Archiv der Kategorie: design

klau|s|ens erklärt den ewigen SCHLECKER in orsoy zum kunstwerk – www.klausens.com

klau|s|ens, dieses „zum kunstwerk erklären“, das passiert ja ziemlich oft.

es ist eine leichte methode: die kunst ist ja überall (schon) da, wenn man richtig schaut. – manchmal bekommt man sie aber nicht ins museum.

du würdest gerne den gesamten SCHLECKER aus orsay in ein museum überführen?

gern, gern, gern: zumindest die fassade. – aber wer macht so etwas? kostet ja geld.

aber bei den großen kunstausstellungen steht auch so vieles seltsames zeugs.

du meinst die documenta?

zum beispiel die. – ich denke, da könnte man deinen SCHLECKER aus orsoy am rhein gut dahinbringen. die haben auch ganz andere sachen transportiertet. dieses zelt, aus marmor gehauen. was beim GRIMM-museum auf der wiese steht.

ich weiß. es sind so viele dinge, die sind schon x-fach getan worden. gerade auch bestimmte (alltags-)gegenstände absichtlich verfremdend aus marmor zu schlagen. – was jetzt an diesem zelt so toll sein soll? (es wurde aber von athen nach kassel transportiert! flüchtlingskultur mal etwas anders. aber das hatten wir doch alles schon! die idee ist so abgegessen!)

aber dein SCHLECKER? was ist nun mit dem?

sicher, sicher, SCHLECKER ist schon lange kaputt, der gerichtsprozess läuft mittlerweile auch … und viele der läden sind längst umgewidmet.

aber dieser ist noch da!

eben: und schau dir die seltsamen beschriftungen an. auf den scheiben des SCHLECKER. das müsste doch direkt zur documenta 14 durchgereicht werden, das alles. (oder man erklärt orsoy zur außenstelle der documenta 14, was ich hiermit auch noch tue.)

dann wäre der SCHLECKER in orsoy letztlich dein kunstwerk, weil du es gesehen hast?

sicher: andere nehmen bootswracks, von flüchtlingen, und stellen die wohin.

dann muss der künstler etwas wohinstellen? ist das die idee?

das wäre eine idee unter vielen: etwas wohinstellen, ja, ja, aber es muss immer das siegel der kunst dabei sein. KUNST! KUNST! KUNST!

danke! und SCHLECKER in orsoy?

… ist jetzt ein kunstwerk, weil wir es dazu erklärt haben. viele dinge warten in der welt darauf, dass ein wundervoller künstler vorbeikommt, oder eine künstlerin, und dann wird gesagt: KUNST!

wie schön es doch ist, auf der welt!

ich danke orsoy am rhein, dieser kleinen, lieblichen ortschaft am rhein, genau dafür, dass sie diesen SCHLECKER auf der gelderstraße noch nicht neu belegt haben.

alles im dienste der kunst!

ja, ja, der bürgermeister kann nun doppelt stolz sein, wo wir doch endlich mal vorbeikamen und unsere künstlerische tat taten.

… tat taten. schön! (schaufenster wie leinwände! schön!) archaische schriften und zeichnungen. schön!

>>„Aus“ für Schlecker – Am 24.3.12 schließt die Rheinberger Filiale der in Konkurs geratenen Drogeriekette auf der Gelderstraße. << das lese ich in der >>Rheinberger Chronik<<.
toll, dann sind es schon über 5 jahre.
aber erst jetzt (sommer 2017) ist es durch klau|s|ens und zweitklausens ein kunstwerk geworden. [da hat man einige jahre in orsoy verpasst.]

1000-pix-96-dpi-klausens-kunstfoto-ewig-geschlossener-SCHLECKER-in-orsoy-30-7-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erfindet eine neue art der rückblende oder traumeinblendung für den film oder fernsehfilm – www.klausens.com

klau|s|ens, bist du der große filmer?

nein, das nicht, aber ich bin bekanntlichen vielen dingen aus interesse zugewandt.

was hast du mit der rückblende zu tun? im film? oder dem traum? im film?

ich bin ja seher und konsument. zugleich künstler … und letztlich nachdenker.

was hast du denn gesehen?

… wie sie blenden, wenn etwas vorher war. beispiel: iris sitzt im café und denkt dann an gestern abend, wo heinrich sie geküsst hat …

… da macht man dann gerne das bild weich, an den rändern. oder man geht von farbe auf schwarzweiß. solche sachen.

ich weiß, ich weiß. ich habe einfach mal nun noch eine neue (und zusätzliche) idee. (diese idee wäre auch gut für wiederholungssequenzen, z. b. beim sport.)

was ist es denn?

der rechteckige guck-bildschirm, also das sehfenster, wird an einer seite ganz leicht „gedrückt“.

wie soll das gehen?

das bildformat ändert sich auf der linken seite. war es vorher mit 138 cm (55″) breite, um es mal an einem realen bildschirm im wohnzimmer klarzumachen, dann ist das bild beim rückblick oder beim traum nur noch 130 cm breit. 8 cm gehen links weg. oder 10 cm.

das bild wird also in der breite kleiner?

ja, aber ganz weich, an einer seite – es fährt etwas nach innen, das bild.

und so merkt der zuschauer, dass es in eine rückblende hineingeht? oder einen traum?

ja, es es ist ein deutlich sichtbares zeichen. das macht das gucken auch weniger anstrengend.

wie meinst du das?

oft weiß man gar nicht: „ist das jetzt traum oder realität, erika?“ UND: weiß man es nicht, macht das das gucken bisweilen so anstrengend.

es gibt aber auch den weichzeichnereffekt oder schwarz-weiß-effekt bei rückblende und/oder traum. das ja auch.

gewiss, aber ich schlage ja hier und heute mal eine ganz neue variante vor.

du hoffst auf eine revolution im film- und fernsehmilieu?

warum nicht?

klau|s|ens revolutioniert film und fernsehen!

das wäre dann keine rückschau, sondern eine vorschau. eine mögliche utopie. solche sequenzen könnte man auch mit dem trick des seitlichen bild-reinfahrens bewältigen.

klau|s|ens, wir danken dir für deine ewigen ideen.

wieso „wir“? dank erwarte ich von hollywood! babelsberg! bavaria! (und den filmhochschulen.)

klausens-erfindet-die-neue-traum-oder-rueckblicks-blende-fuer-den-film-oder-fernsehfilm-14-8-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schreibt einen tattoo-witz – www.klausens.com

klau|s|ens, tattoo-witze? gibt es die?

ich weiß es nicht, wird es aber wohl. über alles gibt es witze.

weshalb tattoo? worüber könnte man lachen?

zuallererst: weil sich die leute falsches auf die haut schreiben lassen: druckfehler. deshalb schon. – oder weil der frosch aussieht wie eine qualle. schlecht gelungene abbildungen. –und: arschgeweih, diese sache! … und, und, und.

und dein tattoo-witz?

da geht es auch um die optik. aber genereller.

erzähle!

wieso „erzähle!“??? den habe ich selber geschrieben, zweitklausens. (also wir beide zusammen.) am 14.7.2017 bereits. heute noch eine kleine korrektur.

Auf dem Fußballplatz.

Fragt Professor Doktor Will Arnold seinen Kollegen Ernst Haselhülz:

„Wieso haben die eigentlich die Arme voll Altöl, diese Fußballer?
Sehen das die Regeln so vor? Einschmieren mit Altöl?
Man kennt das Ölen ja von bestimmten Formen von Ringkämpfen.
In der Türkei sind Öl-Ringkämpfe Nationalsport. Oder auch Bulgarien.
Der Überlieferung nach wurde das erste Kirkpinar-Turnier 1361 n.Chr. in Rumelien unter Aufsicht der Osmanen ausgetragen.
Da ist es allerdings meines Wissens nach helles und frisches Öl, was man aufträgt.“

Sagt der Kollege Haselhülz:

