Archiv der Kategorie: Daten

klau|s|ens möchte getreu der bertelsmann-studie nun den zwang zur jahresmindestzahl von 50 operationen je patient – www.klausens.com

klau|s|ens, du denkst noch weiter? nach deinem blog-eintrag von vorgestern? wie man die krankenhausindustrie noch industrieller machen kann? noch effektiver? (danke dir, oh bertelsmann-studie! danke!)

die bertelsmann-studie lässt den geist endlich frei! der mensch ist das beste objekt der welt! an dem kann man fett verdienen! das hat karl marx noch gar nicht so genau gedacht und bedacht.

du meinst den menschen, der mehrarbeit leistet, also mehrwert? er bekommt so viel, braucht nur so viel, erschafft aber dennoch so viel? der marx-grund-ansatz? (und andere nehmen ihm das dann weg, das mehr?)

ja, aber noch etwas gilt nun: der mensch stellt auch als objekt schon einen mehrwert dar! als stück fleisch! ich muss ihn nur operieren und operieren, dann klingelt die kasse im krankenhaus. und (WUPSS!) habe ich mehrwert aus dem stück fleisch namens „mensch“ erschaffen. einen mehrwert operiert geradezu! der mensch ist schon im nichtstun durch sein fleischsein ein mehrwert! (für andere, die ihn dann durchoperieren!)

du willst mehr operationen?

aber ja doch: damit sich alles rechnet! und das geht nur durch dezenten staatlichen zwang!

du willst 50 operationen je patient je jahr? als gesetz? als zwang? als muss?

genau das! der patient selber muss jedes jahr 50 operationen nachweisen! in der elektronischen OP-nachweisungsakte, die er an einem halskettchen immer mit sich führt! sonst kommt er in haft! (danke, herr erdoğan! mit der idee der vielfältigen haft! tolle sache! haft ist klasse!)

aber der mensch hat nur 2 hüftgelenke und 2 kniegelenke: das wären vier operationen erst! keine 50! (und das pro jahr! man braucht ja jedes jahr 50 OPs!)

sicher, sicher: dann werden diese gelenke eben wieder und wieder und wieder erneuert. damit wir fein auf die 50 operationen pro jahr kommen. und viel gewinn!

und die lunge!

die wird jahr für jahr für jahr erneut transplantiert! das ist doch klar! (wir brauchen nur mehr organspender noch.)

also wird de facto nur noch operiert?!

sicher, bei 50 operationen pro jahr, da muss schon geackert werden. wir brauchen neue operationsroboter. tausende. millionen! aber es erbringt ja alles arbeit. lohn. brot. glück. die medizinindustrie ist die neue „schwerindustrie“ dieses jahrtausends! (alle anderen industrien werden überflüssig – etwas ackerbau noch, nun gut, zum essen!)

und gigantische krankenhäuser! die brauchen wir! eines hat dann minimal 12 kilometer länge und 5 kilometer breite und 1,2 kilometer höhe!

sicher, was früher die deutschen edelstahlwerke waren, und die mannesmannhüttenbetriebe, und die kruppgusswerke, und die thyssenhochöfen, das sind heute insgesamt die krankenhausfabriken. 24 stunden, 3-schicht-betrieb, es wird operiert … und operiert … bis das ruhrgebiet wieder richtig dampft.

das sind herrliche aussichten!

gewiss, aber ohne etwas staatlichen zwang wird es nicht gehen. viele werden sich an den 50 operationen pro jahr vorbeimogeln. aber wir werden aufpassen! es wird auch zu verhaftungen kommen! (danke, herr erdoğan! mit der idee der vielfältigen haft! tolle sache! haft ist klasse!)

man könnte auch die milz entfernen!

auch das, aber nicht einmal, sondern immer wieder!

aber wenn sie weg ist, ist sie doch schon weg!

