Absichten des Rating-Dramas bedenkt KLAUSENS

klau|s|ens, diese herabstufungsdrohung von standard & poor’s – das ist doch eher ein schlechter scherz.

nein, ein guter.

wieso?

die kündigen was an und schwupps ändern sich die kurse.

sie haben ja nur eine eventualität angekündigt.

schwupps, es ändern sich die kurse – z.b. die dollar-euro-relation. ist zack auch passiert.

so schnell geht das?

eigentlich müsste jeder vernünftige mensch eine ratingagentur haben.

wieso?

du kannst geld machen. du kündigst etwas an oder du kündigst an, etwas vielleicht anzukündigen …

… und?

… und schwupps ändern sich die kurse.

wer ist reich?

dein vater, deine tochter, deine freundin, dein cousin, dein nachbar, dein kumpane. die werden davon reich.

aha: ich brauche leute, die das dann ausnutzen.

gewiss: der rater kann nach dem rating nicht plump die märkte betreten, aber alle mitdenkenden des raters oder der raterin. (englische aussprache!)

meinst du nicht, sie wollen nur europa vor sich her treiben?

ja, ja, das ist auch eine theorie: die großen drei ratingagenturen sind teil der amerikanischen regierungspolitik und treiben europa in die enge, weil die USA ja selber so blöde dastehen, in der wirtschaft, in der welt.

es vielleicht ein versteckter handelskrieg.

vielleicht sitzt die CIA direkt in den ratingagenturen.

das wäre das V-mann-prinzip.

warum sollte das nur für rechte parteien gelten? oder für rauschgiftringe?

es wäre dann eine art industriespionage.

nein, nein, noch mehr: sie handeln ja, diese ratingagenturen – sie spionieren nicht nur.

vielleicht ist es auch noch etwas anders.

was?

es sind europäische V-leute in amerikanischen ratingagenturen, die wollen, dass europa nun endlich mit seinen eigenen ratingagenturen vorwärtskommt.

ja, ja, das könnte sein.

oder es sind die europamitarbeiter von standard & poor’s, die in frankfurt sitzen, aber nun endlich für europäische chefs arbeiten wollen.

einfach wegen des arbeitsklimas.

genau: und da hat sich jetzt der herr moritz kraemer (primary credit analyst) von „standard & poor’s europe“, den man gerade immer und überall im fernsehen sieht, einfach nur bei den head huntern in erinnerung gebracht.

denkbar ist alles.

ich verkaufe jedenfalls mehr kaffee nun.

an deinem stand in frankfurt?

ja! je mehr krise, desto höher der kaffeeumsatz.

dann könntest du am ende hinter allem stecken.

denkbar ist alles. („drei mal rating rot-weiß, bitte!“)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s