Das FACEBOOK-Sabber-Projekt beginnt KLAUSENS

klau|s|ens, was soll das sein? ein FACEBOOK-sabber-projekt?

zweitklausens, denk doch mal nach!

was denn? wie denn?

in FACEBOOK treffen sich menschen im netz und dann wird geplappert und gebabbelt und gesabbert.

wie meinst du das?

man schreibt schnelle bemerkungen hin, da und dort, und dann hatte man „kontakt“ zu jemandem.

wie geht das genau?

ich poste ein foto – siehe unten die bäume in der sonne am abend … und dann können andere etwas dazu schreiben.

schreiben?

nun ja, man haut schnell eine bemerkung rein. es gibt millionen von uninteressanten bemerkungen. FACEBOOK ist ein füllhorn der belanglosigkeiten. wortmüll-gesabber eben.

warum werden diese sabberungen von worten und sätzen und sprüchen und ausrufen getan?

die menschen wollen entweder a) sich selber hochschreiben, indem sie unheimlich oft alles und jedes kommentieren, weil dann andere vielleicht bei denen dann auch dies tun … oder wollen b) die menschen nicht enttäuschen, die da dinge ins netz setzen. (und bei FACEBOOK ist ja vieles halböffentlich … da sind solche dinge nicht unwichtig) … oder sie wollen c) einfach nur plappern, also kommunizieren, also die idee haben, irgendwie in eine gemeinschaft eingebunden zu sein, bei aller einsamkeit am computer. und in der welt.

findest du?

du musst die diese FACEBOOK-quatsch-schreib-prozesse doch mal anschauen: da steht eigentlich nur müll drin, aber die leute haben sich „geäußert“.

wirklich?

sicher, sicher, man macht es so, wie man es im leben mit der  stimme macht („wie geht’s denn so?“) , aber noch schlimmer, noch banaler. man stößt seine paar worte aus, und das war’s.

was passiert dann?

da gibt es leute, die posten dauernd fotos, und die schaffen es dann auf 70 oder 80 „kommentare“ zu den fotos … sind dann wohl auch stolz. (und dann gibt es solche, die auf diese weise eigentlich ihre produkte wie z.B. bücher oder handtaschen oder andere produkte bewerben. sie sammeln leute auf ihren posts, durch simple fotos, oder andere sachen, die sie posten, und wollen so – durch die dann erzielten „kommentare“ werbung in eigener sache machen.)

ist das nicht am ende das sogenannte „soziale netzwerken“? kommunikationsmüll? werbescheiß? bla-bla-bla?

eben doch: alle wollen und müssen dabei sein. alle sollen und wollen „profitieren“. sie pupsen worte und sätzlein. dazu schalten sie den FACEBOOK-account ein, sehen da etwas und dort … und schreiben dann da etwas und dort. die sätze sind langweilig und banal – es ist wie bei der graffity im öffentlichen raum. jeder will überall hinpinkeln. alles ist unwichtig. die äußerungen haben keinen  sinn … außer dem, äußerungen zu sein.

und das FACEBOOK-sabber-projekt?

wir sammeln jetzt mal solche sprüche …. oder wir erfinden sie … exemplarisch für ein foto. und dann können alle leute, denen nichts zum sabbern einfällt, auf unsere homepage-site gehen und sich dort formulierungsanregungen für solche FACEBOOK-sabber-„dialoge“ holen.

aha: das ist aber toll!

danke, da hätten wir schon den ersten satz: „das ist aber toll!“ der kommt ins unser FACEBOOK-sabber-projekt rein: http://www.klausens.com/facebook-sabber-projekt.htm

gute idee!

der auch! den nehme ich auch!

klasse gemacht!

den erst recht! du bist ja ein füllhorn an sabber-ideen, zweitklausens!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s