Monatsarchiv: September 2015

klau|s|ens hört sahra wagenknecht LIVE-dichtend zu – www.klausens.com

klau|s|ens, der frau wagenknecht lauscht man mit interesse.

gewiss, sie strahlt irgendwie etwas aus, das mit wissen zu tun hat, mit kenntnissen … das ist dann etwas anders, als es sonst oft so ist, in der politik, obwohl es am ende ja dann doch gleich oder ähnlich ankommt: parolen, die sich wiederholen, kennsätze, die wieder und wieder genutzt werden.

sie sprach mit manfred osten.

gewiss, das tat sie: und da es um goethes „faust“ ging, gab es eben doch bemerkungen, die dann seltener sind … in der tagespolitik.

am ende aber ging es doch um das kapital, gigantische profite, die leiharbeit und die abwertung der arbeit, alles das. entrechtung. gier.

es ging und geht um den ewigen kapitalismus, der mal so auftritt, dann aber so: und doch werden immer wieder die einfachen menschen gedemütigt, man hebt erkämpfte rechte auf, man will noch mehr kapital akkumulieren. das casino … alles ist insgesamt doch verdammt skurril und zudem brutal, was wir da an weltgeschichte erleben müssen. beängstigend ist es dann auch, ungerecht zudem.

die kleinen leute sind gern die dummen.

das ist dann die kernfrage bei solchen personen wie frau wagenknecht: meinen sie es alles auf dauer ernst? sind sie human im herzen oder spielen sie „human“ vom kopf her?

aber was wird anders, wenn sie regieren darf?

sie will den kapitalismus wohl hauptsächlich begrenzen und einzäunen. mehr ist es wohl nicht: reformieren und abfedern der nöte.

wie kommst du darauf?

sie sprach immer von den sinnlosen gewinnen, die da akkumuliert werden: gewinne um der gewinne willen, in höhen, die kein mensch mehr verbrauchen kann. (stichwort: familie quandt/klatten = BMW)

und die antwort?

stiftungen, nun also: stiftungen.

und dann?

dann bleibt das geld in der stiftung … und in der firma … und wird nicht irgendwoandershin verbracht.

und das hilft?

ich hatte den eindruck, dass sie denkt (bzw. sie im team mit oskar lafontaine und anderen denkt): so wird alles leidlich gut.

also keine belegschaftsaktien und solche modelle?

nein, eher die stiftung, die gutes will und dann die großunternehmungen jeweils besitzt: jedes großunternehmen bekommt eine stiftung. – und die oberen der stiftung sind dann die industriekapitäne und Innen, die wohl auch mehr geld verdienen als die schichtarbeiter.

und bei krupp: da gibt es die stiftung schon lange. hat das den kapitalismus abgeschafft? verbessert? – und sitzt diese stiftung nicht als großer anteilseigner bei thyssenkrupp mit drin? und war nicht der herr beitz als geschäftsführer der stiftung so ein mächtiger mann des kapitalismus?

ja, ja, ja.

also: was nun?

ich weiß es doch nicht. grundidee: vor frau wagenknecht soll und muss niemand (mehr) angst haben. die großen enteignungen wird es nicht geben. und wer bescheiden verdient, der darf alles behalten. leistung lohnt sich da unten. nur ganz oben wird es ein bisschen anders.

dann wäre das ein sozialismus mit menschlichem antlitz?

vielleicht eher so: sozialismus meint heute den „gedämpften kapitalismus“.

und dafür wurden jahrhundertelang bücher geschrieben, thesen verfasst und revolutionen ausgerufen?

fast hat es den anschein, oh faust, oh faust.

unsere LIVE-gedichte vom 10.9.2015 zu frau wagenknecht, was bringen die?

die machen die welt auch nicht mehr viel anders. sie dokumentieren und überführen das sinnlose leben und agieren der menschheit in die kunst.

was soll denn bloß werden? aus uns? aus der welt? aus frau wagenknecht? aus dem kapitalismus? aus faust? aus der armut?

klausens-collage-13-9-2015-von-klausens-fotos-zu-sarah-wagenknecht-im-frauenmuseum-bonn-10-9-2015-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens stirnrunzelversauert wegen 4 papieranhängseln an einem produkt – www.klausens.com

klau|s|ens, das geht doch nicht!

was denn, zweitklausens?

da hängen an einer ware 4 papierdinger dran!

vier stück?

aber ja, aber ja: das geht doch nicht.

nein, das ist eine unglaubliche verschwendung.

das müsste doch die ökologie auf den plan rufen!

das finde ich auch!

alles wird verschwendet.

und jetzt auch noch papier, zudem für sinnlose informationen.

vier papieranhängeretiketten!

das ist unfassbar!

