Tagesarchiv: Mai 14, 2019

klau|s|ens findet maria 2.0 stolz, fragt aber nach den jahrhunderte-dauert-es-doch-zukunftsaussichten – www.klausens.com

klau|s|ens, es ist schön, wenn sich die frauen in der katholischen kirche das nicht mehr gefallen lassen.

>>Wir rufen im Marienmonat Mai, in der Woche vom 11. bis zum 18. Mai 2019, alle Frauen auf, in einen ‚Kirchenstreik‘ zu treten: Wir betreten keine Kirche mehr und tun keinen Dienst. Vor den Kirchen werden wir Gottesdienst feiern und unsere Klagen und Forderungen nachdrücklich und kreativ zum Ausdruck bringen. Wir werden informieren und diskutieren und wir werden deutlich machen, dass jetzt die Zeit ist und die Stunde, um zu handeln.<< (SIEHE mariazweipunktnull.de)

ja, das ist es. aber man fragt sich: warum verschwendet ihr euer leben für diese katholische kirche? das ist doch vertane zeit!

meinst du?

die kirche denkt in jahrtausenden, wenn sie schnell ist: auch noch in jahrhunderten. – aber bestimmt nicht in wenigen jahren!

dann haben die frauen JETZT nichts davon?

genau das: es ist nett, es ist schön, es ist stolz, endlich mal aufzubegehren … aber es ist ziemlich dürftig, auf die „gnade der alten, berockten männer“ hoffen zu wollen und hoffen zu müssen.

was schlägst du den rebellinnen vor?

sie sollten die „kirche der frauen“ gründen, ohne papst, ohne diese monarchischen strukturen. direkt ohne männer, die ja den frauen alles blockieren.

das wäre besser?

sicher: man wäre endlich da, wo man hinwill … hätte jedoch nicht die schönen, alten kirchengebäude. ich weiß. (aber vielleicht kann man die herausgabe von kirchengebäuden dann erstreiten!)

und eventuell noch eine andere idee?

sie könnten zu den altkatholiken übertreten, die heißen zwar „alt“, aber da werden frauen zu priesterinnen ordiniert.

warum tun die es dann nichT? die von maria 2.0?

das müsstest du die fragen: es geht ja immer auch um gewohnheiten, die kirche ist um die ecke, ich leite die gemeindebücherei um die ecke, ich führe den chor, direkt um die ecke, alles ist nah, die bibelstunde um die ecke, der gemeindekaffee um die ecke, alles ist vertraut, der gottesdienst ist um die ecke: … und schon scheitern die frauen auch an ihrem beharren in und auf routinen. das vertraute ist den frauen auch gerne ein hoher wert. das beharren. das halten. das bewahren.

eine rebellion im wasserglas?

würde ich nicht sagen: aber unheimlich viel wut und frust wird (sinnlos) verbraucht, damit sich über jahrhunderte dann mal was ändert, was die heutigen aktivistinnen schon lange nicht mehr erleben werden.

vielleicht werden die dann 2345 heilig gesprochen, weil sie heute so schön aufbegehren.

wer weiß: aber ich finde, für 1 (ein!) leben ist das doch sehr wenig perspektive.

also: eine eigene frauenkirche oder zu den altkatholiken?

schien mir sinnvoller, ja, ja, wenn man denn an gott glaubt. (aber das ist ein extra thema.)

klausens, klau-s-ens, maria2.0, maria 2.0, #maria2.0, katholisch, katholizismus, kirche, maennerwelt, patriarchat, frauenrebellion, #Maria2.0, #KatholischeKirche, altkatholisch, Rolle der Frau, Blockade der Männer

klausens kunstwerk k-werk maria-zwei-null-13-5-2019

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen