Archiv der Kategorie: Fluechtlinge

klau|s|ens sieht den türkischen nationalismus als getürkt – www.klausens.com

klau|s|ens, alle kaufen sich die sportler und sportlerinnen.

gewiss, und die idee der „nation“ wird de facto aufgehoben.

das ist revolutionär: scheiß auf deinen pass, starte für uns! (die nation löst sich auf! super! nie mehr kriege! kein nationalismus! frieden!)

so meint man auf den ersten blick – aber auf den zweiten blick soll ja doch die nation gestärkt werden, eben nur eine andere.

die türken haben für die europameisterschaft der leichtathletik so viele medaillengewinner gehabt. sauviele.

eben: sie werden für die türkei geführt, sollen als die „türkische nation“ stärken. (die idee ist demnach nicht aufhebung der türkischen nation … sondern hochpushen der türkischen nation.)

aber das ist doch alles getürkt!

eben: im EM-Aufgebot der Türkei standen sieben in kenia geborene athleten, zwei jamaikaner, zwei äthiopierinnen, jeweils ein kubaner, aserbaidschaner und ukrainer sowie eine südafrikanerin.

multikulti. die stolze türkei ist nun „multikulti grande totale“.

ja, aber alle nun mit türkischem pass. und das nicht aus überzeugung, sondern um selber vorwärtszukommen, so oder so. (KENIANER dürften ja eigentlich nie bei einer EM laufen, KUBANER und JAMAIKANER etc. auch nicht.)

ich zitiere: >>So gewann Yasmani Copello Escobar (früher Kuba) über 400-Meter-Hürden ebenso Gold wie die beiden einstigen Kenianer Ariban Polat Kemboi (10.000 Meter) und Yasemin Can (5.000 und 10.000). Über 100 Meter wurde Jak Ali Harvey, der früher unter dem Namen Jacques Montgomery Harvey für Jamaika antrat, EM-Zweiter. Und über 200 Meter rannte der gebürtige Aserbaidschaner Ramil Guliyev auf Medaillenplatz zwei, was auch drei weiteren gebürtigen Kenianern in den Laufdisziplinen gelang.<<

das also ist die „stolze türkei“. ein fake. ein zusammengekaufter murks.

es ist lächerlich, wie man so auf die „nation“ dauernd pocht, dass leute wie özil und can sich nicht mal trauen, die deutsche hymne mitzusingen … aber andererseits alles sich zusammentürkt, aus ganz anderen ländern. eine „gekaufte“ nation, eine scheinnation. ein gigantischer witz, diese türkei!

das ist pfusch. BUUUUUUUUUUUUUUUUUUHHHHHHHHHHHHH!!!

es ist vor allem doppelzüngig: entweder ich plärre dauernd die „hymne auf die große türkische nation“ oder ich kaufe mir alle welt für meine erfolge zusammen. dann aber (im zweiten fall) sollte ich die sache mit der „nation“ mal schön lassen und die „vermischte interkulti-gesellschaft“ offensiv als lebensprojekt anpreisen. entweder das eine oder das andere.

die türkei tut aber da so … und hinter den kulissen dann doch so.

es ist einfach widerlich, weil alles so unredlich ist. (hinweis: andere länder gliedern auch fremde sportler ein, übrigens: auch die deutschen. ich denke nur mal an tischtennis und chinesinnen.)

die frage ist immer: welchen rang hat die nation wirklich? und wie extrem betreibe ich das nationen-hopping?

vielleicht müsste man die nation ganz abschaffen, bei alledem.

man schafft das doping und die nation ab … und dann laufen alle im kreis. eine herrliche idee.

danke: europa schafft ja (als idee) auch ein bisschen die nation ab.

oder es belebt sie auch. die nation. – denn bei jedem kleinen fehler europas rücken die leute wieder als „nation“ zusammen.

A und B, zwei pole, die sich ständig hin- und herbewegen.

die türkei aber türkt. deshalb finde ich diese art und weise, mit der „nation“ und „nichtnation“ umzugehen, völlig indiskutabel.

ich finde die bezeichnung „nichtnation“ so schön.

für welche „nichtnation“ starten wir beide eigentlich bei olympia.

meine „nichtnation“ wäre das „sich ärgern“. da möchte ich endlich GOLD. im „sich ärgern“ als olympische disziplin.

rio, wir kommen! (HALT: wo kaufen wir uns denn jetzt die pässe? bzw.: wo lassen wir uns denn einkaufen?)

für die türkei starte ich auf keinen fall! (russland? nun ja, russland? hängt davon ab, was die uns anbieten!)

klausens-12-7-2016-flagge-tuerkei-mit-flagge-kenia

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens denkt sich die geschlossene balkanroute als balkenroute – www.klausens.com

klau|s|ens, es kommt angeblich nun keiner mehr durch … oder keiner mehr hoch, bis zu uns.

die balkanroute ist geschlossen – wenige tagen vor den landtagswahlen gern gesehen, von den regierungsparteien.

aber die menschen sind ja noch da.

die fluchtgründe auch.

nun sollen sich die menschenmassen im bereich türkei und griechenland „auswälzen“.

da dürfen sie in pfützen stehen und liegen … und in aller nässe vor sich hin frieren. zu zehntausenden.

die balkanroute ist zu … aber die menschen sind noch da.

aus der sicht der armen menschen (der flüchtlinge) ist es eine balkenroute.

überall balken, die ein fortkommen verhindern, auch ein fortkommen im leben allgemein.

so haben wir neben dem „brett vor dem kopf“ nun redensartlich auch noch „den balken auf der route“ hinzubekommen.

alle werden später sagen, dass diese redewendung „viele balken auf der route haben“ von klau|s|ens und zweitklausens erfunden worden war.

die menschen selbst sind dann längst vergessen.

man wird skelette irgendwo im grenzgebiet zusammenfegen.

so grausam ist diese welt. und alle lügen sich die taschen voll, dass sich die balken biegen … also in diesem fall: nicht biegen, sondern steifer werden und sich noch vermehren.

klausens-balkanroute-wird-zur-balkenroute-10-3-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erklärt (in einem geniestreich) syrien zu einem sicheren herkunftsland – www.klausens.com

klau|s|ens, wir kriegen die probleme der welt doch noch in den griff … und so für deutschland außerhalb aller reichweite.

wie?

nun ja: je mehr länder wir zu sicheren herkunftsländern erklären, desto weniger menschen haben einen grund, wegen asyl (von wegen asyl!) bei uns anzufragen.

du meinst wie jetzt marokko, algerien, tunesien?

ja: der innenminister fährt schnell vor den landtagswahlen rund und „macht das klar“.

schön, schön. man nehme ein land, fahre dahin, habe etwas geld und verhandlungsmaterial nebst „angeboten“ im gepäck …. und schon ist die welt in ordnung.

eben! du hast es kapiert! bisweilen geht es auch ohne reise, noch unkomplizierter.

wie?

man erklärt einfach mal ein land für sicher! zack! ohne reise! am schreibtisch!

wir könnten also auch noch nordkorea zu einem sicheren herkunftsland erklären?

wer hindert uns daran? die verfassung? – pah!

schön, aber aus nordkorea kommen doch keine … die kommen doch gar nicht erst raus, um überhaupt eine route der flucht beginnen zu können.

aber die syrer, die kommen doch. über die balkanroute zum beispiel.

ja, die kommen. die haben ja schlimmsten krieg.

na und! – wir erklären nun auch syrien zu einem sicheren herkunftsland … und das problem mit den vielen flüchtlingen ist gelöst. (afghanistan natürlich auch, klar.)

du bist ein verteufelt kluger mensch, zweitklausens!

ich würde auch noch das innere feuerbrodeln eines vulkans zu einem „sicheren herkunftsland“ erklären. da kenne ich nix! (das US-lager guantánamo auf kuba ist ja auch so verdammt sicher!)

… und ich würde dich sofort zusammen mit herrn trump zum neuen kanzlerduo für deutschland wählen. [genial, wie leicht sich doch die dinge regeln lassen! die AfD ist ja doch ziemlich verschlafen.]

scan-29-2-2016-klausens-kunstwerk-zeichnung-von-28-2-2016-menschenhassertum-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert eine flüchtlingsobergrenze von 10 cm – www.klausens.com

klau|s|ens, man muss die dinge doch einmal und endlich beim namen nennen.

wir brauchen klare ansagen in dieser welt.

was der ministerpräsident von bayern kann, oder was frau klöckner in rheinland-pfalz kann … das können wir schon lange.

und wir scheuen uns nicht vor konkreten zahlen und fakten. nein, nein, nein!

denn: wir fordern eine flüchtlingsobergrenze von 10 cm.

das ist mehr als fair.

denn so kann jeder und jede sich selber ausrechnen, wenn er oder sie flieht, ob sie diesem wert gerecht wird oder werden kann..

wer bis 10 cm ist, der darf durch die grenze durch und bekommt mit viel glück asyl.

wer größer ist, der kommt leider nicht durch und muss draußen bleiben.

