Tagesarchiv: August 18, 2008

Die Fabel eines Fabelweltrekordes von Usain Bolt bespricht KLAUSENS

klau|s|ens, ein fabelweltrekord! 9,69 sekunden über 100 meter.

eine fabel, offenbar ohne tier. mehr mit mensch.

es ist ein märchen.

ja, ja, ich glaube nichts.

du gehörst damit endlich einmal zu einer mehrheit.

alle sind sich einig – und keiner kann etwas beweisen. ist das nicht ein herrlicher stoff für einen roman?

sicher, sicher, und usain bolt lässt sich feiern, bekommt aber alpträume, um sich dann eines tages der weltöffentlichkeit zu offenbaren.

das heißt, wir müssen nur warten?

ich glaube schon. der abstand zu den anderen ist so groß und so sensationell, dazu seine haltung des „nicht-richtig-auslaufens“. also: irgendetwas war dabei.

du weißt nicht was?

bin ich doper oder antidoper? aber schau dir doch den abstand von ihm zu den anderen an! das gab es bei 100 meter noch nie.

warum bist du dir so sicher?

ich las: er lief früher nur die 200 meter, weil die 100 meter für seine langen beine nicht das richtige sind.

und?

er hat seine bestzeit über 100 meter mit diesem fabelweltrekord binnen eines jahres um 3,4 sekunden verbessert.

und?

das scheint nach allen kenntnissen und erkenntnissen der trainer und fachleute eigentlich nicht möglich.

siehst du! „eigentlich“!

was meinst du?

wir haben einen fabelweltrekord. und die welt wäre vielleicht besser, wenn wir hin und wieder eine fabel oder ein märchen für voll nehmen würden. („eigentlich!“)

ja, ja, der lauf von usain bolt hat „eigentlich“ schon etwas „voll gelungenes“: das muss ich zugeben. ich werde ihm glauben.

was wirst du ihm glauben?

… dass diese fabel eine fabel ist. auch wenn hier ein mensch beteiligt ist.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com