Weiter von der SolarWorld AG berichten – das tut KLAUSENS

klau|s|ens, deine berichte gehen weiter? zur solarworld AG? und zu deren hauptversammlung?

sicher, denn dieser konzern ist doch besonders. er wächst so verdammt schnell, dass man angst bekommt.

aber die macher wohl nicht?

nein, alle scheinen glücklich und zufrieden: der vorstand, der mini-aufsichtsrat, asbeck selbst, die aktionärsvereinigungen – niemand klagt. alles geht voran: umsatz, ebit, mitarbeiter, dependancen, weltverbreitung – der totale wachstumskonzern.

und? ist das nicht schön?

ich denke: nein. wenn es so schnell geht, sind allerlei gefahren da.

was denn?

das betriebsklima der einst kleinen sonnenfamilie verwandelt sich in einen globalkonzern, der schon über 1800 mitarbeiter hatte (zumindest ende 2008) – und mittlerweile aktuell wohl schon fast die zahl 2500 erreicht hat! (und davon offenbar nur rund 20 % frauen – grauslich wenig. eine männer-ingenieursgesellschaft. puh! wie soll das alles gehen?).

das sorgt dich?

es sind so viele groß geworden, um dann klein zu werden: porsche und schaeffler sind aktuelle beispiele. im wachstum entsteht höhenrausch, der zu gigantischen plänen führt, die dann wieder zu gigantischen bankkonstrukten und hochverschuldungen führen, was wiederum zu großen risiken führt, bis dann das schöne kartenhaus wieder zusammenbricht. so sieht die zukunft der gigantomanie meist aus.

aber SOLARWORLD ist doch noch recht klein.

eben! aber wie groß sind sie schon geworden, verglichen mit ihren anfängen. wieviele standorte haben sie schon. und das alles bei einer aktuellen „marktbereinigung“ auf dem photovoltaik-markt. alles das ist doch zu bedenken!

gönnst du ihnen nicht die fabriken in hillsboro, oregon, USA? oder die neue in korea?

was hat das mit „gönnen“ zu tun, wo ich als beobachter aller welt aus der sicht des künstlers und schreibers meine sicht der dinge benenne.

und du warnst jetzt? hier? an dieser stelle? für alle welt? du warnst solarworld?

einer muss es ja tun! jetzt wirken sie noch nett und lieb und voller werte. das ist schon süß, wie der aufsichtsratsvorsitzende den professor lutter einführte, als ersten redner, nach dem vorstand, auf der hauptversammlung. wie ein guest-star, der die deckelung auf ein 20-faches gehalt vom durchschnittsgehalt (derzeit circa 54000 EURO) der mitarbeiter für die obermanager vorschlug. das alles wirkte wie in einer glaubensgemeinde der wohlanständigen.

und nun?

nun muss man das begrüßen, weil es als haltung noch einzigartig scheint, diese selbstbeschränkung der gier (obwohl asbeck selber ja 25 % der aktien an seinem unternehmen hat … und durch dividenden ja extra verdient). zugleich muss man warnen, wie schnell solche kulturen der glaubwürdigkeit durch das rasante wachstum zerstört werden. die hauptversammlung selbst soll um die 1000 besucher gehabt haben, eine neue rekordzahlen für solarworld. aber was bringen die rekorde, wenn alles genau dadurch kaputtgeht???!!!

was geht denn kaputt?

noch wirken sie alle nett und lieb und ehrlich besorgt, diese menschen vom vorstand und aufsichstrat. und 4 mann vorstand und 3 mann aufsichtsrat ist ja eine zurechtgeschneiderte mini-AG. wirklich süß! aber das alles wächst so rasant, dass nichts und niemand damit mithalten kann. keine firmenkultur nichts.

nein?

nein – dazu die interkulturellen probleme, mit ländern wie USA und korea und spanien … und wo die alle sind. das ist alles sehr sehr komplex. und von der besonderen gefahr einer „männergesellschaft“ hatte ich auch schon geredet. wer möchte da auf lange sicht arbeiten? 80 % männer? da kann man doch direkt zur bundeswehr gehen!

aber ingenieure sind nun mal in der masse männer – und die photovoltaik hat davon offenbar viel nötig!

ich kann nicht mehr tun, als beobachten … und warnend mahnen, um dann mahnend zu warnen. mehr kann ich nicht tun!

doch, doch: du schreibst doch auch deine live-gedichte: http://www.klausens.com/aktionaersgedich…

ja, ja, und das seriello: http://www.klausens.com/seriello-frank-h…

na also! dann wird ja doch noch etwas geschaffen, für die nachwelt zumindest. auch wenn die SOLARWORLD an ihrem wachstum noch zugrunde gehen sollte.

rom war ja auch mal ein weltreich. und die ägyptische sonnenschöpfungsgöttin NUT ist lange im pyramidenstaub versunken.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s