Archiv der Kategorie: arbeitslos

klau|s|ens hasst arbeitnehmerböse firmen wie aktuell z. B. SIEMENS und THYSSENKRUPP und ex-AIR-BERLIN gleich neo-LUFTHANSA … und RYANAIR – www.klausens.com

klau|s|ens, der kapitalismus kann so böse sein.

die treiben menschen in die arbeitslosigkeit, da kennen die nix.

die schließen standorte: man stelle sich vor, wie görlitz ohne arbeitsplätze weitermachen soll.

die haben zwangsmäßig scheinselbstständige produziert … und zugleich keine tarifverträge wollen die abschließen.

tausende werden entlassen, flugzeuge und landerechte aber gerne übernommen, aus der insolvenzmasse.

ein ort wie andernach soll plattgemacht werden: schließung.

der kapitalismus kann so böse und so gemein sein.

die firmen können so kalt und menschenverachtend sein.

das kapital zählt, die dividende zählt.

die SPD tut schon seit jahrzenten nix, erscheint aber jetzt mal vor den werkstoren. plötzlich entdeckt man die arbeiterklasse wieder, weil man als partei so elendig ja abstürzt! – lächerlich, die SPD!

es ist alles ein affentheater: das kapital, diese bösen unternehmen, die herzlosen bosse, dazu diese nicht ernstzunehmende SPD.

… und dann noch die BAYER-MONSANTO-SACHE; wo die ganze welt ins gift und die gene getrieben wird: so böse können menschen sein! und konzerne und aktionäre! und vorstände! und aufsichtsräte: BAYER-IG-FARBEN-MONSANTO-WELTBÖSIGKEIT.

ich will am liebsten das kopfkissen über meinen kopf legen und von alledem nix mehr hören.

die welt ist böse, viele firmen sind böse, viele funktionäre sind böse. (das kapital lacht zudem immer bitterböse!)

wir sollten speien, auf diese welt!

… aber das kapital setzt sich dennoch viel zu oft durch: da kannst du speien, wie du willst.

bäh, aber auch. bääääääääääääääääääääääääähhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!

… und wenn jemand mal verurteilt wird, dann darf er als freigänger seine haft bestreiten. stichwort: middelhoff, jetzt zudem auch vorzeitig die haftentlassung.

und die schleckers werden auch noch ziemlich glimpflich davonkommen, die schleckers!

ich verachte auch die schlecker-familie, auch die.

aber RTL-spendenmarathon, der soll alle diese bösigkeiten nun in 24 stunden „mal guttun“ gutmachen? oder wie stellt man sich das vor?

1000-pix-96-dpi-KLAUSENS_boese_firmen_25_11_2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens fordert eine obergrenze für die zahl von attentatsopfern – www.klausens.com

klau|s|ens, wird es jetzt nicht arg zynisch?

nein, es ist nur meine wut über diesen so dümmlich „benutzten“ begriff, der auftaucht und verschwindet … woche für woche, tag für tag … hin und her … der der AfD wählerInnen zutreibt … und der die CSU schon lange zu einer lachnummer gemacht hat.

das geht ja in diesen tagen weiter.

eben: der begriff wird jetzt für mögliche verhandlungen CDU/CSU und spätere koalitionsverhandlungen gedreht und gewendet … man müsse den nicht wörtlich nehmen, sondern eher symbolisch, es ginge ums allgemeine begrenzen und regeln der flüchtlingszahlen, bla, bla.

diese „obergrenze“ ist etwas grausliches.

und genau deshalb fordere ich obergrenzen für die zahl von attentatsopfern, um mal zu zeigen, wie schlimm und bizarr sich dieses wort noch „weiterverarbeiten“ lässt.

auch die obergrenze von kriegstoten, wie fändest du die?

claro! auch die obergrenze für morde, die innerhalb eines jahres in deutschland passieren (dürfen).

obergrenze für die zahl der folterungen an wehrlosen menschen in dürregebieten? auch schön?

UND: obergrenze für entlassungen? warum fordert die CSU nicht einmal das? >>es dürfen bei air berlin höchstens 100 menschen vom bodenpersonal jetzt entlassen werden.<< … das wäre auch mal eine obergrenze.

ich fände auch schön, wenn es für raubüberfälle obergrenzen gäbe, oder für vergewaltigungen.

ja, ja, aber dazu sagt die CSU nix, weil sie meint clever zu sein, aber eigentlich nur sau-dumm-blöde ist.

sie treibt der AfD die wähler zu, sich selber die wähler weg … und befördert den grassierenden rassismus.

ich fordere übrigens auch eine obergrenze der amtszeit von personen, die horst seehofer heißen.

was schlägst du als obergrenze dabei vor?

1 tag. – in zukunft: 1 tag seehofer, das reicht dann völlig.

und in den USA? was da?

klausens-fordert-obergrenze-fuer-opfer-von-attentaten-7-10-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens zeigt so ein gewieftes und doch gemeines wohnungs-anzeige-zusatzformular – www.klausens.com

klau|s|ens, die welt ist schlecht, die welt ist gefährlich … und überall lauern tücken und heimtücken.

ja, zweitklausens, danke. – wir wissen das schon seit ewigen jahren.

aber immer wieder schreiben wir was dazu.

die fallstricke, falltüren und die sonstigen gruben dieser welt sind unendlich. der herrgott soll später nicht behaupten können, er hätte von alledem nichts gewusst.

du schreibst an (und für) den herrgott?

ich glaube an keinen herrgott. (aber wenn es ihn denn doch geben sollte, dann würde ich von ihm erwarten, dass er alle blog-einträge dieser welt liest. damit er weiß, was alles so abgeht.)

denn, da ist heute mal diese eine sache: wenn einer oder eine ’ne wohnung animieten will, …

… dann empfiehlt immobilienscout24 mal eben so auf die schnelle das ausfüllen eines zusatzformulars.

und in diesem geht es um?

– die hauptfragen:
„Wie ist Ihr derzeitiges Arbeitsverhältnis?“
„Wie hoch ist Ihr monatl. Netto-Haushaltseinkommen?“
„Schufa-Auskunft vorhanden?“
– man kann dann was anklicken oder aus einem menü was auswählen.

… und dann soll man noch werbezwecken und datenzeugs zustimmen.

das ist doch heute selbstverständlich: cookies, datenklau, spionage, dauerbewerbung, nachverfolgen … alles das gehört heute zum normalen ton. [man sage es so: wer sich nicht überall behämmern und ausforschen lässt, da im internet … genau der (oder die) macht sich ja erst verdächtig!]

wie soll der einfache mensch überhaupt noch an eine wohnung kommen? – an flüchtinge und andere will gar nicht erst denken. oder HARTZ-IV-ler.

in duisburg-marxloh soll es wohnungen auch für randgruppen geben: ohne schufa. dafür mit höchstmieten … und zugleich höchstschimmel.

du meinst: dann wäre immobilienscout24 das kleinere übel?

ich meine: wer diese welt mögen will, dem muss es verdammt gut gehen und der muss in allen varianten immer nur das hauptlos gezogen haben: liebe, geld, gesundheit, gesamtsituation der familie.

ich würde in einem nächsten leben zuerst einmal eine liaison mit einer dame von immobilienscout 24 suchen: dann wäre schon mal diese wohnungssache etwas leichter.

ja, dann könnte man an dem einen oder anderen erschütternden nebenbei-formular im internet auch mal vorbeikommen.

klausens-zeigt-formular-von-immobilienscout24-wenn-man-eine-wohnung-zur-besichtigung-nachfragt-16-8-2016.jpg

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erkennt 3 bösfiese lachnummern: a) angebliche arbeitslosenzahl b) DEUTSCHE BANK c) portoerhöhung – www.klausens.com

klau|s|ens, man schüttelt immer wieder den kopf.

es passiert so vieles, was irgendwie „nicht stimmt“ oder „nicht stimmig“ ist.

die arbeitslosenzahlen sind da so eine lachnummer. – wer glaubt die denn noch, nach allem, was man weiß? (wie die nürnberger scherzstatistik menschen raus- und reinrechnet.)

