Monatsarchiv: Januar 2014

klau|s|ens sieht mehr und mehr von-oben- und aus-der-luft-bilder – www.klausens.com

klau|s|ens, es ist die zeit der drohnen.

aber auch vieler anderer fluggeräte.

und die zeit der kameras an den fluggeräten.

auch die kameras aus dem all: satellitenbilder. (selbst die am helm der fallschirmspringer.)

es ist alles von oben und von oben und von oben.

ein neuer blick auf die welt.

früher gab es solche fotos, aber eher selten.

die mussten auch immer komplexe freigabeprozeduren durch-, wenn nicht gar: unterlaufen: vom regierungspräsidenten und wer da so mittut.

heute scheint alles anders.

jeder bringt sein fluggerät in die luft, macht eine kamera dran und fotografiert dinge, die wir nicht sehen können.

entlegene täler und wilde hausdächer. hilflose nachbarn.

das alles können wir nun sehen: überall, viel nun im internet.

… auch nachts auf diversen sendern: luftaufnahmen.

drohnen und luftschifflein und hubschrauber aller art, dazu modellflugzeuge und ein paar ufos pendeln durch die lüfte. knips, knips, knips. film, film, film.

es ist eine neue wahrnehmung der welt.

der mensch erhöht sich über sich selbst. per kamera.

dann sieht er sein ebenbild durch einen kurpark laufen.

aber der mensch schaut von oben, als wäre er gott. dazu muss er gar nicht mehr selber wo einsteigen. man kann sich im wohnzimmer wie gott fühlen.

alles wird ihm geliefert. dem menschen! – die aufnahmen aus der luft gehören zum modernen menschen und dessen blick „auf die welt“.

wir blicken auf uns selbst herab. als eigengott.

von oben herab!

neue erkenntnisse wird es bringen. die philosophie wird sich weiterdrehen.

geglaubt an götter wird immer noch.

aber tendenziell doch weniger.

sehr langsam tendenziell, ja, ja. sehr langsam tendenziell.

wenn du dich wiederholst, muss man meinen, dass du keinen erkenntniszugewinn durch solche aufnahmen hast.

ich denke doch: tief im innern verändert sich da was, die ganze menschheit verändert sich. zumindest alle die, die irgendwann solche luftaufnahmen von kleinkleckersdorf und großkleckersdorf sehen.

also am ende doch jeder: es wird auch handys im regenwald geben.

auch die empfangsantenne dazu?

braucht man denn heute noch antennen? ist nicht alles digital?

du stellst immer wieder neue und noch kompliziertere fragen als die alten. geht digital ohne antennen?

eben waren wir aber noch bei der vielfältigen vogelperspektive. nicht bei „digital“.

gibt es denn noch vögel? wenn ich das mal fragen darf? (wenn ja: wie lange noch? wer filmt diese dann noch von unten?)

klausens-foto-collage-bilder-aus-der-luft-zum-beispiel-MDR-15-1-2014-1000-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens scheitert an der tastatur-belegung – www.klausens.com

klau|s|ens, scheitern gehört zum leben dazu.

gerne, zweitklausens, einen solchen universalsatz wird jeder bestätigen.

na also!

nix, also! die frage ist, wie man wo scheitert und warum.

wo bist du gescheitert?

beim UPLOAD und bei der aktualisierung von software.

welche?

vom unternehmen windows.

das unternehmen wäre eher microsoft, aber windows kommt einem vor … wie ein eigenes unternehmen.

wie kann man da scheitern, wo doch dauernd und immer wieder upgeloaded und erneuert wird?

das ist ja wie ein blutstrom. eine stetige kraft dringt in deinen computer und damit in dich ein und erneuert alles leben der bytes-moderne-apparatur.

das ist weise gesagt, aber wie oft geht vieles nicht! wie oft! (abgesehen von der andauernden spionage am computer.)

hast du so große probleme mit dem „updaten“?

früher mit VISTA ging der computer oft nicht mehr an, er hakte. ich weinte. – aber diesmal war es ganz schlimm: von windows 8 auf windows 8.1., riesige mengen, lange, lange dauer. große angst, ob das gut geht.

aber dann hattest du es? hupps?

gewiss, dachte ich. – man musste sich nur noch einloggen. nach dem runterfahren und hochfahren: nur noch einloggen. (dabei hatte ich vorher den computer unter windows 8 noch ohne einloggen bedient.)

und? wie ging es aus?

das einloggen klappte nicht und brachte mich stunden außer gefecht. er nahm mein passwort nicht an. es sei falsch.

du warst und bist noch verzweifelt?

ja, ich habe mich in telefoncomputerlines bei microsoft mit zahlenbäumen verloren (wenn … dann … taste 1 ), geriet an homepagesites, aber kaum an einen echten menschen. – versuche mal bei microsoft einen echten menschen ans telefon zu bekommen!

wie schrecklich!

ich leide immer noch darunter.

und dann?

dann sagte der mann, den ich endlich an eine leitung als lebendigen bekam: da können wir nix machen, da müssen Sie wohl alles neu aufspielen.

und?

ich war zugleich entsetzt und empört: das wäre das totale ende gewesen, löschen aller inhalte, alles neu, nichts mehr von vorher da. alle programme obsolet. (warum nur? warum? wie geht das? was ist denn falsch?)

was für ein mensch! dass er so etwas sagte!

dachte ich auch: ich suchte weiter. nun mails, die unbeantwortet blieben, anrufe in regionalzentralen, um weiterzukommen. faxe, die abgewiesen wurden,  weil die nummer nicht stimmte.

was wurde?

ich fand und bekam am mittag noch einen weiteren echten supportmenschen ans telefon (nach stunden einen zweiten echten supportmenschen!), und keine computerstimme, nach ein paar stunden der vollkomm(e)nen verzweiflung.

resultat?

ganz einfach: eine antwort, die vieles erklärt. beim uploaden wurde der computer en passant von microsoft auf englische tastaturbelegung umgestellt. (ist halt so. das problem haben die da nun auch schon durch zahlreiche weinerliche rückmeldungen erkannt.)

und das heißt?

zeichen aus meinem passwort stimmten nicht, wenn man diese plötzlich mit deutscher tastaturbelegung eingab.

die tastaturen USA und deutschland sind anders?

nicht für alles an buchstaben, aber dann doch einiges. der klassiker ist das z-y-problem deutsch-amerikanisch.

aha, und bei dir?

… waren es andere zeichen. ich muss mich jetzt immer englisch anmelden, dann auf deutsch umschalten, und mit deutscher tastaturbelegung weiterarbeiten. das ist schon etwas geniales!

ja, ja, ja, das ist eine geniale lösung.

es ist die moderne in aller primitiven hilflosigkeit. jetzt geht es irgendwie.

aber ohne moderne ginge es dir besser. prinzipiell mal!

aber ja: die vielen stunden panik heute haben mich ganz aus dem tritt gebracht. diese softwarefirmen sind nur dazu da, um uns in die praxen von nervenärzten zu treiben, denkt man fast.

aus dem tritt? – tastaturbegehung könnte da ein heilmittel sein. (nur mal als idee.)

klausens-kunstfoto-collage-mit-und-vom-fernsehen-erzeugt-10-1-2014-und-13-1-2014- (1 und 2) mit logo 1000 pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens findet fast nur noch milch als “länger haltbar” und ärgert sich – www.klausens.com

klau|s|ens, du sollst dich nicht immer ärgern.

aber, zweitklausens, die dinge sind doch nun mal so.

welche dinge?

die dinge um die milch.

was ist denn mit „deiner milch“?.

die ist bearbeitet und verändert und geschändet und gar nicht mehr normal. (auch die mit „bio“ nicht!)

aber so war es doch immer schon: homogenisiert und pasteurisiert.

da magst du recht haben, aber jetzt tun sie irgendwie noch mehr.

was „mehr“?

sie machen jetzt alle milch so oder so „länger haltbar“ und drucken das auch drauf.

das willst du nicht?

ich will meine milch, die nur 3 bis 5 tage hält, und die soll auch wie meine milch schmecken. (aber ich finde fast nur noch „länger haltbar“.)

und das tut sie nicht mehr? schmecken? deine milch?

diese eingriffe verändern doch was – oder alles. es ist einfach nicht mehr meine milch.

das tut mir leid.

mir doch auch: man kann nichts dafür, man hat nichts getan – und doch gibt es überall nur noch diese art von milch. immer „länger haltbar“, und das sind dann sooooooo viele tage, dass es schon wochen sein können.

die industrie-produkte-welt nimmt keine rücksicht auf den einzelnen.

gar nicht! bei den lebensmitteln wird alles verändert und gemodelt, sodass der name „lebensmittel“ vielleicht nur noch irreführung ist.

dann wärst du für die abschaffung des begriffes „lebensmittel“?

eigentlich ja. und „milch“ ist nicht mehr die „milch“, die ich kannte.

„kunstmilch“! soll sie so heißen müssen?

vielleicht. „länger haltbar“ ist für mich „unhaltbar“.

schönes zitat: LÄNGER HALTBAR IST UNHALTBAR.

„unhaltbar“ ist auch die unschöne lebensmittel-milch-moderne. (sie sollen doch uns menschen ganz in plastik verwandeln, dann passen die vielen künstlichen produkte ja auch richtig zu uns.)

klausens-foto-und-verfremdung-milchpackung-laenger-haltbar-ist-unhaltbar-9-1-2014-1000-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens spürt eine art “deutsche erlösung” nach dem hitzlsperger-outing – www.klausens.com

man hat fast den eindruck, es gab über die jahre nichts wichtigeres in der welt und im leben der deutschen.

es wurde immer wieder die frage gestellt, die frage gerührt, die frage hochgekocht: wann outet sich endlich der erste namhafte fussballprofi?

nun ist es geschehen.

deutschland hat sich etwas herbeigeschrieben und herbeigesprochen, was nun endlich eingetreten ist.

dem hitzlsperger gehört respekt und alles andere mehr.

gewiss, aber deutschland wollte das outing ja haben und haben und haben. irgendein outing, von irgendeinem ranghaften bundesligaspieler.

nun ist es sogar ein nationalspieler geworden!

deutschland ist nun fast glücklich und wirkt wie befreit. deutschland scheint erlöst!

jetzt wird man aber noch herbeischreien, dass sich endlich ein noch aktiver fussballer aus der bundesliga outet.

ja, dann wäre man ganz, ganz, ganz erlöst.

es ist faszinierend, wie man so vieles vom denk- und journalistikvermögen in diese eine frage gesetzt hat.

manche themen drängen sich einfach auf: homosexualität in der deutschen fußballbundesliga scheint wichtiger als der x-millionste flüchtling in oder aus sysrien.

die welt ist so voller themen. im meer der unendlichen themen und der unendlichen nöte hat hitzlsperger die deutschen ein bisschen erlöst. jetzt dürsten sie aber nach mehr.

klausens-kunstfoto-und collage-quader-golden-1-1-2014-und-9-1-2014-900-pix-72-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sammelt buchtitel mit zahlen à la ”111 schlimme taten, die man nie getan haben muss” – www.klausens.com

klau|s|ens, dir ist mal wieder etwas aufgefallen!

dazu gehört doch nichts, das fällt doch jedem auf.

es gibt mehr und mehr bücher mit diesen zahlen im namen.

jeder verlag scheint nun eine eigene serie dazu entwickeln und auf den markt bringen zu wollen. das gesetz der masse und des drucks des scheinbaren massenerfolgs der zahlen in den titeln.

ja, alle machen allen alles nach.

die titel, die anfangs noch „unverwechselbar“ schienen, sind nun in einer inflation der zahlen und zuordnungen und satzpossen untergegangen.

wie meinst du das?

es gibt ja nur eine begrenzte anzahl von zahlen. machen die einen auf hundertelf, also 111, so nehmen die anderen 99 oder 101 oder 1000 oder 1001. (und dann eben noch der wortsalat, der damit kombiniert werden muss.)

tja, und bald sind alle zahlen vergeben.

deshalb fand ich auch ein buch mit 66 ½, du siehst: man ist schon an die grenzen gelangt und bezieht nun auch die brüche mit ein.

aber 88 fandest du auch, trotz der zahlensymbolik, die rechtsgesinnte kreise damit verknüpft haben?

auch das fand ich, ja, ja. dabei ist alles nur eine schnelle „stippvisite“ im netz und eine kleine, schnelle liste zur anschauung eines stückes von zeitgeist bzw. verlagszeitgeist.

aber bei den kochbüchern gabe es die zahlen schom immer.

ja, deshalb wäre es auch unendlich, da alles zu sammeln.

aber diese dinge und orte und plätze und abenteuer und reisen … die man unbedingt getan oder gelassen haben muss … das ist die mode dieser tage.

das würde ich meinen, am besten mit zusätzen wie „before you die“, weil dadurch der kaufdruck noch deutlich erhöht wurde. oder dem modalverb „müssen“. „müssen“ kommt immer gut.

und diese liste ist nun auch ein DOKU-GEDICHT?

gewiss, weil ich es dazu erkläre. ich dokumentiere buchtitel. aber die auswahl und abfolge und zusammenstellung ist zugleich klau|s|ens-subjektiv. deshalb ist es hier kein REALGEDICHT, wie es auch viele von klau|s|ens und zweitklausens gibt, sondern ein DOKU-GEDICHT, weil der subjektive Faktor hinzukommt.

XXX BÜCHER, DIE MAN KAUM GELESEN HABEN MUSS
— Doku-Gedicht —

101 Dinge, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist

99 Sachen, die muss ein Bayer machen!

88 homöopathische Arzneimittel für akute Erkrankungen

Fundgrube – 1000 praktische Tips für die Hausfrau

77 Dinge, die ein Läufer wissen muss

Dreiunddreißig Taten, die Sie unsterblich machen (falls Sie sie überleben)

Brot aus dem Brotbackautomaten: Über 120 Rezepte für 750 g und 1000 g

222 Dinge, die man in Delmenhorst und Umgebung gemacht haben sollte

Das große Buch der 555 Rekorde: Faszinierend, erstaunlich, unglaublich

99 Fragen zur österreichischen Geschichte

Ketoküche für Einsteiger: Rezepte und Kraftshakes: Über 50 ketogene Rezepte zur Krebstherapie, Alzheimerprävention und Gewichtsreduktion

1000 Fußballtrikots

444 kleine Geschichten zum Suchen und Entdecken

10000 Haushaltstipps für Küche, Haus und Garten

2001 Things to Do Before You Die

666 gute Haushaltstipps. Die besten Ratschläge für Küche, Haus und Garten

333 Dinge, die man in und um Göttingen gemacht haben sollte

66 x bestes Berlin Die spannendsten Orte auf und abseits der bekannten Pfade

111 Orte, die ein echter Mann gesehen haben muss

99 Fragen zur österreichischen Geschichte

Das Almased-Kochbuch: Über 130 Rezepte: die optimale Ergänzung zum bewährten Abnehm-Programm

100 Dinge, die man einmal im Leben getan haben sollte

365 Ways to Relax Mind, Body & Soul

1000 ganz legale Steuertricks

99 x Mallorca wie Sie es noch nicht kennen

101 Golf Plätze: Die spektakulärsten Anlagen der Welt

55 Gründe, Ingenieur zu werden

101 deutsche Orte, die man gesehen haben muss

Die Romantherapie: 253 Bücher für ein besseres Leben

1000 Irrtümer der Allgemeinbildung

66 x Krefeld

Atlas der abgelegenen Inseln: Fünfzig Inseln, auf denen ich nie war und niemals sein werde

Nutella: Die 30 besten Rezepte

Die Kunst des klaren Denkens: 52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen

100 Dinge, die man tun sollte, bevor man 18 wird

Kochen! Das Gelbe von GU: 1295 Rezepte, die man wirklich braucht

777 Spiel- und Übungsformen für Anfänger in Schule, Verein und Freizeit

Coaching to go: Die 30 häufigsten Irrtümer über sich selbst und die Welt – und wie Sie sie vermeiden

Das Buch der Geheimnisse: 112 Meditations-Techniken zur Entdeckung der inneren Wahrheit

1000 Partyrezepte

Fiese Viecher! Die 100 unheimlichsten Tiere der Welt

Unnützes Wissen: 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst

555 Haushaltstipps. Haus, Küche, Textilien, Pflanzen & Auto

400 Rezepte der veganen Küche: Das Kochbuch zur China Study

1000 Irrtümer der Allgemeinbildung: Aufgedeckt und richtig gestellt

55 Dinge, die man in Düsseldorf erlebt haben sollte

10 Irrtümer über Gott und das Leben: Fromme Halbwahrheiten entlarven und befreit leben

Oberschlesien in 144 Bildern

Wissensquiz Schwerte Die Stadt in 96 Fragen und Antworten

Irrtum!: 50 Mal Geschichte richtiggestellt

Pimp your Life: 99 Dinge, die du unbedingt mal tun solltest

365 Blitzrezepte – essen & trinken für jeden Tag: Köstliches in kürzester Zeit

Alles Mythos! 24 populäre Irrtümer über Weihnachten

88 Wie-Fragen für neugierige Kinder

Yoga kontrovers: 10 populäre Irrtümer in Bezug auf Yoga

Neue 50 Dinge Das muss ein Nordrhein-Westfale auch getan haben

777 Fragen & Antworten für Kinder

Die 100 schönsten Erlebnisse in Bayern … die Sie nie vergessen werden

Das Buch der 777 Irrtümer

Lexikon der 111 Angel-Irrtümer

20 Minuten sind genug!: Über 150 Rezepte aus der frischen Küche

Die 100 gefährlichsten Dinge der Welt: und wie man sie überlebt

Teure Fehler: Die 7 größten Irrtümer in schwierigen Verhandlungen

Augsburg – ein starkes Stück Schwaben, 66 Lieblingsplätze und 11 Köpfe

1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden

99 Genüsse, die man nicht kaufen kann – Selbstgemachte Köstlichkeiten aus Natur & Garten

Die 100 geheimsten Orte der Welt

Fünfzig Dinge, die ein Hesse wissen muss!

Rund um Berlin – 77 Gründe, sich auf die Socken zu machen

88 Dinge, die Sie mit Ihrem Kind gemacht haben sollten, bevor es auszieht

Die 100 schönsten Orte in Thüringen

Poetry Slam – das Buch: Die 40 besten Bühnen-Texte

200 Dinge die man im Leben gemacht haben sollte

66 schönste Aussichten Hessen

555 Dinge, die man in Bremen und Umgebung gemacht haben sollte

1001 Ways to Relax: An Illustrated Guide to Reducing Stress

66 ½ Dinge, die eine Frau im Leben gemacht haben muss

111 Gründe, Borussia Dortmund zu lieben

777 Dekoideen

99 Dinge, die Sie unbedingt mal mit Ihren Kindern tun sollten

100 Dinge, die man in Niedersachsen getan haben muss

Copyright für das Doku-Gedicht, nicht für die Buchtitel, die darin verwendet wurden. Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau/s/ens oder Klau-s-ens, am 4.1.2014 bis gegen 20:00 Uhr MEWZ und am 6.1.2014, gegen 10:42 Uhr MEWZ, Montag, Königswinter-Oberdollendorf.

klausens-illustration-11111-buecher-die-man-kaum-gelesen-haben-muss-5-1-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens hört die explosion der bombe von euskirchen – www.klausens.com

du dachtest, die jäger.

ja, immer, wenn es einen dumpfen, gewaltigen „bumms“ gibt, denkt man an die jäger. wer sollte es sonst sein? ein mord? so nah? nee, eher die jäger.

aber man konnte es doch gestern so weit hören.

in königswinter-oberdollendorf konnte man es hören.

aber es waren keine jäger.

nein, abends dann, wenn man den fernseher anmacht, weiß man, dass man etwas anderes hörte, als man vorher meinte, gehört zu haben.

so ist etwas erst richtig (die annahme), erweist sich aber später als falsch.

so könnte man es sagen. aber was bedeutet das alles?

… dass immer und immer noch funde am und um den zweiten weltkrieg gemacht werden. bomben oder minen oder sonstwas.

der krieg liegt doch schon etliche jahre zurück: 1945 war doch schluss!

aber die explosionen hört man heute noch: was zuerst der jägersmann in der nähe zu sein schien, erweist sich dann als eine bombe oder luftmine in euskirchen, recycling-gelände alfred-nobel-straße, welches ja etliche kilometer von königwinter entfernt ist.

und nun?

nun warten wir auf den nächsten fund. jahrhundertelang kann es noch so weitergehen. – und ein mann musste gestern sterben, bei der explosion. auch das kann noch weitergehen. jahrhundertelang.

udo lindenberg fragte mal singend so herrlich frech-naiv: „wozu sind kriege da?“

die frage bleibt naiv, beantwortet ist sie immer noch nicht. aber die bomben bleiben als erinnerung und als mahnung an die kriege eben noch verdammt lang.

„wozu sind bombenfunde da?“, müsste also die frage auch noch lauten, aus philosophischer sicht.

klausens-k-werk-bombe-auas-dem-zweiten-weltkrieg-3-1-2013-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens zeichnet und denkt sich was zu 2014 – www.klausens.com

klau|s|ens, dieses jahr nennt sich 2014.

gewiss, zweitklausens, es nennt sich so.

das jahr hat sich selber über das leben erhoben und sich 2014 genannt.

das war ein fulminanter akt.

oder kam er nicht doch von den menschen?

der akt der jahr-benennung?

genau der.

ist die nennung nicht das ergebnis einer zählung?

und wann begann diese?

in unserer zeitrechnung doch mit jenem jesus christus. (er muss eine art uruhr sein.)

„uruhr“? neues wort? – aber siehst du denn dann nicht? da ist keine willkür erkennbar!

dann kann man also doch sagen, dass das jahr sich als 2014 benannt hat.

und das jahr hat auch einst jesus christus zur geburt benannt!

man muss die welt nur richtig lesen! und erkennen!

eben: die wahrheit will, dass immer das jahr die dinge erschafft. und die menschen. und den sinn.

und die jahreszahl „null“ kam nicht von den menschen, auch nicht von gott?

nein, die kam auch vom jahr.

das jahr ist so universell, dass es sich auch negativ zählen lässt.

das sind die jahre vor dem jahr, also vor „null“. aber du hast vollkommen recht: auch diese jahre hat „das jahr“ geschaffen. (das jahr = subjekt, die jahre = objekt. oder doch umgekehrt?)

wir bräuchten nun einen mathematiker, einen philosophen und einen religionswissenschaftler (oder eine -rin), um das alles genauer auszuloten.

wieso denn? die welt hat doch klau|s|ens und zweitklausens. das ist eine form „auslotung“, die für milliarden jahre von jahrmilliarden reicht.

klausens-kunstwerk-2014-vom-31-12-2013-scan-am-1-1-2014 (Large)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com