Monatsarchiv: Mai 2013

klau|s|ens denkt an die opfer von solingen – www.klausens.com

klau|s|ens, du sollst nicht denken!

aber „gedenken“ klingt so formal. man will ja wirklich etwas mehr ausdrücken, als es das rein routinierte „gedenken“ nahelegt.

klausens-k-werk-remember-solingen-26-5-2013-und-29-5-2013-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens und kleines abfließwasser im städtischen raum – www.klausens.com

klau|s|ens, der schändliche regen hat auch vorteile.

überall läuft das wasser.

alles wird aktiviert.

röhren, rinnen, rinnsale: alles.

gerade im städtischen raum.

wo es hässlich ist, wird es noch hässlicher.

unter den brücken.

da fällt das wasser noch mehr auf.

es kommt bisweilen aus der wand.

man sieht es, man sieht den abfluss und findet diese hässliche welt auf einmal so richtig schön hässlich.

dafür lohnt es sich zu leben: für das hässliche als das schöne.

die nase muss man sich auch bisweilen zuhalten.

wenn es viel regnet, aber eher weniger.

klausens-foto-collage-fotos-in-essen-26-5-2013-wasserabfluss

klau|s|ens gönnt einem jeden und einer jeden bürger/in seine/ihre eigene drohne – www.klausens.com

klau|s|ens, durch die drohnen ändert sich alles.

etwas kommt durch die luft und macht dich tot.

es können die tollen vereinigten staaten sein, die dich da umbringen.

es können aber auch andere, nämlich privatleute sein, die dich per drohne umbringen.

es ist die revolution der waffentechnik.

die ritterrüstung wird durch die drohne abgelöst.

du hast einige zwischenschritte vergessen. ich nenne nur mal das  schwarzpulver.

du weißt doch, was ich meine: ein jeder mensch kann nun bald dinger durch die luft fliegen lassen.

was macht er damit?

gucken, spionieren … oder auch attackieren und töten.

es ist eine wundervolle vision.

alle menschen stehen auf der erde und gucken in die luft.

so wie bei hitchcocks film „die vögel“ (= „the birds“).

jederzeit kannst du attackiert werden.

aber nicht von einem schwarm, es kann auch eine süße drohne sein: ganz allein.

jeder mensch wird seine drohne haben.

und dann?

dann gucken alle nur noch in die luft und überlegen, wen sie mit ihrer drohne attackieren.

aber die drohnen könnten sich doch gegenseitig attackieren?

das auch, aber der reiz scheint doch darin zu liegen, gezielt menschen auszulöschen.

wie es die amerikaner nun so gut beherrschen: man muss sich die technik ja auch erst erarbeiten.

unsere forderung ist aber eine darüber hinausgehende.

wie?

jeder soll seine oder jede ihre drohne haben.

was machen die leute dann?

sie gehen auf die straße, bedienen ihre drohne mit dem handy oder was sie gerade haben, einem smartphone, oder einem pad. oder auch einem extra bedienungskasten. und dann wird munter geflogen, spioniert … und eben auch getötet.

uns so verbringen wir unser leben.

genau das: bis wir selber auch getroffen wurden … und auch tot sind.

was ist der reiz?

wenn jeder und jede eine drohne hat, dann muss man erst das rätsel lösen.

welches?

wurde ich von einem anderen menschen just for fun getötet … oder von den amerikanern, weil ich vielleicht „böse“ bin? fragen über fragen.

bist du denn „böse“?

warte es doch ab. erst muss auch ich meine eigene drohne haben.

wünsche sie dir doch zu weihnachten.

das ist eine gute idee: dann könnte ich das abschießen der spitze des weihnachtsbaumes als übungsphase ansehen … und am nächsten tag schon würde ich mitmischen, im kampf der drohnen, jeder gegen jeden, alle gegen alle.

warum bewirft sich die menschheit nicht mit uran? wäre doch auch schön!

aber drohnen befriedigen mehr den technischen spieltrieb. sie sind mehr männer-affin – es wird natürlich auch genug frauen geben, die sich der technik ebenfalls bemächtigen. drohnen-fliegen-um-zu-töten macht wohl mehr spaß als das uranwerfen.

und kein mensch traut sich mehr, auf die straße zu gehen! tolle sache! man bleibt zuhause und bedient aus dem geöffneten fenster seine drohne.

aber wenn dein fenster offen ist, kann auch bei dir eine drohne reinfliegen. da gibt es noch viel zu bedenken. (ist alles noch nicht ausgereift!)

aber die kernidee ist doch gut: jeder kann jeden mal so eben töten. einfach so. wenn einem langweilig ist, am späten nachmittag: einfach so.

klausens-kunstwerk-jedem-seine-drohne-24-5-2013

klau|s|ens gratuliert der SPD, aber jetzt ist alles käse – www.klausens.com

klau|s|ens, was für eine stolze partei.

oh ja: man kämpfte an allen fronten für die interessen der unterdrückten und und entrechteten dieser welt.

eine großartige idee.

wundervoll.

aber was hat man daraus gemacht?

was wurde aus den urgedanken der SPD?

welche leute haben was nicht alles für die SPD gesagt? von schröder bis steinbrück.

und welche menschen führen die SPD in den wahlkampf?

wie geht das eine mit dem anderen zusammen?

es ist doch mehrheitlich käse, was heute in de SPD passiert.

sie wollen zurück zu den wurzeln?

glaubst du das wirklich?

was glaubst du denn?

ich glaube, dass die SPD nach den feierlichkeiten in den umfragen von 23 auf 24 prozent schnellen wird. ich betone: „schnellen wird“.

es ist traurig, wie man gute ideen zugrunde richtet.

erinnere dich doch noch an die zustimmung der SPD zu kriegskrediten. lang ist es her. diese partei ist für alle schändlichkeiten gut in ihrem ewigen bemühen.

ich erinnere mich an so vieles. arme SPD!

aber sie wird heute abend schon durch die feierlichkeiten selbst von 23 % auf 24 % schnellen! ich betone: schnellen!

das ist doch toll!

eben, bei all dem käse, der besonders in den letzten jahren verzapft wurde, ist 24 % fast so viel wie 48 %.

wir grüßen die SPD.

lang möge sie leben: und wenn auch nur als brotbelag.

du kannst so gemein sein, klau|s|ens.

sag das mal den HARTZ-IV-empfängern. schmier denen mal die SPD aufs brot.

„ein besseres land kommt nicht von allein.“ das musst du den SPD-enttäuschten der welt aber auch mal sagen!

klausens-gratuliert-der-spd-zu-150-jahren-aber-jetzt-ist-alles-käse-23-5-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht den mai – www.klausens.com

klau|s|ens, was versprichst du dir vom mai?

das muss man abwarten.

wir sind aber schon zwei drittel fortgeschritten.

man muss dennoch abwarten.

bis wohin?

bis zum ende des monats. erst dann wird bilanz gezogen.

und das ist fair?

diese kategorie kam jetzt von dir, nicht von mir.

ich dachte, zweitklausens und klau|s|ens sind am ende immer eine person.

die unfairen anteile würde ich aber gerne abschieben wollen, zweitklausens. an dich!

das ist typisch.

für wen?

für dich – eigentlich für alle menschen.

wie meinst du das?

so, wie ich es gesagt habe.

was hast du denn gesagt?

hast du das schon vergessen?

es scheint so.

dann ziehe ich die bilanz schon heute.

und wie fällt sie aus?

was? du möchtest, dass ich ausfallend werde?

das habe ich so nie gesagt.

schon die einfachste kommunikation haut nicht hin, bei den menschen.

na also!

ich verschiebe die bilanz des mai jetzt auf mitte juni. so, das hast du jetzt davon.

aber ich war doch danach gefragt worden! ich! es geht um meine bilanz!

klausens-kunstwerk-das-ende-von-kaspersky-19-5-2013-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens bekopfschüttelt wieder und wieder die OPEL-führungsetage zu deutschland – www.klausens.com

klau|s|ens, jetzt wird das warenverteilzentrum (werk III) doch nicht ende 2014 geschlossen.

wo?

OPEL! bei OPEL in bochum!

ich dachte, die machen aus rache jetzt alles bis ende 2014 zu und klein und kaputt, die herrscher von OPEL deutschland und europa.

nun ist es aber ein „missverständnis“. zumindest die 430 arbeitsplätze im warenverteilzentrum bleiben nun doch bis 2016 bestehen.

ich glaube es nicht!

diese herren (und damen?) von OPEL zu deutschland und europa: die sind verdammt komisch.

aber niemand kann lachen!

die wissen selber nicht, was sie tun oder wollen. die sind wirr und verloren.

wer hat das mit dem missverständnis gesagt?

