klau|s|ens findet: viel mehr müssen sich gegen rechte gewalt und sinnlose hass-hetze wehren – www.klausens.com

klau|s|ens, nach dem schlimmen, bösen mordanschlag von halle müssen endlich mehr menschen auf die straßen.

ja, gerade auch um den jüdischen mitbürgern die solidarität zu zeigen. da waren die einigen hundert oder vielleicht auch 1.000 menschen von köln-ehrenfeld am 10.11.2019 doch recht wenig.

das fand ich auch.

in köln-ehrenfeld geht es immer zuerst um die edelweißpiraten, an jenem 10.11. … aber zugleich auch um die ehemalige synagoge (stichwort: reichspogromnacht) an der körnerstraße, circa nummer 93, etwa da, wo der hochbunker heute steht.

und diese so bekannten edelweißpiraten haben die juden ja auch aktiv unterstützt.

eben. dann zieht man am 10.11. jedes jahr in ehrenfeld von der körnerstraße (ort einer ehemaligen synagoge) zu jenem ort, wo man am 10.11.1944 die 13 menschen aus dem widerstand öffentlich erhängte. darunter auch ganz junge edelweißpiraten. aber nach dem bösen anschlag von halle würde man sich tausende, zentausende menschen erhoffen, die gegen rechte gewalt protestieren, z. b. an einem solchen 10.11.

wir schrieben gedichte. darunter:

BEI DEN EDELWEISSPIRATEN

2 jener Fahnen
Menschen geknubbelt
In der schmalen
Körnerstraße vor
Dem Hochbunker
Sind wir ein
Haufen zu wenige
Die nach Halle
Den Schrein von
Empörung walten
Lassen wir die
Menschen doch sein
Spricht nun einer
Klar und bestimmt

Klausens am 10-11-2019, gegen 16:06 Uhr MEWZ, LIVE geschrieben, Sonntag, Köln-Ehrenfeld, Körnerstraße, ca. Körnerstraße 93, vor dem Hochbunker, es spricht Josef Wirges, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Ehrenfeld der Stadt Köln. Die Fahnen sind die von der VVN, „Halle“ meint das schreckliche Mordattentat vom 9.10.2019, was eigentlich alle Besucher der Synagoge dort treffen sollte.

                     Z
DAS WORTZ
                      Z

In den letzten
Tagen der Erinnung
Rinnerung Erinnerung
Ist alles in
Schändung der
Nacht wo Nazis
Und alle Gewalt
Das Endgültige
Zum Nichtzugehören
Wegzündeteteten
Machten Menschen
Immer alle kaputt
Und gemein
Erinnung Rinnerung
Erinnerung

Klausens, TITEL gesprochen: „das Wortz“, geschrieben optisch gebrochen, mit 2 Z oder 3 Z übereinander, LIVE geschrieben, gegen 16:10 Uhr MEWZ, am 10-11-2019, Sonntag, Köln-Ehrenfeld, Körnerstraße, etwa Körnerstraße 93, vor dem Hochbunker, es spricht Miguel Freund, Vorstandsmitglied der Kölner Synagogengemeinde.

Und rolly brings sprach, spielte und sang dort in der körnerstraße auch. darunter: >> David (9. November 1938) <<, so heißt der song.über einen juden aus köln, der auschitz entkam, ins ausland ging, aber immer wieder auch in seine kölsche heimat zurückkam.

LIEDANFANG: >> Wenn Stivvele op et Flaster knalle, / Kommandos en d’r Stroß erschalle, Dürre unger Beilschläch falle,/ Huuswäng vun Hasswööd widderhalle; wenn Eldere ehr Pänz versteche, / Nohberslück Vörhäng zotrecke, Jeseechter brölle: Juda verrecke!/ Häng Minsche us de Bedder trecke; …<< © Text: Rolly Brings + David G. © Übersetzung: Rolly Brings/ © Musik + Arr.: Rolly & Benjamin Brings | Texte auf der Homepage von Rolly Brings: http://www.rollybrings.de | Dort zu finden auch das Lied >> Edelweißpirate << (ohne n, am Ende, weil Kölsche[r] Dialekt)

und dann sind wir gegangen, über die venloer straße, hin zum ehrenfelder gürtel, hin zum ehrenfelder bahnhof, denn da ist auch die bartholomäus-schink-straße.

ja, am 10-11-2019, sonntag, köln-ehrenfeld, die bartholomäus-schink-Straße. (die parallel zum bahndamm verlaufende hüttenstraße heißt in diesem abschnitt heute bartholomäus-schink-straße, nach einem der dort gemein gemordeten edelweißpiraten.)

dort dann die abschlusskundgebung mit ansprachen von josef wirges, bezirksbürgermeister, und: henriette reker, oberbürgermeisterin.

und auch von bürgermeisterin elfi scho-antwerpes. Und von jörg detjen, ratsmitglied. dazu auch musik von rolly und benjamin brings. (nun vater und sohn zusammen spielend.) und vom markus reinhardt ensemble. – in anwesenheit von marco jülich (sohn des edelweißpiraten jean jülich) und wolfgang schwarz, 93 jahre, bruder des am 10.11.1944 da in köln ehrenfeld umgebrachten edelweißpiraten günther schwarz.

MAN ERINNERE SICH: am 10.11.1944 waren ohne jeden prozess und zudem öffentlich 13 widerständler gegen das nazisystem gehängt worden.

DAS HEUTIGE MAHNMAL AN JENEM ORT IST BEI OPEN STREET MAP MIT EINEM SYMBOL IM STADTPLAN MARKIERT www.openstreetmap.org/#map=19/50.95155/6.91592

Hans Steinbrück, * 12. April 1921

Günther Schwarz, * 26. August 1928  (umgebracht im Alter von 16 Jahren, zudem als Jüngster der 13 an jenem Tag von den Nazis Ermordeten)

Gustav Bermel, * 11. August 1927

Johann Müller, * 29. Januar 1928

Franz Rheinberger, * 22. Februar 1927

Adolf Schütz, * 3. Januar 1926

Bartholomäus (Barthel) Schink, * 27. November 1927 (Namensgeber der Straße)

Roland Lorent, * 12. März 1920

Peter Hüppeler, * 9. Januar 1913

Josef Moll, * 17. Juli 1903

Wilhelm Kratz, * 6. Januar 1902

Heinrich Kratina, * 15. Januar 1906

Johann Krausen, * 10. Januar 1887

DIE GEDENKTAFEL DORT ERINNERT AUCH AN DIE ETWA ZWEI WOCHEN ZUVOR GEHENKTEN ZWANGSARBEITER. >> Hier wurden am 25.10.1944 elf vom NS-Regime zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppte Bürger Polens und der UdSSR und am 10.11.1944 dreizehn Deutsche unter ihnen jugendliche Edelweißpiraten aus Ehrenfeld sowie andere Kämpfer gegen Krieg und Terror ohne Gerichtsurteil öffentlich durch Gestapo und SS gehenkt. <<

und nun noch eine aktuelle bildcollage: verwandt wurde auch ein (extra etwas unscharfes) klausens-foto vom 10-11-2019.

klausens-foto-collage-koeln-ehrenfeld-10-11-2019-abschlusskundgebung-gedenken-POGROM-gedenken-edelweisspiraten-am-mahmal-unter-der-bruecke

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s