egal! um auf die zahl 50 OPs pro patient pro jahr zu kommen, werden wir wieder und wieder den bauchraum öffnen, und dann wird es eine scheinentfernung der milz geben, die dann allerdings schon weg ist.

also FAKE-operationen?

nein, nein, ganz reale operationen, mit allem: nur … es gibt keine milz mehr zum entfernen. die operation heißt aber dennoch „milzentfernung“, wird mit „kostenstufe 2A1456yB-plus“ abgerechnet, und in guten jahren pro patient 4 x durchgeführt. (man kann ja dann eine immer wieder andersfarbige plastikmilz einlegen, in den bauchraum, damit etwas zum rausoperieren da ist. pro forma.)

das erbringt geld. das erbringt arbeitsplätze. ganze regionen werden reich!

es wird gegenden in deutschland geben, wo nur noch honig fließt, ja, ja, man wird von den „operationsgürteln deutschlands“ sprechen, wo jeder wohnen will, weil alle reich sind … und wo die 50 operationen pro jahr pro patient locker zustandekommen werden.

danke, oh bertelsmann-studie! danke!

es lebe die medizin! es lebe karl marx! der mensch ist sich fortan qua körper und 50 operationen selber ein mehrwert! per se! wunderbar!

und wenn sie unser hirn entfernen?! jahr um jahr?! vielleicht sogar 10 x pro jahr vielleicht?! was wird dann in diesem blog stehen?!

… dass wir die zahl 50 OPs pro jahr locker erreichen!!! (auch die blogs werden gezwungen werden, nur noch über das thema der nötigen 50 OPs im jahr zu berichten! und ausschließlich positiv, versteht sich! „nötigen“, versteht sich! das wort hat ja noch eine bedeutung!)

1000-pix-96-dpi-klausens-k-werk-kunstwerk-moderne-krankenhausfabrik-zwei-18-7-2019

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

Werbeanzeigen

klau|s|ens großer rekordjubel: heißester tag im juni ever – www.klausens.com

klau|s|ens, ich bin hochgesprungen vom stuhl, als es kam. vor freude!

oh ja: ich auch, ich auch.

38,6 grad. wundervoll.

endlich ein neuer hitzerekord. ich hatte auf 40 grad gehofft, aber nun gut: ich nehme auch 38,6 grad. (leider in brandenburg, leider nicht in NRW.)

so heiß war es noch nie in einem juni in deutschland.

dafür habe ich aber auch alles gegeben: was meinst du, was ich an rohstoffen verbrauche?! und was ich an auto fahre?! und was ich an flügen loslasse?! und was ich an fleisch esse?! und was ich alles kaufe?!

du auch?

wir haben uns beide so richtig reingehauen, damit endlich ein neuer rekord kommt.

und millionen anderer deutsche haben es auch getan!

und jetzt sind wir allesamt so richtig glücklich.

es ist wie ein sport: höchstleistungen erbingen, damit die rekorde purzeln und die hitze endlich hitze sein darf.

auch wir in deutschland haben das recht auf ein echtes marokko-gefühl.

auch wir wollen endlich hitze, hitze, hitze.

in der hitze sind nämlich auch alle probleme weg!

genau: man denkt nur noch an die hitze und daran, dass man etwas trinken will.

nur so werden wir glücklich.

aber ich werde im jahr 2019 noch 12 mal nach australien fliegen, und wieder zurück, alles in einem jahr!

wozu?

instagram-fotos! ich will ganz spezielle instagram-fotos machen. und ich will die hitze weiter hochtreiben. deshalb australien.

schön, ja, ja, das macht sinn.

wir müssen die 40 grad im juni knacken, vielleicht auch mal 50 grad im juli!

au ja, das fände ich toll: ich werde heute 10 steaks grillen, ganz dicke steaks.

ja, das hilft schon ein wenig. – ich bewundere deinen anständigen charakter.

wir brauchten noch mehr deutsche, die alles mögliche verbrauchen und die hitze voranbringen.

das wäre doch was für die AfD! eine großartige verbrauchspartei!

