klau|s|ens sieht den papst eher voller unverständnis – www.klausens.com

klau|s|ens, gefällt dir die idee nicht?

doch, ich finde es toll. gott hilft uns in allen lebenslagen und in aller not. toll! ein freund, ein beistand … für alles. und dieser gott verlässt uns nie. jesus und den heiligen geist hat er auch noch. dazu erzengel und heilige aller art. und den papst! alle sind immer für uns da. 

na also. dann bete ihn doch an!

allein, ich habe da eine problem: dieser gott soll ja auch die erde und alles das, was wir kosmos nennen, geschaffen haben. der schaffer und schöpfer von allem.

na und?

dann hat er doch alles das geschaffen, an leid, elend, krieg, tod, krankheit … wobei er uns dann wiederum zur seite stehen soll.

na und?

warum hat er es dann überhaupt so geschaffen, das alles? den ganzen mist? wozu?

wahrscheinlich, damit er uns dann in den miseren des lebens auch schön als helfer zur seite stehen kann. ist doch genial gedacht.

so einfach siehst du das? und: betest du ihn dafür an?

nein. ich sehe das alles mit großem unbehagen. aber du siehst, wie man die menschen mit gott beschäftigen kann!

gott als spiel?

das hast du gesagt.

und er hat alles das genauso gewollt und vorherbestimmt?

frage nicht immer. glaube!

an den papst?

das ist für gott nicht so wichtig. sein spiel funktioniert immer, wenn es erst einmal den glauben gibt.

und wer hat den in die welt gesetzt? den glauben.

menschen, also gott, also die menschen, also gott, also die menschen …

klausens-k-werk-der-papst-24-12-2012-christmette-rom-und-collage-25-12-2012 [1024x768]

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Eine Antwort zu “klau|s|ens sieht den papst eher voller unverständnis – www.klausens.com

  1. Autor Peter semenczuk

    Gott spricht seit 312 nach Chr. zu dem Papst und seinen Bischöfen,die der Anlass zur Verfolgung der Montanisten waren und samt ihrer Stätte der Versammlung in Bhytinien, sich selber verbrannten:
    „Weil du den Geist meines Sohnes und sein Wort verworfen hast, und meine Gotteslehre/Theologie verfälscht und dadurch verworfen hast,
    darum habe ich dich auch verworfen.(Siehe im Buch der Offenbarung Kapitel
    16,17,18,19, steht dein Urteil und Gericht“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s