das kann man als info per zettel dann schon in syrien oder marokko oder afghanistan oder kurdistan aus der luft auf den boden werfen. (zusammen mit dem asylpaket II, das kann man auch mit flugzeugen aus der luft ….)

es ist ein verdammt anständiges angebot. 10 zentimeter!

es ist klar … und ohne schummeln.

kein pass entscheidet, ob echt oder gefälscht … es entscheidet allein das maß und das maßhalten.

und deshalb ist unser maß: 10 cm.

mit dieser parole ziehen wir in 3 landtagswahlen.

und das volk wird über diese unsere klare und eindeutige 10-cm-forderung entscheiden.

sage keiner, diese gesellschaft wäre nicht oder nicht mehr human!

eben! eine obergrenze von 10 cm … das geht über jede idee von christlicher nächstenliebe weit hinaus.

10 cm – das ist wahrhaft menschliche größe! (vom boden bis zur unterkante des zauns … das kann man ja wohl noch schaffen.)

klausens-collage-kunstwerk-grenzzaun-fluechtlingsobergrenze-10-zentimeter-25-2-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

klau|s|ens mit neuer parole für die so verachtenswerten rechtsgewaltmacher – www.klausens.com

klau|s|ens, man kann dieses deutschland nicht ertragen.

es ist nicht das ganze deutschland, aber doch einige teile davon.

da kommen flüchtlinge, vielleicht höchst traumatisiert, je nachdem, was sie erlebt haben … eine flucht als solche ist ja schon ein kleines trauma – aber eine böse und bösartige und hetzerische menge stellt sich den flüchtlingen entgegen. (diese bussache zu clausnitz. wie widerwärtig!)

die opfer werden erneut attackiert. – humanität, wo bist du? brecht, hast du die DDR-bürger damals nichts gelehrt? über moral und so? oder wollen die nun genau das unter beweis stellen?

dann diese rufe: „wir sind das volk!“

genau darum ging es mir.

inwiefern?

ich denke, man sollte dort direkt und ehrlich rufen: WIR SIND DER MOB!

die PEGIDA hat das verhalten der busbelagerer ja für gut befunden.

dann sollte die PEGIDA auch mit dieser parole durch die welt der inhumanität ziehen: WIR SIND DER MOB!

und die AfD, die gibt ja auch so schlimme äußerungen von sich.

auch da gilt: WIR SIND DER MOB!

schön? – und dann?

dann ziehe ich mir diesen WISCH-UND-WEG-MOB über meinen kopf, um diese ganzen äußerungen nicht mehr hören zu müssen. und um diese ganzen erschreckenden fernsehbilder nicht mehr sehen zu müssen.

dann müsste die parole aber anders lauten: WIR SIND EUER MOB!

danke für den hinweis. [den mob stellt man doch üblicherweise in die abstellkammer? nicht wahr?]

bei mir ist es so: wenn ich irgendwie dampf austreten sehe (und das nicht nur in bautzen aus dem dach eines flüchtlingsheimes), dann denke ich immer an das schlimmste. die ganze deutsche geschichte kommt da in mir hoch. alles. das grauenvollste wird wieder möglich.

klausens-foto-16-2-2016-rauch-auf-der-A-61-bei-bergheim-aus-kraftwerk-kommend

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fragt bei all der nur-noch-flüchtlingsthematik nach griechenland, nepal, ägypten, haiti, nigeria usw. – www.klausens.com

klau|s|ens, es gibt wieder mal nur ein thema, wochen schon, monate: flucht, flüchtlinge, grenzen, massen, asyl, pakete, abweisungen, ausweisungen, gefälschte pässe, überforderungen.

aber wie geht es griechenland?

da war doch generalstreik, da sah man ein paar bilder und guckte in die gesichter von korrespondenten.

aber so kurz … früher war alles so lang. tagelang. wochenlang: griechenland, griechenland, griechenland.

und: was macht nepal, das kleine vom erdbeben (teil?)zerstörte nepal?

wir hören nichts.

und haiti, der trümmerhaufen, ein volk in zelten. armut allüberall auf den sandkornspitzen.

nichts mehr zu lesen.

afghanistan, das zerrissene land.

verschwunden. taucht eher noch im zusammenhang mit flüchtlingen auf, die nach deutschland kommen … und kommen wollen.

was ist mit ägypten: diese revolution, der platz, die massen? und nun die erneute diktatur?

was wäre mit tunesien, die kleine demokratie der schwäche, wo doch dieses eine attentat vom strande her auf das hotel so die nachrichten bewegte?

was machen die in nigeria, die abgeschlachtet werden, weil sie dieses glauben oder jenes nicht glauben? tutsi? hutu? voodoo?

was machen überhaupt die menschen? wie viele treiben gerade im mittelmeer? und was ist mit denen, die in syrien in häuser gucken, die nicht mehr da sind oder nur noch als reste davon? oder die die toten zählen, tag für tag. (was kann man noch tun?)

was machen da und dort die menschen? wie leiden die in den townships von südafrika?

brennt in indonesien eigentlich der wald noch? ein paar tage brennt es, und plötzlich ist da nichts. brände in australien, brände in kalifornien … und plötzlich ist da nichts mehr.

wir erfahren etwas, dann erfahren wir sehr viel … und dann erfahren wir sehr viel nicht.

wie soll man da die welt verstehen?

offenbar durch selektion und konzentration … bezogen auf nachrichten. aber keiner hindert dich, das internet anzuschalten und dann selber nach alledem zu suchen, wovon du eben gesprochen hast.

ach ja: in frankreich wollen sie jetzt die pässe wegnehmen.

ja, das bleibt dann von der freiheit: alle ideen kommen neu zurück. pässe sollen vielleicht bald auch denen abgenommen werden, die solche fragen stellen, wie du es hier tust … und ich ja auch.

wozu sind kriege da?, fragte doch lindenberg in diesem herrlich naiven liedtext.

lindenberg wird auch noch seinen pass verlieren … pass nur auf!

gibt es denn in nicaragua noch den sozialismus? [fiel mir eben mal so ein. wäre ja auch interessant. sind die nicht über die pässe gezogen, einst im guerillakrieg?]

klausens_kunstwerk_4_2_2016_citybastard-982-pix-breit-mal-800-pix-hoch-bei-96-dpi.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erahnt nach asylpaket II noch X “asylpakete” – www.klausens.com

klau|s|ens, asylpaket II (gleich 2) ist schon durch, im prinzip. (jetzt, wo es vom kabinett beschlossen wurde.)

ich weiß, auweia, ich weiß. (SCHNELLZUSAMMENFASSUNG laut WELT: >>Für eine Gruppe von Schutzsuchenden soll es künftig Schnellverfahren in Spezialeinrichtungen geben. Für bestimmte Flüchtlinge wird der Familiennachzug für zwei Jahre ausgesetzt. Algerien, Marokko und Tunesien kommen neu auf die Liste der „sicheren Herkunftsstaaten“. Die Asylbewerberleistungen werden etwas gekürzt. Und auch bei Abschiebungen sind deutliche Verschärfungen vorgesehen.<<)

deutschland gibt seine freiheiten ab, nach und nach.

in voreilendem gehorsam … wegen möglicher wahlergebnisse der AfD. (die ist in diesen wochen bei über 10 prozent.)

man will fast so strikt werden wie die AfD.

… auf dass vielleicht doch noch SPD/CDU/CSU gewählt werde. in 3 landtagswahlen, die so nah sind.

weitere „pakete“ und „päckchen“ sind zu befürchten.

die freiheit geht dahin. nach und nach und nach.

und sie kommt nie mehr zurück.

die staaten schließen, die demokratien verengen … und in frankreich sind verfassungsänderungen in der mache, die schon zu einem rücktritt geführt haben.

und jeden tag denke ich: wann kommt das „asylpaket III“? und wann IV?

da steht dann vielleicht drin: „flüchtlinge dürfen nicht laut in der S-bahn husten. tun sie es dennoch, kann ihnen die aufenthaltserlaubnis unmittelbar und sofort durch den fahrscheinkontrolleur der S-bahn entzogen werden.“

es kommt immer im leben auf das glück an, auch auf das glück der richtigen geburt am richtigen ort zur richtigen zeit.

asylpaket IV könnte ja dann alles zurückdrehen: „jeder mensch hat das recht am richtigen ort und zur richtigen zeit geboren zu werden. das halten wir ausdrücklich fest.“

und dann steht da noch: „wem dieses glück nicht zuteil wurde, der kann auf keinerlei milde der staaten westeuropas mehr hoffen, denn langsam aber sicher geht es uns ja selber schlecht.“

eines tages wollen dann die deutschen nach brasilien. auswandern. flüchten.

