klau|s|ens erlebt das blut-graus-chaos im nah-fernen osten nun als dauerwahnsinn des typus “mensch” – www.klausens.com

klau|s|ens, es kann doch gar nicht sein!

es ist aber so!

man hört nur von bomben und krieg und sieht dauernd echtes blut und echte tote im fernsehen. wieso?

aus der ferne in deutschland kommen einem die menschen im nahen osten nun so „rettungslos“ vor.

da fliegen täglich fast bomben in irak, dann aktuell noch eine in beirut.

in ägypten bricht das land in aller gewalt entzwei.

der krieg in syrien.

die unruhen in tunesien.

und selbst die neuen „friedens“verhandlungen zwischen palästinensern und israelis erscheinen einem nur als vorboten für die nächsten gewaltauseinandersetzungen.

eigentlich sind dort immer auseinandersetzungen, immer vorfälle, immer gewalt. gaza ist ja eine art gefängnis, voller enge, voller not, voller frust. (und israel baut und baut und baut.)

man hat den eindruck, die ganze region sei verwunschen und verloren.

es gibt scheinbar keine mitte, sondern nur bösartigste flügel, die sehr radikal teilweise vorgehen.

dann immer diese attacken: religion gegen religion. christen gegen muslime und umgekehrt. oder muslime A (schiiten) gegen muslime B (sunniten). juden gegen christen. muslime gegen juden. oder umgekehrt. oder überkreuz. es ist wirr und irrsinnig.

man schaut es jeden tag in den nachrichten, mal ist davon mehr da, mal davon. aber es ist im kern der immer gleiche irrsinn des menschen. bombe, blut, tod, krieg, chaos. immer wieder.

es bricht alles aus den fugen. kein sinn, kein verstand, keine humanitität scheint mehr zu helfen oder zu wirken.

von ägypten erzählte man uns immer, wie friedliebend die ägypter doch „eigentlich“ seien.

und jetzt bricht das land in zwei teile, die wohl vorher schon so oder so existierten, jetzt aber so grausam sichtbar werden. (und sich nun schlimmst bekämpfen.)

da sind die einen, die den staat allein und für sich haben wollen, da sind die anderen, die den staat allein und für sich haben wollen. und dann gibt es in der mitte noch welche, die von einer demokratie träumen, aber zwischen den anderen lagern wohl aufgerieben werden.

die muslimbrüder wollen den ganzen staat und das ganze land für sich.

und das militär und seine verbundkreise samt einflussreichen ökonomen wollen es ebenso.

dazwischen ist der kleine mensch, der nur essen will, frieden … und etwas freiheit. manche/r will einige rechte.

aber in allen ländern erheben sich die dogmatiker, die radikal-regel-forderer … und die machen alles zu einem trümmerhaufen von mensch, blut und am ende zu einer nix-gesellschaft.

es ist ein einziger blut- und wirrstrom.

wir aber schalten den fernseher an und zucken nur kurz, bei all den neuen bomben, die wieder hunderte in den tod reißen. wir schütteln den kopf. wir verzagen. wir verstehen es nicht.

und bei angriffen und attacken und militärüberfällen und guerillaattacken, die hunderte, wenn nicht auch tausende in den tod reißen.

es ist alles nur getränkt in unverstand.

wir verstehen es nicht.

niemand versteht es.

diese (scheinbare?) sehnsucht zu töten, zu quälen und bomben zu werfen. dazu menschen, die sich selber opfern, weil man ihnen das heil versprach.

was geht in dieser welt vor? von menschen gemachte religionen treiben die menschen in den täglichen untergang.

wie fern ist dieser nahe osten? ist das die zukunft der ganzen welt?

werden wir morgen brandschatzend durch köln laufen? wir friedlichen rheinländer?

man will es nicht denken … und doch macht man sich seine gedanken.

klausens-kunstwerk-aufruhr-chaos-bomben.kaputtes-land-17-8-2013-mit-logo-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s