„Fußball ist bekanntlich nicht Ringen. Außerdem: Das ist kein Altöl, das sind Tätowierungen.“

klausens-das-altoel-ist-ein-tattoo-17-7-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

klau|s|ens blickt auf den roten rosenkranz für helmut kohl – www.klausens.com

klau|s|ens, diese ereignisse, dieser streit, diese beisetzung.

und schon leben wir wieder im alltag.

es sollen aber die menschen zum grab des helmut(s) ziehen.

gewiss, so war es ja auch angedacht: ein quasi öffentliches grab, und alle sollen kommen: die neugierigen natürlich zuerst. speyer brummt! speyer kocht hoch! speyer bebt!

nix ludwigshafen.

diese stadt wurde fast schon bestraft, weil man kohl dort eben nicht wiederfinden wird. auf dem friedhof. neben der frau von einst. neben hannelore.

und speyer erlebt nun fortan einen massenzustrom von touristen und neugierigen aus aller welt.

es geht um das thema „ehre“ und „ehrerbietung“. aber der tote hat ja nichts mehr davon, weil er tot ist. (außerdem kommen viele menschen nicht für die ehre, sondern nur wegen des ruhmes des mannes. da will man eben mal gucken, nicht mehr, nicht weniger. das leben ist ja sonst so langweilig. aber das grab eines berühmten und auch noch so umstrittenen ist wieder etwas ablenkung.)

so ergeht es allen toten. sie haben nichts davon, wenn die menschen zum grabe kommen. sie sind ja tot.

ja, aber vor dem tod stellte sich helmut kohl vielleicht noch vor, wie es ist, wenn nach dem tod alle zu seinem grab kommen. (und vielleicht geht diese grab-komm-energie ja doch noch ins weltall, irgendwohin.)

so hat er sich vielleicht die letzten tage seines lebens noch etwas angenehmer gestaltet. mit den visionen und zukunft-sich-vorstellereien.

der mensch betrügt sich dauernd selbst.

deshalb auch die rosen?

dieser rote kranz der hyper-liebe, angeblich von frau richter-kohl bereitgestellt oder gewünscht. (oder gar selber zusammengesetzt?)

das wäre liebe: so einen kranz in vielen stunden selber zusammenzusetzen.

diese dinge sind ja oft nur kündnerisches symbol für die zuschauer: ob da liebe war, wissen wir nicht. aber es soll verkündet werden, dass da liebe war.

und dann müssen 2 soldaten diesen rotrosenkranz extra noch tragen, zusätzlich zu dem sarg, der aus dem dom dann in den bestattungswagen kam, zu den abschiedsklängen der bundeswehrmusik.

der rote rosenvollkranz … und die söhne und enkelkinder nicht dabei. so funktioniert also liebe? wenn es liebe ist, also war …? … bei kohl und richter-kohl?

du machst dir so viele gedanken.

die kernfrage jeden lebens: was bleibt?

ist das, was dann auf dem friedhof zu speyer passiert, denn wirklich etwas bleibendes? bezogen auf helmut kohl?

nein, denn der mensch wird zu einem symbol. und ein symbol heißt zwar noch helmut kohl, ist aber nicht mehr der helmut kohl.

außerdem bekommen tote ja von alledem nichts mehr mit.

klaus-k-werk-4-7-2017-foto-ROTER-ROSEN-KRANZ-helmut-kohl-sarg-aus-dom-speyer-und-abfahrt-1-7-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens denkt die „ehe für alle“ radikal weiter – www.klausens.com

klau|s|ens, ehe die ehe für alle für alle gilt … wolltest du uns noch etwas mitteilen.

ich denke, wenn man die grenzen verschiebt, dann auch bitte richtig und umfassend.

jene ehe für alle?

ja, ehe für alle und auch ehe für alles!

was denkst du dir zusammen?

zweitklausens, du regenbogenheini: es ist ganz einfach, ich liste es mal auf, als ein gedicht:

EHE FÜR ALLE
– erster Auszug –

Hans & Hanne
Ja & Nein
Karneval & Weltuntergang
Prothese & Antithese
Computer & Teppich
Sterne & Wasserstoffatome
Ernst & Ernst
Kot & Sektkelche
Witz & Armut
GRÜNE & farblos
Wimmern & Lust
Gesicht & Schuhcreme
Internet & alles Böse
Toter & Lebender
FC Bayern & HC Bimmbammbommel
Hass & Stroh
Videokamera & Überwachung
Eile & Weile
Regenbogen & Regenquadrat
Wir & der Rest der Welt
Kopf & Schaben
Vergessen & Brötchen
Marianne & Marionne
LKW & Ach weh!
Wildnis & Nagelstudio
Papst & Jesus (& Unheiliger Geist)
Klausens & Zweitklausens
Horror & Furor
Welt & Teufel
Kühlschrank & Staubsauger
Ich & Roboter
A & Meisen
Donald & Duck
Alle & niemand
SPD & Hannelore-Kohl-Stiftung
Du & Du & Du

Copyright KLAUSENS in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als Klau|s|ens&Klau|s|ens oder KLAUSENS&KLAUSENS oder Klau-s-ens&Klau-s-ens am 29.6.2017, Freitag, 8:52 Uhr MESZ bis 9:03 Uhr MESZ, Königswinter-Oberdollendorf.

klausens-ehe-fuer-alle-29-6-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert ein revival of the fächer für die gern handverdeckten fußballermünder und trainerlippen – www.klausens.com

klau|s|ens, der fächer soll zurück?

ich denke, der fächer gehört auf die fußballfelder dieser welt. endlich!

aber wieso?

sie reden alle mit der hand vor dem mund.

wegen der kameras!

gewiss, allüberall sind kameras, besonders gerne bei LIVE-übertragungen. sie haben angst, dass man ihnen bedeutende anweisungen und spielideen von den lippen abliest.

früher sprachen nur die trainer so, mit der blöden hand (sieht ja bescheuert aus!) – aber nun sprechen die fußballer auch so. auf dem platz.

wenn sie einen freistoß ausführen, diskutieren sie mit hand vor dem mund, wie sie ihn ausführen sollen.

und du denkst: DAS IST DIE STUNDE DES FÄCHERS!

genau, genau, die firmen könnten werbeslogans aufdrucken, so wie man das bei nadal im tennis auf dem stirnband kennt, dieses symbol von „nike“.

was wäre für die fußballer gut, auf dem fächer? als aufdruck?

na, das, was sie schon tragen: EMIRATES oder QATAR oder TELEKOM oder VW … was auch immer. ADIDAS-streifen.

und sobald ein freistoß ist, werden zig fächer auf den platz geworfen. diese werden aufgehoben. diese werden vor die münder gehalten.

so hättest du eine de-facto-werbepause ins spiel geschmuggelt.

und die fächer würden die münder komplett verdecken!

nie waren fächer bedeutsamer als in diesen tagen!

der fächer kann vollständig und hundertprozentig zurückkommen, in diese gesellschaft.

und wenn die leute aus dem publikum „schwuchtel“ rufen, wissen sie wenigstens warum.

eben: weil fußballer den fächer halten, den früher die feinen damen im rokoko so gerne vor dem munde führten.

der fächer ist toll!

die perversion des verdeckt redens auf dem fußballplatz auch!

… und bei allen anderen sportarten ja auch. man darf keine münder mehr sehen. die lippen sind uns „verschlossen“.

wie sich die dinge ändern! wie sich der mensch ändert! wie dann aber neues erfunden wird!

… oder wie altes zu neuen ehren kommt: DER FÄCHER! eine idee von klau|s|ens und zweitklausens! (im schwachsinn der welt hilft bekanntlich nur der noch klügere schwachsinn!)

