Monatsarchiv: Februar 2011

Über das Springer-BILD-Verteidigungsministerium des Herrn Karl-Theodor zu Guttenberg wundert sich KLAUSENS kaum noch

klau|s|ens, es wird ja immer schlimmer.

das kannst du laut sagen und rufen und schreien und weinen!

jeden tag neuer stoff!

wir wissen doch um die enge und nähe zwischen zu guttenberg und BILD und springer. wir wissen es doch!

aber gestern ging es im parlament darum, dass zu guttenberg eine pro-bundeswehr-kampagne wohl vornehmlich in springerblättern starten will.

### Das Haus von Minister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) teilte am Donnerstag in Berlin mit, dass die Aktion von März bis Dezember in Fernsehen, Radio, Print- und Onlinemedien laufen soll. So will die Bundeswehr Freiwillige für den Dienst in der Truppe werben, um die Lücken zu schließen, die durch das Ende der Wehrpflicht zu erwarten sind. Die Kampagne soll in drei Phasen ablaufen und unterschiedliche Schwerpunkte haben, sagte ein Ministeriumssprecher. In der ersten Phase, die in Bayern zum Teil schon angelaufen sei, werde in überregionalen Fernseh- und Radiospots die Bundeswehr als Arbeitgeber vorgestellt. Das Motto: „Bundeswehrreform, Deine Chance.“

Die zweite Phase beginnt im April. Dann will das Ministerium speziell über die Laufbahn von Mannschaftsdienstgraden informieren. Ziel ist es, freiwillige Wehrdienstleistende und Zeitsoldaten für den Dienstantritt am 1. Juli gewinnen zu können. Schwerpunktmedien seien hier im Print- und Onlinebereich.

Dabei würden auf Empfehlung einer Agentur vor allem „Bild“, „Bild am Sonntag“ und „Bild.de“ als Werbemedien genutzt, heißt es. Diese Medien seien für die Zielgruppe geeignet und hätten überregionale Verbreitung, begründete der Sprecher. Darüber hinaus würden aber auch in weiteren Print- und Onlinemedien Anzeigen geschaltet. ###

das schrieb z.B. SPIEGEL.de am 24.2.2011, also gestern. die SPD war deswegen ja gestern sehr böse im parlament.

ja, die gute alte SPD. plötzlich kennt sie wieder werte. das kann man auch schwer glauben  … also: eine hand wäscht die andere. das gilt immer und ewig.

ich bitte dich: hier geht es um die bundesrepublik deutschland und ein ministerium!

und jetzt bedankt sich karl-theodor für alles das gute, was man ihm publizistisch tat.

wie kann das alles zugelassen werden?

in einer sich verludernden republik wird alles zugelassen. es schrieb ja auch jene prinzessin von bayern (anna von bayern) seine biographie (eine biographie, die andere kommt ja montag von zwei FAZ-autoren), und diese arbeitet bei der BILD AM SONNTAG, auch BamS geheißen.

dann ist alles mit allem verseucht und verzahnt?

das nennt man netzwerken. das ist beim eschfonds aus troisdorf und den kölner messehallen auch so. außerdem hatten wir uns mal mit der verbindung von mercedes und nationalmannschaft befasst. alles ist ein einziger zirkel. wirtschaft und geld und staat fließen zusammen. warum sollte herr zu guttenberg nicht weiße oberhemden tragen? wo auf dem kragen jeweils das BILD-logo erscheint? wer möchte so etwas nicht für möglich halten? wenn die leute so durch das aktuelle sportstudio im öffentlich-rechtlichen fernsehen laufen dürfen? warum nicht minister mit logo der BILD am hemdkragen?!

wirklich?

ich schließe nichts mehr aus: man hilft sich gegenseitig, wechselt von der politik in die wirtschaft, wird da berater, dort vorstand, hier aufsichtsrat. hin und zurück, vor und nach hinten: alles ist netzwerk und interessensgeflecht.

geht es denn nun nicht ein bisschen zu weit?

ein bisschen? ich bitte dich: es ist unglaublich!

wie kann das alles zugelassen werden?

man schaut auf die diktatoren der welt und sagt sich: immerhin wird man in deutschland nicht so schnell gefoltert. immerhin haben wir einen halbwegs funktionierenden rechtsstaat. so redet man sich das schön, was auch unschön ist.

von den prozessen wollen wir gar nicht reden. wer da alles sich vor gericht schon „freigekauft“ hat, durch geld, durch absprachen.

es ist eben alles ein geflecht von herrschaft und helfender hand. deshalb wird zu guttenberg auch verteidigt. er symbolisiert die kleinen verbrechen von vielen „ehrbaren“ leuten in „ehrbaren“ positionen, die eigentlich viel dreck am stecken haben. das schlechte gewissen wird nun in solidarität zu zu guttenberg umgemodelt.

aber diese ankündigung des ministeriums zur BILD und zu den anzeigen dort ist doch wirklich unglaublich.

die ganze sache zu guttenberg ist so wahnwitzig. ich habe gestern mit einer gelernten juristin und ehemaligen schöffin als handelsrichterin telefoniert.

und?

auch diese verteidigte herrn zu guttenberg. eine richterin (ehrenhalber)! man kann diesen staat kaum noch begreifen! alle richtlinien und grundsätze werden über den haufen geworfen. mehr und mehr. italien lacht über uns … und wir nicht mehr über berlusconi. alles ist verseucht.

aber klau|s|ens, dann kann die BILD-zeitung doch vielleicht auch bei uns, für uns, mit uns …

spinnst du jetzt völlig?!

aber die alice schwarzer und dieser koch namens horst lichter und günter netzer und wie sie alle heißen, sie alle arbeiten doch auch ganz eng mit der bild zusammen. sie werben für die! (und das alles nach X büchern von günter wallraff.)

du meinst, wir sollten jetzt auch?

… wenn es doch alle tun! für moral und anstand kann man sich nichts kaufen. aber prinzipienlosigkeit kommt in deutschland sehr gut an … und macht sich bezahlt. komm, wir werben für die BILD!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Empört über die „ach so exzellente“ Universität Bayreuth im Fall zu Guttenberg ist KLAUSENS

klau|s|ens, du bist ja nie zufrieden!

wieso?

jetzt musste er doch den doktortitel abgeben, gestern haben sie es gesagt. in bayreuth. dann sei doch froh!

ich empöre mich über die unversität bayreuth.

aber die haben es doch getan!

genau das ist es: sie haben es absichtlich ganz schnell getan.

absichtlich?

sicher: zu guttenberg möchte „frieden im karton“ … und diese universität auch.

aber weshalb?

weil sie ihm den titel „summa cum laude“ vergeben haben. da will man wissen, was und wieso. und: wie konnte das bei so einem plagiat passieren?

willst du noch mehr wissen?

ich will wissen, ob der vorsatz der täuschung und fälschung vorlag, bei herr zu guttenberg. der VORSATZ!

und?

die universität untersucht es in dieser kommission jetzt nicht mehr.

in dieser?

das ist die kommission, die man als promotionskommission der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen fakultät bezeichnet.

ach: sie sind nun durch?

ganz offensichtlich. so folgt einem skandal der nächste.

sie nehmen also die arbeit nicht auseinander, die von zu guttenberg?

in diesem gremium nicht. das thema soll verschwinden, das versagen der uni auch. (und der herr doktorvater ist aktuell „im ausland“ … und zudem ein alter mann, hört man. was ist das für eine uni?! ich habe eine erste pressekonferenz der uni vorgestern noch LIVE am fernseher erlebt. es war kaum zu glauben, in welcher art dort gesprochen wurde. man sagte immer, man werde lange und intensiv und genau alles prüfen. das könne tage dauern. ha!ha! und nun?)

du bist wütend?

ich werde jeden tag wütender. das netzwerk der unehrlichkeit und der schwüre im unrecht … beides wird immer schlimmer. die verlautbarungen bestimmter führender personen werden immer widerlicher. deutschland ist verrottet. hans-jochen vogel soll reden! der versuchte, der idee eines ehrbegriffes und anstandbegriffes wenigstens noch halbwegs gerecht zu werden. aber viele politiker jetzt ???)

