Tagesarchiv: November 2, 2015

klau|s|ens sieht allerheiligen offene flammen auf dem friedhof – www.klausens.com

klau|s|ens, das hat ja ganz schön gebrannt.

ja, das sind diese schalen aus alumaterial, darin schwimmt die flamme (auf dem docht) … und das meer ist der flüssige brennstoff.

wie weit verbreitet wird das sein?

über die friedhöfe hinweg? über deutschland hinweg? – wie soll ich das wissen?!

aber die friedhofskultur ändert sich doch, die kultur des todes auch.

alles ändert sich, gewiss, bis hin zu den gräbern, die auf das internet verlinken. gewiss.

dann haben wir halloween, das hatten wir früher auch nicht so.

auf dem friedhof?

weiß ich doch nicht, da werden auch leute mal nachts über die mauern klettern – aber alles bedingt sich doch: die eine kultur beeinflusst die andere, dazu noch das internet, FACEBOOK, youtube … und – schwupps – wird imitiert oder verändert oder getan oder gemacht.

die offene flamme kennen wir leider auch von brennenden flüchtlingsheimen. also würde ich mit all dieser schwupps-freude mal vorsichtig sein.

der gute alte sankt martin reitet in diesen tagen auch, dann gibt es auch wieder laternen, lichter und fackeln. und feuer!

wenn menschen ermordet werden, dann stellt man da auch lichter hin … oder man stellt sich in der kerze (in der hand) im windschutzbecherglas oder-plastik davor.

so viel an feuer, da kann einem ganz schwindlig werden.

du hast (nur) die 4 grundelemente: und deshalb wird feuer sehr oft angewandt.

aber offenes feuer auf friedhöfen, kanntest du das so?

nein, in dieser art nicht: ich kannte mehr die ewig roten grablichter, die dann auch teilweise in diesen extra wind- und regenschutzbehältnissen stehen.

aber man lernt ständig dazu.

leider, es wird einem etwas viel: zu vieles ist dauernd neu in dieser zeit. zu vieles gleichzeitig. (auch wenn die offene flamme zu allerheiligen irgendwie so flackernd passt.)

klausens-foto-und-kunstwerk-totenlicht-1-11-2015-96-dpi-1000-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com