klau|s|ens sieht VW und die DEUTSCHE BANK auf saugutem wege – www.klausens.com

klau|s|ens, schrieben wir nicht vor ein paar tagen über winterkorn, VW und die stückzahlen? die manie der stückzahlen? die manie des wachstums?

ja, das taten wir. aber wir sprachen nicht darüber, dass die boni ein bedeutsamer antrieb sind.

sei manager, treibe die zahlen hoch, gewinne dann deinen anteil an den zahlen … und mache dich dann davon, bevor strafverfahren dich ereilen.

wie an der börse!

wie bei der DEUTSCHEN BANK! mensch, wie wurde die zu einem 25-%-nur-noch-gewinne-moloch gepusht … und nun lässt der gigant alle luft via tausenden von strafverfahren aus seiner blase heraus.

hatten wir nicht herrn ackermann so oft in diesem blog bewundert? diesen großen strategen? und wie er die DEUTSCHE BANK umformte … bis zu diesem häuflein elend, das diese heute ist!

müssten wir nicht alle manager bewundern, die firmen zu melkmaschinen machen?

oh ja, das müssten wir!

man denkt immer: das kann nicht sein! die Deutsche Bank! VW!!! das kann nicht sein!

und dann war und ist es doch so!

dann denkt man wieder: alles kann sein! verlache niemanden, auch wenn er die gewagtesten theorien aufstellt.

über wen oder was wolltest du denn theorien aufstellen?

wie findest du alle diese texte der „corporate identity“, alle diese statements und alle diese bibelhaften gebotstexte der industrie? mission statements? na? ein auszug aus VW für 2008, und das nur zur „biodiversität“, welche natürlich in direktem kontrast zu „dieseldiversität“ steht.

>>Volkswagen verabschiedet Mission Statement zur Biodiversität

Umwelt- und Artenschutz schon seit langem im Unternehmen verankert

Die Sicherung der biologischen Artenvielfalt gehört zu den großen ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ohne das Engagement der Wirtschaft werden die Vereinten Nationen ihr Ziel verfehlen, das Artensterben zu stoppen oder wenigstens zu verlangsamen. Als weltweit tätiges Industrieunternehmen übernimmt die Volkswagen Aktiengesellschaft Verantwortung für den Schutz der Biodiversität.

In einem jüngst verabschiedeten „Mission Statement“ der Volkswagen AG heißt es deshalb, dass sich das Unternehmen „an allen seinen Standorten gleichermaßen für die Belange des Artenschutzes“ einsetze. Naturschutzgebiete und Nationalparks dürften deshalb „wirtschaftlich nicht genutzt werden“. Bei der Arbeit an dem Grundsatzpapier hatte sich das Unternehmen von seinem langjährigen Partner, dem Naturschutzbund Deutschland e.V., beraten lassen.<<

ich finde dieses statements herrlich: es ist beste belletristik.

alles, was die menschen da an statements loslassen, ist beste belletristik.

mir gefiel auch die gestrige video-erklärung von herrn winterkorn. nie zuvor hat sich jemand in einem so frühen stadium der offenlegung eines gigantischen skandals in aller form entschuldigt.

auch das muss einem wieder zu denken geben.

es muss einem alles zu denken geben: a) das JA und b) das NEIN. immer weiß man, irgendetwas kann da nicht stimmen.

VW und die DEUTSCHE BANK sind aber auf dem richtigen wege. also: auf saugutem wege!

aber klar doch! tolle unternehmen! wirklich hochanständige leute, gerade in den führungsetagen.

danke, danke, dass du es auch so siehst.

glasklar sehe ich das.

klausens_klarsache_VW_deutsche_bank-19-9-2015-und-23-09-2015-kunstwerk

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s