du verzweifelst an diesem staat?

ich verzweifele an immer mehr „staatsführern“ und „-innen“ … und wenn wir jetzt die uni bayreuth hinzunehmen, dann auch an der „ehrbaren wissenschaft“.

sie klären nicht richtig auf?

offenbar nein. sie stehen in engem schulterschluss mit der CSU in bayern. und so wäscht eine hand die andere.

was nun?

die studenten deutschlands müssten schreien. und die professoren. auch alle wissenschaftlichen assistenten. und die in bayreuth müssten sich wehren. der AStA müsste aktiv werden. sie könnten die uni besetzen. sonstwas. – so aber geht es nicht!

was hat er denn gesagt, der präsident? der herr professor doktor rüdiger bormann?

hier: lies die erklärung.

### Die Promotionskommission der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth hat gestern und heute getagt und beschlossen, den an Herrn Freiherr zu Guttenberg verliehenen Doktorgrad zurückzunehmen. In der Promotionsordnung der rechts- und wirtschafswissenschaftlichen Fakultät heißt es ausdrücklich: „Die benutzte Literatur und sonstige Hilfsquellen sind vollständig anzugeben. Nahezu wörtlich dem Schrifttum entnommene Stellen sind kenntlich zu machen.“

Die Kommission, darauf weisen die Mitglieder einstimmig hin, hat sich davon überzeugt, dass Herr Freiherr zu Guttenberg gegen diese wissenschaftlichen Pflichten in erheblichem Umfang verstoßen hat. Dies hat er auch selbst eingeräumt.

Die wörtliche oder sinngemäßge Übernahme von Textstellen ohne hinreichende Kennzeichnung verstößt nach der Rechtsprechung gegen die Grundsätze wissenschaftlichen Arbeitens und schließt die Annahme einer Arbeit als Dissertation im Regelfall aus. Stellen sich solche Mängel – wie im vorliegenden Fall – erst nachträglich heraus, kann der Doktorgrad auf der Grundlage des Artikels 48 Verwaltungsverfahrensgesetz zurückgenommen werden.

Die Frage eines möglichen Täuschungsvorsatzes konnte die Kommission letztlich dahinstehen lassen. Für die Kommission war entscheidend, dass unabdingbare wissenschaftliche Standards objektiv nicht eingehalten worden sind. Im Fall ihrer Verletzung ermächtigt Artikel 48 Verwaltungsverfahrensgesetz zur Rücknahme des Doktorgrades, ohne dass ein Täuschungsvorsatz nachgewiesen werden muss.

Das Verfahren der Promotionskommission der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, die ausschließlich über die promotionsrechtlichen Konsequenzen zu entscheiden hatte, ist damit beendet. Die weitere Arbeit der Universitätskommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“ bleibt hiervon unberüht. Sie befasst sich mit Fragen wissenschaftlichen Fehlverhaltens, die sich aus dem Fall Guttenberg ergeben, und einer Weiterentwicklung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis. ###

(von KLAUSENS der süddeutschen zeitung entnommen, weil es auf der presse(erklärungs)seite der universität bayreuth jenen text nicht gab!!!)

diese andere kommission redet und untersucht also dann sehr allgemein?

das ist die idee: der konkrete fall zu guttenberg wird wohl niedergelegt, besonders die genaue prüfung seines verwerflichen tuns. wir sollen nicht erfahren, was und wie abgeschrieben wurde … und wie man es zu bewerten hat. täuschung und betrug ist/sind ja mehr als „ein paar fehler“, wie BILD und CSU-/CDU-größen immer papageienartig plappern. auch mehr als „gravierende fehler“, wie andere stimmen zugestehen.

an wen kann man sich protestierend wenden?

