Archiv der Kategorie: Finanzjongleur

klau|s|ens ehrt die rund 400 am 1.1.2017 von EDEKA übernommenen kaiser’s-tengelmann-filialen und die beschäftigten mit realgedicht und clusterbild – www.klausens.com

klau|s|ens, seit 1.1.2017, formal seit gestern also, alles im besitz von EDEKA. adieu, Kaiser’s-Tengelmann, adieu!

die geben nachher dann noch ein paar märkte ab … an REWE.

aber formal ist kaiser’s-tengelmann nun aus und vorbei.

der große herr kaiser aus viersen, der urgründer von kaiser’s.

dieser kaufmann par excellence, schon ewig nicht mehr unter uns.

aber von viersen ging alles aus. von viersen.

und die haben dieses schöne logo mit der kanne. (tengelmann ja nur dieses T.)

EDEKA kann nun diese logos schlucken, diese wundervollen kannen jenes kaiser’s. ja, ja.

aber sie brauchen dafür zeit, REWE dann auch.

diese supermarktumstellungen sind nicht ohne: bei der software und den preisen und den kassen fängt es an. die logos kommen dann noch.

wir aber ehren die firma kaiser’s-tengelmann und alle beschäftigten mit einem realgedicht: den adressen rund um viersen laut „marktjagd“. (andere zu berlin und düsseldorf tun wir nicht hier in den blog. münchen und bayern haben wir gestern nicht gemacht.)

und wir haben noch „geclustert“, ein kunstwerk, am 1.1.2017, indem wir auf der kaiser’s-tengelmann-locations-suche alle stecklogos in deutschland erfasst haben, und zwar am 1.1.2017. die märkte sind am niederrhein, nordrhein, westliches ruhrgebiet, berlin und münchen/bayern: 3 cluster-stellen, die nun von EDEKA vollkommen geschluckt werden.

das ist kunst!

ja, was wir machen ist kunst. aber in einem supermarkt zu arbeiten … ist ja auch eine kunst.

aber diese EDEKA-logos sehen ja wohl 10 x hässlicher aus als diese kanne von kaiser’s. das muss sich doch auf die motivation der arbeitskräfte auswirken!

gewiss, gewiss, gewiss: aber das kapital hat immer recht. und bisweilen auch mit hässlichen logos. (bei ALDI ist es kaum anders, ob süd, ob nord.)

das klausens-realgedicht noch:

IN VIERSEN BEGANN MAL ALLES
— REALGEDICHT —

In der Nähe
ANGEBOTE Kaiser’s Löhstraße 21 41747 Viersen 0,68 km
ANGEBOTE Kaiser’s Ernst-Moritz-Arndt-Straße 18 41747 Viersen 0,96 km
ANGEBOTE Kaiser’s De-Mülder-Gasse 1 47877 Willich 5,30 km
ANGEBOTE Kaiser’s Lindenstraße 276 41063 Mönchengladbach 5,76 km
ANGEBOTE Kaiser’s Rothweg 3b 47877 Willich-Neersen 5,84 km
ANGEBOTE Kaiser’s Pastorenkamp 15 41169 Mönchengladbach 6,98 km
ANGEBOTE Kaiser’s Sankt-Michael-Straße 1 41366 Schwalmtal 9,58 km
ANGEBOTE Kaiser’s Hülsdonkstraße 143 47877 Willich 9,88 km
ANGEBOTE Kaiser’s Hubertusplatz 16 41334 Nettetal 10,82 km
ANGEBOTE Kaiser’s Hardter Straße 4-10 41179 Mönchengladbach 11,94 km
ANGEBOTE Kaiser’s Friedrichstraße 4 47798 Krefeld 14,49 km

Copyright, nicht für den Text des Inhaltes, sondern für die Erklärung des Textes zu einem REALGEDICHT … und die Überschrift: Klausens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, unter anderem als Klau/s/ens oder KlauKAISER’SsKAISER’Sens oder KlauTENGELsMANNens, von marktjagd.de Angaben genommen, abgerufen am 1.1.2017 gegen 20:01 Uhr MEWZ, Königswinter-Oberdollendorf. Diese Adressen müssten also (u.a.) bis 31.12.2016 als Kaiser’s gegolten haben.

klausens-cluster-k-werk-1-1-2016-und-2-1-2016-kaisers-filialen-deutschland-a-bayern-b-nrw-c-berlin-et-al-abgerufen-am-1-1-2017-von-kaisers-homepage

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erfindet für supermärkte und baumärkte et al. den dauerhaft steigenden preis (abhängig von der aufenthaltsdauer) – www.klausens.com

klau|s|ens, du immer mit deinen ideen!

was hast du denn, zweitklausens?

lass die welt doch mal in ruhe. immer fällt dir dieses und jenes ein.

meine neue idee ist richtig teuflisch, dass passt zu dem teuflischen verhalten der chefs von tengelmann-kaiser’s, edeka und rewe.

was wäre die idee? oder die erfindung?

der preis im supermarkt ist flexibel.

das kennen wir doch schon: die preisschilder sind digital … und dauernd ändern sich die preise, bisweilen, während man im supermarkt ist. das soll doch bald überall kommen.

ich gehe viel, viel weiter.

wie denn?

der kunde kauft sich etwas, sei es im supermarkt, sei es im baumarkt, sei es im kaufhaus, sei es irgendeine stelle zum kaufen.

ja, und weiter?

er nimmt das produkt in die hand, auf dem regal steht 20,00 euro, auf dem produkt auch. (denn auch die produkte bekommen digitale preisschilder.)

also: ich habe eine sparlampe gekauft …

eben, eben: sie kostet (sagen wir mal) 10,00 euro.

teuer!

egal: es geht um meine erfindung.

was passiert dann?

der kunde trödelt weiter durch den laden und verstopft die gänge. er sieht dieses, er sieht jenes: aber kaufen tut er eigentlich (nach der sparlampe) nichts mehr.

shoppen ist ja nicht nur kaufen, sondern auch die zeit dazwischen.

in meinem fall aber tickt die uhr, und alle 5 minuten wird das produkt teurer.

während ich einkaufe?

ja, weil du so bummelst und uns alle nervst, kostet das produkt bald 10,05 euro. das preisschild auf dem produkt zeigt einen neuen preis an.

und wenn ich noch länger in dem markt herumgucke?

dann steigt der preis erneut: nach 5 minuten schon wieder um 5 cent.

und so geht das weiter?

ja, alle 5 minuten steigt der preis. die idee wäre also, dass du möglichst schnell den supermarkt verlässt.

das würde ich dann auch machen.

na also: und endlich wäre der supermarkt leer und man könnte sich in ruhe umsehen.

bestechende logik.

eben.

am ende förderst du die spezies der umseher, die nix kaufen, während die, die was kaufen, in totaler hektik durch das geschäft rennen.

gewiss, aber es gibt produkte, die man braucht, wie eine sparlampe: da kann ich nicht nichts kaufen. ich MUSS einfach zur kasse., weil ich die lampe brauche, sonst ist es am schreibtisch dunkel. – und das ist meine teuflische idee: der preis steigt fortwährend, du brauchst das produkt, also hastest du zur kasse.

wie du die welt revolutionierst!

ja, das finde ich auch: wir werden immer fieser und gemeiner. wir machen uns den menschen in allen facetten für den schönen profit zunutze. (herrlich, der gewinn strahlt über beide backen.)

… und dazu wartest du bestimmt noch auf einen anruf von einer dieser großen einkaufs-shop-sonstwas-ketten, weil sie genauso leute wie dich brauchen, um alles weiter zu „optimieren“.

ich bin eben visionär.

das sagen zehntausende von fiesen venture-kapitalisten aber auch.

wir machen aus allem ein spiel, ein bösartiges spiel: LAUF KUNDE, LAUF! (und je schneller der kunde zur kasse läuft, desto kleiner ist sein am ende zu zahlender preis.)

damit dienen wir auch der fitness der menschen und tun am ende auch noch gutes.

der begriff „laufkunde“ hat eh schon eine lange tradition.

klausens-17-10-2016-eine-neue-sparlampe-und-das-neue-supermarkt-spiel

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens kauft und verkauft angesicht des wechsels von leroy sané ab sofort 3-jährige baby-fußballer für 999 millionen und mehr – www.klausens.com

klau|s|ens, welche preise!

unerfahrene spieler, junge spieler, unausgereifte spieler gehen „über die theke“ wie frischfleisch. (aber höchstpreisig!)

der „fußballernde“ mensch ist mehr als nur fleisch.

das ist kapital.

die summen sind schier unerträglich.

und dann redet diese gesellschaft von „vernunft“.

sicher: man beschwert sich in europa über krisenherde in aller welt, tut aber selber so, als sei man hier ganz klar im kopf.

die summen zeigen: dem ist nicht so.

bei diesen summen kann man schon recht wütend werden. man versteht dann schon besser, wie ein grimmiger radikaler in afghanistan seine mannen zu anschlägen  anpeitschen kann. („dieser verdorbene westen!“ – er hat sogar recht!)

… mit wahren meldungen über solche wahren, aber unglaublichen summen.

sané ist gerade mal 20 jahre und schon 50 millionen wert.

ich werde ab jetzt 3-jährige fußballer mir einkaufen.

machst du?

ja, schon vor eintritt in irgendeine E-, D-, C-, B-, A-jugend werde ich mir babymenschen kaufen.

was machst du mit denen?

die halte ich mir in einem stall … ähnlich wie es die kaninchenzüchter tun: aber mit security und selbstschussanlagen.

die verkaufst du dann?

ja, ich erwarte sehr bald 999 millionen pro spieler im alter von 3 jahren.

das empfindest du nicht als größenwahnsinnig?

nein, das empfinde ich als normal. und die milliarden-schallmauer pro spieler werde ich auch noch durchbrechen. später dann. 1 milliarde!

und niemand sagt „stopp“?

ich sehe niemanden. alle klagen über die hohen geld-ein-ver-kauf-werte und sagen dann: „so ist nun mal der markt!“

mit „so ist nun mal der markt!“ kann man alles durchsetzen.

ja: folter würde man so durchsetzen können, auch käfige, auch zwangsnahrung …. alles würde man mit „so ist nun mal der markt!“ in diesem ach so aufgeklärten europa durchsetzen können.

auch den verkauf von kindern?

ich plädiere ja hier dafür, denn ich will mindestens für 999 millionen diese 3-jährigen neu-fußballer-babykinder aus meiner zuchtanstalt verkaufen.

zucht?

ach so: hatte ich das noch nicht gesagt? (künstliche befruchtung, reagenzglas, klonen: das ganze programm!)

dann kann man die preise auch besser erklären und begründen!

gewiss, aber mit „so ist nun mal der markt!“ kommt man eigentlich ganz gut zurecht, in dieser wahn-witz-welt. – und die quälhähnchen = von menschen vorsätzlich gequälte tiere = ebenfalls lebewesen wie der mensch … die werden für 1 oder 2 oder 3 euro einfach so rumgeschleudert. auf diesem „so ist nun mal der markt!“.

[„… Puten-Geschnetzeltes aus der Brust 500 g ( 6.66/ kg) Aktion 3. 33 * Hähnchen-Unterschenkel gewürzt, 600 g ( 3.82/ kg) Aktion 2. 29 * Hähnchen- Brustfilets frisch, von deutschen Hähnchen 600 g (5.32/…)“]

klausens-collage-leroy-sane-3-8-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erlebt den seltsamen diesel-thema-VW-konzern auf der VW-hauptversammlung – www.klausens.com

klau|s|ens, man sprach immerzu vom „dieselthema“ bzw. „diesel-thema“.

gewiss, mit dieser diesel-gleich-thema-verharmlosungs-dummungs-leitlinie gingen aufsichtsrat und vorstand in die hauptversammlung am 22.6.2016 zu hannover in den messehallen: halle 2 war catering, halle 3 war die eigentliche versammlungssitzung.

oh: 2 und 3 macht 5.

aber VW ist ja so viele. alleine die marken. (der geschäftsbericht 2015 für 2016 ist ein dicker klotz, der letztlich aus 3 teilen besteht und zusammen dennoch ein buch bildet. beeindruckend. auf meiner waage 1453 gramm, also 1 kilo und fast noch ein halbes kilo dazu.)

und man hat bei dem „fetten“ VW dennoch nur ein kleines, süßes und auch zartes „dieselthema“.

aber sicher doch, aber sicher doch: sprache schafft bewusstsein. (ganz wie in china.)

da ist VW ganz groß.

es ist schon faszinierend, wie man daherkam: alles verniedlichend, alles abdämpfend … zugleich keinerlei bericht über die „aufklärung“ des „dieselthemas“ (de facto ja abgas-groß-skandals), weil man das rechtlich nicht dürfe, weil alles nicht abgeschlossen sei. da hätte man denen von VW geraten, noch nix zu erzählen, auf der HV. (man wird wohl ewig warten müssen, wenn der beelzebub mit der ihm genehmen kanzlei den beelzebub entlarven will/soll/kann.)

und wer sprach und leitete die versammlung?

der herr pötsch.

und was ist mit diesem herrn pötsch?

der war zuvor im vorstand bei VW, als finanzvorstand.

aha, oho, oha, aha.

bei VW ist das alles kein problem, denn die regieren sich ja selbst. (es wäre so, als wären täter und opfer immer ein und dasselbe. als wäre alles gleich. als wäre alles eins. als wäre alles nebel, der dem nebel hilft.)

