Tagesarchiv: Februar 8, 2020

klau|s|ens befragt das coronavirus und zitiert aus CORONA von paul celan – www.klausens.com

klau|s|ens, wie soll es werden?

du meinst, mit den verschwörungstheorien?

zum beispiel! der virus soll ja (offiziell) 45.000 menschen nun erfasst haben.

sicher: aber der eine arzt starb nun mit 34, er hatte schon im dezember gewarnt.

ich dachte so: wenn einer mit 34 jahren stirbt, dann ist das virus vielleicht doch kein virus, wo alles gut verläuft, solange man nicht alt, schwach und krank schon ist, wenn das virus kommt. das virus ergreift gesunde, junge männer und haut diese weg!

ich dachte so: wenn die daten nicht stimmen, weil in diktaturen und autoritärstaaten die daten nie stimmen, dann könnten wir auch schon 2 millionen fälle haben, allein in china.

ich sage dieses: auch in deutschland wüsste man nicht, ob man alles wüsste, wenn das virus von hier aus begonnen hätte.

auch in deutschland würde man sagen: alles halb so schlimm (sagt herr spahn ja jetzt dauernd) – selbst wenn ein AKW in die luft geflogen wäre.

verharmlosen und belügen gehört in krisenfällen bei jeder regierung dazu.

aber in einem staat wie china muss man 1 million mal achtsamer sein, wenn meldungen vom „staat“, von der „partei“, von den „funktionären“ kommen.

da man in china nichts glauben kann, weil alles zensiert wird, was man nicht glauben soll, tut man gut daran, in china alles 100 mal zu befragen.

ohne freie medien kannst du nur in die innere emigration gehen, türen zu, fenster zu, vorräte kaufen. sich verstecken.

sonst verhaften sie dich noch! jeder der herumgeht, ist ein vermeintlich kranker und muss verhaftet werden. man stelle sich das vor. das gibt es ja teils schon wohnungen und stadtviertel, die werden verriegelt und vernagelt.

sicher: aber die haftanstalten in china sind wohl per se übervoll. man kann diese „hallen“, die die mit tausenden betten ausrüsten, bestimmt auch schon als „lager“ ansehen.

china ist ein befremdlicher staat.

sicher: und derzeit wird auch die these zerstört, dass diktatorische staaten krisen besser regeln können, weil man da über nacht ohne abstimmung und ohne vorschriften alles bauen und veranlassen kann.

eben: so einfach ist es dann noch nicht. china wirkt verzweifelt.

in der diktatur verschweigen menschen wahrheiten, weil sie angst haben, dafür drangsaliert zu werden.

so haben funktionäre nicht nach oben gemeldet, was aber schon wahr war: das virus verbreitet sich! hier bei uns! (sie haben geschwiegen, um nicht von oben schikaniert zu werden, weil es eine seltsame krankheit gibt. – der schweigeklotz der unteren stellen und funktionstiere einer diktatur. schweige, damit du überlebst!)

und ein arzt, der die realität erkennt, wird stattdessen für das erkennen drangsaliert. nun ist er tot, selber von der krankheit erwischt, die sich aus dem virus ergibt.

so harmlos kann das virus also gar nicht sein.

und das, was staatsführer bei epidemien von sich geben, kann von zu großen teilen nur ein hundertstel der wahren wahrheit sein.

allein deine collage erfreut, klau|s|ens. (ach sähe das coronavirus doch wirklich so aus!)

ich zitiere zweieinhalb zeilen aus einem gedicht namens CORONA von paul celan:

Wir stehen umschlungen im Fenster, sie sehen uns zu von der
                                                                Straße:
es ist Zeit, daß man weiß!

1000-pix-klausens-kunstwerk-k-werk-8-2-2020-der-coronavirus (Large)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/