Tagesarchiv: April 10, 2019

klau|s|ens fordert bei BAYER den sofortigen rücktritt von VV werner baumann und AR werner wenning und allen weiteren verantwortlichen – www.klausens.com

klau|s|ens, jetzt wollen die circa 4500 jobs streichen, bei BAYER.

dabei hatten sie eine solche „herrliche“ vision: eine „anerkannte“ giftpansch-firma hinzukaufen … und schnell zum FIRST GLOBAL PLAYER BLÄHER SCHMÄHER zu werden.

und das bei der geschichte, die BAYER schon selber hat. wo kam der konzern denn her? was sagt uns denn die deutsche geschichte?

aber man wollte noch mehr, noch mehr, noch mehr. man wollte sich die hände noch mehr schmutzig machen.

mit giften die welt erobern: welche vision soll das sein?

das war die vision bei BAYER, nach vorne gepeitscht von herrn baumann und herrn wenning … und allen anderen, die zustimmten.

alle, die jemals zugestimmt haben, müssten weg. alle im aufsichtsrat, alle im vorstand, alle im umfeld. auch alle kommentatoren und „börsenfachleute“.

auch alle aktionäre, die aktiv daran beteiligt waren.

auch alle aktionärsvertreter: da muss man sich heute genau die äußerungen von vor zwei, drei jahren anhören. von all den sprechern der schutzgemeinschaften von aktionären.

was wurde nicht alles applaudiert: MONSANTO, GELD, GROSS, REICH, WELT. man überschlug sich ja! welch tolle megafusion!

und nun fällt alles schneller als schnell in sich zusammen, natürlich auf kosten der kleinen leute … wie immer.

4500 menschen sollen gehen (und es werden noch mehr, denke ich), weil BAUMANN und WENNING endlich ganz groß rauskommen wollten.

es ist ein fiasko, wie man auf kosten der umwelt und der gesundheit der menschen „reichtum“ schaffen will.

und reichtum ist ja in deren logik immer nur der börsenwert. (der kaputte boden wird nicht berechnet! wow, wie clever!)

und selbst diesen geld-„reichtum“ hat man nicht mal „erzeugt“, in gigantischer ignoranz zu allen mahnern und mahnerinnen.

wer hat nicht alles protestiert?! und doch haben BAUMANN und WENNING und der AUFSICHTSRAT und die AKTIONÄRSVERSAMMLUNG alles durchgezogen, mit MONSANTO, weil sie endlich wieder „größe“ wollten, „deutsche weltgröße“ per aquisition.

mir geht es weniger um den zerstörten aktienwert als mehr um die nun zerstörten existenzen von menschen, die jeden tag normal noch zur arbeit fahren. das ist der eine kern!

und der andere kern ist, dass man einen konzern „groß“ machen will, indem man an der weltzerstörung noch mehr aktiv teilnimmt. MONSANTO und GLYPHOSAT, müssen wir dazu noch etwas schreiben?

nein!

also, herr baumann, also, herr wenning, nehmen Sie Ihren nicht vorhandenen hut und gehen Sie. büßen Sie! und verzichten Sie auf alle pensionsansprüche. Sie haben so viel geld verjubelt, dass Sie freiwillig auf alle pensionen verzichten sollten. damit könnte man nämlich die 4500 + X entlassenen in zukunft etwas entschädigen.

das wäre dann eine erste geste, eine erste kleine geste von zwei männern, die BAYER, der welt und DEUTSCHLAND so viel schaden zugefügt haben.

die welt des börsenwertes hat in diesem fall nichts mit ökologie gemein.

ach so, SPONTANE IDEE: ich werde morgen altöl in die äcker schütten. und dann fordern, dass ich vorstandvorsitzender eines chemiekonzerns werde. wie findest du die idee?

gut: umweltzerstörer sollten immer vorstandsvorsitzende werden. und arbeitsplatzvernichter erst recht.

über alle anderen schäden sprechen wir jetzt nicht mehr! auch den seelenschaden, den all der murks verursacht.

klausens_BAYER_10-4-2019

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

Werbeanzeigen