VW ist ein bisschen wie china? denkst du?

ja, das würde ich meinen. es gilt zwar das aktiengesetz, es entscheiden formal „die aktionäre“, aber de facto sind es ja große gruppen wie die porsche-piech-inhaber und das land niedersachen … und noch qatar, dazu die ganzen vertreter der „arbeitnehmer“, die mit dem konzern wie verwachsen scheinen.

also viele großgruppen, die am ende qua mehrheit doch alleine entscheiden können.

es kommt immer auf die aktienpakete an. lege die zusammen, und dann schaue, wie viele du hast, wie viele prozent: 90%, 92 %, 94 %?

aber die (anderen) aktionäre haben doch abwahlanträge gegen den herrn pötsch als versammlungsleiter gestellt.

ja, aber die kamen alle (was denen auch zuvor klar war) nicht durch. die ausgezählten stimmen für abwahl des herrn pötsch als versammlungsleiter waren geradezu lächerlich wenig.

warum macht man das dann? was wollen alle diese kritischen aktionäre?

es ist auch das eine form von politik: man weiß, dass man qua aktiengesetz und -mehrheiten derzeit bei VW nichts ändern kann, aber genauso darf man wenigstens laut gesetz einen abwahlantrag stellen. – und der ist dann auch politik, eine politik des protestes.

man wollte ja auch prüfer von außen haben. bei den vielen kritikern.

… hat die mehrheit auch alles abgeschmettert. ich denke: VW ist ein bisschen wie china. dieselbe denke, ähnliches verhalten. masse und macht. underdogs und kluge  denker werden per se kleingemacht.

man kann das alles gar nicht glauben, was bei VW passiert. (dieselthema, dieselthema, dieselthema. ha, ho, hu, ha!)

und doch trat der herr pötsch so auf, als hätte er jahrzehnte dem gerling-konzern angehört, einer versicherung eben: ganz ruhig, ganz bedächtig, ganz seriös … so ist der der herr pötsch. er kann keiner brieftaube etwas antun, denkt man. auch keiner briefmarke. er zeigt keine gefühle, sondern ist maß und zurückhaltung in persona. (in persona qua non!)

was man alles wissen muss!

VW ist sich selbst genug … und ganz wolfsburg verschanzt sich hinter diesem wankenden und wackelnden giga-konzern. – einziger aufreger: das land niedersachsen enthielt sich mit seinem fetten aktienpaket. (aber das land niedersachsen ist ja auch mit VW so dick und so eng. der herr ministerpäsident weil sitzt ja auch im aufsichtsrat, sogar im aufsichtratpräsidium. man muss sich das alles vor augen führen, was da mehrfach im jahr abgeht. die müssen sich ja abstimmen.)

aber warum tust du dir so etwas an? diese HV von VW? am 22.6.2016? (es war doch klar, dass alles abgeschmettert wird und die diese seltsame ich-bin-ich-selbst-strategie des verharmlosens weiterfahren.)

weil ich das alles mit eigenen augen erleben muss. deshalb. ( außerdem sprangen wieder LIVE-gedichte heraus: http://www.klausens.com/aktionaersgedichte-vw.htm )

ach, klau|s|ens, ich liebe das wort „dieselthema“.

wieso?

weil selbst dieses noch voller sprengstoff ist: da wird immerhin von einem „thema“ geredet, de facto aber ist alles bei denen „nichtig“ und irgendwie „nicht existent“.

brav entschuldigt haben die sich. ganz so wie man das in japan macht, wenn ein kernkraftwerk in die luft geht: man entschuldigt sich brav und macht dann ungehemmt weiter. (und alles ohne konsequenzen! wahnsinn! herr pötsch darf weiter aufsichtsratsboss sein! wahnsinn!)

96-dpi-klausens-kunstfoto-hauptversammlung-HV-volkswagen-vw-hannover-22-6-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht den BREXIT als BREXITUS – www.klausens.com

klau|s|ens, die nationalstaaten kommen zurück.

die grenzen dann auch. (und der fiese rassismus kommt ja in diesen wochen und monaten sowieso schon überall so stark zurück.)

heute sagten sie schon … von nordirland nach irland und umgekehrt: das wird jetzt ein fettes problem.

nur ein europa der offenen grenzen macht doch sinn. auch die konzerne sind doch multinational. das kapital will keine grenzen. (17 % der VW-stamm?-aktien gehören alleine qatar!)

es kommt aber das europa der wieder geschlossenen grenzen. (qatar ist nicht europa!)

und in deutschland werden dann die fürstentümer und herzogtümer wieder eingeführt, eines tages, oder wie? (die vereinigten arabischen emirate! so heißen die doch!)

du machst immer diese scherze.

aber mir ist nicht zum scherzen zumute.

bei der EM tritt großbritannien ja selber nicht als (ein) land an, sondern wegen dieser sonderregelung mit seinen unterentitäten.

nordirland, wales, england: alle bei der EM des fußballs dabei. ich weiß.

die dinge sind also mal so, aber dann auch wieder so.

großbritannien mag sich ja selber als sich selber definieren: bitteschön, aber für europa als idee der brüderlichkeit und der entnationalisierung ist es doch ein einziger irrsinn. ein BREXITUS.

nun geht alles vor die hunde.

allüberall schwenken sie ihre dummen fahnen und wollen wieder grölen, als nation grölen. nicht nur in großbritannien … überall.

als ob die trennung und separierung der welt das wesentlich wäre.

die verbindung ist viel wesentlicher. unitäten.

als aber die briten kamen, um ihren austritt zu konstatieren, kamen die konstantiner, um ihren austritt zu briten/engländern/britannen. wie findest du das?

eher bedeutungslos. (auch nicht witzig!)

merkst du mir nicht eine gewisse hilflosigkeit an?

nein, nein, nein.

bleiben wir beide denn in europa drin?

aber klar, zweitklausens, ich will doch nicht an jeder grenze meinen pass ziehen.

das schwert aber? das willst du ziehen? kommt nun auch richard löwenherz zurück?

96-dpi-1000-pix-klausens-kunstwerk-collage-23-6-2016-brexitus.jpg

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens bedauert die abschaffung des 500-euro-scheins – www.klausens.com

klau|s|ens, der schein kommt weg. der 500-er!

die EZB hat es im mai beschlossen, ab ende 2018 wird kein neuer schein mehr ausgegeben.

und die alten?

… bleiben gültig, müssen (noch) angenommen werden, verschwinden dann aber nach und nach aus dem geldverkehr.

das ist schade.

ja, ich finde das auch: man fragt sich immer, ob das der erste schritt ist, das bargeld ganz abzuschaffen und dann die totalüberwachung aller unserer einkäufe einzuführen.

das fragt man sich.

ja, das fragt man sich wirklich.

ich finde die abschaffung des 500-euro-scheines aber aus einem anderen grund noch sehr schade.

welcher mag das sein?

es verschwinden dann die schilder, auf denen steht, dass man den 500-euro-schein sowieso nicht annimmt.

und diese warnschilder magst du?

ich liebe diese warnschilder. sie sind wundervoll und herrlich.

ach so.

ja, da kannst du ruhig „ach so“ sagen! weg ist weg: das gilt dann für den schein, aber auch für die so aggressiv rot glänzenden NEIN-schilder.

ja, diese ganzen verbotsschilder und -aufkleber: du hast so recht.

was ist alles verboten? was wird alles nicht genommen? was wird alles nicht hingenommen?

die antwort kennt vielleicht dein tankwart … vielleicht! (er wird ja dann irgendwann das schild abkratzen müssen, weil es de facto dann keinen 500-euro-schein mehr gibt.)

96-pix-klausens-foto-500-euro-unerwuenscht-tankstelle-10-6-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens regt sich angesichts der fußball-gesamt-entsittung kaum noch über die FIFA-blatter-und-co-bereicherung auf – www.klausens.com

klau|s|ens, so weit ist es gekommen: man regt sich kaum noch auf!

eben! weil es so normal ist!

alle bedienen sich.

gewiss: man schaut in die industrie, man schaut in die FIFA.

die argumentation von blatter ist ja auch letztlich so: alles ganz normale entlohnungen oder prämien wie in der industrie ja auch.

und die industrie betrügt und lügt ja auch nur noch.

namen wie DEUTSCHE BANK und VW sind bei uns aus diesen oder jenen gründen ins hirn eingebrannt.

aber die liste derartiger namen und konzerne und verbände ist unendlich lang.

der sport ist eben auch verrottet.

oh ja, oh ja: man lese die gehälter der fußballspieler und ihrer berater. man erfahre von den ablösesummen.

dann ist es doch normal, wenn die anderen sagen: „so viel wollen wir auch bekommen!“

blatter und co sind in einer welt des unnormalen in ihrer gier wiederum fast schon normal.

eben, eben: wer über blatter klagt, muss sich auch über alles andere beschweren.

über die lage der bundesliga in deutschland, und der league in england. (george, kauf mir bitte einen verein! danke!)

es geht nur noch um geld, aber niemand macht etwas dagegen.

im gegenteil: alle rufen: „weiter, weiter!“

oder: „mehr, mehr!“

dieser ach so großartige FC BAYERN ganz vorne weg.

eine verrottete gesellschaft und eine verrottete welt.

mit verrotteten funktionären und vorstandsvorsitzenden.

der neue bei frankfurt, dieser bobic, fredi, dieser fredi … der sagt ja auch immer, es sei schade, dass es so gekommen sei, mit dem geld. aber so sei es nun mal. dem könne man sich nicht verschließen.bla-bla, pups-pups.

so reden alle daher und empören sich dann über blatter. (wie doppelzüngelnd!)

der ganze fußball ist einziger „blatter“, von der grundidee und von der beherrschenden moral.

GELD, GELD, GELD.

MEHR, MEHR, MEHR.

und nimm olympia noch hinzu, den gesamtsport, alle darin mitwirkenden.

es ist eine einzige soße von gewinnen und verlusten.

ein schneller konkurs … und in hamburg ist der handballverein aus der bundesliga verschwunden. ZACK, da war er weg.

dazu söldner, söldner, söldner. heute da, morgen dort. auch im basketball.

etwas wie „identität“ gibt es kaum noch.

ein fußballer, der länger als 5 jahre bei einem verein ist, wird dann alternativ für diese „amtslänge“ schon gefeiert, als sei er dort geboren.

das ganze system ist so sehr überkommen und so überdeutlich verrottet.

wenn wir die nationalmannschaft sehen, denken wir an nichts … außer geld.

und alles ist uns am ende total egal: lass sie verlieren, lass sie gewinnen.

das bedeutet uns nichts.

der fußball ist tot: ihr habt ihn alle gemeinsam gekillt.

nur der kapitalismus lebt und lebt weiter und weiter, indem er alles killt. ja, auch die freude!

96-dpi-klausens-kunstwerk-geld-aufm-tablet-2-6-2016 und 5-6-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schreibt nach-vor-universal-börsliches gedicht – www.klausens.com

klau|s|ens, heute nix zur AfD? im blog?

man darf diese leute auch nicht überbewerten – so schlimm sie auch sind, in ihrer hetze, in ihrem sowohl blödsinnigen und als auch gefährlichen anti-islam.

aber frau merkel will nun wegen denen wieder nach rechts rücken.

soll sie doch: wenn es so einfach wäre, die menschen einzufangen, die man erst weggeschoben hat: die angstvollen und dumpfen kleinbürger und mittelbürger. auch arbeiter und viele arbeitslose sind dabei.

in österreich hat es ja nichts genutzt, bei der präsidentenwahl, dass die „bürgerlichen“ parteien jener FPÖ-haider-partei alles nachgehechelt haben, an ressentiments.

frau merkel liest andere zeitungen, hat andere medien … so scheint es. (sie bekommt ja nur zusammenfassungen, die man ihr dann serviert.)

aber du weißt und kennst und verinnerlichst „die wahrheit“ und alles weitere? du?

natürlich nicht. aber ich kann mich als weltbeobachter auch mal wieder etwas zurücklehnen und meinen frust über die rechtspopulisten europas anders verdrängen.

wie?

durch meine kunst, meine texte, meine gedichte.

oho: wovon schriebst du heute?

wir, zweitklausens, es sind immer „wir“ als eine person.

worum ging es denn bei „uns“ heute, klau|s|ens?

„wir“ hörten heute morgen zum millionsten mal „vorbörslich“ und „nachbörslich“ bei n-tv. (oder war es N24?)

und dann?

… schrieben „wir“ spontan ein kleines, süßes gedicht, herr zweitklausens:

VOM GEWINN GEPRÄGT
– Geldbörsenblues –

Vorbörslich hatte ich ja schon
Ein überaus großes Fiasko ent- und beziffert

Nachbörslich musste ich schlussendlich
Der Alles-ist-aus-Katastrophe ins Auge sehen

Beibörslich entdeckte ich dann auch noch (wie das?)
Nahezu null Bargeld in meinem Portemonnaie

Sodass ich mir verlust- und jammerbörslich
Immerhinwenigstens ein paar echte Tränen geleistet habe

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als KlauGELDsGELDens oder KlauBÖRsSEens oder Klau-s-ens, 4.5.2016, Mittwoch, gegen 8:20 Uhr bis 8:37 Uhr MESZ, Königswinter-Oberdollendorf.

klau|s|ens, vielleicht sollte man die „Börsliche Partei“ gründen und diese dann auch noch wählen.

vielleicht. (irgendwoher müssen ja auch mal die neuen schuhe kommen.)

klausens-schoener-alter-schuh-22-4-2016-und-4-5-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erlebte die protestaktionen auf der RWE-hauptversammlung – www.klausens.com

klau|s|ens, war es schön?

was sollte an so etwas schön sein? so eine hauptversammlung von aktionären, kleinaktionären und minikleinaktionären? – das schönste ist, wenn leute, die nur ein paar aktien haben, diese abstimmungskärtlein ganz langsam und höchstkonzentriert ausfüllen. das ist witzig, wahnwitzig und aberwitzig.

was ist daran verwerflich?

also, zitat: >>Das Grundkapital ist im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung in 614.745.499 Aktien eingeteilt. Davon sind 575.745.499 Stück Stammaktien, die 575.745.499 Stimmrechte gewähren sowie 39.000.000 Vorzugsaktien ohne Stimmrecht.<< so, nimm mal an, da hätte jemand 1000 stammaktien mit stimmrecht und kärtchenausfüllbefugnis, so wären diese 1000 aktien per 1 stimmkärtchen auch nicht mehr als ein samenkorn im flusse nil … bei fast 615 millionen aktien.

das amüsiert dich?

ich beobachte die welt: und diese HVs der konzerne, das sind ja alles inszenierungen – es kommt nur (noch) auf die art der inszenierung an, nur noch auf feinbetrachtungen dieser lächerlichkeiten.

gestern gab es aber auch proteste vor der grugahalle und dann da drinnen.

gewiss, das sind auch inszenierungen, die von der gegenseite: und RWE hat wahrlich viele proteste verdient.

weshalb?

das brauche ich wohl nicht auszuführen: umweltschmutz, kohle, atomschmutz, abbaggern gesunder orte, hambacher forst, undsoweiter undsofort. verpestete welt. so oder so. (und RWE hat ja hunderte beteiligungen über die ganze welt.)

und gestern?

da waren genau solche anti-RWE-proteste zu erwarten. deshalb geht man durch einen polizeitrupp in die halle, muss vorher durch diese „vereinzelungsanlagen“, vor denen man seit der LOVEPARADE so viel angst hat, wird dann untersucht wie am flughafen, mit schleuse, taschen-leeren und piepsgeräten.

toll, so eine HV.

dann überall die leute von KÖTTER, dieser security, viele in schlecht sitzenden anzügen, die firma hat so dramatische kritiken bekommen, weil lücken im kontrollsystem am flughafen köln-bonn aufgetan wurden. (und das wird wohl hauptsächlich von KÖTTER durchgezogen, da am flughafen.)

ich erinnere. das war dieser tage thema in presse und fernsehen.

du hast also diese gemengelage … und dann hast du im saal nachher dennoch diese „tumulte“, die eigentlich gut geplante protestaktionen im pussy-riot-stil waren … allerdings blieben die protestler gestern vollständig angezogen.

wie hat man sich das vorzustellen?

der mir seltsame vorstandsvorsitzende peter terium spricht, und dann stehen … rechts und links in der halle, auf den tribünen … menschen auf, haben ein transparent, rufen etwas, und vorne stürmen auch leute auf die bühne, auch mit kleinen transparenten oder so etwas in den händen. und dann ist der „tumult“ da, der aber ein inszenierter protest war.

