Das Katastrophenharren zu Japan und KLAUSENS

klau|s|ens, ist nicht alles entspannt?

ich bitte dich!

aber man hat doch den eindruck.

ja, man hat den eindruck. dieser eindruck wird uns vermittelt. und den japanern wohl auch.

es stimmt also nicht?

man verbreitet hoffnungsfunken. wasserwerfer als hoffnungsfunken. aber die wassermengen reichen nie und nimmer aus.

was sagen sie noch?

sie hätten da ein stromkabel hingelegt. wie? was? wo? und was machen sie mit dem strom?

sie werden pumpen anwerfen.

und – was glaubst du, wie viele pumpen wird es geben, die eventuell noch funktionieren?

ich weiß es nicht.

wir wissen es nicht, aber gemäß der „ahnungsinformation“ merken wir, dass das alles nicht sein kann.

aber sollen sie nichts tun?

jeder würde etwas und alles tun. aber man hat mehr den eindruck, es soll die seele des japanischen volkes etwas getröstet werden. tun, um zu tun.

dann passiert etwas und doch nichts.

in gewisser weise harren wir. alle harren.

wohin?

kommt es zu explosion oder nicht? die schmelze ist ja da, in einigen reaktoren ist die schmelze da. aber diese kann sich so oder so entwickeln. es ist manches offen, aber nicht viel.

was glaubst du?

ich? ich glaube nichts. das hin und her der informationen ist so lächerlich und tragisch. als ich das mit dem stromkabel hörte, da dachte ich: sie wissen wirklich nicht mehr weiter. 1 stromkabel! und wie viele pumpen? wo sind denn die pumpen zum kabel? und wer wird diese an die reaktoren heranführen? diese riesigen pumpen? oder wollen sie eine anschließen, die zufällig vor ort ist und zufällig funktioniert?

ich dachte: DIE 100 FREIWLLLIGEN, diese neuen helden. 100 HELDEN. die machen das alles.

auch das ist ein konstrukt. man erschafft sich helden, weil sie einen das leid leichter ertragen lassen. eine gute idee. auch tolle leute. aber 100 männlein in dieser riesigen anlage, bei der strahlung. die können alle nur minuten arbeiten und müssen dann wieder in schutzräume.

du kennst das?

wir haben das alles bei tschernobyl erlebt: da haben männer dann geschaufelt, in den strahlen, weil selbst roboterautos ausfielen, wegen der strahlen.

von robotern reden sie jetzt wieder.

das hängt von den strahlen ab, die vor ort in fukushima sind. ab einer bestimmten strahlmenge fallen die roboter aus.

die bist gut gebildet.

ich bin laienprofessor für halbwissen im fach AKW-reaktoren-unverstand, nach all den berichten und berichten.

man wird müde.

es kommen immer dieselben statements, nur etwas anders. immer dieselben schaubilder, nur etwas anders. immer ist alles dasselbe. bestimmte tsunamiwellen habe ich jetzt schon hunderte male gesehen. man stumpft ab.

und die 500.000 ohne obdach, oder wie viele es sind?

die gehen vor die hunde. in überfüllten turnhallen, ohne wärme, ohne echtes essen, dazu bei vielen die unfassliche trauer über den verlust von angehörigen, nachbarn, freunden.

und noch mehr.

was?

den verlust von heimat, von wohnung, von möbeln, von erinnerungen, von dokumenten, von fotos, von briefen, von allem, von zusammenhängen.

ja, sie müssen total traumatisiert sein. sehr.

sie haben nichts und sie wissen nicht wohin.

keine containerdörfer entstehen.

sie starren ins nichts.

und wir starren nach FUKUSHIMA, wo das nichts in immer neuen variationen passiert.

wir heißen euch hoffen.

und wenn da immer neue „fachleute“ immer neue „jakob der lügner“-geschichten heraufbeschwören, um das volk einzulullen?!

vielleicht wollen das die japaner.

ich bezweifele das, aber die kulturunterschiede sind dann noch ein thema für sich. wer will das bewerten? das stoische gegen das-sich-einlullen-lassende. das eine finden wir sensationell, das andere erscheint uns seltsam.

mit schwachen menschen kann man alles machen. auch mit uns ginge das.

ich weiß: es erinnert mich an die debatten, warum die juden in den zugtransporten nach ausschwitz nicht ihre aufseher kleingeschlagen haben. seltsame debatten.

der mensch ist immer ein armes schwein, besonders als opfer.

zudem: er darf nichts glauben. alle regierungen wollen beschwichtigen. du darfst ihnen nichts glauben. was die (meisten) japaner über die gefahren von atomarer strahlung wissen, scheint mehr als dürftig zu sein. sie wissen alles zum thema erdbeben und kaum etwas zum thema strahlung. so scheint es.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s