klau|s|ens nimmt die verknüpfungen der mobilen auftritte von SPIEGEL und WELT wahr – www.klausens.com

klau|s|ens, die dinge entwickeln sich, die dinge verändern sich.

ja, sicher: man kann es schön bei den APPS beobachten und auf den homepages, die es zusätzlich oft in einer mobil-version gibt, weil ja vieles heute „mobil“ passiert, am SMARTPHONE oder TABLET.

du kannst ja auch fernsehen gucken, LIVE, an diesen dingern. irgendwo im park, wenn du verbindung und power genug hast.

das ganze ändert sich ja stündlich: man kann es kaum noch überblicken.

aber du hast da etwas registriert?

ja: WhatsApp kennen wir ja, benutzen es zum verrecken nicht … aber wir haben schon mal drüber berichtet.

es ist eine APP, die besonders viel von den nutzern wissen will.

leider, leider: diese ganzen APPs sind da sehr unterschiedlich: aber FACEBOOK und WhatsApp … die wollen ja alles, alles, alles wissen. da wird man ja wirr und irr!

mir stockt immer der atem, wenn ich lese, man soll seine „kontakte“ freigeben, für eine APP.

oh ja, oh ja: das stimmt einen mehr als mulmig. dazu aufenthaltsort, WLAN-verbindung, dateien und medien, etc. etc. etc.

und was passiert nun, bei den mobilen geräten?

ich habe geguckt, für WELT und SPIEGEL: da sollst du alles „teilen“, also: es wollen ja alle anbieter, dass du dauernd „teilst“, also die nachricht dann auch schön weitergibst.

so entstehen schneeball-effekte … und das produkt profitiert.

in dem fall die zeitungen: und ich stelle fest, dass die mobilen versionen = die mobilen homepages (nicht die APPS, die benutze ich nicht!) von SPIEGEL und WELT gerne wollen, dass man mit FACEBOOK etwas teilt, mit GOOGLE PLUS, mit TWITTER … und auch mit … WhatsApp … alles soll man dort „teilen“.

das ist ja wahnsinn!

eben: man denke sich, da steht im SPIEGEL ein aufklärender artikel, wie böse WhatsApp (was ja zu FACEBOOK gehört) ist … oder auch zu FACEBOOK selbst, bezogen auf daten und wissen … und alles das … und zugleich bieten sie selber an, dass man solche artikel in solche plattformen hin dann „teilt“, via button.

da ist alles widersprüchlich … und irgendwie auch bedenklich … wahrscheinlich auch schlimm.

und gestern bekam der mutige snowden den alternativen nobelpreis. vor einem solchen hintergrund der sorge um die daten per se und an sich sind unsere erkenntnisse doppelt düster.

es ist eine erschreckendes WhatsApp-szenario …

.. aber es soll genau in diesem „schrecken“ dann auch geteilt werden: alles!

schrecken geteilt im schrecken!

klausens-foto-collage-wohin-DER_SPIEGEL-und DIE_WELT-mobil-verlinken-30-11-2014-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s