Tagesarchiv: Oktober 5, 2008

Zum Urteil im O. J. SIMPSON-Prozess äußert sich zappend KLAUSENS

klau|s|ens, was hast du mit o.j.simpson zu tun?

genau das, was auch du damit zu tun hast. oder andere hier in deutschland.

wie denn?

er ist eine figur, die man aus den medien kennt. umstritten, viel diskutiert, offenbar auch gewalttätig, vielleicht gar ein mörder.

und was war?

es war vorgestern. ich zappte durch meine 33 sender.

du hast nur 33?

ich gestehe, ja, ich bin etwas hinter der zeit.

also, du zapptest.

und auf einmal höre ich „guilty“.

was war das?

das war der prozess … und sie lasen LIVE im fernsehen – ich glaube, es war CNN – das urteil vor, welches die geschworenen in den – es waren, glaube ich, 5 oder 7 oder 10 oder 12 – anklagepunkten fällten.

du warst LIVE dabei?

am fernsehen.

mitten im gericht?

ja, in den USA ist das möglich.

und mehr war nicht?

nein, nein, ich war doch etwas verwirrt. da geht es ja um in leben, ein leben hinter gittern, vielleicht lebenslang.

„Las Vegas (Reuters) – Auf den Tag genau dreizehn Jahre nach seiner Freisprechung in einem spektakulären Mordprozess hat ein US-Gericht den früheren US-Footballstar O.J. Simpson des Raubüberfalls für schuldig befunden.

Der 61-Jährige muss nun mit bis zu lebenslanger Haft rechnen. Zusammen mit mehreren Bekannten drang Simpson nach Angaben der Staatsanwaltschaft im September 2007 in ein Hotelzimmer ein und überfiel zwei Sammler, die mit Fan-Artikeln handelten.

Dem Gerichtsentscheid vom Freitag zufolge machte er sich während der Tat zahlreicher weiterer schwerer Vergehen wie etwa der Entführung schuldig. Simpson wollte nach eigenen Angaben lediglich ihm gestohlene Souvenirs zurückholen. Das Strafmaß soll am 5. Dezember verkündet werden. Unmittelbar nach dem Urteil wurde Simpson abgeführt: Der Richter verfügte, dass Simpson die Zeit bis zur Urteilsverkündung in Haft verbringen muss.

Am 3. Oktober 1995 war Simpson in einem Aufsehen erregenden einjährigen Prozess mangels Beweisen von dem Vorwurf freigesprochen worden, seine Ex-Frau Nicole und deren Freund ermordet zu haben. Zwei Jahre später verurteilte ein Zivilgericht Simpson dennoch dazu, den Hinterbliebenen der Opfer 33,5 Millionen Dollar Schadenersatz zu zahlen.“

und du hast kein LIVE-gedicht geschrieben.

nein, ich war zu überrascht.

wieso?

ich überlegte, ob es nicht ein film war, oder eine DOKU, oder eine aufzeichnung …

aber es war LIVE?

eben – es war mause-elefanten-LIVE.

und?

ich weiß dazu nichts zu sagen. ich sah das starre und erstarrende gesicht von o.j.simpson. und ich sah weinende frauen, zwei glaube ich. es war doch unwirklich.

aber es war LIVE.

angeblich!

wieso angeblich?

… weil ich doch dieser welt sowieso nie traue.

nie?

nein, eigentlich nicht.

wie kamst du auf diesen gedanken?

ich hörte von einem klau|s|ens und einem zweitklausens.

ja, und?

dann hat jemand behauptet, es wäre eine person.

wie schrecklich!

seitdem weiß ich nicht mehr, wem ich was glauben soll!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com