hier kommt jetzt gleich die adresse. (siehe unten.) ich denke, dass die affaire zu guttenberg lange nicht ausgestanden ist. sie berührt das fundament unserer gesellschaft. und die ganze kumpanei, die hier von „ein paar fehlern“ spricht, z. b gestern in der parlamentsdebatte, und auch die bundeskanzlerin mit ihr ihrer zwei-moral-berlusconi-technik … sie alle gehören korrigiert. so etwas darf nicht durchgehen, sonst können wir die „bundesrepublik deutschland“ (BRD) in eine „berlusconigleiche-zerrüttung deutschland“ (BZD) umbenennen.

würdest du in bayreuth studieren?

im moment würde ich jedem davon abraten. jedem. wir wollen vollkommene aufklärung, gerade auch über das ausmaß von täusch und betrug in jener doktorarbeit. und über die schuld oder unterlassung der uni samt der doktorväter und -mütter.

wenn man mit wut straßen pflastern könnte, …

… wären dennoch alle zu-guttenberg-betonköpfe teil einer autobahn. übrigens: die uni macht mit bei der EXZELLENZINIATIVE und ist im ELITENETZWERK BAYERN.

toll. dann wissen wir ja, was „exzellent“ in deutschland meint. (wie das alles der reputation unseres landes schadet! unbegreiflich!)

hier noch die adresse des präsidenten der universität von bayreuth:

Professor Dr. Rüdiger Bormann,
Zentrale Universitätsverwaltung, E-Mail: praesident [ÄTT] uni-bayreuth.de

Postanschrift der Universität:

Universität Bayreuth
95440 Bayreuth
Germany 

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Das Parlament um und mit zu Guttenberg reden hört KLAUSENS

siehe: sie reden gerade LIVE mit ihm, diesem zu guttenberg, im parlament. ich aber gucke den neuesten stand der grafiken im guttenplag-wiki. wir wissen zu viel.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Auch das Wahlergebnis der kleineren Parteien in Hamburg (unter fünf Prozent) bringt KLAUSENS

klau|s|ens, es sind wahlen, aber man sieht nur 5 oder 6 klötzchen oder balken. von den wahlergebnissen. wie gestern in hamburg.

so machen sie die demokratie auch kaputt.

wie?

sie nehmen die kleinen parteien nicht oder nicht angemessen wahr.

und du?

ich denke, wir haben ein anrecht darauf, zu erfahren, wie viel die kleineren parteien bekamen.

sie waren immer geführt als „andere“ oder so.

stimmt, das war die sechste säule: da wurde alles in einen topf getan, kam aber über 5 prozent, aber man zeigt es uns nicht. über 5 prozent, aber wir wissen nicht, was sich darin verbirgt! demokratie?

sie beschädigen die demokratie, indem sie die rechte der minderheiten diesen nur unzureichend gewähren.

genau das, genau das. die minderheiten werden nicht einmal im ergebnis dargestellt. unbegreiflich!

und was denkst du?

ich denke, es sollte gesetztlich verpflichtend werden, auch die kleineren parteien in diesen „balkenspielen“ aufzuführen. zumindest die, die mehr als 1 % bekamen. aber am liebsten wäre es mir, wenn alle parteien, die teilnehmen, ihre ergebnisse in den fernsehbalken auch ausgewiesen bekommen.

was bekamen die denn?

ich habe mir gerade die ergebnisse aus hamburg im netz besorgt, die natürlich vorläufig sind: „20. Februar 2011/bis20“
Bürgerschaftswahl am 20. Februar 2011
Künftig fünf Parteien in der Hamburgischen Bürgerschaft
Landeswahlleiter Willi Beiß gibt bekannt: Nach der heutigen vereinfachten Stimmenauszählung durch die Wahlvorstände ergeben sich folgende vorläufige Stimmenanteile und Sitze der Parteien in der neuen Bürgerschaft:
Partei Stimmenanteil in % Sitze
CDU 21,9 28
SPD 48,3 62
GRÜNE/GAL 11,2 14
DIE LINKE 6,4 8
FDP 6,6 9
Keine Mandate würden demnach erhalten
PIRATEN 2,1
NPD 0,9
Die PARTEI 0,7
FREIE WÄHLER 0,7
ÖDP 0,3
RENTNER 0,5
BIG Hamburg 0,1
Bü-Mi 0,2
Gesamt: 5,5

