klau|s|ens beobachtet das an-der-ukraine-zerren – www.klausens.com

klau|s|ens, sie ziehen und zerren. die russen sind mit dem militär drin, europa mit geld und diplomatie.

wir reden gar nicht mehr von einer revolution in der ukraine, oder einer spaltung in der ukraine.

die zwei lager formieren sich schon weit außerhalb und dringen dann über ihre kreise nach innerhalb vor. die ukraine ist nur das spielfeld.

außen und innen ist vernetzt, und alles ist letztlich ein großer riss.

der von uns ungeliebte herr putin versucht zu retten, was zu retten ist, wo es doch scheint, dass auch die resteinflusssphäre, die denen in russland noch verblieb, nun zusätzlich angeknabbert wird. (und wie viele staaten sind nach dem zusammenbruch der sowjetunion untreu geworden!)

russland muss jeden tag um alles fürchten. russland lebt vom verkauf seiner rohstoffe und von der anhäufung von waffen. ökonomisch hat es wenig zu bieten.

westeuropa aber unterschätzt, wie angeschlagen und deshalb gefährlich das große russland ist. westeuropa hat ja auch immer seine interessen im kopf.

deshalb spielt russland seltsame und gefährliche spiele mit soldaten, die angeblich nicht russische sind. sind es kostümierte schauspieler?

überall soldaten, die wohl aus dem weltall oder aus hulla-hulla kommen und keine hoheitsabzeichen tragen.

es sind dies alles spiele aus der angst vor dem wegsterben als schwan.

aber in der ukraine leben dennoch menschen, menschen, menschen.

schön. sag das denen doch mal. „hey, ihr da, ihr seid menschen. wir sind alle menschen. was soll das also? warum macht russland nun alles so gefährlich? wir sind doch nur menschen!“

was soll es dann?

alle wollen den großen einfluss haben, alle die große macht. in der ukraine wird stellvertretend der kampf zweier machtsysteme ausgetragen, wobei russland verdammt stark ist … an einfluss, weil es durch rohstoffe die westler an sich bindet. (die auch so dumm sind, sich da durch so große abkaufmengen in aller abhängigkeit auszuliefern.)

westeuropa leidet immer noch an der finanzkrise, will aber dennoch die ukraine als bollwerk mit 11 milliarden und dann wohl noch mehr und noch mehr unterstützen.

wie soll das alles gehen? wohin soll das führen?

vom maidan spricht keiner mehr! und dass sich da der riss in der ukraine so stark offenbarte. der kampf um den maidan scheint beendet, aus, vorbei. nun ist es der kampf um die krim. ja, wie tickt denn die politik?

mittlerweile hat man fast den eindruck, als gäbe es in der westukraine gar keine antiwestler mehr.

und die ostukraine soll rappelvoll von russlandbefürwortern nun sein.

glaubst du das? ist politik ein ritterburgspiel? funktioniert es so wie einst in meinem kinderzimmer?

nach dem, was ich lese und höre und sehe, denke ich: ja, ganz offensichtlich. der sich aufspielende putin verhält sich so. der winselnde westler ebenso.

dann könnte aber auch micky maus jegliche friedensverhandlungen oder rundtisch-debatten führen, in begleitung von prinz eisenherz.

manchmal ist die welt verdammt lächerlich.

aber es sind doch menschen!

europa-ukraine-russland-6-3-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s