klau|s|ens verdaut kaum das so frühe ende von WINDOWS XP und weitere frühe enden der internet-lebens-technologie – www.klausens.com

klau|s|ens, das war ja kurz!

knappe 13 jahre, und dann: service eingestellt: de facto das AUS für dieses betriebssystem. XP, XP, XP, du tust uns weh!

wie soll es weitergehen?

das kofferradio von onkel hans-peter aus den 60er jahren läuft noch.

aber das internetzeitalter macht alles früher AUS und ENDE und VORBEI.

die zyklen sind so kurz.

man kann sich jetzt schon ausrechnen, wann für VISTA der service eingestellt wird.

dann kommt derselbe ärger in grün oder blau oder gelb.

dann windows 7 und 8 und 8.1. und was noch alles kommt. und dann wieder weg ist!

ein paar jährchen, dann ist es aus und vorbei. vieles im internet ist aus und vorbei. ganze plattformen: aus und vorbei. mail-adressen und -anbieter: aus und vorbei. homepages: aus und vorbei.

man kommt gar nicht mehr hinterher.

und dieses AUS bedeutet ja auch zusätzliche arbeit: millionen von menschen überlegen, was sie mit den computern machen … und den programmen, die sie auf den computern benutzten.

du kannst doch hochupdaten: von XP zu VISTA zu WINDOWS 7 usw.

dann musst du mehrere male alles hochupdaten, dauert ewig, du brauchst jeweils auch die software, und du hast programme auf dem computer, die auch (nur) für das alte betriebssystem noch zugeschnitten waren. – nein, nein: man muss alles neu machen, auch die programme. (dann stimmt aber die leistung des alten computers für die neuen programme nicht mehr.) man wird sich einen neuen computer und ein neues betriebssystem kaufen und den computer dann tagelang neu einrichten.

aber das alle paar jahre!

so sieht es aus: und wir sprechen ja nur über das betriebssystem als ein mosaiksteinchen der internetwelt.

in diesen tagen sollen wir zudem millionenfach unsere passwörter ändern.

auch das, auch das: die maschinen surren, aber wir surren denen hinterher. unglaublich viel zeit, unglaublich viel angst und unglaublich viel denkvermögen wird dahineingesteckt, von uns allen: verbrauchte lebenszeit und verbrauchte arbeitszeit.

… die aber, wie so oft, nirgends mit kalkuliert wird.

nein: betriebswirtschaftliche und ökonomische rechnungen berücksichtigen nicht die folgeschäden des netzes. (und wenn dein computer vom virus befallen ist, dann kommt ja auch noch so viel arbeit auf dich zu.)

die schnellen zyklen machen mich ganz fertig.

ich stehe jeden tag auf und denke, was kommt heute, seitens der computer.

und was kam?

heute kam eine (gefährliche) spammail unter der adresse einer mir bekannten person.

wie schrecklich!

es war ein böser link darinnen, den ich nicht angeklickt habe.

man packt es nicht!

so ist mein leben voller angst und unruhe, bisweilen zittere ich, immer öfter weine ich bei den vorfällen um meinen computer.

das also hat die moderne uns gebracht! entnervte benutzer der modernen möglichkeiten!

genau, aber: ich kann jetzt darüber bloggen, wie anstrengend die computer- und internetwelt geworden ist. dazu brauche ich wiederum das internet. 

„nötig“ kommt von „not“. deshalb ist das internet nötig.

collage-klausens-13-4-2014-logo-windows-xp-logo-1000-pix-x-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s