niemand, der noch klar denkt, glaubt diese monatliche statistik.

dennoch wird sie in den nachrichten gemeldet: diese zahl. arbeitslosigkeit auf rekordtiefststand oder so ein quatsch … hieß es gestern

die reale arbeitslosigkeit ist um x hunderttausende höher, aber dennoch: in den nachrichten von ARD und ZDF und DEUTSCHLANDFUNK … und wie sie alle heißen, diese scheinbar so seriösen medien … da wird das vermeldet, ohne die geringste anmerkung, ohne den geringsten zweifel. – es ist erschütternd.

wozu ist eine demokratie da, wenn diese sich monat für monat belügen lässt?

dann die sache mit der DEUTSCHEN BANK.

gewiss, tausende von arbeitsplätzen sollen nun wegfallen.

aber die, die die DEUTSCHE BANK runtergeritten haben, die haben ihr geld.

eben: die täter haben ihr geld und sind fein raus. (und boni noch dazu, aber ja!)

die mitarbeiter müssen nun die opfer bringen: 1/3 stellen können wegfallen.

man müsste die herren breuer und ackermann und XY mal anrufen, wie die sich nun fühlen.

ich denke: gut! die bald entlassenen opfer fühlen sich schlecht, die gewinner fühlen sich gut. (nur manche prozesse, wo sie selber auflaufen müssen, die nerven die dann.)

und wir kommen zur bösfiesen lachnummer 3.

die DEUTSCHE POST und die portosache.

man kann es nicht glauben.

von 62 cent auf 70 cent. die dritte erhöhung in kurzer zeit. und bei brief international geht es ja auch noch hoch.

und das briefporto normal neu jetzt ab 2016 sind allein von 62 auf 70 schon über 12 prozent. ja, 12 prozent !!!

das schönste ist: die benzinpreise, die beim thema transport (und damit für die post worldwide DHL und co. KG) so bedeutsam sind, die sind ja seit monaten nun wieder sehr, sehr stark gesunken.

dennoch wird erhöht. (dabei müsste das porto wieder zurückverbilligt werden!)

das sind alles böse scherze, fiese scherze, gemeine scherze.

das ist die wahre und reale welt.

wir werden belogen und beschummelt und mit worthülsen eingekleidet, bis wir nur noch zynisch dahinlächeln.

so tickt diese welt, so will es der gute, alte, neue, blöde kapitalismus.

ich denke: die schafspreise könnten ja auch mal steigen.

eben: dann würden wir uns selber gewinnbringend verkaufen, als dumme, daherblökende schafe …

… mit denen man es machen kann: arbeitslosenzahl, DEUTSCHE BANK, portoerhöhung … alles bösfiese lachnummern … und wir selber am ende dann ja auch. (wir nehmen es ja hin. die geschichtsbücher lachen sich jetzt schon kaputt.)

klausens-kunstwerk-briefmarken-28-10-2015-und-30-10-2015-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht die gemeine kölner messerattacke im dunst der hetzstimmung diverser (rechts)nationalisten – www.klausens.com

klau|s|ens, wie schlimm, wie gemein, wie sinnlos. und dann gegen diese eher verbindende OB-kandidatin.

frank s., maler, lackierer, jahre arbeitslos, hartz IV, und dann wurde er hochgekocht, war vielleicht betrunken –  also machte der 44-jährige diesen tag zum tag seiner persönlichen abrechnung mit allem.

aber dass er sich dann so eine eher weiche person noch aussucht: die frau reker ist doch eine sanfte persönlichkeit, keine rumschreiende, die die gegenseite hochpusht.

hochpusht oder hochputscht? (beides passt, aber dann eher für die seite der hetzer.)

die hetzer schaffen eine progromstimmung da und dort. (zum beispiel dresden, oh dresden.)

… und diese allgemeine gesellschaftsklima findet dann auch seine täter. es ist wie eine formel. diese täter können scheinbar ganz allein handeln, ganz allein leben, ganz allein zu tätern werden … aber sie existieren immer im gesellschaftlichen dunst. (also doch in der masse.)

der dunst findet immer täter und attentäter. oder attentäterinnen.

ähnlich ist es ja bei radikalen mördern, die sich auf den hyperwortgetreuen koran-islam berufen. auch diese können ohne anschluss an eine organisation für sich selbst heraus in einem gewissen dunst (umfeld) von meinung, hass, propaganda und hetze dann handeln.

der mann wohnte in köln-nippes, da wohnen auch viele alternative menschen, studenten und akademiker. lehrer. architekten. kulturschaffende.

gewiss, man hätte sich eher einen problemstadteil von köln vorgestellt, aber eigentlich hätte man sich am liebsten gar keinen stadtteil von köln vorgestellt, für eine täterwohnung, und auch gar keinen täter.

die aufgekochte menge, die aufgekochte meute … und dann kommen die individualisten, handeln aber eigentlich im sinne der verhetzten.

genaus so ist es: hast du erst einmal die verhetzte meute, wird irgendwo einer kommen und alles „erfüllen“, was die meute gerne will. da können dann auch die kröten und ratten aus den seltsamsten wohnungen wieder ans tageslicht treten

… und attackieren. brut und brüten und ausbrüten. alles hängt zusammen.

auch in israel und palästina kocht es hoch. die messerangreifer sind einzelne, aber sie handeln stellvertretend für die gesamtstimmung.

man mag es nicht sehen, man mag es nicht haben wollen.

aber es passiert, immer wieder.

aber doch nicht bei frau reker, wieso gerade noch bei der?

ich weiß es nicht: vielleicht las der mann, dass sie nach köln-braunsfeld kommt und sah einen spontanen anlass, eine politische führungsperson anzugreifen.

wir schrieben gestern ein gedicht.

NÄCHTIGUNG

Messern Fratzen Tätern stehen wir gegenüber
Diesem unendlichen nur leidvollen Hass auf die
Welt als uns selbst anerkannt sind die Menschen
Auf Wandergrabschaften zu finden preisend
Den Unwirksinn alles Leiblichen verbrennt das
Aufbegehren die nächste Invidualrebellion

Ohne Verstand ohne Hirn ohne jedes Element

Nichts das Vermassen und Tümeln in Häusern
Fackelnd im Ungelösten farcender Existenz brodelt
Der ewigen Aufstand gegen das nichts Können
Wir ändern weil das abartig gemeine Lebens sich
Durchschicksalt über vielfältigste Windungen des
Kolossalen Irrsinns wo nichts jemals jäh hülfe

Klausens, Samstag, 17.10.2015, 10:45 Uhr bis 10:52 Uhr MESZ,
Königswinter-Oberdollendorf

wenn gedichte doch helfen würden!

klausens-kunstfoto-menschen-als-meute-15-10-2015

klau|s|ens begrüßt kulturgeschichte auf werbeschildern – www.klausens.com

klau|s|ens, du hast mal wieder etwas entdeckt, im öffentlichen raum, auf den straßen der stadt? in köln?

aber du warst doch dabei, zweitklausens!

aber nur einer kann der wahre entdecker sein – nur einer.

ist mir egal: man läuft in köln auf dieser schrecklichen fußgängerzone, vom dom da, wo alles eng ist und voller geschäfte … und voller menschen („die Hohe Straße“) … und man fragt sich, warum man sich das antut.

warum?

man will von A nach B, und weil es schon dunkel war, schien die beleuchtete sinnlos-shop-straße die beste alternative.

aber dann!

dann fand ich zufällig dieses hinweisschild eines chinesischen restaurants namens „Tchang“.

das fandest du gut!

ja, denn auf diesem schild steht etwas sehr wichtiges drauf: „Ältestes China-Restaurant in Köln (seit 1954)“.

es befindet sich übrigens auf der „Großen Sandkaul 19“ in köln. (das lokal, nicht das schild.)

wie schön!

schön ist zu wissen, dass 1954 das erste china-restaurant in köln eröffnet wurde. das ist geronnene kulturgeschichte.

dabei reden alle immer über italiener und portugiesen, manche bekamen als millionste gastarbeiter ein moped, was heute im haus der geschichte oder sonstwo steht. (zurückgekauft!)

ja, sicher, die „gastarbeiter“.

aber über die chinesen oder taiwanesen, die dann ein restaurant in der deutschen ferne aufmachten, da berichtet keiner drüber.

