Archiv der Kategorie: Betrug

klau|s|ens sieht den türkischen nationalismus als getürkt – www.klausens.com

klau|s|ens, alle kaufen sich die sportler und sportlerinnen.

gewiss, und die idee der „nation“ wird de facto aufgehoben.

das ist revolutionär: scheiß auf deinen pass, starte für uns! (die nation löst sich auf! super! nie mehr kriege! kein nationalismus! frieden!)

so meint man auf den ersten blick – aber auf den zweiten blick soll ja doch die nation gestärkt werden, eben nur eine andere.

die türken haben für die europameisterschaft der leichtathletik so viele medaillengewinner gehabt. sauviele.

eben: sie werden für die türkei geführt, sollen als die „türkische nation“ stärken. (die idee ist demnach nicht aufhebung der türkischen nation … sondern hochpushen der türkischen nation.)

aber das ist doch alles getürkt!

eben: im EM-Aufgebot der Türkei standen sieben in kenia geborene athleten, zwei jamaikaner, zwei äthiopierinnen, jeweils ein kubaner, aserbaidschaner und ukrainer sowie eine südafrikanerin.

multikulti. die stolze türkei ist nun „multikulti grande totale“.

ja, aber alle nun mit türkischem pass. und das nicht aus überzeugung, sondern um selber vorwärtszukommen, so oder so. (KENIANER dürften ja eigentlich nie bei einer EM laufen, KUBANER und JAMAIKANER etc. auch nicht.)

ich zitiere: >>So gewann Yasmani Copello Escobar (früher Kuba) über 400-Meter-Hürden ebenso Gold wie die beiden einstigen Kenianer Ariban Polat Kemboi (10.000 Meter) und Yasemin Can (5.000 und 10.000). Über 100 Meter wurde Jak Ali Harvey, der früher unter dem Namen Jacques Montgomery Harvey für Jamaika antrat, EM-Zweiter. Und über 200 Meter rannte der gebürtige Aserbaidschaner Ramil Guliyev auf Medaillenplatz zwei, was auch drei weiteren gebürtigen Kenianern in den Laufdisziplinen gelang.<<

das also ist die „stolze türkei“. ein fake. ein zusammengekaufter murks.

es ist lächerlich, wie man so auf die „nation“ dauernd pocht, dass leute wie özil und can sich nicht mal trauen, die deutsche hymne mitzusingen … aber andererseits alles sich zusammentürkt, aus ganz anderen ländern. eine „gekaufte“ nation, eine scheinnation. ein gigantischer witz, diese türkei!

das ist pfusch. BUUUUUUUUUUUUUUUUUUHHHHHHHHHHHHH!!!

es ist vor allem doppelzüngig: entweder ich plärre dauernd die „hymne auf die große türkische nation“ oder ich kaufe mir alle welt für meine erfolge zusammen. dann aber (im zweiten fall) sollte ich die sache mit der „nation“ mal schön lassen und die „vermischte interkulti-gesellschaft“ offensiv als lebensprojekt anpreisen. entweder das eine oder das andere.

die türkei tut aber da so … und hinter den kulissen dann doch so.

es ist einfach widerlich, weil alles so unredlich ist. (hinweis: andere länder gliedern auch fremde sportler ein, übrigens: auch die deutschen. ich denke nur mal an tischtennis und chinesinnen.)

die frage ist immer: welchen rang hat die nation wirklich? und wie extrem betreibe ich das nationen-hopping?

vielleicht müsste man die nation ganz abschaffen, bei alledem.

man schafft das doping und die nation ab … und dann laufen alle im kreis. eine herrliche idee.

danke: europa schafft ja (als idee) auch ein bisschen die nation ab.

oder es belebt sie auch. die nation. – denn bei jedem kleinen fehler europas rücken die leute wieder als „nation“ zusammen.

A und B, zwei pole, die sich ständig hin- und herbewegen.

die türkei aber türkt. deshalb finde ich diese art und weise, mit der „nation“ und „nichtnation“ umzugehen, völlig indiskutabel.

ich finde die bezeichnung „nichtnation“ so schön.

für welche „nichtnation“ starten wir beide eigentlich bei olympia.

meine „nichtnation“ wäre das „sich ärgern“. da möchte ich endlich GOLD. im „sich ärgern“ als olympische disziplin.

rio, wir kommen! (HALT: wo kaufen wir uns denn jetzt die pässe? bzw.: wo lassen wir uns denn einkaufen?)

für die türkei starte ich auf keinen fall! (russland? nun ja, russland? hängt davon ab, was die uns anbieten!)

klausens-12-7-2016-flagge-tuerkei-mit-flagge-kenia

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schreibt wegen großbritannien über stimmungsmusiker und stimmungspolitiker – www.klausens.com

klau|s|ens, jetzt ist er zurückgetreten, dieser nigel farage von der UKIP.

er hatte seinen spaß.

ich will auch spaß.

dann werde stimmungssänger oder politiker: stimmungspolitiker.

der stimmungssänger hat seinen spaß am abend, dann geht er heim.

der stimmungspolitiker macht etwas länger als einen abend: aber auch er geht dann heim. er hat sich belustigt, er hat alle bespaßt. schön war’s. adieu!

so schön kann das leben sein?

früher sagte man immer: werde abgeordneter, und schon nach einer legislaturperiode hast du ausgesorgt. (wegen der ewigen gelder.)

der nigel farage von der UKIP sitzt doch im europaparlament.

der hat sowieso schon ausgesorgt. deshalb gilt: heute sagt man, der politiker solle sich etwas suchen, woran er spaß habe. danach soll er wieder gehen, wenn der spaß vorbei ist. (denn danach käme ja arbeit. arbeit ist spröde. nur spaß ist herrlich.)

man will sich austoben und ausleben.

gewiss. aber anstatt als stimmungsmusiker auf eine bühne zu gehen, braucht der stimmungspolitiker ja noch das thema und das volk, was er instrumentalisiert.

dann wäre stimmungspolitiker der größere spaß.

gewiss: denn dann ist ja „das volk“ monatelang, vielleicht jahrelang … involviert. und nichts ist schöner, als wenn über 50 % vom „volk“ dir als stimmungspolitiker hinterherhecheln.

ja, der stimmungsmusiker hat es da weniger schön.

der stimmungsmusiker sitzt am selben tag … oder in derselben nacht noch … unendlich traurig zuhause und ist allein.

der stimmungspolitiker aber schwimmt wochenlang in einem wunderbaren hoch, welches dann seine vollendung findet, wenn das, was er aus spaß so angezettelt hat, auch aufgeht.

wie in einer bande, wo ich schabernack betreibe und vollführe.

der stimmungspolitiker treibt seinen schabernack mit dem ganzen volk, bekommt dann über 50 % auf seine seite (wenn er gut stimmung gemacht hat) … und schon ist all sein tun von seltsamer freude und befriedigung.

und die größere freude kommt ja noch!

welche?

du lässt den ganzen klump und murks und mist und scherbenhaufen, „the mess“, zurück und trittst ab.

dann ist die freude doppelt groß.

genau das: es verschafft dir die tiefste der tiefsten befriedigungen: der untergang, der zusammenbruch, das ende.

und du hast es getan. du, du, du! du, der stimmungspolitiker, der gerne auf den klaviaturen der stimmung spielt.

das erinnert mich an die bösfiguren aus filmen: an den berühmten „joker“ zum beispiel.

diese enden dann ja gern, weil der film angeblich für „das gute“ eintritt.

und das wahre leben?

das wahre leben kennt stimmungssänger und stimmungspolitiker … und dann noch die bekloppten.

wer sind die bekloppten?

die ganz normalen leute, die menschen, also: wir alle.

wir trinken dann getränke, die „brexit“ oder „brexitus“ heißen werden. (wir müssen die etiketten noch fertigmachen.)

zum schluss schicken wir unsere alkoholschrumpfleber an herrn nigel farage.

dieser wirft dann diese lebern dem stimmungsmusiker auf die bühne und schlägt sich auf alle seine schenkel.

und dann fehlt nur noch ein pastor, der einen bezug zur bibel und zu gott findet, bei alledem.

nigel farage ist jetzt schon mein gott. (könntet ihr „wenn das wasser im rhein gold’ner wein wär“ bitte nochmals spielen! danke!)

Wie oft schon hab‘ ich am Rheine gedacht:
Kinder wie wäre das schön,
wenn überraschend so ganz über Nacht,
zu mir ein Zauberer käm.
Er hielt seinen Zauberstab dann über mich,
mit Hokus und Pokus und so,
und eins, zwei, drei wär ich ein munterer Fisch
und schwämme im Rhein irgendwo.

--96-dpi-klausens-kunstfoto-29-6-2016-tisch-blume-teppich

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erlebt den seltsamen diesel-thema-VW-konzern auf der VW-hauptversammlung – www.klausens.com

klau|s|ens, man sprach immerzu vom „dieselthema“ bzw. „diesel-thema“.

gewiss, mit dieser diesel-gleich-thema-verharmlosungs-dummungs-leitlinie gingen aufsichtsrat und vorstand in die hauptversammlung am 22.6.2016 zu hannover in den messehallen: halle 2 war catering, halle 3 war die eigentliche versammlungssitzung.

oh: 2 und 3 macht 5.

aber VW ist ja so viele. alleine die marken. (der geschäftsbericht 2015 für 2016 ist ein dicker klotz, der letztlich aus 3 teilen besteht und zusammen dennoch ein buch bildet. beeindruckend. auf meiner waage 1453 gramm, also 1 kilo und fast noch ein halbes kilo dazu.)

und man hat bei dem „fetten“ VW dennoch nur ein kleines, süßes und auch zartes „dieselthema“.

aber sicher doch, aber sicher doch: sprache schafft bewusstsein. (ganz wie in china.)

da ist VW ganz groß.

es ist schon faszinierend, wie man daherkam: alles verniedlichend, alles abdämpfend … zugleich keinerlei bericht über die „aufklärung“ des „dieselthemas“ (de facto ja abgas-groß-skandals), weil man das rechtlich nicht dürfe, weil alles nicht abgeschlossen sei. da hätte man denen von VW geraten, noch nix zu erzählen, auf der HV. (man wird wohl ewig warten müssen, wenn der beelzebub mit der ihm genehmen kanzlei den beelzebub entlarven will/soll/kann.)

und wer sprach und leitete die versammlung?

der herr pötsch.

und was ist mit diesem herrn pötsch?

der war zuvor im vorstand bei VW, als finanzvorstand.

aha, oho, oha, aha.

bei VW ist das alles kein problem, denn die regieren sich ja selbst. (es wäre so, als wären täter und opfer immer ein und dasselbe. als wäre alles gleich. als wäre alles eins. als wäre alles nebel, der dem nebel hilft.)

VW ist ein bisschen wie china? denkst du?

ja, das würde ich meinen. es gilt zwar das aktiengesetz, es entscheiden formal „die aktionäre“, aber de facto sind es ja große gruppen wie die porsche-piech-inhaber und das land niedersachen … und noch qatar, dazu die ganzen vertreter der „arbeitnehmer“, die mit dem konzern wie verwachsen scheinen.

also viele großgruppen, die am ende qua mehrheit doch alleine entscheiden können.

es kommt immer auf die aktienpakete an. lege die zusammen, und dann schaue, wie viele du hast, wie viele prozent: 90%, 92 %, 94 %?

aber die (anderen) aktionäre haben doch abwahlanträge gegen den herrn pötsch als versammlungsleiter gestellt.

ja, aber die kamen alle (was denen auch zuvor klar war) nicht durch. die ausgezählten stimmen für abwahl des herrn pötsch als versammlungsleiter waren geradezu lächerlich wenig.

warum macht man das dann? was wollen alle diese kritischen aktionäre?

es ist auch das eine form von politik: man weiß, dass man qua aktiengesetz und -mehrheiten derzeit bei VW nichts ändern kann, aber genauso darf man wenigstens laut gesetz einen abwahlantrag stellen. – und der ist dann auch politik, eine politik des protestes.

man wollte ja auch prüfer von außen haben. bei den vielen kritikern.

… hat die mehrheit auch alles abgeschmettert. ich denke: VW ist ein bisschen wie china. dieselbe denke, ähnliches verhalten. masse und macht. underdogs und kluge  denker werden per se kleingemacht.

man kann das alles gar nicht glauben, was bei VW passiert. (dieselthema, dieselthema, dieselthema. ha, ho, hu, ha!)

und doch trat der herr pötsch so auf, als hätte er jahrzehnte dem gerling-konzern angehört, einer versicherung eben: ganz ruhig, ganz bedächtig, ganz seriös … so ist der der herr pötsch. er kann keiner brieftaube etwas antun, denkt man. auch keiner briefmarke. er zeigt keine gefühle, sondern ist maß und zurückhaltung in persona. (in persona qua non!)

was man alles wissen muss!

