Tagesarchiv: April 1, 2019

klau|s|ens erdenkt am 1. april fußballer mit riesen-QR-code auf trikot oder haut – www.klausens.com

klau|s|ens, ist das ein aprilscherz? oder wie?

also ich finde es geht beides: real / realistisch oder aprilscherz. je nachdem.

was ist deine idee?

die spieler laufen übers feld, man sieht die nummer und oft die namen so schlecht, besonders wenn vereinen erlaubt wird, den vereinsnamen oben hinzusetzen und den spielernamen unten.

ich weiß: das ist nervig und gemein.

nun also die neue idee: die spieler tragen riesige QR-codes.

und dann?

dann sage ich: wow, der spielt aber gut. da muss ich mal gucken, wer das ist, wo der spielte, welche bio der hat, welchen wert auf dem transfermarkt der hat.

du zielst dann mit deinem smartphone samt QR-code-scanner auf den spieler?

ja, das tue ich. (so etwas gibt es heute schon auf grabsteinen.) und SCHWUPS komme ich via smartphone an alle infos ran. scannen, infos, frohlocken!!!

aha!

ichwill einen QR-code ins trikot, fett und groß.

da muss das smartphone aber von der trbüne hinweg das ding einscannen können, auch über ein paar meter distanz.

das wird schon gehen.

aha!

es ist eine ganz neue art des fußballs: alle infos sind direkt da, die ich mir sonst mühsam zusammensuchen müsste.

und du willst das ding auch auf die haut? tattoo?

sicher, sicher: dann könnte man den spieler auch beim trikottausch noch erkennen.

es wäre dann wie bei den stieren und rinderkühen in texas.

der QR-code wäre ein brandmal und zugleich ein stück mode. da die fußballer zumeist so sehr tätowiert sind, können die sich auch den QR-code auf die haut machen. hässlich und noch hässlicher ist diskussionsssache.

das ist gut erdacht.

der QR-code auf trikot und haut ist einfach ein service-angebot in der welt des verrückten fußballs.

wenn ich für 80 millionen einen spieler kaufe, muss ich auch sicher wissen, dass es der ist.

das kommt hinzu: der QR-code schafft geldsicherheit. eindeutige identität. personenwahrhaftigkeit.

danke, danke: und dass am 1. april!

ich meine es aber dennoch ernst, in aller skurrilität: es ist der ernst der skurrilität, der sowieso über unserer gesellschaft hängt. da kann so ein QR-code kein aprilscherz mehr sein.

klausens-erfindet-am-1-4-2019-den-fussballer-mit-grossem-QR-code-auf-trikot-und-oder-haut

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen