Tagesarchiv: Juni 21, 2011

Auf Durs Grünbein trifft KLAUSENS

klau|s|ens, du trafst auf durs grünbein?

du doch auch, zweitklausens.

war das so?

ja, das war so.

wo?

in der universität.

was machte er da?

er las und sprach.

wer lud ihn ein?

professor dr. gottfried honnefelder, aber der ist kein „fester“ professor. der ist titelprofessor. im sommer 2008 wurde doch herr honnefelder „auf anregung des instituts für germanistik“ zum honorarprofessor der philosophischen fakultät der universität bonn, wo er vor 35 jahren (bezogen auf 2008) im fach germanistik promovierte.

der?

ja, der, denn er er arbeitet nun mit und für die universität zu bonn.

ich dachte, er leitet als vorsteher den börsenverein des deutschen buchhandels.

das tut er auch. aber „vorsteher“ ist ein ehrenamt.

und sein beruf?

honnefelder? ist verleger. berlin university press.

und grünbein?

ist dichter und schreiber und essayist und denker und …

und nun war grünbein in der universität?

soll er nicht?

aber er musste doch wissen, dass es sein kann, dass jemand LIVE dichtet.

soll er das?

er kann das wissen.

ist es denn geschehen?

ja, es ist geschehen.

wer hat denn LIVE gedichtet?

ich kenne nur einen als zwei, der LIVE dichtet.

wer soll das sein?

jener klau|s|ens alias klausens alias zweitklausens.

also wir?

zu dritt?

es scheint so. vielleicht auch zu viert, oder fünft, oder sechst. siehe hier:
http://www.klausens.com/klausens-und-durs-gruenbein.htm

WINDFAHR

Der Rücken verlustet
Jenseits dessen wo
Im Gefühl der Vinzen
Ein Pro der Langwanderung
Das Fazit des Wracks
Barockzitadiert

© Klau|s|ensĦķΩ7 Klau’s’ens=Klau(s)ens=Klausens=Klau|s|ens

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau(s)ens oder Klau!s!ens oder Klau“s“ens am 8. Juni 2011, Mittwoch, LIVE geschrieben, in Bonn, Universität, gegen 18:20 Uhr MESZ. Begegnung mit Durs Grünbein, Referent: Durs Grünbein, Hauptgebäude der Universität, Regina-Pacis-Weg 3, Hörsaal IX. Im Rahmen der Lesereihe im Praxismodul »Begegnungen mit zeitgenössischer Literatur«. Es liest Durs Grünbein.

Klausens textdichtet.

„Windfahr“ und „verlusten“ und „die Vinzen“ und „barockzitadieren“ ist jeweils ein Kunstwort von KLAUSENS. Siehe dazu: http://www.klausens.com/wortschoepfungen_eigenlexikon.htm

1 gedicht? LIVE? zu grünbein?

nur mal als beispiel. ich traf ihn ja schon in den 90ern in frankfurt, auf einer lesung. da schrieb ich nur ein gedicht, nachdem ich die lesung verließ.

und nun? wo wir ihn doch schon trafen?

nun wurden es 52 LIVE-gedichte zu und bei diesem event zu bonn.

so kann es gehen.

wenn es geht, geht’s.

was werden die tautologen sagen?

die werden wohl auch gehen.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com