Tagesarchiv: September 8, 2011

Über steuerfreigiebige Millionäre klagt und klagt nicht KLAUSENS

klau|s|ens, es ist doch verrückt, was alles passiert … seit dem 18.8.2011, als wir unsere MEHR-REICHTUMS-THEORIE in die welt setzten.

ja, die welt dreht durch. nun also deutsche millionäre, die freiwillig mehr steuern zaheln wollen.

sie haben sich in der ZEIT erklärt: michael otto, martin kind, marius müller-westernhagen,  jürgen hunke.

das war ende august.

alle reagieren auf unsere theorie! die nämlich stammt vom 18. august 2011.

aber hatten wir nicht gesagt: je mehr geld die reichen und superreichen haben, desto besser für die gesellschaft! hatten wir das nicht gesagt?

ja, das hatten wir gesagt.

hier ist der beweis: sie wollen freiwillig mehr von dem abgeben, was sie haben.

hätten sie noch mehr, würden sie vielleicht noch mehr freiwillig abgeben.

deshalb müssen die millionäre und millionärinnen noch reicher werden. dann geben sie noch mehr ab. aber erst müssen sie das geld mal haben, um abgeben zu können.

diese theorie ist so einfach und so glasklar.

und man sieht immer wieder, wie sie funktioniert.

mit dieser theorie haben wir einfache kontrollschlüssel, um jede wirtschaftspolitische maßnahme zu bewerten.

gewiss, man kann nun einfach sagen, ob etwas sinn macht. (oder nicht.)

würden steuererhöhungen für reiche sinn machen?

nein, natürlich nicht.

weshalb?

… weil sich dann die vier reichen ja nicht gemeldet hätten, um freiwillig mehr zu zahlen. das hätten sie nicht getan, wenn man die steuern für die reichen schon erhöht hätte!

diese logik ist klar und bestechend!

… wie unsere theorie: die mehr-reichtums-theorie revolutioniert die welt, seit sie in der welt ist.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com