96-pix-klausens-fussballer-verdeckter-mund-der-faecher-tut-not-23-06-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens dokumentiert die ärgerliche analog-abschaltung 20-6-2017 südliches NRW durch unitymedia – www.klausens.com

klau|s|ens, nun ist es geschehen: gestern!

oh ja, morgens war das bild noch da, das fernsehen, das gute alte fernsehen … und mittags dann nicht mehr. dann kam ein INFO-standbild von unitymedia.

mittags war diese epoche vorbei. (wir haben es jedenfalls mittags festgestellt und fotografiert.)

der gute, alte, klobige fernseher ist nutzlos, weil nix mehr kommt.

du brauchst doch nur dieses zusatzdings. receiver oder so.

ja, ja, aber dann ist alles so kompliziert: gerät 1 anschalten, fernseher als gerät 2 anschalten, das dauert, und das umschalten zwischen den programmen, das ist alles ganz anders nun, umständlicher, blöder. 2 fernbedienungen auch noch.

aber das bild ist besser.

auf dem alten fernseher? mit digital-zufluss per receiver?

weiß ich nicht, vielleicht, vielleicht.

das analoge fernsehen war doch so einfach, zipp, zapp, zipp. schon war das programm und das bild da. millisekunde! (ich bin doch bekennender zapper!)

das neue?

alles anders, umständlich, blöde, ärgerlich.

am 20.6.2017 war tatsächlich der abschalttag für das südliche NRW.

ich hatte immer gehofft, dass es nicht eintritt. man hofft ja: es trifft nicht ein.

und dann kommt es doch.

das leben kann so gemein sein, auch in den kleinen dingen.

eigentlich will man (die industrie) immer mehr und immer mehr neue technik, um mehr geld zu verdienen.

klar: neue technik, neuer standard, du brauchst neue geräte, die industrie freut sich.

das ist eine ewige schleife: neu, kaufen, neu, kaufen, neu, kaufen.

in der medizin ist es so: neue technik, neues gerät, mehr operieren (auch wenn operationen nicht nötig sind), neue technik, neues gerät, mehr operieren.

wir sind dem dauernd ausgeliefert.

das schlimme ist ja: es passiert dauernd, an allen ecken und kanten unseres lebens. heizkörper und ablesegeräte, elektronisch gesteuerte rauchmelder, ein neues smartphone quasi alle 2 wochen schon, denkende geräte, sprechende computer, die alles von uns zudem aufzeichnen, was wir antworten, es speichern und für die geheimdienste bereithalten. autos, die nur noch aus software bestehen und zusammengemogelt sind.

warum musst du immer den großen bogen schließen oder ziehen?

ich weiß auch nicht: aber so ist die welt, man ärgert sich jeden tag, und kann nichts dafür. man ist opfer.

worüber hast du dich heute geärgert?

ab 7:30 uhr ein laubbläsermann auf der straße. das geht jetzt schon jahre so, und hört nicht auf. laubblasen, ein ärgernis für eine epoche! sinnlos, bescheuert, laut, stinkend. den körper und dessen bewegungen beim und durchs arbeiten zudem nicht mehr fördernd.

und gestern?

darüber schreiben wir hier gerade doch: man hat uns das analoge fernsehen abgeschaltet (20.6.2017) und zwingt uns in die flachbildära. (oder zu zukäufen von zusatzgeräteboxen, die alles so umständlich machen.)

moderne flachbildgeräte passen doch viel schöner zur wohnungseinrichtung.

wenn du meinst. – beim umschalten gibt es auch da eine verzögerung. außerdem wollen diese geräte ins W-LAN eingebunden sein, erneuern dauernd die software und geben X daten an die betreiber der fernseher weiter. es geht doch immer um kontrolle und „abschöpfen“ von informationen.

und der mensch?

der mensch ist denen egal. der mensch ist nur wichtig, weil er immer neues kaufen soll, neu, neu, neu, kaufen, kaufen, kaufen. (das thema ressourcen und ökologie lasse ich heute mal weg, es ist ja alles unendlich … unser dasein ist totale vergeudung von „welt“ und dem sowieso nicht ewigen leben des planeten.)

96-dpi-klausens-20-6-2017-analog-ist-nun-abgeschaltet-im-suedlichen-NRW-bei-unity-media

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com