Tagesarchiv: Oktober 6, 2010

Immer wieder Gabionen sieht KLAUSENS

klau|s|ens, die fotos, die du gestern gebloggt hast, sehe ich heute nochmals.

ja, zweitklausens: das stimmt. wir maßen uns immer wieder dinge an. aber es hat alles seinen grund.

welchen?

diese steinkästen im draht oder körbe von steimdraht oder drahtkorbsteine oder steinkorbunsdrähte sieht man jeden tag öfter und öfter. sie sind inflationär. ähnlich wie die kreisverkehre.

eines tages ist etwas da. und plötzlich haben es alle. ach so.

eben: und wir nahmen sie gestern zur illustration des todes, wegen der kühlen gräue, die in allem lag. heute nehmen wir diese bilder um auf diese dinger hinzuweisen. GABIONEN !!!! es gibt sie millionenfach.

wieder mal neues in der ewig neuen zeit des sich ewig erneuernden.
moden. eben. ich las auf einer homepage (www.hausbau-tipps.info) folgendes:

„Unter Gabionen (von ital. gabbia, Korb) versteht man befüllte Stahl- und Draht Gitterkörbe, Drahtschotter- oder Trockenmauerkörbe. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Italien ursprünglich zur Abstützung von Uferböschungen verwendet, sind die heute üblichen quader- oder würfelförmigen Gabionen spezialverzinkte Drahtgitterkörbe in allen Größen, die man anschließend mit Steinen füllt.

Gabionen bestehen aus gedrilltem Draht oder punktgeschweißten Drahtgittern mit Spezialbeschichtung aus Zink und Aluminium. Einzelne Elemente wie Boden- und Seitenteile, Deckel und Zwischenwände fügt man per Spiralverschluss aneinander und stapelt sie bis zur dreifachen Mauerstärke.“

dann wissen wir doch wieder mal bescheid.

das wollte ich sagen: alle welt redet wegen der buchmesse von e-books / ebooks. wer aber redet von gabionen?

wir!

vielleicht müsste man dazu dringend mal ein buch machen.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com