klau|s|ens ist corona-genervt (von all dem online-zeugs) – www.klausens.com

klau|s|ens, was kannst du nicht mehr ertragen?

… wenn schon wieder ein musikstück gezeigt wird, im fernseher, weil die ständig nach themen suchen, und es ist wieder irgendein musiker, der „so toll“ von zuhause aus spielt, ins netz, z. b. der giesinger … und via netz dann auch ins fernsehen … via skype oder so … und ich muss es mir nun angucken, vermeintlich. im fernsehen … und online dann ja auch noch. vermeintlich.

was noch?

allüberall diese yoga- und fitnessübungen. alle gehen nun online. irgendeine fitnessübung kann jeder. (und die fitnesstrainer machen angeblich so nun auch echten liveunterricht. schön. – es gab jedoch vorher schon hunderte fitness-apps. nun hat sich fitness online weiter potenziert.)

du vergisst das haareschneiden. aktuell müssen wir uns (trend! tolle idee!) alleine die haare schneiden und dann dazu die 4 millionen haareschneidevideos angucken.

„jeder, der geht, geht online.“ UND: „jede, die wandert, wandert online.“ UND: „jeder, der kocht, kocht online.“ UND: „jede, die schneidert, schneidert online.“ UND SO WEITER.

alle gehen online! wie toll! auch die musikschule schult online. toll!

wer soll sich das alles angucken? live tanzen, live pupsen, live comedian nummer 2012. wer? wer? wer?

und das nervt dich?

aber ja. dann immer diese storys, wie der restaurantbesitzer X auf die „tolle idee“ kam, nun mit einem lieferservice zu beginnen.

es muss hunderttausend storys über den liefernden lokalchef geben! mittlerweile!

alles und jedes ist online. und im fernsehen wird über alles und jedes dann auch berichtet: sprachschule online. wow! dann die bekannte schauspielerin, die nun online gartentipps gibt! wow! dann die neue platte von künstler A und künstlerin B, die nun online gestartet wird. wow!

man kann online sein zimmer aufräumen, man kann online t-shirts färben, man kann online batiken. wow!

und dann die texte der moderation: „eine tolle idee hatte nun schauspieler XYZ, um uns die langeweile zu vertreiben.“

dabei habe ich langeweile von den „tollen ideen“. alles ist tausende male vorhanden, wird reproduziert und reproduziert. (und angucken sollen wir uns das online auch noch.)

man will es nicht sehen, man will es nicht gucken, man braucht das alles gar nicht.

und schon wieder hat ein rockstar einen „so netten“ song geschrieben, dass wir abstand halten sollen, und live ins netz eingespielt. toll! auch noch als video bei youtube abrufbar. toll!

dich nervt also dieses ganze drumherum und dieses klimperdibim?

aber ja doch: ich verstehe die menschen ja. bitte! corona-time ist bitter! – aber müssen wir nun so intenivst mit allem bemüllt werden. vor corona war auch schon tonnenweise zeugs im internet. aber jetzt alle ideen millionen mal neu anders gleich. das muss doch nicht sein!

also lassen wir es sein!

ich für meinen teil möchte, dass die corona-zeit aufhört, damit die berichte über diese „herrlichen online-ideen“ aufhören.

du meinst marathon auf dem balkon? online mitzugucken? frodeno im online-triathlon? fußballer xy trainiert online mit einer rolle klopapier? (die clips der sportler alle! wow! wie toll!)

ja, ja, diese art auch. und dann noch „für einen guten zweck!“

und unsere haare?

meinst du die friseure und friseurinnen sind froh, wenn nun alle anfangen, selber die haare zu schneiden … und dann nicht mehr real zu den friseuren kommen? nach corona? diese „onlineritis“ hat auch fette nachteile noch!

ich hasse corona!

… und ich diese berichte und verweise auf tolle online-„ideen“.

ach ja: „die leiterin der KITA wunderblume hatte die idee, das ginge doch auch am bildschirm … und nun macht sie jeden tag ein 5-minuten-viodeo für ihre schützlinge. eine großartige idee!“

und über die ganzen gottesdienste haben wir gar nicht gesprochen: jede kirche online. wenn ich mir schon gottesdienst am computer aussuchen täte, dann doch wohl eine schöne kirche, wo man auch was zu gucken hat, an den räumlichkeiten … und wo die pfarrersmenschen schön, kraftvoll, intensiv sprechen.

… und das erwartest du kaum von der kleinen kirche um die ecke, wo auch unverdrossen gestreamt wird. 1000 mal die tolle idee: „gemeindemitglieder schicken ihre fotos ein und die sind nun auf den kirchenbänken zu sehen, die fotos. eine tolle idee …“

um mich geht es doch gar nicht. ich bin atheist!

und  ich? – ach, lasst mich doch in ruhe mit euren tollen online-ideen. meditation online? schlafen online? wegsterben online? altersheim: 87 % haben den virus zeitgleich! COVID-19 ist nun ausgebrochen. das heim musste komplett geräumt werden – sind das auch „tolle ideen“? man darf die mama im hospiz nicht mehr besuchen, 4 tage vor ihrem tod. alles tolle ideen?

1000-pix-96-dpi-kunstwerk-k-werk-klausens-ist-corona-genervt-14-4-2020-und-15-4-2020

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s