Tagesarchiv: Juni 17, 2011

Wie der böse DFB samt Jogi Löw den großartigen Michael Ballack gemein abfertigt, beobachtet KLAUSENS

klau|s|ens, böse ist der DFB.

böse ist auch jogi löw.

warum tun sie das? wem darf man glauben?

du darfst niemandem glauben, weder als bergarbeiter noch als profifußballer.

sie geben sich nett und anständig …

… und dann schmeißen die dich raus. ZACK!

so würde das bayern münchen nicht machen.

nein, was immer man gegen BAYERN MÜNCHEN sagen kann, aber sie haben oft an spielern festgehalten, trotz verletzung, und diese wieder aufgebaut. auch leute wie gerd müller haben die bei schlimmsten abstürzen gehalten.

aber der DFB ist anders. und ballack war einfach nur verletzt.

jogi löw ist auch anders. sie lassen alle zusammen den mann fallen.

es ist einer der besten fußballer deutschlands …

… aber kaum ist er verletzt, lässt man ihn fallen.

man hat nur auf die verletzung gewartet, um ballack loszuwerden, michael ballack.

ja, so scheint es.

dann hat man ihn schon zu unzeit entkaptiänisiert.

das war schon gemein genug: diesen kindlich-nasalen streber philipp lahm als kapitän aufzubauen …

… der  dann wiederum öffentlich seinen „anspruch“ für alle zeit geltend machte. vergleiche mal lahm mit ballack, als person, als persönlichkeit. lahm wirkt doch lächerlich. eine scherzfigur aus einem film. aber kapitän? el capitano? lahm?

so aber hat man michael ballack vom ersten tag seiner verletzung an demontiert. auch mit der sache um lahm.

der DFB ist böse.

jogi löw auch.

nur wir nicht!

wieso?

wir halten weiter zu michael ballack. wir können es nicht akzeptieren, wie gemein man ihn behandelt, einen der besten deutschen spieler.

wir glauben niemandem mehr.

keine treueschweure, kein nichts.

die menschen lügen und betrügen.

aber morgen stehen sie wieder vor den fernsehkameras und verkünden dies und das.

was könnten wir verkünden?

die unverbrüchliche treue zu michael ballack. den ewigen bruderbund. lang lebe honecker!

beweise das!

wir haben doch im april 2011 ein SERIELLO von ihm gemacht: http://www.klausens.com/seriello-michael-ballack.htm

aber da galt er irgendwie noch als nationalspieler, im april.

das ist er wohl aktuell nicht mehr.

eben. meinst du wir würden unter diesen bedingungen ein SERIELLO von ihm gemacht haben, wenn er nicht nationalspieler gewesen wäre?

wir wissen es nicht, aber wir werden immer zu michael ballack stehen. ewig. auch nach dem untergang der welt.

und philipp lahm werden wir nimmermehr akzeptieren. was soll das für ein kapitän sein? zumal nach dem, wie er sich bis jetzt verhalten hat. er hat an ballack gesägt und gesägt. gemein!

ich sage ja: man sollte wohl alle menschen auf den mond schießen, und den ganzen DFB gleich mit.

ich liebe den menschen in seiner bösartigen fiesigkeit. das leben ist herrlich.

ja, nur durch das böse-sein passiert wenigstens mal was. herrlich ist das böse-sein!

michael ballack ist eigentlich viel zu lieb.

stimmt, wo du es sagst. … aber philipp lahm, der …

und jogi löw, der …

und der DFB-chef, der … falsche fünfziger … also zwanziger … der theo zwanziger …

sie schreiben im böse-sein geschichte. und wir nur die blog(g)s darüber. ein jammer! wir sind zu lieb.

wer aber spricht jetzt noch von michael ballack?

jetzt?

ja, jetzt. wer?

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com