auch ich denke: solange noch was vom globus da ist, gilt nur eine devise: verbrauchen! ohne unterlass, ohne innehalten, ohne nachdenken: verbrauchen!

klausens-hitzerekord-fuer-einen-juni-in-deutschland-in-2019-am-26-6-2019

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens entdeckt 25 gemeine tracker auf einer web-seite alias website von t-online – www.klausens.com

klau|s|ens, wie soll das alles weitergehen?

die leute sehen nur diese (schon sowieso schlimmen) cookie-texte und angezeigten pseudowahrheiten auf den homepages – die sind schlimm genug: denn man kann den cookies kaum noch entgehen.

soeben auf der internet-seite des EXPRESS dieser cookietext: „Wir verwenden Cookies, Web Beacons, JavaScript und ähnliche Technologien. Ich akzeptiere, dass diese dazu verwendet werden, die einwandfreie Funktion dieser Website zu gewährleisten, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media-Funktionen bereitzustellen, unseren Datenverkehr zu analysieren, in der Regel pseudonymisierte Benutzerprofile zu erstellen, vertrauenswürdige Social Media-, Werbe- und Analysepartner über Ihre Nutzung unserer Website zu informieren. Weitergehende Informationen und Einstellungsmöglichkeiten auch zum Widerrufsrecht finden Sie unter „Cookie-Verwendung“ sowie in der „Datenschutzerklärung“, unten auf der Seite nahe Impressum.“

es ist unglaublich, was sich allein da schon an sprengstoff versteckt … was man alles erlaubt, wenn man die website besucht und diese bösen cookies akzeptiert. man lese den EXPRESS-text mal genau!

welche welt soll das sein? welche welt soll das werden?

und dann gibt es noch die tracker auf den seiten.

die tracker erkennen die normalen besucher aber nicht.

dazu braucht man spezialprogramme oder spezielle add-ons.

mit diesen wirft sich dann ein ganz neuer blick auf so manche seite, noch jenseits der cookies.

so haben wir gestern auf der seite der TELEKOM alias t-online.de mit dieser spezialsoftware 25 tracker diagnostiziert.

zwischenzeitlich waren es auch 26 tracker, die angezeigt wurden.

vielleicht sind es noch mehr.

und das allein auf einer einzigen homepageseite alias: -site (englisch!).

wer soll diesem EXPRESS und dieser t-online denn noch vertrauen?

wer soll überhaupt einem anbieter bezüglich internet vertrauen?

wer soll überhaupt all diesen medien noch vertrauen?

es ist eine einzige spionage und bespitzelung und beschnüffelung.

und wer tut endlich was dagegen? wer?

wir haben wenigstens die trackeranzeige mal vergrößert und über die t-online-page gelegt, damit die welt wachgerüttelt wird.

oh ja, oh ja, es schwankt der boden, so viel rüttelt es an der welt, was wir hier enthüllen!

KLAUSENS entdeckt -- ja 25 tracker zeigt die web-seite website der TELEKOM an am 13-6-2018

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens mit der banal-erkenntnis DIE ZEITEN ÄNDERN SICH und zum PAG aus bayern – www.klausens.com

klau|s|ens, jetzt sagst du das auch?

manchmal muss man auch das abgegriffene sagen.

es wird ja dadurch auch nicht falsch.

eben, eben. kürzlich las ich mal wieder von einer „quo vadis“- veranstaltung. das hört ja auch nie auf.

auch die erkenntnis, dass das wetter morgens anders ist als abends.

eben, immer wieder.

oder dass die bayern mit dem polizeiaufgabengesetz (PAG) den hammer an die demokratie anlegen, den amboss auch, die kreissäge zudem, und eigentlich alles zertrümmern.

ja, auch das bleibt sich gleich. und eben auch nicht, durch bayern weht jetzt das ende vom rechtsstaat als saftig-fette ahnung … und auch der guantanamo-gedanke. ziemlich schlimm, das alles.

sicher: die zeiten ändern sich. der spruch geht immer! (auch wenn einem davon der hals ganz trocken wird. und so.)

ich denke, dass man auch klau|s|ens und zweitklausens mal so eben ein paar wochen und monate ohne haftbefehl festsetzen sollte. wenn man schon die demokratie abschafft … und sich die zeiten ändern …

klausens-kunstwerk-8-5-2018-und-11-5-2018-die-zeiten-aendern-sich

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens trägt den literaturnobelpreis 2018 – www.klausens.com

klau|s|ens, wieso du?

ich denke, einer muss ihn doch tragen, wenn die akademie keinen ausgibt.

der literaturnobelpreis muss „getragen“ werden?

sicher, sicher: jesus trug das kreuz … und 2018 muss einer den preis tragen. das liegt doch auf der hand, also: es liegt alles am ende auf dem rücken.

dann opferst du dich im jahr 2018?

gewiss, ich trage den literaturnobelpreis (LNP) 2018, weil sich einer in diesem jahr ja offensichtlich opfern muss.

das wärest du.

das bin ich, zweitklausens … und da wir beide als eine person auftreten, sind es eigentlich „wir“.

dann wird der literaturnobelpreis 2018 also von klau|s|ens und zweitklausens getragen?!

genau das: und niemand wird sagen können, 2018 habe niemand den nobelpreis für literatur getragen.

dann retten wir letztlich den literaturnobelpreis?

gewiss, so könnte man es auch sagen.

können wir auch zusätzlich dann noch die schwedische ehrennationationalität erwarten?

das weiß ich nicht: aber fair wäre es, würde ich mal sagen.

zusatzfrage: ist denn irgendjemand in und um den literaturnobelpreis fair?

96-dpi-klausens-zeichnung-4-5-2018-der-literaturnobelpreistraeger-2018

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht nun nationenübergreifend gegenseitig den fake-news-virus – www.klausens.com

klau|s|ens, wir haben es nun derart, dass nichts mehr stimmt – oder nichts mehr stimmen könnte.

alle machen mit, alle. nimm die großen länder, dieser welt: alle lügen, alle setzen lügen in die welt.

das, was man gern auf den herrn trump konzentrierte, findet man heute und nun auch sehr extrem in den anderen staaten.

dies hat den effekt, dass niemand mehr glaubt, was der andere sagt.

zugleich behaupte ich immer, was der andere sagt, das seien fake-news.

grundregel: man selber produziert fake-news und wirft das zugleich der anderen nation vor.

wenn es also heißt: gift, giftgas, giftgasangriff, ist es nicht nur so, dass wir kleinen leute nicht einschätzen können, ob es stimmt oder nicht …

nein, auch die politiker ganz oben in ihren staaten wissen nicht mehr, ob was stimmt.

denn seit dem irak-krieg, der mit falschen behauptungen und lügen von den USA bei den verbündeten durchgedrückt wurde, wissen wir: auch in allerbedeutendsten sachen wird von den angeblich „zivilisierten“ staaten allerschlimmstens herumgelogen.

wenn also in großbitannien gift an russische und neoenglische exspione verstreut wird, kann es stimmen, dass die russen es waren, kann aber auch nicht stimmen.

denn überall sind interessen, und von den interessen gesteuerte botschaften … und selbst die bestinformiertesten politiker wissen nicht, ob der geheimdienst sie nun bewusst anlügt, unbewusst anlügt … oder ob alles doch noch wahr ist.

so sind überall wahrheiten, halbwahrheiten und fette lügen unterwegs.

die eine seite spult sich hoch, die andere bombt, die dritte leugnet, und für alles sind wieder „informationen“ verantwortlich, „gesicherte informationen“ oder auch nur „ziemlich sichere informationen“.

gerade durch die amtschaft von herrn trump scheint diese lügenschraube und fake-spirale bedeutsam weitergedreht worden zu sein.

als resultat weiß keine nation mehr, was sie der anderen glauben soll.

denn es können absichten dahinterstecken. frau may könnte mit falschen wahrheiten versuchen, ihre schwache lage im eigenen land wieder etwas besser zu machen. der feind von außen macht sich in der politik ja immer gut.

ja, es könnte sein, aber es könnte auch anders sein.

denn wir überschütten uns mit FAKE. FAKE ist die (gar nicht mal so neue) gernbrühe des 21. jahrhunderts, denn dank internet und bots und all diesen dingen, kann ich FAKE heutzutage gern und leicht über X kanäle in die länder der welt gießen.

und das tun alle, aber nicht alle gleich gut.

denn die besten hacker der welt sitzen (angeblich) in russland und in asien, wie es scheint. nicht in den USA.

dabei sind die USA doch das internetland schlechthin!

vielleicht faken die in den USA via internet auch ganz doll, aber sie erzählen der welt davon nichts. zeigen aber immer auf russland. (man erinnere sich an die anklagen von trump gegen die virensoftware KASPERSKY.)

man erzählt uns ja immer nur von dem FAKE aus russland, china und kohorten.

wir selber sind sowieso FAKE-opfer. unser leben ist FAKE. was wir abends am tisch der gaststätte erzählen, ist FAKE. wir haben null ahnung und plappern nach, womit uns die internetmedien und fernsehkanäle und smartphone-apps die hirne verkleben.

schlimm ist eben: auch was unsere politikerInnen (uns … und auch sich selber) erzählen ist FAKE, und oft wissen sie es nun selber nicht mehr, wann sie FAKE erzählen, bewusst, und was FAKE ist, den man denen geschickt eingeimpft hat.

so befaken sich alle gegenseitig, und nie wurde es schwerer, die wahrheit herauszufinden, als in einer zeit, wo die informationen sich jeden tag, jede minute, jede sekunde millionen-oft-sprunghaft vermehren.

96-dpi-1000-pix-klausens-zeichnung-fake-gesicht-

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schreibt text zu den gern bizarren füll-informationen von fußballkommentatoren … wie bei béla réthy – www.klausens.com

klau|s|ens, sie reden gerne.

und sie reden gerne viel.

man müsste bei jedem kommentator die durchschnittliche redezeit bezogen auf die spielminuten abgleichen.

das wären schlimme ergebnisse. in den sendern lässt man alles geschehen! die dürfen reden, bis die spucke an den wolken klebt.

niemand tut etwas dagegen: es gibt kommentatoren, die quatschen das ganze spiel zu.

fußball geht regelrecht unter, weil nur noch rumgequatscht wird. die stimme quatscht die spannung weg. (man nehme den herrn bartels von der ARD, man nehme mal den! dessen redeanteil bezogen auf die spielzeit dürfte schon bei 90 % liegen.)

und dann gibt es kommentatoren, die sind immer top vorbereitet.

die wissen alles, kennen jeden grashalm, jedes atom … aus der geschichte der fußballer.

das nimmt dann bizarre züge an. übertopp! – béla réthy vom ZDF ist so einer.

deshalb schrieben wir gestern spontan diesen kurzen text:

FUSSBALLKOMMENTARUNG UND INORMATIONSBEMÜHUNG
– Hymnus Rethy Belaruss –

Binebo
(Sein Vater war mit, so meldete die Zeitung „Nuit“, 17 jüngster belgischer Meisterschüler im Metzgerhandwerk.)

Zerba
(Dessen Schwester ja in München wohnt, aber in Augsburg als Shopkeeperin arbeitet.)

Ginsling
(Mit 4 hat er sein erstes Tor geschossen, damals in der H-Jugend von Bluthorst Rosenheim.)

Spenckzoz
(Der immer wieder mit Jonny Cash verwechselt wird und auch schon ein Playback eingesungen hat.)

Rilolin
(Ihm sagt man nach, dass er nur in Bettwäsche schläft, die mit Papst-Konterfei bedruckt ist.)

Schräsiner
(Seine Mutter soll mit Woody Allen vor der Kamera gestanden haben. Sie spielte eine Eisverkäuferin, 1993 war das, allerdings nur 10 Sekunden der Szene kamen in den Film.)

Arkez
(Dessen Sohn mittlerweile eine Trainerlizenz im Bosseln erworben hat.)

Tschechmanz
(Seine Vision ist eine Welt ohne Autos; er soll ein Motorrad auf dem Hinterteil als Tattoo mit sich tragen, wollen Eingeweihte wissen.)

Bretsch
(Er soll seinen Opa geohrfeigt haben, als der ihn in einer Handballmannschaft anmeldete. Es hat offenbar genützt. Im Fußball wurde er bekanntlich Vizeweltmeister.)

Jaden-Smith
(Ihm geht bei 2 Sprints schon mal die Luft aus. Vielleicht ist das der Grund, dass er vor 8 Jahren eine Fahrradschlauchfabrik gekauft hat.)

Akabia
(Nimmt die Dinge gern in die Hand, sagt er. Wochenends soll man ihn oft auf dem Fischmarkt von Bordeaux finden, als Verkäufer selbst geräucherter Aale.)

Franzaise-Dumand
(Gibt alles, auch sein letztes Hemd, behaupten die Mannschaftskollegen. Laut Legende fährt er immer wieder nach Lourdes und verteilt Adidas-T-Shirts an die Pilger.)

Brillar
(Seine Großtante betreibt im Tschechischen Skirrz ein Eiscafé. Erfolgreich, wie er noch stolz vor einer Woche erzählte.)

Zellst
(Dessen Tochter mittlerweile als Model arbeitet. Sie soll im letzten VW-Spot nicht auf, sondern unter der Motorhaube gelegen haben. Das Auto hat sich schon 2 Millionen mal verkauft.)

Bülan
(Zusammen mit dem Bruder Ogdan organisiert er Segeltouren in der Ägäis. Nach einem missglückten Wendemanöver 2016 fiel er allerdings ins Wasser und wäre fast ertrunken.)

Wilich
(Übrigens: Der Spieler mit den meisten Titeln heute auf dem Platz. Allein 5 x Karnevalsprinz in Bitburg. „Titelsucht“ hat ihm noch Müller-Hofart diagnostiziert.)

Selchur
(Einer der Gläubigsten auf dem Feld. Seine immer wieder auftretenden Rückenbeschwerden sollen vom Beten kommen, behaupten seine Bosse.)

Hillbar
(Brach sich 2016 das Bein, aber 2017 den Arm. Zeitgleich hat sich seine Ehefrau, auch 2017, den Daumen ausgerenkt. Ein Knochentyp, eine Knochenfamilie.)

Beb Bab Po
(Rannte mal 1 Woche durch den Senegal. Das alles im Wahlkampf von Ze-Bu, der dann als Linienrichter bei der WM 2008 das Tor von Burney im Spiel Island gegen Shanghai nicht gegeben hatte.)

Fohlmann
(Seine Schwiegermutter soll bei jedem Spiel dabei sein, mit selbst gehäkeltem Rostockschal.)

Klausens, genannt Gugu
(Wusste nicht mehr weiter, stand vor dem leeren Blatt Tor. Wurde dann als Fußballtexter direkt nach Spielschluss abberufen, vom DFZeh-Präsidenten Nagel.)

Copyright Klausens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u. a. als Klau/s/ens oder KlauFUSSsBALLens oder KlauZDFsZDFens, LIVE am 11.4.2018, zum Spiel Bayern München gegen Sevilla, Champions League, Kommentator des Spiels: Béla Réthy. Zwischen 21:10 Uhr und 21:30 Uhr MESZ zügig niedergeschrieben.)

1000-pix-96-dpi-klausens-12-4-2018-fussball-ballo-ballo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com