Monatsarchiv: März 2017

klau|s|ens macht einen sprach-wort-spiel-scherz zum thema „teilen“ – www.klausens.com

klau|s|ens, willst du mal wieder mit einem scherz von allem ablenken?

von allem?

von der welt?

kann man diese welt denn nicht nur dann überleben, wenn man auch hin und wieder mal scherzt?

und worum geht es heute?

ums teilen!

WO ZWEI SIND, MUSS ES FÜR BEIDE REICHEN

Mein Bruder und ich haben uns ein Zimmer geteilt.
Ich habe die eine Hälfte gegessen,
und er die andere mit dem Einbauschrank.

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als Klau/s/ens oder Klau(s)ens oder KlauTEILsENens, am Mittwoch, 29.3.2017 gegen 20:25 Uhr MESZ und 20:47 Uhr MESZ sowie am 30.3.2017 um 8:34 Uhr MESZ, Königswinter-Oberdollendorf.

und welche hälfte war jetzt die leckerere? für den verzehr? die mit dem einbauschrank … oder die ohne?

das ist doch gerade das perfide des witzes: diese totale ungewissenheit, welcher der beiden brüder de facto eigentlich den besseren „teil“ beim „teilen“ bekam.

ich verstehe. und „teile und herrsche“ wäre demnach, dass man den bruder dann mal so richtig anschreit (gleich: „anherrscht“), während beide jeweils ihre zimmerhälfte aufessen. – deine blogbeiträge sind doch ein einzige lügenposse!

für mich bist du die lügenposse, zweitklausens. mit dir würde ich weder ein zimmer noch eine wohnung zusammen aufessen: wisse das!

klausens-1-zimmer-30-3-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert das verbot der wahlumfragen und das verbot von deren veröffentlichung ab 6 wochen vor der wahl – www.klausens.com

klau|s|ens, im saarland war ja mal wieder alles sehr anders … als gedacht.

ja, wirklich: diese umfragen aber auch!

diese umfragen bestimmen ja bei vielen mehr und mehr das wahlverhalten.

erläutere!

wenn ich nicht will, dass rot-rot eine koalition bildet, obwohl ich selber eigentlich SPD-ler bin, aber eher rechter SPD-ler, tief im herzen, dann kann ich dennoch mit guter absicht extra die CDU wählen, um die meinige SPD vor rot-rot zu bewahren.

das wäre taktisches wählen.

genau: das machen ja viele menschen. wegen dieser ewigen umfragen!

sie wählen nicht, was sie denken, sondern sie wählen so, wie das wahlergebnis sein (vermeintlich) soll, taktisch sein soll, ausgehend von den umfragen, die die menschen bis kurz vor der wahl lesen, hören, sehen … und bewerten.

und dann hast du wahlen, aber das wahlergebnis sagt nicht die „wahre wahrheit“, sondern nur die „halbe wahrheit“ der taktierer und taktiererinnen.

und so könnte es an diesem wochenende gewesen sein.

abgesehen vom schönen wetter, was wieder den zur wahl zieht und jene von der wahl abhält.

dann wäre deine zweite these: der spießer geht auch bei schönem wetter zur wahl = ja-zur-CDU, während der weniger-spießer eher eine runde mehr auf seinem motorrad um die saarschleife außen herumfährt = heute-nix-SPD.

das sind alles gedankenspiele: aber die über 6 % AfD-stimmen, die könnten ja auch mal CDU-wähler gewesen sein. oder sind nun alle piratenwähler unisono ins lager der AfD gewechselt?

das sollen uns die wahlforscher und -forscherinnen beantworten. denen macht das doch eine so große freude: „wählerwanderung“ … da werden manche ganz heiß, allein wenn sie dieses wort hören.

das ist der jörg-schönenborn-effekt (WDR), ich weiß: die menschen haben ja alle ihre diversen hobbys.

ich störe mich aber an diesen blöden meinungsumfragen in den tagen vor der wahl, die dazu führen, dass die menschen nicht mehr echt wählen, sondern nur noch taktisch.

und wenn x leute gleichzeitig taktisch wählen, können die kuriosesten ergebnisse rauskommen.

eben. deshalb soll es 6 wochen vor der wahl keine umfragen mehr geben … und diese sollen dann auch nicht veröffentlicht werden (dürfen) – falls es sie illegal dennoch gegeben hatte.

und wenn es dennoch geschieht? A) das umfragen? B) das veröffentlichen?

… dann müssen die strafen für ein vergehen so hoch und so abschreckend sein, auch bei der presse, falls die dann darüber berichtet, dass alle angst bekommen.

und wenn die russen umfragen im saarland machen, 1 tag vor der wahl, und diese dann doch noch in deutschland publizieren?

dann müssen die sanktionen verdoppelt und verdreifacht werden: irgendwo ist doch mal schluss! die krimsache war schon schlimm genug. und die mögliche US-wahl-einflussnahme dazu!

ja, sicher. aber abgesehen von russland: man kann sich seine schönen wahlen durch diese blöden umfragen total kaputtmachen.

… und am ende die demokratie. (die menschen sind doch durch die geschwindigkeit der sozialen netzwerke sowieso so volatil drauf!)

1000-pix-96-dpi-klausens-zeichnung-k-werk-STADTTAGE-24-3-2017-scan-27-3-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens vergleicht holzbank und rolltreppe – www.klausens.com

klau|s|ens, was willst du da vergleichen? rolltreppe? holzbank?

eigentlich nichts.

aber es ist ja auch nicht das gleiche.

die materialien sind anders: das naturverbundene holz, aber dagegen das kalte glas und der nackte stahl der rolltreppe. man vergesse auch nicht den schwarzen gummihandlauf.

beides kann schön sein. a) holz) b) jene kalten materialien.

sicher: von ästhetischen gesichtspunkten kann das eine so, das andere dann anders überzeugen.

und welche gesichtspunkte gäbe es noch?

unendliche: welches material hält länger? welches ist abbaubar? welches lässt sich leichter oder schwerer mit graffiti-murks verunstalten?

und auch: auf der rolltreppe steht man, auf der bank sitzt man.

so wäre die ur-gebrauchsidee. aber: ich kann mich auf eine rolltreppe (kurz) hinsetzen, wenn diese in betrieb ist, und lang, wenn diese außer betrieb ist.

auf die holzbank kann ich mich ja auch mal stellen.

also: es gibt den normalen gebrauch und den entfremdeten gebrauch.

und die ästhetik!

… und x andere aspekte.

die vielfalt der welt.

die vielfalt der vom menschen „nachhaltig“ veränderten welt. die vielfalt der vom menschen eingenommenen welt. die vielfalt der vom menschen fortlaufend zerstörten welt.

am ende könnte alles in einem vulkan landen und wieder eingeschmolzen werden.

dann würden wir uns an der lava erfreuen. (aber das tut GOOGLE auch, sah ich dieser tage: die filmen auch alles ab, und wenn der vulkan auf der entlegensten insel der welt ist. nichts ist GOOGLE mehr heilig. alles wird „eingenommen“ und „erobert“.)

nur wir beide fotografieren irgendetwas vor und in bahnhöfen: das ist im vergleich zu GOOGLE schon ganz schön langweilig.

man muss die ästhetik immer auch sehen und finden: was soll man sonst tun? mit all der lebenszeit?

fußballspiele besuchen! shoppen! partys feiern! googeln!

am ende fragt dennoch jeder und jede, wozu das alles gut war: sowohl der ästhet als auch der nichtästhet.

1000-pix-96-dpi-klausens-collage-kunstfoto-holzbank-und-rolltreppe-24-3-2017-und-25-3-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht erstmals richtig live und richtig bewusst eine elektro-zapfsäule – www.klausens.com

klau|s|ens, die zeiten ändern sich.

und der strom kommt doch aus der steckdose! endlich doch! holla! aus der dose!

man soll sein elektroauto neu als elektroauto kaufen und dann an solchen dingern einstecken.

dann habe man zu warten, bis alles voll ist. und zwar voller strom.

wie viele minuten?

man sollte diese zapfdinger in die leitplanken der autobahnen einsetzen. – stünde man da, wie ja so oft, im stau, könnte man wenigstens sein elektroauto laden.

die welt wird immer schöner.

findest du eine elektrozapfsäule denn wirklich schöner als eine benzinzapfsäule?

die welt wird jedenfalls anders.

oh ja: anders, neu, wieder anders. dauernd geht das so.

staunst du gar nicht mehr?

ich lese dauernd vom „internet der dinge“ und habe nur noch angst. alles ist mit allem vernetzt: ein gigantisches spionagesystem.

dann willst du diese geräte allesamt nicht?

nein, ich möchte nicht zwangsvernetzt sein.

ich denke so: selbst wenn man die vernetzung solcher modernen geräte abschaltet, so wird sie doch im hintergrund weiter aktiv sein.

alles funkt allem (dazwischen). alles ist gefährdet. überall können zusätzlich zu den firmen, die legal mein leben „hacken“, auch noch die verbrecher alles „hacken“.

wenn alles so schön vernetzt ist: warum geht dann eigentlich nicht der strom durch die luft ins auto rein?

stimmt. blue tooth für den strom oder so. strom via WLAN in jedes teil, auch ins auto. das müsste dann doch auch gehen.

alles geht in alles. alles ohne kabel. wieso soll man sein neues elektroauto dann noch mit so einer kabelsäule so umständlich und altmodisch bezapfen?

die dinge sind dauernd widersprüchlich, alles wird nur für sich durchdacht.

und manchmal muss man sich da auch freuen, über das einzeldenken … weil das „internet der dinge“ ja eine einzige bedrohung ist. einzeldenken bedeutet da: schlecht gesamt durchdacht, nur gut allein durchdacht. das schützt uns.

ABER: du sitzt in deinem neuen elektroauto, wenn du es denn mal hast, und dann fährt es dennoch mit geisterhand los.

eben: über das „internet der dinge“ macht sich ein fremder an mir und meinem auto zu schaffen.

nach 300 kilometern musst du aber dennoch echt konventionell und altbacken zur zapfsäule und da stromkabel einstecken.

es ist alles neu, alles anders, und dann doch irgendwie derselbe murks.

ja, aber die überwachung wird wirklich immer besser. unabschaltbar besser. und die lebensqualität wird davon wirklich nicht großartiger.

1000-pix-96-dpi-klausens-3-fotos-elektro-lade-station-bad-honnef-hinter-der-kirche-rathausbereich-15-3-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens liest den eher doch falschen kränze-abstand-nehm-satz in einer todesanzeige – www.klausens.com

klau|s|ens, die welt denkt über trump und merkel nach, bewertet das wahlergebnis der niederlande, hat angst vor türken-wahlpeitsch-auftitten in deutschland und europa … aber du befasst dich mit sprache!

… mit der sprache in einer todesanzeige.

aber ist das nicht eine kleinigkeit?

wer will bewerten, was am ende aller tage kleinigkeiten und großigkeiten unseres lebens sind oder gewesen sind.

großigkeiten?

ja, das wort müsste es doch geben, denn „größe“ passt da nicht.

du würdest den menschen nicht als eine „größe“ bezeichnen?

nein, denn er ist ja dann irgendwie weg. nach dem tod.

manche überdauern in standbildern und statuen.

bezogen auf sich selber sind diese menschen dann aber auch weg.

fotos? CDs? filme?

ebenso, ebenso: du bist weg, weg, weg.

und die erinnerung? wenn wir in der erinnerung weiterleben?

dann sind es nicht „wir“, sondern eine projektion dieses „wir“ in den köpfen anderer menschen.

man lebt aber irgendwie weiter.

sicher: aber dieses „irgendwie“ ist so vage und so weit, dass dieses „wir“ ein anderes „wir“ ist … als das, welches wir waren.

dann ist es alles anders?

am ende ist es geist und materie und strahlung und welle und atome: etwas ist da, irgendwie – aber es hat nicht mehr mit „wir“ zu tun, oder „dir“ oder „mir“.

danke, da habe ich ja wieder etwas über dein denken gelernt. über deine gottlosigkeit auch.

aber wir wollten doch über den falschen satz zu den kränzen und gestecken berichten.

ja, wie wäre der?

>>Wir bitten, von Kränzen und Gestecken Abstand zu nehmen.<<

die wollen also keine kränze und gestecke dann haben, am sarg.bei der beerdigung.

so wird es wohl sein: ABER …

was „aber“????

ganz offensichtlich haben sie de facto etwas ganz anderes geschrieben.

was denn?

man soll abstand halten, also nicht nahe rangehen, an diese kränze und gestecke. es geht, liest man den satz mal richtig, um eine distanz, eine entfernung … vielleicht eine 10-meter-distanz der ehrfurcht … vor kränzen und gestecken.

aber sie wollten doch etwas ganz anderes sagen.

sicher: >>Bitte bringen Sie erst gar keine Kränze und Gestecke mit, bitte lassen Sie auch keine Kränze oder Gestecke von einem Blumenunternehmen anliefern<< – das wollten sie wohl sagen.

und wieso klingt nun alles falsch?

… weil sie das verb vergessen haben. sie müssten etwa so schreiben, um die andere bedeutung von „abstand nehmen“ ordentlich hinzubekommen: >>Wir bitten, davon Abstand zu nehmen, Kränze und Gestecke mitzubringen oder diese von Floristen anliefern zu lassen.<<

bist du dir sicher?

nein: bisweilen lese ich die DEUTSCHE SPRACHE mehrfach … und dann kommt mir sowohl dieses als jenes falsch vor.

du meinst, vielleicht haben die das von der anzeige doch richtig formuliert, aber weil es so missverständlich ist, in diesem konkreten fall, ist es eigentlich dann doch falsch?

kann alles sein, kann alles sein. [warum hält zweitklausens denn jetzt keinerlei abstand ein? oder nimmt er nur etwas abstand von meinen behauptungen? und: >>abstand halten<< gibt es dann auch noch. es ist alles nur kompliziert.]

1000-pix-96-dpi-klausens_KUNSTEDITION-altbild-foto-ueberlagert-16-3-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens beobachtet das widerwärtige und durchschaubare populistische hochpeitschen allerorts – www.klausens.com

klau|s|ens, so trümmert man alles kaputt.

gewiss, und vor wahlen und abstimmungen wird gern eins draufgesetzt. absichtlich, alles absichtlich. alles mit kalkül.

kurios ist die kombi niederlande / türkei.

beide seiten machen dampf … für die urnen in ihrem lande. und da hat der niederländer-ministerpräsident mal so richtig gegen die türkei durchgegriffen, weil es ihm gegen wilders nützt.

zugleich nützt es der AKP-türkei, die sich auch glücklich die hände reibt. denn so kann man den nationalstolz anfeuern und sich selbst als pfleger des nationalstolzes in die april-abstimmung zur autokratie bringen.

nun wird beleidigt und ausgeteilt, um so die menschen allerorts hochzupeitschen.

es wird hass und abscheu gesät, die straßen werden zu dampf.

und schon laufen die horden da und dort, es gibt auseinandersetzungen um konsulate: man kann das fast schon am computer steuern.

es geht nicht um dialog, es geht nicht um wahrheit: es geht um provokation.

man erinnert sich an willy-brandt-heiner-geißler-streitereien: „der schlimmste hetzer seit goebbels“, oder wie hieß es noch?

und heute ist geißler für die ärmsten in afrika … ein mann der nachsicht.

du meinst, man müsse alles nicht so ernstnehmen?

oh doch: denn jedes wilde rumhetzen spaltet das volk. und wenn ich hetze und dann wieder hetze und dann noch mal hetze, dann habe ich das volk gespalten und gespalten und gespalten. diese spalten bekomme ich gar nicht mehr zu.

ich kann auch „die völker“ spalten.

genau das: türken versus niederländer, türken versus deutsche … und schon ist es ja auch: muslime versus christen. da werden fronten wie bulldozer aufgefahren, alles gewollt.

alles wird von bösartigsten menschen mit bösartigstem kalkül benutzt und ausgenutzt.

jemand wie herr wilders betreibt diese dinge schon jahre.

und unser mann in der türkei scheint vom schaf zum ewigen wolf mutiert: es gruselt und graust.

ganz europa wird sinnlos zerrissen, sinnlos wird „das übel“ ausgebreitet … und die völker sollen sich in den ländern … und von land zu land … wieder neu bekriegen. wie hirnlos! und doch so absichtsvoll!

man möchte fast irgendwelchen astrologen glauben, weil es ja wie eine welle scheint, die über uns alle schwappt: in diesen monaten.

wie kann man dieses europa nur wieder auseinanderteilen wollen? wie sollen die niederlande ernsthaft ohne europa weitermachen wollen? (und das nach dem II. weltkrieg: da müsste doch jeder seine lektion gelernt haben!)

vernünftige worte werden kaum gehört.

nein, im gegenteil: mahnende menschen werden gerne bedroht. es ist unglaublich, wie schnell sich dinge verändern können. verrohung überall.

die hetzer sind die schlimmsten von allen.

und man nehme besonders die hetzer, die zugleich macht haben und noch mehr macht bekommen (wollen).

wie weiß man eigentlich, dass ein endergebnis aus der türkei stimmt? wird man den zahlen der abstimmung im april trauen können? würden sie von 51,9 % sprechen: pro autokratie, könnte man die zahlen überhaupt glauben?

wer soll das beantworten: man traut doch niemandem mehr!

sollen wir mal wieder von chaplin „der große diktator“ schauen? nur zur ablenkung?

1000-pix-96-dpi-klausens-foto-der-tuerkische-aussenminister-spricht-7-3-2017-

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens entdeckt die clevere FÜR-DIE-TAFELN-spendenautomatik beim pfandflaschenautomaten von LIDL – www.klausens.com

klau|s|ens, es ist so einfach und bestechend.

du bringst deine pfandflasche aus plastik zum automaten bei LIDL.

und schon kannst du unmittelbar spenden, an DIE TAFEL.

du bist ganz überrascht, weil du so etwas nicht kennst.

du befragst dein schlechtes generalgewissen und drückst schnell auf „JA“.

dabei hättest du auch das geld für dich bekommen können.

denn du warst der stolze konsument, du hast sinnlos plastik verbraucht … und dafür wolltest du dich mit dem pfand belohnen lassen: 25 cent für eine einzelne flasche.

aber es kommt DIE TAFEL … quasi aus dem automaten … und sagt: drücke für mich. spende für die TAFEL oder auch DIE TAFELN.

und du drückst, kaum hungrig, dennoch drückst du für die anderen, die da darben.

und schon sind 25 cent bei der TAFEL gelandet, du selbst aber bekommst dennoch einen bon von der maschine.

dieser bon entpuppt sich dann sogar noch als spendenquittung.

und ist alles gut: du hast gespendet, du bist ein guter mensch.

du gehst pfeifend von dannen.

und zur not könntest du jemandem noch deine ausgedruckte quittung zeigen, um zu beweisen, wie gut du bist.

vielleicht sollte man eine solche quittung mal sonntags in körbchen werfen, wenn in der kirche geld gesammelt wird.

die idee ist genial.

die technik macht es möglich.

und wie oft haben wir über LIDL geklagt: wer erinnert sich nicht noch, wie sie mitarbeiter bespitzeln ließen, dieser große skandal?!

und nun wird „das soziale“ zum zusätzlichen kaufimpuls: alle sind glücklich, die von LIDL, die von DER TAFEL und ich selber. alle sind SOZIAL, alle sind gute menschen.

nur die ÖKOLOGIE weiß nicht recht, was sie davon halten soll.

du willst es mal wieder allen rechtmachen: bedenke dann bitte auch … allein der pfandautomat, was der schon an strom verbraucht!

bitte nicht, alles wieder kaputtreden!

ich bin ja schon ruhig und öffne schon die nächste plastikflasche: eine cola.

aber die ist doch so ungesund, all das zucker: was ist nur los auf der welt?

wie soll man alle wünsche und ansichten jemals erfüllen können?

und man möchte ja nur der „ideal gute mensch“ sein. (aber man schafft es nicht.)

1000-pix-klausens-fotografiert-die-flaschenpfand-maschine-mit-knopf-geld-fuer-DIE_TAFELN-bei-LIDL-28-2-2017-und-12-3-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com