klau|s|ens (ist) erschreckt über und an der verrohung der menschen in deutschland und europa und sonstwo – www.klausens.com

klau|s|ens, die dinge sind nicht schön.

die geiferer vom 3-10-2016 geben einem den rest. (diese hemmungslose hyperaggressivität.)

man hat das gefühl, dass millionen von frustationen nun wie die bläschen der kohlensäure aus irgendwelchen tiefen endlich ungehemmt nach oben schnellen dürfen.

und dann kotzen sich diese bläschen so richtig aus. nicht nur in dresden.

wenn man auf die menschen schaut (aus unserer medialen käseglocke), auf die welt, auf europa, auf die dinge: das kann man nicht mehr fassen, auch nicht mehr erfassen.

aleppo ist so, syrien: unfassbar.

dann haben wir diese präsidentschaftskandiaten in den USA: wir halten nichts von frau clinton, aber noch weniger von herrn trump.

ich finde herr trump passt zu denen von dresden.

es ist dieses wilde egomane, man hat keine regeln, keine moral: aber millionen von behauptungen, die sich alle widersprechen, und wo keine versprechung jemals eingehalten werden kann, weil sie sich mit der anderen bricht. – es ist wild, wirr, ungezügelt, amoralisch, beleidigend … und dient keiner anderen absicht als dem SELBST und dem EGO und dem erringen irgendeiner macht, um das dann noch weiter auf die spitze zu treiben.

die welt ist so voll von diesen dingen. auch columbien, auch das. dieser „frieden“ gibt einem auch keine rechten hoffnungen. dazu die verbrechen, die nicht aufgearbeitet werden sollen. wie soll das gehen? – dazu der präsident der philippinen oder der boss zu budapest.

ungarn, ja, ungarn.

wo man hinschaut, verbrechen, lügen, hetze, mist und murks.

auch (oder gerade) die deutschen menschen werden hemmungsloser und ausgekotzter.

es gibt keine regeln und keine grenzen mehr. auch auf den autobahnen: drängeln, auffahren, wegschieben.

passt mir ein politiker nicht, „gibt’s aufs maul!“

dazu todesdrohungen aller art, gern auch öffentlich via FACEBOOK und CO.

eine entsittung ohne ende.

alles, was mir nicht gefällt, wird in extremo bekämpft: da werden auch autos abgefackelt, türen wie fenster eingeschlagen, hauswände besprüht.

es sind parolen da, genau, auch dort … und schlimmste sprüche.

… und dann werden menschen angegriffen, bedroht, ja, sogar menschen in voller absicht angezündet. (unfassbar!)

eine demokratie, in der mehr und mehr menschen keine regeln mehr kennen oder kennen wollen.

es gibt keinerlei „basics“ der kommunikation.

es sind vor allem entgleisungen, die auffallen. hetze, lügen. flotte sprüche. angriffe. drohungen. (und dann diese überhand nehmenden tätowierungen als optischer ausdruck einer permanenten selbstzerstörung der menschen.)

normale kommunikation geht ins versteck … und die geifererhetze ergreift den öffentlichen raum.

und bald marschieren sie wieder. durch ganz deutschland. sie schreien. sie drohen.

rotten und truppen durchqueren demnächst dieses deutschland – und alle anderen müssen sich hinter den gardinen und rollos versteckt halten. libanesische clans verbünden sich mit hells angels, die mafia mit den bandidos.

dazu die (angeblich) so toll „türkische“ bewegung, die in deutschland (angebliche) gülen-anhänger aufzuspüren meint und diese dann auch auf allerlei art bedroht, bedrängt und zum wegzuge zwingt. zumindest mal in eine andere stadt.

deutschland wird zu einem kessel des aufschäumens und hochschäumens.

das alles passiert von tag zu tag zu tag. ausländer haben ängste, juden haben ängste, muslime haben ängste, christen dann bald auch noch. nigeria kann auch deutschland sein. (und atheisten werden dann auch noch zusammengeprügelt.)

bald haben wir alle angst, jeden tag.

wer immer uns nicht passt, wird mal schnell zusammengeschlagen.

ja, eine herrliche gesellschaft, die wir einst „demokratie“ nannten.

… und bald fallen alle übereinander her, dabei gibt es immer noch zu essen.

lediglich die arbeitslosenzahlen sind nach wie vor verfälscht. schon seit jahren durch allerlei tricks, zumal 1 „arbeitsplatz“ nicht wie 1 „arbeitsplatz“ ist, was alles bewusst verschwiegen und belogen wird. (das ist die entsittung von oben, vom staate aus.)

dazu die deutschen banken, für die man sich nur schämen kann. überhaupt die konzerne und ihre lenker: BAYER und MONSANTO, man fasst es nicht! VW und AUDI, man glaubt es nicht!

dafür könntest du doch mal ein auto anzünden? na?

bald träumen wir alle nur noch von einer lodernden welt, die nichts und niemand mehr zusammenhält. (ein reim! die literatur lebt! ein reim!)

und dann schreiben wir die geschichtsbücher wieder neu voll, mit dem, was schon war … nur anders gestylt, in einer anderen zeit … aber ewig der gleiche stoff.

da fällt mir noch schimon perez ein, der auch keinen frieden im nahen osten hervorbrachte. dieser tragische mann mit einem vollen, vielleicht auch erfüllten leben. sinnlose räder, sinnloses tun, sinnlose nobelpreise. (wir können uns nur gegenseitig leidtun.)

ich tu mir leid … und du tust dir leid. so tut man sich gegenseitig heutzutage leid.

klausens-collage-4-10-2016-u-28-9-2016-mit-cliparts-von-dm-markt-software-fotoparadies-28-9-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s