das war gestern strategievorstand thomas sedran. (ist natürlich alles nur vorgetäuscht: missverständnis? es war nie eins. man rudert taktisch zurück …  oder man wollte zuvor extra mal die arbeiter aller länder demütigen. so oder so ist es der horror. wer möchste solche autos noch kaufen? autos, an denen vorstandsbösartigkeiten kleben. und arbeiterverrat tausendfach.)

tolle strategie.

und die schließung (komplett) schon ende 2014 hatte ja einst werkssprecher alexander bazio verkündet. das war, als die OPEL-menschen diese werksvereinbarung abgelehnt hatten, die ja eine verhöhnung dieser fleißigen arbeitsmenschen nur war.

aus OPEL soll jemand schlau werden!

ich denke, dass ein unternehmen, dass so geführt wird, aufgelöst und abgewickelt werden sollte. den mitarbeitern sollte man alle feste arbeitsverträge in den vorständen diverser stadtwerke geben, wo man ja so schön 200.000 per jahr als geschäfstführer bekommen kann. aber die ganze höhere ebene des managements: die sollte irgendwo im orkus verschwinden.

denkst du!

du nicht? OPEL kann keiner mehr ernstnehmen. und wenn man die leitung nicht ernstnehmen kann, dann wird man auch an den autos verzweifeln.

selbst, wenn diese prima fahren und prima montiert sind.

so ungerecht ist die welt. was man mit OPEL in bochum gemacht hat und jeden tag weitermacht, das ist der größte unverstand aller zeiten.

es wartet die ewige verdammnis.

ja, so müsste es sein. am ende sind aber immer die einfachen beschäftigten die dummen, während die oberen erfolgreich woanders hin wechseln.

wohin?

die TELEKOM sucht doch neue leute, weil an der auch gerade so gezweifelt wird, wegen dieser flatrate-begrenzung.

hör mal, so geht es aber nicht. du zahlst für dein wasser ja auch nach verbrauch.

ja, und beim OPEL zahle ich auch nach verbrauch. ich weiß.

dann ordne doch erst einmal deine gedanken, bevor du hier was schreibst.

das will ich ja, aber erst dann, wenn ich selber mal bei OPEL oben in der etage beteiligt bin. ich liebe das chaos.

und chaos wird ja überall als ausgeburt für kreativität gelobt. ich weiß, ich weiß.

ach, OPEL, du schöner blitz am autohimmel, warum donnerst du nur noch so fies und gemein herum?

klausens-collage-opel-bochum-haupteingang-18-5-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens bedauert das (einst schon absehbare) nun wahrwerdende des geklonten menschen – www.klausens.com

klau|s|ens, nun ist es so weit.

man wusste, dass es kommt. man wusste nur nicht: wann.

sollen wir jubeln?

warum?

lies den text. sie wollen natürlich wieder nur heilen, heilen, heilen.

„Die Forscher der Oregon Health & Science University in Portland (Oregon) sprachen am Mittwoch von einem Durchbruch. Man sei der Heilung von Krankheiten wie Parkinson, Multipler Sklerose, Herzkrankheiten und von Verletzungen des Rückenmarks (Querschnittslähmung) deutlich näher gerückt.

Der Leiter der Forschungsgruppe im Bundesstaat Oregon, Shoukhrat Mitalipov, erklärte, bei den neu geschaffenen Zellen handele es sich um echte Stammzellen, die sich zu Leber-, Herz- oder Nervenzellen ausdifferenzieren können.

[…] Die Wissenschaftler in Oregon hatten Zellkerne aus Hautzellen entnommen und einer Eizelle eingepflanzt, aus der die Erbinformation zuvor entfernt worden war. Aus der neuen Zelle entwickelte sich eine sogenannte Blastozyste, von der embryonale Stammzellen entnommen werden können.“ (zitate aus dem „hamburger abendblatt“ vom 16.5.2013)

ja, das schieben sie dann vor. es werden ständig neue grenzen überschritten.

warum?

weil der der mensch nicht anders kann. weiter, weiter, weiter. in amerika richtung westen, im all weit über mond und mars hinaus, in der forschung an das urstück des menschen: an die urformel. 

alles, was science-fiction-bücher schreiben, wird irgendwann wahr.

gewiss, denn auch diese bücher kommen aus der menschlichen vorstellung. also müssen andere menschen nur dem nacheifern, was in den wildesten denk-dir-aus-romanen schon drinstreht.

so war es auch bei 9/11. es war alles schon in tausenden romanen und filmen erdacht, erhofft, ersehnt: eine fette dicke katastrophe in einer fetten metropole, gern in new york.

die kam ja dann auch. alles kommt!

es ist zum verzweifeln: eine grenze nach der anderen fällt.

der mensch als ersatzteillager: durchoperiert, voller bauteile … und bald auch mit echtem fremdlebendmaterial total verändert und neuartigst verformt. (ach, was wird micaela schäfer nun wohl zu allem sagen?! oder frau gsell? und wie alle heißen? die seltsam verformten wesen der jetztzeit!)

nimm dazu die transplantationstechnik.

alles zusammen ist eine riesige, unvorstellbare braustube des zuvor undenkbaren.

das werden die menschen in 100 jahren auch schreiben. dann wird es neuere ideen und neuere erfindungen geben, die dann auch noch nicht vorstellbar waren, aber zeitgleich schon von anderen in büchern und filmen gedacht wurden.

in 100 jahren? die menschen? oder sind es dann die neuen fusionswesen aus maschine und genetik und menschenresten?

der mensch stirbt aus!

auch das kann gut sein.

nein, das wird so sein. wir haben es hier geschrieben. deshalb stimmt es eigentlich jetzt schon. – andere mischwesen aus menschenhand werden das ruder des bootes erde übernehmen.

und? was bedeutet das?

du hast doch eben gesagt, dass alles dann irgendwann mal wahr werden wird. die menschen denken, die menschen schreiben, die menschen spinnen.

menschenspinnen? meinst du das? sollte es die bald mal geben?

schon bald ist auch so etwas wahr! menschenspinnen! herrlich! ich liebe das klonen!

klaus-kunstfoto-4-5-2013-kunstwerk-17-5-2013-der-geklonte-mensch

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schreibt radikal-gedicht zur entfernung von körperteilen – www.klausens.com

klau|s|ens, die welt und ihre medialen stimmen sind voll von angelina jolie und ihrem mutigen schritt.

sie ließ sich beide brüste entfernen. im vorhinein einer möglichen krankheit namens brustkrebs. (und sie machte es öffentlich.)

es ist eine verdammt radikale form der prophylaxe.

ein vorgehen, welches uns (bei allem respekt) dann aber doch befremdet.

welches gedicht fiel uns ein?

dieses:

VORAUSSICHTSREICH LEBEN

– Angelina-Jolie-Gedicht –

Als man ihm aber sagte,
Er werde sich verlieben

Und dann schrecklichsten
Liebeskummer dazu noch

An der Frau erdulden, ließ er sich
Das kaputte Herz allzubald

Heraus- und ganz wegoperieren, um
Dem womöglich zukünftigen Leid

Todesmutig noch mal so eben
Entschlafen entgangen zu sein.

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau(s)ens oder KlauHERZsHERZens, am 15.5.2013, Mittwoch, Königswinter-Oberdollendorf, gegen 10:25 Uhr MESZ bis 10:43 Uhr MESZ.

klausens-k-werk-kunstwerk-herz-und-brust-15-5-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erzappt am 13.5. das moma = mo:ma vom ZDF als reine frauensendung – www.klausens.com

klau|s|ens, alles kommt von frauen. eine ganze sendung. eine sendung des morgenmagazins = moma = mo:ma … vom ZDF.

schön, aber wieso?

das fragt man sich: wieso?

ich gönne es ihnen. sie sollen auch zeigen, dass frauen (mehr als?) die hälfte des himmels sind. aber so ein ansatz kommt einem 2013 doch etwas seltsam vor, nachdem die debatte in den 60ern schon losging.

das ändert doch nichts!

die welt hat sich aber doch geändert!

wo denn?

frauen machen sogar automagazine! ich bitte dich: automagazine! die sitzen dann auch da und schrauben am auto. wer hätte das in den 60ern je gedacht?! „pimp a car“ – und eine frau ist diejenige, die alles macht und tut. am auto!

dann hat sich ja doch vieles geändert.

die welt ändert sich in der zitzelsekunde. dauernd.

aber die frauen haben immer noch nicht die macht.

das stimmt – aber so eine rein-frauen-sendung, das wirkt dann doch um einige jahre verspätet.

die sagen dann auch: noch nie haben zwei frauen das morgenmagazin moderiert.

bei SAT 1 kommen immer wieder 2 frauen in der doppelmoderation. das zeigt doch, dass die beim ZDF etwas hinter der welt zurück sind.