ökologen und ökologinnen aller welten: wie könnt ihr das zulassen?!

was hast du mit den 4 etiketten gemacht?

natürlich in mein altpapier getan!

toll bist du! (zudem immer so aufmerksam!)

dann habe ich das ganze altpapier in einer plastiktüte zum container verbracht.

so ist es gut!

danach habe ich die plastiktüte in den mülleimer neben dem altpapiercontainer getan.

du machst alles genau richtig!

finde ich auch: ich denke jeden tag 6 bis 7 stunden über diese abläufe nach.

aber diese 4 papieretiketten … und das an einem produkt. unglaublich!

ja, da könnte ich mich auch ewig drüber aufregen.

tu’s doch: aber warte noch einen moment.

was denn?

ich muss eben noch meinen schokoriegel von seiner spezialummantelung befreien und dann reinbeißen.

ich rege mich derweil über die 4 etiketten weiter auf … an einem produkt!

ja, ich liebe dich für deine vollkommene konsequenz. [beißt rein]  — ach so: und was ist mit den produkten selbst? wer regt sich über diese mal auf? 

soll ich die schuhe denn auch zum papiermüll tun? – das geht doch nicht!

klausens-scan-vier-anhaengsel-zu-einem-produkt-14-8-2015-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erblickt sonne und wicken – www.klausens.com

klau|s|ens, das licht macht es, die sonne macht es.

gewiss, so manche pflanze wird von der sonne dann durchbelichtet, man kann scheinbar noch durch die blätter gucken.

das ist bei den wicken so.

gewiss, diese wicken, die ranken sich durch und über die welt.

das wäre doch einmal ein thema.

welches?

wicken, sonne, licht, pflanzen … alles das.

sicher, alles ist ein thema.

wir hatten wochenlang nur griechenland, jetzt haben wir wochenlang nur flüchtlinge.

und die anschläge von paris auf „Charlie Hebdo“ scheinen lange vergessen.

es sind immer wochen, wo es nur ein (1) thema gibt.

damit behämmert man uns.

plötzlich ist dieses eine thema komplett verschwunden … und dann ist da dieses andere thema.

ich weiß, ich weiß: also, ich weiß schon gar nicht mehr, worüber ich mich gestern aufregte.

man ist dann in dem thementunnel drin, die medien lassen uns da nicht raus.

und über nacht ist das neue thema da, mit welchem wir zugedeckt werden, bis wir einschlafen.

und da dachte ich: die medien könnten doch mal über licht und sonne und wicken sprechen. dazu den herbst und den rest vom sommer.

dachtest du?

ja.

welchen einfluss hast du denn auf die welt?

das weiß ich nicht.

dann sage ich es dir: du bist wie ein tropfen morgentau auf einem der zilliarden blätter dieser welt.

danke: auch das ist ein schönes gefühl: man ist nichts und doch alles, zumindest teil davon.

aber die natur geht doch auch kaputt. wer will teil von etwas kaputten bzw. kaputtem sein?

ach ja, klimawandel: damit könnte man uns mal wieder ein paar wochen einlullen.

eigentlich will man alles nur vergessen und freut sich über jedes hypethema, was das vergessen von allem anderen bewirkt.

dann haben diese megathemen also den faktor des besänftigens.

mag sein.

dann schaue ich mir lieber diese wicken bei gegensonnenlicht an und mache mir collagen daraus.

gern. ich warte derweil auf das nächste hypethema, also das … nach flüchtling. wickenplage?

klausens-collage-9-9-2015-von-kunstfotos-pflanzen-sonne-und-bluete-22-8-2015

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erbittet von der klappstuhlindustrie klappstühle für die (stehenden) schlangen von flüchtlingen in den registrierstellen – www.klausens.com

klau|s|ens, man sieht sie stehen, stehen, stehen.

die schlangen sind sehr lang, bisweilen stehen sie tage in einer schlange.

flüchtlinge müssen sich anmelden, registriert werden, erfasst sein.

dafür warten sie und stehen sie.

stunden, tage. viele tage.

stehen, stehen, stehen.

warum dürfen sie nicht wenigstens sitzen, wenn schon alle mit den zahlen überfordert sind?

eben: deshalb erbitten wir von der klappstuhlindustrie viele klappstühle als spende.

ja, eine spende muss her: tausendfach, zehntausendfach.

klappstühle!

ob in serbien, ob in ungarn, ob in österreich, ob in deutschland.

klappstühle!

warum eigentlich nicht stühle, sondern klappstühle?

weil sich die schlange doch bisweilen vorwärtsbewegt, dann musst du deinen klappstuhl auch vorwärtsbewegen … und der ist in der regel bedeutend leichter als ein normaler stuhl.

ein klappstuhl kann zur not mit dem rucksack zusammen noch irgendwie auf den rücken geschnallt werden … und man kann ihn auch woanders mit hinnehmen.

es müssen viele tausend klappstühle her.

liebe klappstuhlindustrie: spendet doch endlich klappstühle.

ein bewegender aufruf.

ich weiß … während ich das schreibe, sitze ich ja.

zudem: im trockenen! drinnen!

aber die flüchtlinge werden jetzt im immer kälter werdenden herbst zumeist draußen in den schlangen stehen.

liebe klappstuhlindustrie, …

klau|s|ens, du wiederholst dich. (außerdem: wieso ist die industrie auf einmal „lieb“?! du änderst deine ansichten ja auch, wie es dir passt!)

klausens-kunstwerk-collage-klappstuehle-07-09-2015

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht flüchtlings-menschen ziehen … über länder und landkarten – www.klausens.com

klau|s|ens, menschen zu tausenden unterwegs. zu fuß. flüchtende. flüchtlinge.

man will die bilder kaum glauben.

sie sprechen die sprachen nicht, ob in griechenland, mazedonien, serbien oder ungarn oder österreich oder deutschland. aber sie gehen weiter und weiter.

sie haben oft englischkenntnisse … und sie haben teils ihre handys und smartphones.

sonst haben sie nichts.

sie werden weitergetrieben, aus sich heraus … und von denen, die sie nicht haben wollen.

plötzlich ist deutschland das „gelobte land“.

wer hätte das je gedacht, dass es so kommen könnte.

das größte weltverbrechensland der erde, deutschland, ist nun plötzlich das land der verheißung.

bis sie dann hier in deutschland teils nett empfangen werden, teils stunden und tage in schlangen stehen … und teils in häuser kommen und lager, die morgen schon von bösartigen menschen gebrandschatzt werden können.

dennoch ziehen sie weiter, zu fuß, besteigen auch busse und bahnen, doch viele auch: zu fuß.

sie bräuchten karten mit wegen und strecken.

wir selber bräuchten karten mit den „zugwegen“ der flüchtlinge.

landkarten, die die besten passagen aufzeichnen, durch wildes land.

wie komme ich da durch die wälder und dort über die pässe?

oder ich gehe auf der autobahn, ein block von tausenden auf der autobahn … und schon ist diese de facto gesperrt.

es ist eine unglaubliche lage. wir fühlen uns an theaterstücke von brecht erinnert.

und doch: viele der flüchtlinge, die hier ankommen, sind eher die ehemaligen besserverdiener aus syrien. – die armen und ärmsten hängen irgendwo in armseligen lagern im libanon oder in der türkei oder sonstwo, zu millionen.

tausende aber marschieren durch europa. im jahr 2015.

und ungarn verhält sich so schändlich, dass man alle köpfe noch schüttelt.

dein doppelgesicht, europa, ach dein doppelgesicht.

vielleicht hat sich deshalb der papst die neue brille besorgt, da in rom. von hunderten verfolgt. damit er doppelt besser sehen kann, was in der welt passiert. (oder ist er nur in das brillengeschäft geflüchtet?)

klausens k-werk aus topografischen karten 5-9-2015

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens vernimmt den steht-auf-aufruf der schalker spieler um ex-profi asamoah – www.klausens.com

klau|s|ens, in der inflation der aufrufe mal einer, den man doch berührend findet.

du meinst dieses video da:

>>Unter dem Motto „steht auf“ setzen die ehemaligen Schalker Profis Gerald Asamoah und Hans Sarpei darin zusammen mit der Schalker Mannschaft, dem Trainerteam und dem Vorstand ein Zeichen gegen Rassismus.<<

ja, das.

und dann hat man noch berichtet, dass auch dortmunder fans bisweilen da positives zu schrieben. (ins netz.)

wie schön! zwei vereine und in einem thema vereint: das wär es doch!

ja, alle fußballer und fußballerinnen sollten sich „pro flüchtlinge“ und „gegen rassismus“ vereinen. (der name „verein“ hat doch mit „vereinen“ zu tun.)

man muss flagge zeigen. (zur not auch wappen und wimpel.)

eben, eben: aber diese videos sind eben leider so schnell hunderttausende mal angeklickt und x-mal kommentiert … wie sie auch wieder vergessen sind.

es sind millionen botschaften, die durch die welt fliegen: alle haben recht und alle haben unrecht.

das streben nach harmonie ist das bescheidenste gut des menschen.

und die flüchtlingszahlen zeigen, dass der mensch das nicht hinbekommt.

schafft es denn der fußballfan?

ach wo! wir werden auch in den kommenden wochen wieder diese ganzen krawallvorgänge um die spiele erleben.

und wenn man zwei vereine zwangsfusionieren würde? würde es dann besser sein?

zwang? – wenn es zu viel davon wird, dann werden wieder alle fliehen.

klausens-fusion-dortmund-schalke-no-racism-respekt-04-3-9-2015

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com