Rückfragen:
Behörde für Inneres und Sport, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ralf Kunz & Frank Reschreiter, Tel. 040 – 42839-2678/2673,
E-Mail: pressestelle[ÄTT]bis.hamburg.de; Internet: http://www.hamburg.de/innenbehoerde/
sowie
Landeswahlamt: Asmus Rösler, Tel. 040 – 42839-1732

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com


Den Betrugsfall zu Guttenberg und dessen Fürsprecher findet KLAUSENS immer unerträglicher

klau|s|ens, es wird ja immer schlimmer.

gewiss, gewiss, berlusconi grüßt.

dieser mann ist absolut untragbar! berlusconi und zu guttenberg. beide!

das schöne aber ist, wer ihn verteidigt. sie sprechen immer von „fehlern“, die er doch zugegeben habe, und das sei doch wunderbar und prima.

wer sprach so?

die tochter von strauß, am sonntag. bei „anne will“.

und weiter?

gestern sprach verharmlosend ex-minister und CSU-kumpan michael glos im ZDF. sie alle spielen die „paar fehler“ herunter, die für mich ein riesiger betrug sind. das ist eine frage nach staatsanwaltschaftlichen ermittlungen. leute, die doktortitel im ausland betrügerisch aufkaufen, landen ja auch vor gericht.

gewiss, gewiss. wie kann man so etwas verteidigen? 60 bis 70 % sind plagiat, nicht ausgewiesen. das hat weder mit wissenschaft noch mit den resten von ehrlichkeit etwas zu tun. das wort „anstand“ sollte sowieso aus dem DUDEN gestrichen werden.

und nun geht dieser mann gestern in kelkheim hin und spielt den demütigen büßer, der seinen titel ab sofort für immer abgibt und „niederlegt“.

das ist wie ein bankräuber – als vergleich.

was macht der bankräuber?

er stiehlt 500.000 euro. als idee.

ein verbrechen wäre das. ein raub.

gewiss. dann fliegt die tat auf, der bankräuber fliegt auf … und der mann sagt: na gut, ich gebe alle 500.000 euro zurück. die idee ist: so! was bin ich doch toll reumütig! und: jetzt habe ich ja nichts böses begangen. straffrei bleibe ich auch!

geniale logik.

so kommt mir der fall zu guttenberg vor. der will als fälscher höchsten ranges und als jahrelanger lügner um diese fälschungen minister bleiben. frau merkel will das sogar auch! wo sind wir denn?

alle „anständigen“ finden es nun kaum unanständig, eine doktorarbeit in so weiten teilen zu plagiieren. man kann sich an den kopf fassen!

immerhin hat die F.A.Z. den mann mehr als scharf angegriffen. immerhin.

die F.A.Z. ist ja auch leibblatt derer vom blauen blut. diese barone und gräfinnen tragen doch auch immer alte ehrbegriffe vor sich hin. da musste die F.A.Z. mal ein machtwort gegen zu guttenberg sprechen. sonst ist ihr selbstverständnis vollkommen über den haufen.

es sind immer nur masken.

gewiss, alles sind masken. politik ist voll davon. dass sich aber führende politiker samt der frau merkel sogar von den masken des anstandes verabschieden und eine zu 60 bis 70 % gefälschte oder plagiierte (deshalb auch dreist gefälschte) doktorarbeit nicht mehr als hindernis für „ehrbarkeit“ und ministersein betrachten – das schlägt allen fässern den boden aus. man tut gar nicht mehr, als sei man „ehrlich“, sondern man verharmlost offensiv das unehrliche und das betrügerische.

man sah gestern zu guttenberg in kelkheim.

ein schauspiel eigener dynamik. gründgens, der mephisto-schauspieler von einst, hätte sich gefreut.

und was war noch?

dieser zu guttenberg machte, was ich immer schon befürchtete: er bringt die toten soldaten von afghanistan ins spiel. er vergleicht sein schlechttun mit den toden von 3 menschen – und beklagt sich dann über die deutsche presse. und die medien. die hätten mehr über ihn berichtet als über diese 3 toten. wo sei denn da die verhältnismäßigkeit?

