klau|s|ens schreibt erneut herbstgedicht – www.klausens.com

klau|s|ens, ist es wieder so weit?

ja, es ist: heute beginnt der herbst, und das bedeutet …

herbst. mit pflaumen und tomaten.

also: mit allen folgen und konsequenzen.

ich folgere: du schreibst wieder mal ein gedicht.

ja, das bleibt kaum aus, zweitklausens.

dann mach schön – dann habe ich das hinter mir.

also:

ERNEUTES HERBSTGEDICHT

Es fällt das Blatte hinne
Zum Fuß genau vom Baum.

Da sprach so kühl der Baum:
Man glaubt es kaum (ich sinne),

Dass du schon hier zu Boden liegst
Und nimmer trotzend durch die Lüfte fliegst,

Wo du ansonsten dumpf nur hingst,
Bis du verloren diese Sturmbö fingst.

Copyright Klau|s|ens in allen Schreibweisen und Schraibwaisen, u.a. als Klau(s)ens oder KlauBLATTsBLATTens oder KlauHERBSTsHERBSTens, am Dienstag, 22.9.2009, geschrieben in Königswinter-Niederdollendorf und Oberdollendorf

http://www.klausens.com/herbstgedicht.htm

klausens-fotomontage-pflaumen-und-tomaten-zum-herbst-21-9-2009

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s