Tagesarchiv: März 13, 2011

Erschüttert sieht KLAUSENS dem Gau-Gau-Geschehen in Japan-Fukushima zu

klau|s|ens, es wird immer schlimmer.

… derselbe effekt wie damals in new york, 9/11.

was war der effekt?

man dachte, es kann nicht sein. überall liefen diese fernsehbilder … und immer wieder dachte man: was für ein spielfilm soll das sein?

und nun?

nun haben wir wieder diese horrorbilder, aber seit new york wissen wir: die sind offenbar wahr! irgendwie wahr. wer immer die informationen lenkt und steuert und unterdrückt und zurückhält: etwas ist offenbar wahr.

was denn? was ist wahr?

wir haben den grausamen 3-klang von a) erdbeben b) tsunami c) atomkatastrophe.

und noch?

diese atomkatastrophe schreitet weiter voran und voran. für zwei reaktoren, eventuell für mehr noch wird die kernschmelze nicht ausgeschlossen. wir wissen also: diese findet statt … nur: keiner kann in die reaktoren hineinschauen. aber man weiß es ja, wegen der temperaturen und wegen dieses drucks. wir warten nun auf die möglichkeit der explosion und damit des supergaus. und wir hoffen auf das gegenteil. dass die kernschmelze irgendwie zuende geht, ohne dass etwas in die luft geht. (bis jetzt ist ja angeblich „nur“ die hülle hochgegangen und der kernbehälter „noch nicht“.)

und diese katastrophe droht dauernd schlimmer und schlimmer zu werden.

wenn man im umkreis von 20 km evakuiert, dann hat man ja eine ahnung von dem ausmaß der katastrophe! das sind ja diese schritte: 1 km, 2 km, 3 km, 10 km, 20 km. (in tschernobyl ist ja die todeszone heutzutage 30 km: aber sind alles nur festlegungen von menschen, wahrscheinlich müsste man auf 100 km ausweiten, aber das geht überhaupt nicht.)

und nun?

wir zählen die opfer, und zuerst einmal die von erdbeben und tsunami … und da haben wir ja auch den uns schon bekannten effekt, seit indonesien und haiti … die zahlen steigen tag für tag an, die opferzahlen. es fängt klein an, und dann wird es mehr und mehr und mehr.

was tun wir?

wir starren hin. wir machen das fernsehen an und wieder aus. wir glauben nicht, was wir sehen, und wissen dennoch, dass wir es glauben müssen. und wir schreiben:

GAUGAU (AKW-Umlandgedicht)

Wenn Hunde nun
Ganz anders bellen
Dann künden sie
Uns siedend von den
Weihen des Atoms
Und all solcher Meiler
In überaus fremden
Sprachen bis wir alle
In Bälde brennstäblich
Kühl dahinschmelzen

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als KlauATOMsATOMens oder KlauKERNSCHMELZEsKERNSCHMELZEens oder Klau°s°ens, am 13.3.2011, Sonntag, in Königswinter-Oberdollendorf.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen