klau|s|ens weiß von dem überwachen durch den BND und triggerworte in unseren mails und unseren SMS und Co. – www.klausens.com

klau|s|ens, der BND kennt da nix. gesetz ist dem BND gesetz. (§ 5 des gesetzes „zur Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses“). das wird ausgeschöpft.

wieso?

ich lese: „Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat im Jahr 2011 fast 2,9 Millionen E-Mails, SMS und andere Telekommunikationsverkehre wegen des Verdachts auf Terrorismus, illegalen Waffenhandel oder Menschenhandel überprüft.“

oho, so also ist unsere freiheit.

schreibe eines der triggerworte, und deine mail landet auf dem tisch des BND.

das haben wir erreicht?

ja, die überwachung hat uns dazu gebracht, bestimmte worte nicht mehr zu sagen, nicht mehr zu schreiben. (ich bin der mir selbst vollkommen durchzensierte mensch nun!)

welches? beispiel? wo zensierst du dich?

„bombe“ benutze ich nicht mehr.

nein?

für mich ist das nun das „B-wort“.

ist es dir denn wichtig? das B-wort?

nein, aber manchmal muss man auch als unbescholtener bürger das B-wort benutzen.

„bombe“ ist als wort für dich de facto nicht mehr existent?

ich muss es löschen. ich muss alle möglichen und unmöglichen triggerworte aus meinem kopf löschen.

mit welcher absicht?

damit der BND meine mails und SMS nicht checkt.

wahrscheinlich machen die das auch mit den blogeinträgen. die checken dich sowieso. schriftsteller werden immer geprüft, schon im vorhinein.

das ist ja schrecklich, ein schreckliches leben.

es gibt viele worte, die du de facto nie mehr benutzen kannst, um nicht in das fadenkreuz der nachrichtendienste zu kommen. es gibt ja mehr nachrichtendienste als nur den BND.

ich lese: „Demnach wurden 327557 E-Mails wegen Terrorismusverdachts gescannt, weil sie verdächtige Begriffe wie z.B. Bombe enthielten. 2,545 Millionen E-Mails und Telekommunikationsverkehre wurden wegen möglicher Zusammenhänge mit illegalem Waffenhandel überprüft. In 436 Fällen ging es um den Verdacht der illegalen Schleusung und des Menschenhandels. Trotz der intensiven Prüfung stieß der BND nur in 290 aller überprüften Fälle auf nachrichtendienstlich relevantes Material.“

wo liest du das?

im FOCUS online, aber die haben es offenbar von der „Bild“. die hat es offenbar von einem bericht des parlamentarischen kontrollgremiums des bundestages (PKG).

die schreiben ja alles, die von der „Bild“. auch wörter wie „bombe“!

nur wir … wir haben jetzt die schere im kopf, bei jeder mail, bei jeder SMS: was scannt der BND? auch worte wie „waffe“? worte wie „panzer“? „schießen“? ist „der schuss aufs tor“ für den BND und seine computer schon verdächtig? oder „merkel steht unter beschuss“? kann einen das in die fänge der nachrichtendienste bringen?

ich denke: ja! – die demokratie weiß es nicht besser als viele diktaturen. alle wollen alles wissen. alle bespitzeln ihre bürger. und alle tun es nur zu unserem besten. (das ist doch beschiss…)

ACHTUNG! worte mit 3 punkten, die werden vom BND grunsätzlich gecheckt. in mails, in SMS und bestimmt auch in blogs.

alles schei…

pass doch auf, was du schreibst! keine drei punkte. niemals 3 punkte. das checken die aus prinzip! und für bombe nur noch das B-wort benutzen! und nichts schreiben über das, was hinten aus dem popo kommt.

aber da sind böse terroristen doch auch schon drauf gekommen,

das erhöht die fragwürdigkeit der überwachung demokratischer bürger. sie wollen wirklich nur die dümmsten der dümmsten erwischen.

also am ende doch uns? (ich muss dringend aufs klo! darf man „klo“ noch schreiben?)

klausens-und-das-triggerwort-des-BND-6-4-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s