Tagesarchiv: September 19, 2008

David Foster Wallace (Schriftsteller) und der Tod als Zertifikat

klau|s|ens, bei allem ärger um den sturz der banken … und der kurse – hast du seinen tod vergessen?

seinen freitod und selbstmord und so?

ja, auch den.

david foster wallace, einer der ganz großen. kultautor.

ein mensch voller hirn und seine texte voller mensch.

alles in ihm rief nach bewältigung.

er hatte soviel stoff, dass er selber darin erstickte.

er konnte den stoff der welt nicht bewältigen. also die welt.

er verstand es nicht zu verdrängen.

alles war in ihm, und alles musste raus.

sein hauptwerk kennst du?

welches meinst du?

„infinite jest“.

ja, ja – aber ich habe es nicht gelesen.

du hast es nicht gelesen?

nein, nein, ich gebe es zu.

aber das kann doch nicht sein!

doch, doch, ich habe soviel anderes zu lesen. weltliteratur höchsten ranges.

noch höher als david foster wallace?

ja, ich muss die ellenlange beschreibungen von zertifikaten lesen.

also: zertifikate sind die neue literatur? noch stärker als wallace?

gewiss, gewiss: sie haben den sturz einer welt eingeleitet. selten haben texte, die kaum einer richtig versteht, diese welt so in den freien fall zu stürzen vermocht.

Airbag-Zertifikate
Alpha-Zertifikate
Aktienanleihen
Bonus-Zertifikate
Discount-Zertifikate
Express-Zertifikate
Garantie-Zertifikate
Hedgefunds-Zertifikate
Index/Basket-Zertifikate
Outperformance-Zertifikate
Sprint-Zertifikate
Twin-Win-Zertifikate
Sonstige Zertifikate

schön! großartig! wundervoll!

und das war ja erst eine auflistung der möglichkeiten.

„Ein Zertifikat ist ein Partizipationsschein, der das Recht auf Zahlung eines Geld- oder Abrechnungsbetrages verbrieft. Die Höhe der Zahlung hängt vom Wert eines bestimmten Wertpapiers oder Kapitalmarktinstruments am Fälligkeitstag ab. Mit einem Zertifikat partizipiert der Käufer also an der Wertentwicklung des zugrundeliegenden Basiswerts.

Die Laufzeit von Zertifikaten ist in der Regel mehrjährig, oft auch unbefristet. Während der Laufzeit gibt es keine Zinszahlungen oder sonstige Ausschüttungen.

Der Preis einen Zertifikats verläuft im allgemeinen mit den Bewegungen des Basiswerts parallel, positiv wie negativ.

Zertifikate werden börslich und/oder außerbörslich gehandelt. Der Emittent stellt in der Regel täglich fortlaufende An- und Verkaufskurse. Als Anleger kann man also auch während der Laufzeit jederzeit zu Marktpreisen Zertifikate kaufen und verkaufen.

Bei einem Zertifikat erwirbt der Anleger keinen Anspruch auf das zugrundeliegende Wertpapier. Eine Lieferung der entsprechenden Werte kann damit nicht verlangt werden. Es erfolgt vielmehr bei Rückgabe oder bei Fälligkeit eine Zahlung, die sich nach dem Stand des zugrundeliegenden Basiswerts richtet.

Zertifikate werden steuerlich genauso behandelt wie Aktien. Veräußerungsgewinne innerhalb der 1-jährigen Spekulationsfrist sind damit für den Privatanleger in Deutschland steuerpflichtig.

Risiken: Der Preis eines Zertifikats spiegelt die Kursbewegung des Basiswerts wider. Alle Einflussfaktoren, positive wie negative, die zu Kursveränderungen beim zugrundeliegenden Wertpapier führen, wirken sich daher auch auf den Preis des Zertifikats aus. Es gibt jedoch noch weitere Faktoren, die die Preisentwicklung der Zertifikate mitbeeinflussen können. Dazu gehören Wechselkursschwankungen bei Zertifikaten auf ausländische Wertpapiere, sofern die Auszahlung in Euro vorgesehen ist. Zudem besteht das Risiko der Zahlungsunfähigkeit des Emittenten.“ ZITAT nach http://www.boerse-go.de

herrlich! kaum zu verstehen! also: anspruchsvoll. und dann noch die beschreibung eines einzelnen zertifikats selbst. auf 100 seiten oder 169 seiten oder 145 seiten. das muss noch wundervoller sein.

ich weiß. – verstehst du nun, warum ich david foster wallace sein buch „infinite jest“ noch nicht gelesen habe?!

ja, die welt ist einfach zu voll von möglichkeiten …

… an beschädigungen.

ach so: für wann ist eigentlich dein selbstmord angesetzt? als termingeschäft, meine ich jetzt mal.

zertifiziert?

nein, glorifiziert. also: … als glorifiziertes zertifikat im ewigen termingeschäft klausensischer fonds zum unendlichen witzscherz.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen