Tagesarchiv: Oktober 7, 2008

Der Dow-Jones-Fall und KLAUSENS

klau|s|ens, gestern ist der dow jones index zwischenzeitlich um 800 punkte gefallen gewesen, der höchste fall-wert jemals an einem tag. und nun?

ich weiß es nicht: bin ich ein banker?

ich dachte, du wolltest nun telefonnummern verkaufen.

stimmt! ich habe gestern meine telefonnummern erstmals öffentlich angeboten. in diesem blog(g). ich sollte ein aktienunternehmen daraus formen.

und du hattest in diesem zusammenhang auf die sicherheit der daten und die ewige vertrauenswürdigkeit der obermann-TELEKOM hingewiesen.

ja, doch: weil bei der TELEKOM alle daten sehr, sehr, sehr … sorgenvoll-sorgsam behandelt werden. – so, und nun denke ich, es könnte zwischen allen diesen dingen eine verbindung geben.

deshalb der kurssturz beim dow jones und allen börsen?

vielleicht, vielleicht.

und dieser fahrradfahrer, dieser schumacher. der deutsche? der bei der tour de france zweimal das zeitfahren gewann und immer so seltsam damals grinste?

ach: der hatte doch CERA genommen, ein EPO-doping neuerer machart.

und jetzt haben sie es doch noch nachgewiesen!

damit ist nachgewiesen, wie komplex verräterisch die welt ist.

inwiefern?

nichts stimmt. nichts ist wahr. man kann niemandem glauben.

ist es so?

hast du nicht die berichte über die kleinaktionäre von lehmann brothers gelesen? oder im fernsehen davon gesehen?

nein, wieso denn?

da sind doch tausende dabei, wo der berater der bank sagte: absolut sicher, hohe rendite, wundervoll!

und dann?

dann haben teilarme rentner und rentnerinnen dieses beratern geglaubt und ihr geld dort angelegt.

in zertifikaten?

zum beispiel.

und nun?

nun sind diese allesamt auf „0“ gesetzt, im ausdruck der depotwerte.

die leute haben also alles verloren?

im moment sieht es danach aus. lehmann brothers ist/sind doch pleite.

man darf niemandem trauen?

nein, niemandem – schon gar nicht den leuten, die dann behaupten, alles sei so sicher, und diese bank würde nie pleite gehen, und niemals würde man woanders so gute rendite haben.

wieso reden die so?

das ist das faszinierende am menschen: er plappert alles überall nach. gesundes halbwissen hier, eine vorstandsanweisung dort: und plötzlich verkauft auch die biederste sparkasse wilde und unsichere papiere, wie die von lehmann. – an kleine leute, die doch sowieso vom finanzmarkt nichts verstehen.

was du alles begriffen hast von der welt!

genau: deshalb traue ich ja meinen eigenen worten schon nicht mehr.

den zahlen denn?

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com