aber unser beitrag beweist doch, wie wichtig und wie gut die aktion war: nur frauen, hinter und vor der kamera. (sonst hätten wir ja nicht jetzt im blog geschrieben.)

dazu haben die das o zu einem frauenzeichen ummodelliert! (standardvariante.)

na also: es zeigt, wie wichtig diese aktion doch war! das frauenzeichen!

die betonung liegt jetzt schon auf „war“. außerdem gaben sie selber zu, dass sie doch noch für den ton oder so noch rest-männer hinzuziehen mussten, weil sie nicht alle kräfte für die sendung als rein-weiblich bekommen konnten.

es geht doch mehr um das symbolhafte.

aber welches symbol geht von dieser sendung aus? 2013 ist fast wie 1968/67? soll ich das jetzt behalten?

nein, du sollst endlich mehr frauen in die aufsichtsräte wählen.

aber man lässt mich die aufsichtsräte nicht wählen. mit einer einzigen aktie kannst du nichts wählen. das ist scheindemokratie.

dann sollte das mo:ma endlich auch mal eine sendung machen, die ausschließlich von 1-aktien-besitzern gestaltet wird.

und dann?

dann ändert sich wieder die welt.

aber die ändert sich doch in jeder zitzelsekunde.

was ist das eigentlich: eine zitzelsekunde?

mach da doch mal eine sendung drüber!

du kannst auch alles kaputtreden.

so sind wir männer nun mal. sorry! wir quatschen tag und nacht, während die frauen schweigend und starr um den grill herumsitzen.

klausens-foto-das-moma-vom-ZDF-als-reine-frauensendung-13-5-2013 [1024x768]

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens lauscht (kaum überrascht) dem reingewaschenen politik-üblich-bla-bla des piratenchefs bernd schlömer – www.klausens.com

klau|s|ens, der war im radio.

ja, wegen des parteitags der piratenpartei.

es war schrecklich anzuhören.

es war sehr schlimm, weil er nichts sagte.

er sprach wie alle anderen.

die partei ist bei 2 oder 3 prozent, und nun spricht er wie alle anderen von allen anderen parteien. dürre worte, dahergeklaubt. nichtssagend.

worthülsen an worthülsen.

„ich bin voller zuversicht.“

„wir haben akzente durch sacharbeit gesetzt.“

„die herausforderungen annehmen.“

„man muss optimistisch nach vorne schauen.“

sind das zitate von ihm?

nein, zitate von mir. das interview hörte ich gestern morgen, und ich habe alles im detail schon vergessen.

vielleicht war auch kein detail?!

genau: es waren nur wortblasen, wo ein parteivorsitzender in der öffentlichkeit so tut, als würde man nach vorne schauen.

das hast du also behalten.

ich dachte, es spricht einer von der FDP.

das hast du auch behalten.

ich habe am meisten behalten, dass die piraten alles anders machen wollten – und dass dieses interview so schrecklich leer war, so schrecklich voller floskeln. das habe ich behalten.

schön.

wieso „schön“?! ich habe von den piraten noch nie etwas gehalten. demokratie nur per computern und blassgesichtern, dazu hyperbasisdemokratisch. das war alles unwirklich.

jetzt aber sind sie normal.

nee, nicht alle. außerdem ist normal nicht erstrebenswert. aber dass sie nun von einem ins andere kippen: von der falschen vision in eine billige kopie der normalpolitiker: das finde ich doppelt erschreckend.

dann leben also die piraten immer noch vom schrecken.

offenbar ja: aber ich kann diese seifenblasen nicht wählen, ich kann das gesülze nicht hören. ich finde alles nur noch unerträglich.

du auch?

neulich sah ich wieder herrn özdemir im fernsehen: mein gott, was wurde aus den GRÜNEN? mein gott?!

es sind alles rollenspiele. die GRÜNEN spielen auch.

özdemir ließ sich sogar unlängst in aachen zum „orden wider den tierischen ernst“ wählen. denen ist doch auch nichts zu schade.

wofür?

für das wahlergebnis, den posten, das ausharren, das gequäke.

und bernd schlömer von den piraten gehört jetzt auch in diese liga?

schneller, als man es sich je erträumt hatte. eine sprachpastille nach der anderen.

auch dieser blog wird sicherlich noch weiterentwickelt werden: davon bin ich fest überzeugt.

ich danke Ihnen für dieses gespräch, herr zweitklausens.

klausens-kunstwerk-zeichnung-hundelos-22-3-2013-plus-farbe-am-11-5-2013-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com