VW ist sich selbst genug … und ganz wolfsburg verschanzt sich hinter diesem wankenden und wackelnden giga-konzern. – einziger aufreger: das land niedersachsen enthielt sich mit seinem fetten aktienpaket. (aber das land niedersachsen ist ja auch mit VW so dick und so eng. der herr ministerpäsident weil sitzt ja auch im aufsichtsrat, sogar im aufsichtratpräsidium. man muss sich das alles vor augen führen, was da mehrfach im jahr abgeht. die müssen sich ja abstimmen.)

aber warum tust du dir so etwas an? diese HV von VW? am 22.6.2016? (es war doch klar, dass alles abgeschmettert wird und die diese seltsame ich-bin-ich-selbst-strategie des verharmlosens weiterfahren.)

weil ich das alles mit eigenen augen erleben muss. deshalb. ( außerdem sprangen wieder LIVE-gedichte heraus: http://www.klausens.com/aktionaersgedichte-vw.htm )

ach, klau|s|ens, ich liebe das wort „dieselthema“.

wieso?

weil selbst dieses noch voller sprengstoff ist: da wird immerhin von einem „thema“ geredet, de facto aber ist alles bei denen „nichtig“ und irgendwie „nicht existent“.

brav entschuldigt haben die sich. ganz so wie man das in japan macht, wenn ein kernkraftwerk in die luft geht: man entschuldigt sich brav und macht dann ungehemmt weiter. (und alles ohne konsequenzen! wahnsinn! herr pötsch darf weiter aufsichtsratsboss sein! wahnsinn!)

96-dpi-klausens-kunstfoto-hauptversammlung-HV-volkswagen-vw-hannover-22-6-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens vermisst die nun fehlende sonntags-spätleerung des briefkastens und der briefkästen – www.klausens.com

klau|s|ens, man hat uns wieder mal einer sache beraubt.

ja, es geschah ganz heimlich, klamm und heimlich.

wir fahren sonntags immer wieder mal nach bonn-beuel, weil wir wissen, das ist ein briefkasten, der sonntags abends geleert wird.

wir fuhren!

denn der briefkasten wird sonntag abends nicht mehr geleert.

wir fuhren also umsonst zu dem briefkasten.

in unserem hirn war aber fest eingebrannt: fahre zum briefkasten nach bonn-beuel, wenn du auch am sonntag noch eine leerung haben willst!

diese idee ist nun falsch.

wir müssen das hirn reinigen.

denn wir schauen auf das schild und stellen fest: nein, dem ist nicht so.

leerung ja, aber nicht mehr spät am sonntag.

früh ja, aber nicht mehr spät.

die spätleerung am sonntag ist bei diesem herausgehobenen briefkasten in bonn-beuel, kreuzstraße, nun gänzlich entfallen.

wollte ich eine spätleerung am sonntag haben, dann zeigt uns die post nur noch wenigste orte in köln an.

wer fährt denn nach köln?

dafür hat uns die post aber das porto erhöht: 70 cent für den brief.

wir vergessen nichts.

die post macht dennoch, was sie will.

die sparkassen machen ja auch an vielen orten so viele filialen zu.

die sparkassen sind öffentlich-rechtlich, die post wurde ja privatisiert.

es lebe der profit.

es lebe der gewinn.

und immer noch fahren X privatfahrer rum, die für die post pakete ausliefern, zu minimallöhnen: auch das sei vermerkt.

die welt sollte sich mal an der post DHL rächen.

die sitzen da oben in ihrem schicken hochhaus und gucken über den ganzen rhein hinweg.

wir aber fahren sinnlos sonntags extra zu einem herausgehobenen briefkasten, der nun kein herausgehobener mehr ist.

sie haben die spätleerung am sonntag abgeschafft.

welche welt? – zugleich kann die welt nicht genug von internetbestellungen und paketen bekommen: da soll es dann mehr werden. wie soll man das alles begreifen?

wie soll man das alles verarbeiten?

ich kann doch nicht jedes mal, wenn ich zu einem briefkasten fahre, nachgucken, welche leerungszeiten der nun hat. (oder nun nicht mehr hat.)

manche sachen hat man einfach irgendwo im kopf: aber selbst die sollen nun nicht mehr gültig sein.

ich finde mich in der welt immer schwerer zurecht.

mein hirn dampft. (und das kann auch nicht gut für blog-einträge sein, all das.)

96-dpi-klausens-briefkasten-der-post-in-bonn-beuel-kreuzstrasse-ohne-sonntagsleerung-spaet-5-6-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens beobachtet die verharmlosung des VW-abgas-skandals per neuwort – www.klausens.com

klau|s|ens, irgendjemand muss da eine propagandatrommel rühren.

mir fiel es auch auf: aus dem abgasskandal bzw. abgas-skandal (sieht schöner aus mit bindestrich) bei VW wurde nun etwas anderes.

ich las von der „dieselkrise“. das geht hinein bis in die zeitungsmeldungen, die da die erklärungen und darstellungen der autoriesen vermarkten. (gelungene manipulation!)

ist das nicht herrlich!!!

oh doch, oh doch.

man könnte auch sagen „dieselprise“ mit p.

oh ja, oh ja: auch „dieselchance“.

der abgas-skandal war im eigentlichen eine dieselchance?

findest du nicht?

wieso?

nun wird alles besser und sauberer werden.

dann ist jeder skandal eine krise … und dann schon eine chance?

ich würde von einem „dieselgewinn“ sprechen, auch von einem „dieselzugewinn“.

ja, sicher: wenn man bei VW wäre, dann würde man mehr und mehr solcher worte erfinden.

man könnte auch von einem „dieselabenteuer“ sprechen, denn je höher die unerlaubten werte, desto größer und toller ist das abenteuer, solche autos zu fahren.

auch die „dieselgeschichten“ wäre schön: sie erzählen uns millionen von geschichten, wie und ob und ob dann noch nicht die software manipuliert war.

ja, es gibt der herrlichen worte noch so viele!

ich möchte auch bei VW und deren werbeagenturen und public-relations-abteilungen arbeiten.

ich auch.

mit VW wird die welt erst wieder schön.

ein „supergau“ bei einem KKW würde bei denen zu einer „superaue“, weil man so an weiden und wiesen herrlichste assoziationen erschafft.

und alle sagen ja immer auch, dass man sich genau an die regeln gehalten hat. auch die von OPEL. das war immer gesetzeskonform, wird so gern betont.

eben: ich baue ein haus aus pappe, verkaufe dieses  … und lasse es aussehen wie stein, weil ich dafür extra einen fassadenmaler einkaufe.

das haus hält nur eine woche, bis es regnet.

ich aber sage: wir haben uns immer redlich verhalten. wir haben ein haus verkauft. (von den baustoffen, die wir verwenden würden, war nie die rede.) das haus war 100 % gesetzeskonform.

ja, so macht man das. – „dieselturbulenz“, wie fändest du das?

schon viel zu hart und viel zu brutal.nee, nee! geht gar nicht!

„dieselsehnsucht“?

das wäre wundervoll! ja! wir verkaufen den abgas-skandal als „dieselsehnsucht“ und alle menschen wollen sich freiwillig in dünsten und mit dünsten vergiften lassen.

man muss die dinge eben nur verkaufen. also: richtig verkaufen. (VW ist mir ein muster und beispiel für die wahren deutschen tugenden!)

96-dpi-klausens-kunstfoto-nesquik-sonne-et-al-30-5-2016-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens gründet für panama eine firma für letzte briefkästen – www.klausens.com

klau|s|ens, das wird nun eng für panama, nach den PANAMA PAPERS.

ich weiß. aber ich habe schon hilfe in aussicht „als zu stellende“.

für dieses gebeuteltete und gekästelte land? für panama?

ja: ich denke, man sollte die briefkästen erhalten, wo sie doch weniger werden.

retten?

in gewisser weise auch das.

jemand muss also die briefkästen in panama vor dem verfall, vor dem verrosten, vor dem endgültigen verlust retten?!

ja: und das werden wir sein!

schön, eine firma für letzte briefkästen. eine echte und wirkliche briefkastenfirma.

alle alten briefkästen werden von uns aufgekauft und dann gerettet.

das ist eine großartige geste.

der briefkasten wird in panama so überleben, wie in kuba die alten ami-schlitten überlebt haben.

du bist ein netter mensch.

ja, außerdem können wir dann besser den besitz unserer palmen verschleiern.

wir retten so viele briefkästen, dass man in panama gar keine palmen mehr sieht!

das wäre letztlich die devise.

„Machen Sie mal Urlaub von den vielen Palmen, kommen Sie nach Panama!“ – so könnte man werben.

ja, und dann hätte man am strand auch endlich mal etwas schatten. (durch briefkästen!)

toll, toll!

wir haben nur ein problem.

welches?

zur idee einer „briefkastenfirma“ auf panama gehören wohl kaum die gelben briefkästen der deutschen bundespost.

schade, das gelb hätte doch so gut ausgesehen … zu dem himmel, zu dem meer, zu den palmen.

ist doch am ende auch egal: briefkastenfirmen existieren im wesentlichen doch eh nur auf papier: da kann man sich letztlich alles ausdenken!

>>SE Klau|s|ens und Zweitklausens GmbH und Co. KG auf Stückaktien UG Ltd. an Palmen AG mit gerösteten Briefkästen der Deutschen Post OHG<<

wir werden noch reicher!

klausens-gruendet-fuer-panama-briefkastenfirma-fuer-letzte-briefkaesten-4-4-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens benennt die lächerlichkeit der müllvermeidung bezogen allein auf die symbol-plastik-einkaufstaschen – www.klausens.com

klau|s|ens, die menschen, alle menschen und „wir menschen“ sind so lächerlich.

jetzt wird wieder über plastiktaschen und plastiktragetaschen und kunststoffbeutel und alles das diskutiert.

in den meeren soll ja bald mehr plastikmüll als wasser sein!

ich denke, dass das plastik bestimmt weggemacht gehört, gewiss, aber doch nicht so!

schon als die GRÜNEN aufkamen, kamen auch die jutetaschen auf.

heute sind wir immer noch auf dem level.

jetzt sollen wieder mal pfandzahlungen auf tragetaschen kommen … und manch eine buchhändlerin gibt ihren kunden gar keine kunststofftaschen mehr aus.

wie toll! wie naiv! wie langweilig!

alles andere aber ist „fett“ mit kunststoff eingeschweißt.

eben: bücher, käse, spiele, kleidung, DVDs … alles wird doch in plastik getan. autoöl auch.

in einem supermarkt ist bestimmt 10.000 % mehr an plastik um die waren herum getan … als die blöden einkaufstaschen dann für sich ausmachen.

eben: das ist alles nur noch lächerlich.

und sage keine(r): diese einkaufstaschen, die sind doch das symbol!

eben: an diesem symbol hatten wir uns schon mehrere 10 jahre abgearbeitet. und es hat sich nichts geändert.

das meer soll ja bald mehr plastik beinhalten als wasser!

jetzt höre doch mit diesen sprüchen auf!

aber alle belügen sich gegenseitig.

sicher: diese tragetaschen MAL NICHT aus plastik … das schadet ja nichts, aber …

… es ändert auch nichts!

denn dazu hatten wir nun jahrzehnte zeit, und vor jahrzehnten haben wir schon ganz blödbrav ein jutetäschlein durch die straße getragen.

umdenken dauert eben seine zeit.

ich bitte dich! sollen wir mal die regale in einem supermarkt durchgehen? wo und wie alles in plastik und kunststoff vermantelt ist? also letztlich in müll? – umdenken ist da schon ewig nicht.

nein, ja, doch … das weiß ich selber.

dann agiere doch endlich mal anders!

aber wie denn?

diese ganze scheindebatte um tragetaschen, die muss zuallererst einmal aufhören.

da stellen sich dann die leiter von supermärkten vor die presse und tun so stolz, weil diese plastiktaschen nun pfand kosten, allüberall.

theater! reines theater!

dabei ist so ein supermarkt eine einzige „plastikmüllbombe“.

schön, dass du es so klar sagst. (ich trinke jetzt mal etwas mineralwasser aus der PEF-flasche.)

danke: ich glaube, man wird der menschheit nur helfen können, wenn man kunststoffe hat … und benutzt, die sich wieder zu 100 % zu natürlicher und herrlichster natur (zurück)zersetzen. – alles andere ist spielerei und betrügerei.

ach, zweitklausens, danke: klare worte, vermülltes meer – nun fühle ich mich schon besser. [was macht eigentlich der strand von sizilien? liegt da immer noch der viele müll von einst? oder wer holt den da weg?]

klausens-foto-DIE-WELT-IST-NEU-SCHON-MUELL-wasserflaschen-aus-plastik-in-plastik-eingeschweisst-19-3-2016-bei-96-dpi-1000-pix-breit

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert (einmalig in der weltgeschichte) den rücktritt eines flughafens – www.klausens.com

klau|s|ens, es muss ein druckfehler sein: „rücktritt eines flughafens“.

nein, nein, zweitklausens, das ist mein voller ernst.

aber wieso denn?

die zahl der pannen und verzögerungen ist mittlerweile so groß geworden, dass man es nicht mehr „menschen“ anlasten kann. (es wäre unfair, dass den menschen noch anzulasten.)

aber der ex-bürgermeister von der berlin, der einst regierende, der ist doch wohl gerade wegen diesem flughafen einst zurückgetreten. der wowereit. (11. Dezember 2014 war ja schluss bei dem.)

ach, die ganzen rücktritte, im aufsichtsrat von dem BER-betreiber [Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB)] und auch alle wechsel in der geschäftsführung … das müsste doch unendlich so gehen … und dann wird immer noch nix eröffnet. (erinnere doch den mehdorn! erinnere den!)

die projektleiter der baufirmen und die baufirmen selbst, dazu die untervertragsfirmen … und da die poliere. nimm allein die poliere!

du wälzst jetzt alles nach unten ab, das ist auch nicht so fair.

wenn ich das richtig verstehe, dann wird auf (fast) allen ebenen … und das dauerhaft … bei diesem flughafen versagt und gepatzt (und betrogen und gelogen).

und wenn schon! – jetzt muss anders durchgegriffen werden!

aha: du hast eine forderung!

aber über die sprachen wir doch: ICH FORDERE NUN DEN RÜCKTRITT DES FLUGHAFENS BER! (MIR REICHT’S! DER FLUGHAFEN MUSS NUN GEH’N!)

das ist wirklich genial und wunderbar.

schade, dass in berlin jetzt keine wahlen sind, am sonntag, sondern nur in diesen 3 anderen bundesländern.

vielleicht könnte die so ruhmreiche und gedankenvolle partei AfD deine forderung noch schnell aufgreifen und für die letzten wahlkampfstunden damit noch powern. (sie gilt ja als 1-themen-partei, wg. deren flüchtlingshetze. sonst fällt denen ja nix ein.)

o ja, das wäre schön. die AfD! oh ja!

ich finde: eine intelligente forderung (wie deine, klau|s|ens) und eine intelligente partei … das passt doch gut zusammen.

danke, zweitklausens, so habe ich das alles noch nicht gesehen.

ich denke, dass jeder, der den rücktritt des flughafens BER fordert, auch automatisch mitglied in der AfD sein müsste. (ohne jegliche formalia.)

danke, zweitklausens, aber der flughafen muss dann auch endlich zurücktreten! bitte!

wir sollten heute noch mit dem flughafen sprechen. (hast du seine handynummer? oder steht die im telefonbuch? ist der flughafen eigentlich ein mann?)

egal ob mann oder frau: aber er soll dann auch sehr schnell zurücktreten. am besten heute noch.

klausens-collage-k-werk-flughafen_berlin_12-3-2016-BER

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens findet eine lösung für die andauernden möglichen MH370-flugzeug-wrackteil-funde – www.klausens.com

klau|s|ens, es ist ein beschämendes spiel, was da mit den angehörigen gespielt wird.

ich weiß: aber es findet statt.

nun tauchen also und dort in ziemlicher regelmäßigkeit wrackteile eines flugzeuges auf, die dann diesem flug zugeordnet werden (oder auch nicht).

und genau dieser immer wieder passierende vorgang ist so unglaublich seltsam, dass man vermuten muss: diese wrackteile werden im meer „abgelegt“, mit vorsatz.

eine verschwörungstheorie?

warum nicht? manchmal machen diese auch sinn.

welchen?

die welt wird in atem gehalten und immer wieder auf dieses flugzeug verwiesen.

so gerät das verschwinden nicht in vergessenheit.

aha! du bist klug!

dann werden also die wrackteile gestreut, weil die sache nicht in vergessenheit geraten soll.

es wird immer wieder neu auf das verschwinden des flugzeugs verwiesen, ja.

es wird also der mögliche absturz verlängert und vervielfacht.

die wirkung des ereignisses wird noch schlimmer und noch nachhaltiger.

und deshalb fahren und fliegen „kräfte“ übers meer und lassen da und dort teile fallen, irgendwelche flugzeugteile, die gar nicht vom flug MH370 sein müssen.

eben: und diese teile schwimmen da und dort, bsiweilen auch an den strand.

dann werden sie gefunden und alle welt spekuliert wieder über das verschwinden des fluges.

dadurch wird das ereignis überhöht und intensiviert.

mensch, das ist eine tolle theorie.

ja, aber wir wissen immer noch nicht, wer das flugzeug A) abstürzen ließ und nun B) diese teile platziert und die welt „neckt“. (bei so einem schlimmen ereignis ist das wort „necken“ allerdings kaum angebracht.)

es könnte auch ein künstler sein, der sagt oder sagen will: „vergesst die opfer und das flugzeug nicht!“

ja, auch das: aber dieser künstler (oder diese künstlerin) muss auch recht finanzstark sein.

dann würden klausens und zweitklausens wegfallen?

ich würde sagen: ja, wenn man logisch drüber nachdenkt. sie hätten die geistige kraft dazu … aber nicht die finanzen.

wenn am ende donald trump … ich meine, man muss ja alles mal weiterdenken.

sicher, aber dann käme aber auch noch donald duck noch in betracht. dann wird es aber immer absurder.

darf ich das wort „marsmännchen“ einmal erwähnen?

gern, aber beliebt machst du dich bei mir so nicht.

aber irgendetwas stimmt mit den flugzeugteilen nicht, die da und dort auftauchen, immer wieder. (ein geheimdienst kann das doch auch …)

klausens-k-werk-flugzeug-wrackstueck-3-3-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

klau|s|ens hört sowohl vom verabschiedeten als auch vom begrüßten klima-abkommen zu paris – www.klausens.com

klau|s|ens, die menschheit ist so und so.

sie verabschieden was … und dann begrüßen sie was.

es kann auch ein und dasselbe sein.

das klimaschutzabkommen zu paris wurde verabschiedet und begrüßt.

es ist bei der reise ja auch so: du fährst weg … und wirst (hoffentlich) verabschiedet … du kommst an … und wirst (hoffentlich) begrüßt.

dann wäre also das klima beständig auf der reise … oder auf einer reise?

gewiss: es ist eine reise von 1,5 grad über 1,8 grad hin nach 2 grad, vielleicht auch 2,3 grad, eventuell dann auf die marke 3 grad.

die reisen aber viel! zudem durch viele grade!

ja, die haben immer ganz unterschiedliche temperaturen auf dem schirm.

wie die das so genau voraussagen können?!

beim wetterbericht, da ist es immer „zwischen 7 und 10 grad“ oder nachts „unter 3 grad“ oder so etwas.

aber in paris: die kennen die welterwärmung über jahrzehnte bis aufs grad hinterm komma, also bis aufs kommagrad genau.

wir verabschieden jetzt mal das kommagrad 3,0: so viel mehr heiß soll es auf der erde nämlich nicht werden.

und?

wir begrüßen die klimaerwärmung von 2,0 grad. na?

das ist toll: ja, 2 grad wärmer, das würde mir schon gut gefallen. das ist ideal.

siehst du! dann haben wir alle probleme gelöst.

und wenn tuvalu oder hullahulla nun doch dann überschwemmt wird/werden?

dann stellen wir die erde wieder ein bisschen kühler. irgendwo wird doch ein thermometer sein, was man regeln kann.

dann begrüßen wir also das neue und endlich richtig gute thermometer.

und wir verabschieden das alte und etwas unzureichende thermometer. (danke, paris!)

und: endlich haben wir die welt mal wieder voll im griff.

der herrgott wird es uns danken. der schöpfer. der immer zuguckt und sich über unsere warm-kalt-spiele wundert.

vielleicht verabschiedet der ja bald mal die menschheit? – mal als weiteren gedanken.

diese idee begrüße ich sehr.

klausens-96-dpi-zeichnung-klima-13-12-2015-scan-14-12-2015

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com