klau|s|ens sieht den hintergrund der intensiv-betten-dichte in deutschland: durchdringung des gesundheitswesens mit finanz-profit-kapital – www.klausens.com

klau|s|ens, deutschland hat sooooooo viele intensivbetten, das dürfte auch (mit) ein grund sein, warum wir in corona-zeiten relativ wenig todesopfer beklagen müssen. relativ zu italien, frankreich, spanien, großbritannien zum beispiel.

ja, das ist natürlich schön! dennoch …

du möchtest etwas bemerken?

sicherlich: jetzt helfen die betten, die zahl der betten. aber eigentlich verweisen sie auf etwas anderes.

auf was?

… dass die kliniken voll sind … voll teurer geräte, die andere länder so nicht haben. man nehme nur deutschland und die niederlande. (die niederlande mit viel weniger intensivbetten.)

du meinst: ein anderer ansatz?

sicherlich: die grunddenke über „gesund“ und „krank“ und „gesund werden“ ist jeweils anders.

bei uns? gegenüber NL?

bei uns will die industrie tausende von geräten umsetzen und hat ein riesiges imperium geschaffen, wo teure geräte abverkauft werden und auch abverkauft werden können.

und kaum stehen die dinger da …

… müssen sie auch benutzt werden, gewiss, denn sonst hätte man sie nicht anschaffen müssen. mit den geräten „erwirtschaften“ die krankenhäuser gelder. unser gesundheitssystem ist ja nur noch kapitaldenkend orientiert. schrecklich!

und zum beispiel beatmung bringt ja so viel geld, an die krankenhäuser.

beatmung ist ein profitgeschäft, man hat viel darüber berichtet.

es gibt patienten, die werden monate und wieder monate durchbeatmet, weil es so viel geld erbringt. man kann man mit solchen patienten profit machen, dicken profit.

sehr wahr! (und nicht umsonst probieren pflegebetrüger immer wieder, menschen als „beatmungspatienten“ auszugeben, die vielleicht nur einen husten haben.)

das aber ist dann kriminalität. falsche angaben! fälschungen!

ja, aber man muss eben um alles herumdenken. es werden da auch betrügerische geschäfte gemacht, weil ja schon die „ehrlichen“ geschäfte viel geld erbringen könnten.

dabei geht es doch um den menschen!

das schöne ist: du sagst, du möchtest den oder jene monatelang beatmen, weil du humanist bist. aber eigentlich bist du kapitalist. du verwehrst einigen (vielen?) menschen auch absichtsvoll den friedlichen tod, weil du sie zwanghaft am leben erhältst, damit der medizinrubel rollt. dann werden menschen zu pumpen aus fleisch.

so siehst du alles? viele im medizingeschäft denken nicht human, sondern mehr ans geld?

das deutsche gesundheitswesen ist hochentwickelt, aber zugleich hochkapitalisiert.

die vielen intensivbetten sind also nicht nur grund zur freude?

nein, keinesfalls: was in den corona-tagen als segen erscheint, ist in der nicht-corona-zeit oft nur blankester kapitalismus.

by the way: wolltest du dir nicht wieder mal eine hüfte tauschen lassen? oder gleich fünf? oder mal nebenbei drei knieglenke?

danke für deine ironie: und selbst dabei ist es am ende bitterwahr.

was hilft?

nur die kirche! ich werde jetzt beten gehen: für millionen intensivbetten und 3 milliarden beatmungsschläuche und viele einnahmen in der medizin-bestückungs-industrie. (daran verdient am ende ja auch die kirche. sie kann fein zu etwas predigen und die eigenen x-fachen fehlleistungen der jahrhunderte schön vertuschen.)

oh ja: einnahmen sind doch immer gut. predigten erst recht.

einnahmen kommen bekanntlich noch vor den (kritischen) annahmen.

-1000-pix-mal-1000-pix-96-dpi-klausens -kunstwerk-iglesia-bona-tuta-14-5-2020

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s