klau|s|ens verzweifelt am nahen osten – www.klausens.com

klau|s|ens, wenn du verzweifelst? was sollen denn erst die bewohner dort sagen?

gewiss, du hast recht: die überschrift ist nicht gut gelungen.

dann mache sie doch weg.

das bringt doch auch nichts. denn man findet so oder so keine bessere.

aber jetzt marschieren die israelis durch den gaza-streifen und die leute da wissen nicht, wohin.

israel bestraft alle, wegen der hamas.

das ist vollkommen ungerecht.

die raketen auf israel sind auch ungerecht.

beide seiten agieren zu teilen oder zu großen teilen oder zu kleinen teilen ungerecht.

viele sind unbelehrbar. alles hat sich über jahrhunderte und zuletzt über jahrzehnte so hochgekocht: da ist wenig vernunft noch zu spüren.

der kessel. die welt als kessel. der nahe osten als kessel. (und in diesem kessel dampft es, bis es explodiert.)

es findet zudem eine art „sippenhaftung“ statt. das geht gar nicht.

alles fing (scheinbar, an der oberfläche) zuletzt mit den drei entführten und getöteten israelis an.

dann israels general-such-reaktion. (und es gab dann den bei lebendigem leibe verbrannten palästinenser. der wurde auch ermordet.)

nun schaue dir die lage heute an: hunderte tote, bei den palästinensern, 25 oder 30 (oder wie viele aktuell) bei den israelis. alles sinnlos.

man kann es aus der ferne nicht ertragen.

nun werden die palästinenser wieder einmal zusammengebombt und -getrieben. da wird gar nicht mehr unterschieden. auch ein krankenhaus wurde kleingemacht.

wohnhäuser von unschuldigen und unbeteiligten. und dann macht es bum-ka-bumm-ka-wumm. dann sind die häuser weg. (immer mit berufung auf die hamas, die sich da und dort versteckt. dann wird ganz gaza für die existenz einer hamas verantwortlich gemacht.)

und das soll in der bibel so drinstehen? und im koran? dieser ganze menschliche wahnsinn, den wir auf beiden seiten erleben?

ich denke immer an die fatale lautliche nähe von gaza und gas. das geht mir nicht aus dem kopf. außerdem denke ich an das warschauer ghetto und überlege: wie dicht waren die menschen dort gedrängt, also zusammengepfercht? wie dicht ist die population im gaza-streifen? ab wann wird ein wohngebiet, eine stadt oder eine region zu einem lager?

ich denke: wenn immer wieder diese truppen da einmarschieren, wo ich wohne, und dann so loslegen – wie soll ich diese eindringlinge je akzeptieren können? im gegenteil: der hass wächst, und dann wächst der hass noch einmal.

wissen wir doch alles. ist alles bekannt. wir haben das schon hunderte mal gehört und schon tausende außenminister zu wichtigen konsultationen bezüglich israel und palästina erlebt. eine unendliche geschichte.

soll ich es nicht schreiben? dieses verzagen und fragen? der sinn?

vielleicht, vielleicht nicht. schreib doch, was du willst. an der lage ändert sich nichts, und über jahrzehnte ist keine änderung in sicht.

bist du für die palästinenser? oder für israel?

ich bin für das humanum. genau das ist schon lange verschüttet worden.

eine rakete da, eine bombe dort, schutt und tote auf allen seiten. ich bin verzweifelt.

was sollen denn erst die menschen sagen, die da wohnen? – verzweiflung ist ein begriff mit hunderten von qualitätsstufen.

gott und allah sprachen: werdet eins in der verzweifelung!

ist jener gott wirklich einer? oder gibt es am ende doch zwei?

wohin-klausens-farbfelder-karte-gazastreifen-23-7-2014-900-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s