klau|s|ens sieht helmut kohl als felsengestein im fernsehapparat – www.klausens.com

klau|s|ens, helmut kohl war wieder mal da.

30 jahre kanzler, das war der anlass.

es ist ein anderer helmut kohl.

der mensch, den ich sah, das war ein anderer. es war wie ein felsgestein.

dieser kohl?

er sitzt da und alles ist eckig und kantig und spitzig. eigentlich helmut kohl wie ein kunstwerk daselbst.

mehr noch als adenauer?

im moment scheint es so. man hört nicht auf seine worte, man denkt nicht daran, was er war. man sieht nur dieses gesicht, wie es nun ist … und sieht felslandschaften und anderes vor sich.

dann gibt es einen menschen und dann noch einen anderen menschen?

der mensch ändert sich beständig, jede zehntelsekunde, jede millisekunde. aber bisweilen fällt einem dann doch auf: dieser mensch jetzt und jener mensch da – das sind doch zwei.

dann können wir den kohl von heute für seine taten von gestern nicht verantwortlich machen?

oh doch, das müssen wir. wir wollen nicht das CDU-friedensgesäusel mitmachen. es bleibt jener helmut kohl, dessen dumpfheit und dessen dümmliche mach(t)art uns immer verärgert haben. jener kohl, der deutsch und deutsch-deutsch im tümelnden sinne war, einer, dem weltläufigkeit fremd schien, schon vom sprechen und von den sprachen. einer, der interviews gaben, dass einem die haare zu berge standen.

nun wird er zum „großen europäer“.

das darf er gerne sein. schön, wenn er sich für europa einsetzt, die deutsch-französische aussöhnung nach adenauer weiterbetrieb. schön. – aber alles andere? die hatz? die lüge? das wegdrängen andersdenkender? die ideologie des alles anders machens, der wende, die inhaltlich nichts anderes war als ein leeres wort, um felder zu besetzen? nein, nein, diesen helmut kohl mochten wir nie. das werden wir nicht zukleistern. er war uns kein „staatsmann“ im weiten sinne, sondern ein kleinkarierter und linkenhasser. einer, der trickst und dreht, allein für seine macht.

aber jetzt ist er doch ein anderer.

das ist es ja: dieser helmut kohl jetzt kann niemandem mehr gefährlich werden. jetzt kann die CDU ihn für sich benutzen und alle spendenaffairen wegdenken. aber für uns ist dieser andere kohl nun eine statue, ein gestein, landschaft, faltungen, ein überaus faszinierender anblick. ein mekka der kunst. sieh doch unser kunstwerk von 28.9.2012 mit unseren fotos vom 27.9.2012 über jenen helmut kohl. so ist er im moment „wirklich“.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s