so spannend kann eine hauptversammlung sein?

nein, denn diese proteste sind eine nur kleine (und seltene) ablenkung vom üblichen prozedere, mehr dann auch nicht. wichtiger sind die pressemeldungen und videos nachher draußen, in der weiten welt, die da von medien über die „tumulte“ verbreitet werden. (insofern haben die proteste erfolg, aber welchen genau?)

und weshalb sollte es auch noch proteste geben? gestern? bei RWE?

das ist doch klar: es sind immer diese aktionärsverbände, die für ihre klientel sprechen und dann den finger „in die wunde legen“: ihre wunde.

was kommt dann? wunde?

immer derselbe sermon: keine dividende, nulldividende, zu wenig dividende, es muss mehr dividende … die aktionäre müssten bluten, sollen aber nicht mehr darben, das müsse aber bald wieder vorbei sein, vor und zurück: wirklich tiefgehend befasst sich da niemand mit dem konzern. kurze redebeiträge (zu lange sieht das gesetz auch nicht vor, sonst würden HVs wochen dauern), manche blumig, manche nüchtern. ein paar fragen, ein paar statements. es geht nur um die kernfrage: sind die aktionärsverbände wie „Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger“ als ein beispiel von mehreren … und auch die fonds, die auch dann mal reden können … mit der strategie des konzerns eher mehr zufrieden oder eher mehr unzufrieden?

bei RWE?

da dachte man, alle sind sehr, sehr, sehr unzufrieden, verluste, dramatische verluste, erstmals 2016 keine dividende an die stammaktienbesitzer … am ende war alles heiße luft, eher friede und eierkuchen, salbungsvolle worte an den scheidenden (und mir seltsamen) aufsichtsratsboss manfred schneider, hoffnung auf diesen clou mit der RWE-tochter-AG-abspaltung  … und die entlastung soll ja auch abends mit 97 % und noch was erfolgt sein.

es geht ums geld?

aber ja doch: man kann es nicht hören. man kann es nicht ertragen! – diese HVs sind so weit weg von der realität der kleinen leute … und doch spiegeln sie diesen seltsamen kapitalismus. aktien. aktionäre. pensionäre. früher gab es noch couponschneider. oft spießige und geistesenge menschen. – und dann vorne auf dem podium die akteure von aufsichtsrat und vorstand. seltsame menschen, die da alle, besonders wenn die ganz vorne in der reihe mal anfangen zu reden. (aber das wären wieder studien für sich. herr DAIMLER-zetsche sitzt ja auch im aufsichtsrat von RWE, also genauer: er saß! gestern beendete er diesen gewollten zeitvertreib. da gab es eine wachablösung in der RWE, einige gesichter treten ab, andere kommen nach: eine RWE, die ja ein auslaufender konzern ist, weil man alles gute und schöne nun clever, clever in den neuen tochterkonzern abgespalten und weggetan hat, wo dann herr peter terium wieder der VV = vorstandsvorsitzende sein will und wird.)

ach ja, diese aufsichtsräte: viele konzernlenker sind über X und Y da und dort im aufsichtsrat mit anderen konzernen verwoben. ein ganzes system von querverbindungen, ein gewolltes.

auf den hauptversammlungen der deutschen dax-konzerne karikiert sich also generell „die wirtschaftswelt von deutschland“. (und gewerkschaftler sind ja auch immer dabei, qua mitbestimmung. bei der RWE sitzt übrigens auch bsirske von „ver.di“ mit im aufsichtsrat.)

ja, diese menschen da, diese macher und macherinnen — immerzu sitzen sie da vorne auf den HVs.und bekommen dafür dann tausende an EUROs, bisweilen nur für ein paar wenige sitzungen im jahr. manche sind nicht mal in den ausschüssen, außerdem kommen sie nicht immer zu den haupt-AR-sitzungen. herr zetsche kam nur zu 4 von 6 AR-gesamt-sitzungen.

geld! alles geht ums geld! direkt oder indirekt. – aber sie sind ja auch erschreckend real, diese theaterstücke in den grugahallen dieser welt.

klausens-fotos-96-dpi-essen-grugahalle-hauptversammlung-RWE-am-20-4-2016-draussen-und-drinnen

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com