Tagesarchiv: Februar 1, 2010

Zu Spuren im Schnee äußert sich KLAUSENS

klau|s|ens, es wird viel geklagt, über den vielen schnee.

ich weiß.

du klagst nicht?

bisweilen.

was heißt das?

mal klage ich, mal klage ich nicht.

warum klagst du mal nicht?

weil alles ja auch schöne seiten hat.

du meinst das weiße, die ruhe, das gedämpfte, das helle vom schnee.

auch das, auch das.

und was noch?

ich kann endlich fußspuren zaubern.

deine eigenen fußspuren?

ja, dann drücke ich die sohlen in den frischen schnee und freue mich über meine eigene fußspur. also die abdrücke.

du weißt, dass das etwas verbrecherisches hat.

die fußspuren?

die auch – aber wie du diesen herrlichen weißen schnee in seiner oberfläche zerstörst, um dann diese dreckigen sohlenabdrücke hineinzupressen.

das ist verbrecherisch?

und noch mehr: es hat auch etwas sadistisches.

wirklich?

ich glaube, dass bösartige menschen sich u.a. dadurch zu erkennen geben, dass sie in den herrlich jungfräulichen schnee ihre fiesen, dreckigen sohlenabdrücke hineinmachen.

oh, das habe ich nicht gewollt.

du hast es aber getan – und jetzt sage ich dir, warum ich den schnee so mag.

warum denn?

weil sich alle bösen menschen über ihre wollentlich in den schnee gedrückten fußspuren verraten … ohne es zu merken. (ich rufe besser schon mal die polizei an!)

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen