Mit Nordkorea um Nordkorea trauert KLAUSENS

klau|s|ens, auch du trauerst?

man muss doch trauern, wenn es menschen schlecht geht.

geht es den nordkoreanern denn schlecht.

sie weinen, im fernsehen weinen sie.

es können inszenierte bilder sein.

es kann auch sein, dass ihnen der staatschef kim il jong wie ein gott war. (beim papst weinen die menschen ja auch, z.b. bei der audienz.)

und du?

ich frage mich, was wir über dieses land wissen.

eigentlich nichts.

deshalb schreiben auch alle nur vage dahin: einer der schlimmsten diktatoren … oder 1 million tote … oder die menschen hungern.

es sind schablonen, die von allen gleich ausgestoßen werden. echte information: kaum. echtes wissen: fast null.

keiner weiß genaues. die beste quelle sind wohl flüchtlinge, die nach china gelangen. immer wieder mal. aber china ist ja auch verbündet mit nordkorea. wer weiß, wie es solchen flüchtlingen ergeht und wie deren statements dann zustandekommen. (oder sind die flüchtlinge nur inszenierte flüchtlinge, weil irgendein geheimdienst diese braucht?)

es ist seltsam, dass man so wenig weiß.

die amerikaner gucken immer mit den satelliten. wahrscheinlich erfassen sie nur, ob militärfahrzeuge oder menschenmassen sich bewegen. mehr aber nicht. – diese welt ist voller überraschungen.

keiner weiß, ob es jemals einen aufstand dort in nordkorea gibt.

niemand weiß nichts. und dann spricht man von „ich erwarte veränderungen in nordkorea nach dem tod von kim il jong“.

„veränderungen“ – das ist sehr vage und schön gesprochen. alles kann, oder auch nichts.

wir wissen eigentlich nichts. die experten anscheinend auch nicht.

schlimm soll es aber dort doch sein. in nordkorea.

das nehmen wir mal als richtig an. wie schlimm genau? und: was denken die menschen wirklich? es sind ja menschen, die von FACEBOOK, TWITTER, GOOGLE PLUS, HOMEPAGES, BLOGS und dem INTERNETALLEDEM wohl abgeschnitten sind.

„internetalledem“ – neues wort? – es sind abgeschnittene menschen, die dort in nordkorea um ihr eigenes land trauern müssen. tag für tag.

wie heißt unser kunstwerk?

„trauer in nordkorea um nordkorea“.

vielleicht werden sie uns dort als staatskünstler anstellen, eines tages.

ich denke, wir haben den stil von denen schon drauf … irgendwie.

noch ein spruch?

der große führer klau|s|ens samt zweitklausens sagt: „die kunst des großen führers klau|s|ens und zweitklausens ist mehr brot als die welt.“ (zitat, 20.12.2011)

ein großer mann, dieser KLAUSENS. er weiß die koreaner zu (er)nähren.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s