Tagesarchiv: Mai 24, 2020

klau|s|ens möchte endlich von den familien hören und sehen, die ohne garten, balkon, terrasse in aller enge den COVID-19-wegschluss überstehen (müssen) – www.klausens.com

klau|s|ens, man sieht immer garten und so.

gewiss: in der redaktion des senders wird gefragt, wer wen kennt, der das alles mit COVID-19-bedrohung überstehen muss: kinder nicht in der schule, kinder nicht im kindergarten. diese sachen. homeoffice. überforderung. solche dinge. und dann fährt man hin und macht einen bericht.

ja, gewiss, und dann kommt es auf eine hilla oder eine mariana oder eine hildegunde-paulina raus, die alle irgendwo wohnen, wo ein garten ist, im eigenen haus.

die frauen (es werden dann eher die frauen interviewt) haben dann gerne schöne berufe und das homeoffice und klagen über den stress.

genau. schon diese familien haben großen stress. gewiss! aber was ist erst mit den familien, wo kein trampolin im garten steht, weil es keinen garten gibt?!?!

eben: die familien, die ohne garten, ohne terrasse, ohne balkon, ohne alles existieren müssen.

familien, die im dritten stock ohne aufzug wohnen, vielleicht auch direkt unter dem dach. 42 m², 54 m², 63 m².

diese familien sieht man nie, von denen wird auch im radio nichts berichtet. fast nichts. eigentlich nichts.

es ist alles eine verzerrung der wirklichkeit, wenn ich immer gesunde mittelstandsfamilien mit gesunden jobs durch die COVID-medien jage, aber nie die mehr armen, die mehr bedürftigen dieser welt.

ich möchte außerdem wissen, wie es ausländische familien machen. oder familien mit einem migrationshintergrund. man nehme eine türkischstämmige familie in köln-kalk, vierter stock, 5 kinder, 69 m², und die schulen funktionieren nicht, die kindergärten funktionieren nicht.

die wohnung ist zu klein für so viele menschen.

dennoch erfahren wir nichts von solchen familien.

nein, wir müssen wieder in ein schönes „homeoffice“ gucken, haus, garten, hund, ein kleiner aufblasbarer pool steht vielleicht auch noch da.

und dann reden gebildete menschen über ihr lockdown oder shutdown. oder diese enge allgemein. den stress. den nerv. den murks. das leben unter COVID-19-bedrohung. über den faktischen „einschluss“.

ich aber möchte die wahrheit aller klassen, schichten, familien erfahren, in allen wohnungen, in aller enge. ich möchte ein breites bild von allem haben. (so schlimm die realität auch sei!)

ja, die wahrhheit aus der enge der nicht so gutgestellten familien, die wollen wir in den berichten sehen.

COVID-19 zeigt, dass armut doppelte armut bedeutet, sobald der mensch in der wohnung eingeschlossen ist oder quasi gefangen … oder sobald man in der wohnung kinder bespaßen muss, monatelang.

das sollte einmal gesagt und festgehalten werden.

dein heut-gestriges kunstwerk „buntur“ zeigt aber eher luft und weite, inmitten des schwarzen raumes.

du siehst, wie sehr ein bild täuschen kann. aber die „stäbe“ links und rechts zeigen beengung an. das doch, zweitklausens!

deine geistige enge vielleicht, klausens?

1000-pix-KLAUSENS 23-5-2020 24-5-2020 K-WERK Buntur

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/