Monatsarchiv: Dezember 2014

klau|s|ens vernimmt das weinen der armen firmenerben als unechtes — www.klausens.com

klau|s|ens, glaubst du das alles, was man da um das aktuelle urteil zur erbschaftssteuer so alles vernimmt?

eher nicht, weil ich ja eher sowieso selten etwas „wirklich“ glaube.

da gibt es verarmte bäcker, ja, ja, aber es gibt auch genug, die sich dauernd ihr auto neu bestellen und dann galant in ihrem „familienunternehmen“ damit vorfahren.

das schöne ist: man droht damit, leute zu entlassen, wenn man erbschaftssteuer zahlen müsste, als familienunternehmer.

in wirklichkeit? wie sieht es da aus?

man könnte doch an seinem eigenen gehalt als chef oder chefin sparen. egal, ob es über entnahmen läuft oder als gehalt für eine tätigkeit als „geschäftsführung“.

da redet aber niemand von.

wieso auch?! wer hat, der hat … und der will behalten.

der trick mit dem hohen geschäftsführergehalt ist ja sowieso ein cleverer. 200.000 euro bis 500.000 euro und x bekommt der chef pro jahr und 30.000, 40.000, 50.000 euro die arbeitenden.

wie viele chefs haben ein verdammt hohes gehalt!!! wie viele!

aber wenn es knapp wird, heißt es immer zuerst drohend: „dann müssten wir aber arbeitskräfte entlassen.“

so dreht sich alles und alles im kreis.

man sucht irgendeine art von gerechtigkeit, scheitert aber schon bei der erbschaft und bei der erbschaftssteuer.

aber propaganda machen dann doch alle. für sich. für ihr ego. für ihre interessen.

und auch diese erbenden familienunternehmer und -unternehmerinnen könnten ja noch rufen: „wir sind das volk!“

wegen der partikularinteressen!

aber das glimpfliche urteil von gestern scheint ja die meisten doch noch froh zu stimmen.

wer vererbt eigentlich die position des richterseins? und wie viel vererben verfassungsrichter?

klausens-k-werk-kunstwerk-firmenerben-9-12-2014-und-18-12-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens (selber das volk) hört nun “wir sind das volk” – www.klausens.com

klau|s|ens, was soll man sagen? alle sind nun das volk, also wenige.

das ist die crux. damals bei der revolution ’89 hat sich die mehrheit der bevölkerung (endlich) gegen die minderheit der DDR-herrschenden erhoben.

und nun?

erhebt sich irgendeine minderheit mit 15.000 menschen (gestern in dresden: pegida) oder 300 menschen (gestern in bonn: bogida) … behauptet aber: „Wir sind das Volk!“

es ruft sich so schön!

das denke ich auch: dieser spruch hallt durch die straßen, macht einen stark und trotzig.

deshalb rufen sie es!

aber sie verzerren die wahrheit, sie verhöhnen die sanfte revolution in der DDR von 1989.

alle laufen auf die straßen und sind nun „volk“.

3 spielende minderjährige können auch rufen: „wir sind das volk!“

auch zwei hausfrauen an der supermarktkasse.

alle menschen haben interessen und (vor allem) partikularinteressen.

alle können behaupten, teil vom volk zu sein, aber niemals DAS VOLK.

eben: aber der trick besteht ja darin: ich will einen swimming pool … und dann suche ich mir drei andere, die auch einen wollen. kostenlos. vom staat. einfach so: einen swimming pool in den garten oder vor die tür oder auf den spielplatz nebenan.

was macht ihr dann?

wir rufen „WIR SIND DAS VOLK!“ und üben unheimlichen druck für unsere EGO-interessen (hier: swimming pool) aus.

so funktioniert die welt.

das, was ich will, gebe ich als das aus, was alle wollen.

rassismus?

bisweilen auch den. ich denke, der spruch „wir sind das volk!“ ist historisch besetzt und sollte jetzt nicht von allen „dahergelaufenen“ für ihre zwecke ausgesaugt und durchgepresst werden.

schön: einer, der überhaupt noch denkt!

klausens-k-werk-wir-sind-das-volk-16-12-2014-und-9-11-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schwankt zwischen CIA-folter und NSA-überwachung – www.klausens.com

klau|s|ens, da war jener bericht, der uns schockierte. der untersuchungsbericht des US-senats zum tun der CIA.

wie grauslich ist die welt und wie grauslich auch die, die so gerne von einer ungrauslichen und „guten“ welt reden.

aber wir wussten das ja!

eben: man weiß es ja … und dennoch denkt man: das kann doch nicht sein!

man fragt sich also, wie böse der mensch ist, und welche nation welche bosheit wie zu übertreffen weiß.

auch das! — ich sehe aber noch anderes.

du meinst den NSA-schrecken?

richtig, aber dieser schrecken tut direkt nicht weh. niemand setzt dich unter wasser und lässt dich scheinbar ertrinken. NSA ist schmerzlos und auch böse.

es tut nicht weh!
NSA!

ja, du reimst so schön verharmlosend. man könnte also fast meinen zu denken: „dann doch lieber mehr NSA-überwachung als diese schlimme folter!“

so denkst du?

so könnte man meinen denken zu sollen. höre doch genau zu.

aber die amerikaner tun beides: A) folter und B) überwachung.

und beides wird geleugnet, bis es entdeckt wird. (manchmal selbst dann noch!) … auch das ist typisch für unsere demokratien.

in polen ja auch: die haben den amerikanern geheimgefängnisse für solche untaten gestellt … und dann immer gesagt, davon wüssten sie nichts.

so kann man alles direkt NICHT glauben. auch das ist eine erkenntnis.

ich glaube sowieso niemandem mehr!

wahrscheinlich ist das das endziel allen schändlichen tuns: ob im westen, ob im osten, ob im nahen osten, ob im süden. die idee ist: mache die menschen mürbe, nehme ihnen jeden glauben an alles … und dann regiere so, wie es dir gefällt.

das klappt ja aktuell in den USA ganz gut.

es gibt den bericht, etwas presse- und blog-gewitter … aber keine verurteilungen, keine prozesse … abwiegelnde und verharmlose statements … ja, sogar statements, wo alles foltern und überwachen für 100 % richtig empfunden wird … so ticken die menschen.

wer sich gedanken über AfD und ISIS und PEGIDA und SALAFISMUS und GENERELL BÖSE MENSCHEN macht, muss sich immer auch gedanken über DEN WESTEN machen.

aber sicher: genau das. (und auch dieser blog-beitrag wird irgendwo und überall vor und hinter dem atlantik wieder schön archiviert.)

klausens-collage-und-kunstfotos-leuchttastatur-11-12-2014-und-13-12-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens serviert man dauertäglich jene PEGIDA und andere ängste – www.klausens.com

klau|s|ens, es ist wieder eine seltsame suppe da.

das geht ganz plötzlich und dann hört man jeden tag 1000 mal davon.

in dresden sollen es nun schon 10.000 gewesen sein.

allein der schreckliche name mal aufgelöst: „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“, der müsste eigentlich PEGDIDA heißen, 7 Worte, 7 Anfangsbuchstaben, statt PEGIDA … damit es halbwegs sinn machen würde. und der sprachduktus!

PEGIDA kann wohl keiner mal schnell in richtige worte übertragen, ohne da oder dort nochmals nachzuschauen. sehr kompliziert. zudem scheint der kleingedanke auch noch eine umkehrung der bösen löwenherz-und-co-kreuzzüge: früher waren wir dort im osten und süden und taten böses mit dem christentum … idee: nun kommen die von da zu uns und tun hier böses. eine grausame vereinfachung von allem, was sich so komplex auf der welt ereignet.

PEGIDA ist ein komischer  verbund und es ist die seltsamsamsamste abkürzung, der wir begegneten.

vielleicht soll das der große gag sein, um sich die inhalts-bewegungs-dinge noch besser zu merken. eine art gehirnanker.

mir geht es so: eine suppe ist da, die medien überrollen uns binnen weniger tage dauernd damit … und man selber weiß nicht, was wirklich wie und wo eine echte stimmung im „volk“ ist.

es sind vielleicht nur scheinstimmungen, die aber gesellschaftlich größer und wichtiger erscheinen, als sie de facto sind. (außerdem ist es böse, gegen arme und armselige und traumatisierte kriegsflüchtlinge stimmung zu machen.)

ausländerhetze ist per se schlimm: da kann man gar nichts mehr sagen.

aber darf man keine angst vor einer „islamisierung“ haben?

doch, das darf man: in der demokratie darf man auch allerlei ängste haben. man soll auch eventuelle neo-wahrheiten äußern und diskutieren. es ist nur die frage, wie man das äußert … und ob es mit der realität übereinstimmt. würde man in berlin-neukölln demonstrieren, würde ich es eher begreifen als in dresden, im tal der ahnungslosen, nun auch bezogen auf anteile an ausländern. dresden ist fast irreal. die dresdener haben demgemäß eine irreale vorstellung von „ausländern“ und „migranten“, weil sie diese kaum kennen.

ist das nicht immer schon der trick gewesen? man hetzt … und weil man es nicht vor ort gegenprüfen kann, wirkt die hetze doppelt.

mir geht es um noch etwas anderes: diese suppe!

was meinst du denn eigentlich?

diese vielen dinge, die sich (scheinbar?) zusammen ereignen, in letzter zeit:
— die ganze schlimme NSU-geschichte und die vertuschung die daran hängt
— das anwachsen der AfD, dank rechter parolen auch, und der scheinbar mögliche gleichzeitige totaluntergang der FDP
— immer schlimmere (auch körperliche) angriffe auf juden, was man z. b. gerade aus frankreich nun versträkt hört
— diese rechtskrawalle in köln durch zusammengerottete hooligans
— die fortlaufende verrohung der fußballfans, so meint man, nach den medienberichten
— jene zunehmende gewalt im öffentlichen raum, mit einkalkulierten attacken und dann todesfällen (aktuelles tragisches opfer: tuğçe a.)

gleich kommst du noch mit der zahl der wohnungseinbrüche und banden aus osteuropa.

ich könnte auch etwas terror in nigeria und die 43 ermordeten studenten aus mexico nehmen.

du verrührst also alles zu einem?

ich meine nur, dass der mediale mensch der moderne so vieles dauernd neu (und alt) erfährt, dass da beständig neu eine suppe in unseren köpfen gebraut und dann wieder umgerührt wird.

man kann die welt so oder so wahrnehmen.

oft aber weiß man nicht, ob die eigenen wahrnehmungen stimmen. die CIA hat ja auch die eigene regierung angelogen, wie man aus dem aktuellen bericht zu den folterungen weiß.

das verunsichert dich?

aber ja! ich urteile und weiß nicht, ob ich das überhaupt kann, weil ich nicht weiß, welche „wahrheit“ sich in meinem kopf einnistet und ob ich dieser trauen kann.

der gedanke ist nicht von der hand zu weisen.

na also: sollte man nicht dazu mal rufen: „wir sind das volk!“ ??? … zu dem thema des nichtwissens und des falschwissens und einer suppe, die kaum einer noch wirklich im griff hat???!!!

reicht es nicht, wenn die NSA alles protokolliert? und unser blog (natürlich) auch?

für die geschichtsbücher nur noch? nach dem untergang? wie die tagebücher von klemperer über das NS-system? soll es so werden? A) ein untergang und B) die beschreibung aller dinge aus der hand eines gegners und opfers … für die nachwelt? zum nachlesen?

welchen untergang meinst du? den vermeintlichen, den PEGIDA meint … oder den vermeintlichen, den du selber da fürchtest, ohne zu wissen, ob du deinem hirn noch trauen kannst?

klauens-k-werk-volksstrudelei-10-12-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens markiert die putin-besonders-groß-lügen – www.klausens.com

klau|s|ens, putin sprach … an die nation.

ja, ja, immer dasselbe: es ist erschreckend.

aber lügen nicht alle? die deutschen, die amerikaner, die franzosen, die chinesen, und … und …?

du meinst jetzt nicht die menschen, sondern die staatschefs und die führer?

genau die meine ich: alle lügen.

du hast recht! aber was putin macht, geht eindeutig zu weit.

findest du?

er sagt: dieses haus ist gelb, aber alle sehen, dass es rot ist.

es sind dreiste lügen?

aber sicher: er hat es in dem NDR-interview erzählt, er erzählte es vor ein paar tagen in seiner großen rede an die nation, er wird es überall erzählen.

… dass die verschluckung der krim getreu dem völkerrecht sei?

sicher: man musste gewalt und einen bürgerkrieg verhindern … und die bevölkerung schützen. und: die krim – so putin – sei für russland, was der tempelberg in jerusalem für die juden sei. (hört! hört!) 

verdammt verdreht. was er redet … und dann verdammt gefährlich wahr.

eben: weil die fakten nichts davon erzählen. es ist konstruiert, erschreckend konstruiert. überkonstruiert. hoch-über-verdammt-zusammengelogen-konstruiert. eine schlimme annektion wird umgedeutet als tat des friedens!

und das macht dir angst?

sicher: dann ist – so putin – die ganze ukraine ja wohl faschistisch … und es gab den einen „staatsreich“, um den russen-getreupräsidenten der ukraine, viktor janukowitsch, abzusetzen. (ein volk gab es nicht!) es ist alles so übertrieben seltsam verdreht, dass es mich ängstigt.

du meinst: manche staaten lügen ein bisschen und putin lügt ein bisschen viel?

wenn es dir weiterhilft: bitte, einigen wir uns auf diese arbeitshypothese.

aber russland hat doch auch mal recht?

sie haben recht, wenn sie fühlen: „wir werden eingekreist und der westen holt sich land um land.“ da haben sie recht. aber sie behaupten ja, es wäre alles von den USA gelenkt. dabei übertragen sie nur ihre eigene „lenkungspolitik“ gedanklich auf das volk der ukraine. und das stimmt so dann nicht.

aber der westen mischt schon mit?

sicher: immer! die amerikaner und ganz europa, alle mischen mit und tun und machen, aber sicher. die amerikaner haben es ja so deutlich in südamerika mit all den diktaturen gemacht: man fördert, wen man braucht. geld, waffen, logistik, diplomatie. alles das.

siehste!

ich schreibe diesen beitrag nicht, um zu sagen: die amerikaner und der westen sind per se gut. oh nein!

wozu dann?

ich schreibe, um zu warnen: wer so stark die realität verdreht wie herr putin … und das so dauerhaft, dass er es vielleicht bald selber noch glaubt … der ist verdammt gefährlich.

auch, wenn er sich als retter der menschenrechte positioniert?

das macht es doppelt und dreifach gefährlicher.

und wenn doch herr schröder sein freund ist?

klausens-k-werk-und-foto-putin-aus-dem-fernsehen-4-12-2014-und-8-12-2014-1000-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens verabschiedet OPEL zu BOCHUM als autoproduktion – www.klausens.com

klau|s|ens, die bosse haben es geschafft.

sie haben ohne sinn und verstand einen hervorragenden standort mit hervorragenden arbeitskräften ruiniert. bochum! OPEL!

wie oft haben wir schon davon geschrieben, wie oft uns darüber aufgeregt?!

heute dann das letzt auto, ein safira wohl.

und der kommt nicht in den verkauf, sondern wird für einen guten zweck bereitgestellt.

herrlich soziale welt!

dabei müsste man GENERAL MOTORS schon lange ins firmament der ewigen ungerechtigkeit hinwegwünschen, der schreienden, ewigen ungerechtigkeit.

wir haben ja alles auch in einem tagesroman verarbeitet: SCHONROMAN [3.3.13]
http://www.klausens.com/schonroman.htm

Da fahren zwei Männer auf der A 3 aus dem Köln-Bonner Raum und landen dann gezielt beim OPEL-Solidaritätsfest.

AUSZUG AUS SEITE 101:

>>Das war viel Stoff. So viele Menschen und Gruppen.
Wie sollte ich das verarbeiten?!
Und was sollte überhaupt aus Opel werden?
Nur noch eine Klitsche, wo man Einzelteile zusam-
menbaute?
Sie nannten es ja Kompomenten. Aber egal, wie
man es nannte: Es wurde kein vollständiges Auto
daraus. Adieu, du komplettes Auto aus Bochum!
Ich dachte jetzt daran, dass wir in einem Opel
saßen.
„Jürgen, wir sitzen in einem Opel.“
„Ja, sicher: Es ist ein Antara.“
„Aber der Antara, der kommt doch gar nicht aus
oder von Adam Opel Bochum!“
„Ja, Herr Klugscheißer. Da hast du natürlich voll
recht. Der kommt zum Beispiel aus Korea.“
„Dann fährst du ein Auto, mit welchem die Opel
in Bochum plattmachen wollen?“
„Aber, Hennes, das ist doch keine Absicht. Soll
man sich überall angucken und überlegen, wo was
herkommt? Meinst du das wirklich?“
„Überall nicht. Aber fast überall! Bei Opel ist das
so eine Sache.“
„Die Automobilindustrie sitzt doch allüberall. Das
sind globale Konzerne. Wie soll ich genau wissen,
was woher kommt? Sag es!“
„Jürgen, sollen wir uns jetzt streiten?“
„Bist du nicht seit dem Stau auf Streit aus?“
„Nein, so ist es nicht. Ich denke eben nur an die
Kollegen von Opel in Bochum. Denen macht man
das Werk Schritt für Schritt zu. Zugleich wird da und
dort erweitert. Wollen die nicht ein Werk neu auf-
bauen? In Ungarn? Ist das nicht geplant?“
„Gewiss, es sind da viele Dinge im Busch. Aber
Opel wird sich nicht vorher bei dir eine Erlaubnis
einholen.“<<

aber der roman hat auch nix genützt!

nee, die machen alles platt, platt, platt.

nun hat bochum noch ein anderes unternehmen, das man nur so lieben möchte, weil es die mieter so schlecht behandlet.

und die jetzt fusionieren sollen, diese von der DEUTSCHE ANNINGTON. (sitz: bochum)

ach, bochum, was tust du dir an? nun sollen solche unternehmen der unmoral verherrlicht werden, weil es keine anderen größen mehr gibt, da zu bochum.

bochum, wach auf! lass dich nicht immer von unguten großkonzernen an der nase herumführen!

AUTO-AUS

Wir produzierten
Kein H mehr da
War nichts zu
Verkaufen bei

Müller und Co. KG
Hinter Glasscheiben

Randalierten die
Arbeiter war nichts
Zu machen wir doch
Mal etwas Krawall

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, unter anderem als KlauOPELsOPELens oder KlauAUTOsAUTOens oder KlauDEUTSCHEsANNINGTONens, am Freitag, 5.12.2014, gegen 9:47 Uhr MEWZ in Königswinter-Oberdollendorf. Denen von OPEL Bochum gewidmet, die bis heute Autos dort noch produziert haben, also: hatten. LIVE zu diesem schmerzlichen ENDTAG gedichtet.

klausens-k-werk-kunstwerk-rauten-und-veraenderung-4-12-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erkennt die krankheit als sozialtauglichen sinn – www.klausens.com

klau|s|ens, dezember, die kälte, manchmal regen, bisweilen schnee: der schnupfen, der husten, halsschmerzen: alles das.

es gehört einfach dazu in dieser jahreszeit. man redet darüber. manche sagen was ab. keine termine! der kommt nicht. die erscheint nicht. krank eben. dezember eben.

muss das so sein?

ja, sicher, es gehört dazu. da eine operation, dort eine genesung, dann medikamentenmissbrauch. man spricht darüber, man berichtet davon: so soll es sein.

ach, das war mir nie so klar.

man muss nur darüber nachdenken … dann wird es einem klar.

probleme gehören zu den nichtproblemen, damit das eine und das andere auch jeweils kontrastierend wahrgenommen werden können.

so wie gesundheit und krankheit: gewiss. aber eigentlich ist alles eines. nicht zwei dinge – eines!

man kann es noch besser sagen.

ja, wie denn?

mir fiel eben ein:

NUR WER KRANK IST, LEBT GESUND.

Copyright Klau|s|ens und Zweitklausens in allen Schreibwaisen und Schreibweisen, Mittwoch, 3.12.2014, gegen 11:09 Uhr MEWZ, Königswinter-Oberdollendorf.

weise, ach ja, sehr weise: die von der WHO könnten damit arbeiten.

die brauchen unser zitat nicht, die wissen das auch so. es bestimmt ihr denken und tun jeden tag.

die ärzte denn? könnten die eventuell … davon profitieren? von der gesunden krankheit?

klausens-kunstfoto-und-kunstwerk-frau-30-11-2014-und-3-12-2014-1000-pix-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com