er benutzt also die toten? wie fies!

genau das hat er gestern in kelkheim getan. dieser mann ist unglaublich.

erst war es nichts, dann gab es „wenige fehler“, zudem gab es die „böse hetze“ der medien, dann gab es mehr fehler, der mann ließ seinen doktortitel pausieren, gestern gab er ihn ab.

allein dieser vorgang der „aufklärung“ ist schon ein eigener skandal, das hat gestern sigmar gabriel sehr genau beschrieben. eine lügenhafte aussage wird dann von der nächsten abgelöst: so fungiert herr zu guttenberg.

und zeitgleich?

zeitgleich zu guttenberg in kelkheim, also der nachausstrahlung im heute-journal, da sehe ich auf der ARD diese aufzeichnung des „ordens wider den tierischen ernst“. da sprach sein bruder, weil er selber (karl-theodor) nicht hatte kommen wollen.

was ergab das?

es ergab ein noch bizarreres spiel der masken und rollen. diese welt ist ein irrsinn. aachen kam mir wie ein surreales etwas vor, und kelkheim wie ein surreales nichts. aber beides konnte man zappend zugleich auf dem bildschirm bewundern. es ist alles auf dieser welt alles „wider den ernst“, tierisch und menschlich.

und nun?

nun? nun haben die „ideenwelten“ von berlusconi in deutschland großen einzug gehalten. es wird ja täglich schlimmer. verluderung und entsittung. alle werte sind futsch! zu guttenberg sollte strafrechtlich belangt werdern … und alle, die, die sein tun „verniedlichen“, z.b. frau strauß alias hohlmeier, herr glos, frau merkel. alle.

ich finde, wenn man betrug und ministeramt gedanklich trennen kann, wie es der neue „schachzug“ der kanzlerin ist, dann sollte man in zukunft auch mörder und mord trennen.

idee?

der, der da gemordet hat, den lassen wir jetzt mal beiseite. der mörder hat ja auch als hausmeister gearbeitet. und dazu wurde er auch ohne mord eingestellt. deshalb sollte der hausmeister auch nach dem mord noch weiterarbeiten dürfen.

du hättest jurist werden sollen, freiherr von zweitklausemann!

oder kanzler. — noch ein gedanke: die uni bayreuth scheint ja auch ein seltsamer verein zu sein. die steckt mit im schlammassel, zuvorderst der „doktorvater“, der „summa cum laude“ für eine solche fälschungsarbeit vergab. man weiß ja, dass bayreuth und die CSU-regierung in münchen traditionell sehr eng …

hör auf! bitte: hör auf!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Auf das Doktoren-Scan aller Machtinhaber nach der „Sache zu Guttenberg“ hofft weiterhin KLAUSENS

klau|s|ens, alle doktoren sollen nun geprüft werden.

ich denke, alle doktoren, die eine wichtige position haben, zum beispiel in der politik und in der wirtschaft.

die willst alle deren texte einscannen, sofern sie dies noch nicht sind, und dann mit den entwickelten plagiats-softwares überprüfen lassen?

ja, das will ich. ich will das „wiki guttenplag“ für alle haben. „wiki politicus wirtschaftsiensis anständigia“.

an wen dachtest du zuerst?

an dr. helmut kohl.

wieso?

einfach so, spontan. kohl war der inbegriff eines bestimmten (eiskalt-machorientierten) politikstils … und da würde mich schon interessieren, ob …

ist der herr ackermann doktor?

der von der DEUTSCHEN BANK?

ja, der.

josef ackermann ist doktor, gewiss.

siehst du. dann haben wir doch einen zweiten namen zum checken.

die namen der doktoren sind unendlich. aber sie müssen nicht alle plagiiert haben.

nein, gewiss, aber vielleicht ein paar von denen.

und falls nicht?

dann könnte es immer noch sein, dass sie sich leute eingekauft haben, die für sie die arbeit schreiben (verdeckt, anonym, unerkannt), während sie selber universell ihre karriere betrieben. ghost-writer eben!

was ist daran so schlimm?

du hast recht: cleverness ist ja auch eine gabe. aber es gibt eine grenze, wo die bewunderte cleverness in betrug und inhumanität abrutscht.

wer bestimmt diese grenze?

wir alle, natürlich auch wir beide.

und was meinst zu der zahl der nicht ausgewiesenen zitate bei zu guttenberg?

wäre es eines, wären es zwei oder gar drei: ich würde sagen: „nun ja, das kann passieren, wenn man unter stress noch seine doktorarbeit zur abgabe fertig machen muss.“

aber?

die zahl der fälschungen bzw. der nicht-zitierungen ist so groß, dass man vom stuhle fallen sollte. hier ist jede „wissenschaftlichkeit“ verlassen.

aber das ganze wurde mit „summa cum laude“ belohnt.

eben: man darf nichts und niemandem glauben. alles ist lug und betrug … und sehr viele kommen damit wunderbar durch.

gestern bekam herr zu guttenberg den orden „wider den tierischen ernst“.

das ist nicht dein ernst!

doch, aber er hatte schon vor wochen abgesagt und seinen bruder geschickt. (ausstrahlung ist am montag abend als konserve.)

das war klug. nicht zu kommen.

ja, vor wochen schon, noch vor der plagiats-affaire lief das ab. (aber die vergabe in aachen ist ja auch eine lachnummer anderer art. auch da ist die liste der preisträger das ergebnis von kungelei und schwarzer politik. man müsste eigentlich aachen wegen dieser veranstaltung die stadtrechte entziehen.)

die dinge sind alle seltsam.

gewiss: in afghanistan starb der dritte soldat, und nun fragt man sich, wie zu guttenberg die trauerfeiern in seinem sinne „nutzen“ wird. mit den toten und einem feierlichen bekenntnis zu den soldaten könnte er ja wieder von seinem fehlverhalten ablenken. schreckliche vorstellung: instrumentalisierung von toten. aber sie findet ja dauernd statt.

gewiss, du hast immer so recht, klau|s|ens.

nun aber kommen noch vorwürfe an zu guttenberg, er hätte die (wissenschaftlichen) dienste des bundestages für seine zwecke genutzt. wie findest du das?

ja, für die buchrecherchen für seine doktorarbeit, gewiss, er ist ja „clever“, der mann.

und wir suchen noch weitere doktoren, deren doktorarbeiten man überprüfen sollte.

ja, man müsste in zukunft von jedem minister und von jedem abgeordneten und von jedem vorstandschef vor inanspruchnahme seiner position eine „plagiatsüberprüfung“ der doktorarbeit einfordern. ich las in cicero, märz 2005 (seite? angabe? quelle? hey!):

„601 Bundestagsabgeordnete gibt es derzeit, davon schmücken sich 98 mit einem Doktortitel. Wäre er ein ausschlaggebendes Wahlkriterium, würde die FDP die nächste Bundestagswahl haushoch gewinnen. Denn sie kann auf stolze 30 Prozent Doctores unter ihren Fraktionsmitgliedern verweisen. Bündnis 90/Die Grünen hingegen kommen – wer hätte das gedacht? – gerade einmal auf elf Prozent. Die Unions-Fraktion landet mit 17 Prozent auf Platz zwei, die SPD-Fraktion erreicht 15 Prozent.“

ja, die doktoren-prüf-alle-idee hat etwas für sich. – wie findet du eigentlich, dass dr. zu guttenberg derzeit seinen doktortitel ruhen lässt?

das ist wieder ein beitrag für „wider den tierischen ernst“, um im nachhinein nachzuweisen, dass er den titel des lustigkeitsobersten eventuell doch verdient haben könnte.

ich habe mich übrigens entschlossen, den titel „zweitklausens“ nur für diesen blog(g)-eintrag ruhen zu lassen, zweitklausens.

ein dramatischer vorgang, klau|s|ens, den die BILD morgen als aufmacher nehmen wird.

und was lässt du ruhen?

die toten. aber auch nicht alle.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com