1954 war das schon! in köln!

stimmt es auch so: die frage wäre noch, was die unter „chinesisches restaurant“ verstehen.

das stimmt, das kann man noch vielfältig auslegen. aber wir wollen nicht kleingeistig sein.

nein, nein, wir erfreuen uns, dass auf einem werbeschild eine kulturgeschichtliche information steht, über deutschland, über die einwanderer, über die multikulturalität.

und köln ist ja eine hochburg der multikulturalität, auch der gelebten und bisweilen auch romantisierten multikulturalität.

das stimmt. die jahreszahl – es wäre also eine idee, der auch andere folgen könnten.

wer denn?

alle nationalitäten, die restaurants eröffnen. vietnamesen, russen, mongolesen, hawaiianer, isländer, und … und … und ..

stelle dir vor, bei jedem restaurant müsste in der werbung erwähnt werden, wann es eröffnet wurde. quasi per erlass!

das wäre aber dann wieder mehr ein beitrag zur reindeutschen kulturgeschichte. der zwang, der erlass, die pflicht, das müssen.

ich fände es aber trotzdem gut. ich finde auch gut, wenn in den hausgiebeln steht, wann es erbaut würde … so ein haus.

gewiss, und durch das tätowieren, was um sich greift, könnte man die leute per erlass zwingen, ihr geburtsjahr auf der stirn zu tragen.

ja, sicher, kulturgeschichtlich eine tolle sache. geburtsort und konkretes datum zusätzlich noch auf der stirn, das wäre noch besser.

gewiss, aber mir fallen gerade die häftlingsnummern ein … die soll es ja in deutschland auch schon eintätowiert gegeben haben.

die kulturgeschichte der vermerkten zahlen und botschaften wird schnell länger und länger. je mehr man drüber redet, desto unangenehmer wird’s einem.

klausens-foto-und-collage-restaurant-tchang-in-koeln-aeltestes-seit-1954-am-11-3-2015-und-14-3-2015-1000-pix-96-dpi HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens grüßt silvester, aber nicht HARTZ IV – www.klausens.com

klau|s|ens, heute ist es wieder so weit.

du vergisst, dass sie jetzt 10 jahre hartz IV feiern.

wer?

na die, die das alles gemacht haben: schröder, müntefering, sozialdemokraten, rechte gewerkschaftler.

das versaut einem ja jedes silvester.

HARTZ IV war (und ist) böse, böse, böse.

und es kam von der SPD.

das macht dann auch die SPD böse, böse, böse.

und die arbeitslosenzahlen?

denen glaube ich schon lange nicht mehr. arbeitslose zaubert man weg, indem man sie aus der statistik entlässt.

durch arbeit?

nein, gerne durch arbeitslos-sein-entlassung ins alter (der unvermittelbarkeit) und die unvermittelbarkeit als solche. — hauptsache: aus der statistik verschwunden.

dann auch in existenzgründungen und unendliche kurse.

hauptsache: weg aus der statistik.

dann in hilfsjobs und zu hungerlöhnen, hundertausendfach, millionenfach.

dafür danken wir der SPD.

und alle verweisen nun auf die niedrige arbeitslosigkeit in deutschland.

es ist ein gigantischer schummelscherz, der da mit uns getrieben und betrieben wird.

dennoch grüßen wir silvester!

wir haben keine andere wahl: die SPD wird bleiben … und alle anderen schrecklichen parteien ja auch. (AfD — ach nee!)

hetzer mit und ohne PEGIDA wird es auch weiterhin geben.

leider: rassenhass ist das schlimmste, was es so gibt. so entstehen progromstimmungen: schrecklich, das alles.

dennoch grüßen wir silvester.

wir haben keine andere wahl: das menschsein und den menschen an sich werden wir nie (für sich) abschaffen können.

leider. (grüßen wir das neue jahr eigentlich auch? also: nur für uns?)

klausens-k-werk-stern-muster-silvester-blumen-31-12-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com