… wenn da dieses ZEKA-ZIKA-DINGS-virus nicht mehr da ist, erst dann.

vielleicht ist nach dem ende des virus dieses brasilien so leer, dass es für flüchtlinge aus aller welt dann richtig interessant wird. (besonders aus westeuropa!)

und die deutschen erleben dann, wie in brasilien das „asylpaket 1.122“ geschnürt wird, oder gar „asylpaket 13.299“.

ich weiß, was da dann drinsteht.

da steht dann: „wer in brasilien deutsch redet, ist deshalb noch lange kein brasilianer. vielmehr muss diese deutschsprechende person binnen 5 minuten alle pässe an die pass-sammelstelle abgeben, die innerhalb von 1 minute als nächste erreichbar ist, und sich dann nach kolumbien ausfliegen lassen – auf eigene kosten. ist kein geld vorhanden, wird eine niere zwangsentnommen, als entgelt.“

die welt der asylpakete ist voller verlockungen … und chancen … das steht nach unseren eher kantigen gedanken fest.

klausens-k-werk-asylpaket-und-asylpakete-3-2-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens vernimmt alles als mehr sollend und eines als weniger sollend – www.klausens.com

klau|s|ens, alles soll mehr. in diesen tagen.

und dann noch mehr: mehr polizei, mehr sicherheit, mehr militär.

… weil doch die 3 landtagswahlen sind.

man überschlägt sich: mehr, mehr, mehr.

mehr deutschkurse, mehr integration, mehr arbeitsstellen für flüchtlinge.

und noch mehr und noch mehr.

man stellt sich einfach hin, ob von der CDU oder ob von der SPD, und fordert mehr.

mehr von allem. würde man alles „mehr“ übereinanderlegen, dann hätten wir ein meer von mehr, also ein mehrinferno.

so viel „mehr“ geld kann es in keinem staat der welt geben.

dennoch ist „mehr“ immer die schnellste reaktion. (MEHR SICHERHEIT!)

oder anders: es wurden in den vergangenen jahren viel zu wenig polizisten eingestellt. wir brauchen mehr.

man hat die sozialarbeiterstellen durchgängig abgebaut. wir brauchen mehr.

die lehrereinstellungen sind drastisch zurückgegangen. wir brauchen aber mehr.

so reden sie. MEHR! MEHR! MEHR!

unsere militärministerin will auch mehr einsätze: jetzt spricht sie schon von libyen.

ich weiß: und unsere armee braucht mehr waffen, ja, mehr waffen, ja, und mehr soldaten, alles mehr. mehr geld.

so überbietet man sich „mehr“ in diesen tagen vor den wahlen, wo die AfD steigt und steigt (sie wird mehr) … und die anderen parteien eher sinken und sinken.

es ist alles erschreckend.

man hat auch mehr abgeschafft: mehr rechte abgeschafft. das geht dann alles so schnell. mehr und mehr und mehr an freiheiten … abgeschafft. (und immer mehr länder werden zu sicheren staaten: jetzt sollen alle staaten von nordafrika zu sicheren staaten erklärt werden.)

und kommen die jemals zurück? die freiheiten, die jetzt mehr und mehr abgeschafft werden?

unsere politiker und politikerinnen werden nun mehr und mehr rechts … und antifreiheitlich. alle rücken mehr nach rechts.

dieses „mehr“ kann einem auch angst machen, nicht nur die rechte hetze, die ja auch immer mehr wird.

anschläge werden mehr. (deutschland, mir graust immer mehr vor dir.)

überhaupt wird das ruppige und gemeine und mobbende immer mehr, so meint man. die beleidigende und rüde sprache wird mehr.

aber eines soll natürlich weniger: der große kontrast dazu!

was denn?

flüchtlinge: die sollen weniger, migranten: die sollen weniger, zuwanderer: die sollen weniger, asylanten: die sollen weniger …

… und die probleme dann auch. so reden die politiker, so agiert die welt.

so funktioniert es eben: fordere mehr, fordere weniger … und irgendwo dazwischen bewegt sich wie in einem dornbusch die realität.

klausens-foto-dornbusch-mit-roten-fruechte-beeren-dingern-dran-8-1-2016-bei-96-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert interkulturelles training für migranten, flüchtlinge, asylbewerber … und die deutschen selbst – www.klausens.com

klau|s|ens, du „forderst“?

das macht man heutzutage so: man fordert. natürlich gerne als politiker oder funktionär … aber warum nicht auch als schriftsteller? na?

ja, warum eigentlich nicht …

sie reden doch jetzt von allem und diesem nach köln 31-12-2015 und nach allen anderen unruhen, demonstrationen, anschlägen, usw. (deutschland ist etwas zerrissen.)

es geht um die zahl der menschen, die zu uns kommen … und um die zahl derer, die bleiben.

ich weiß, ich weiß: dazu wird viel gesagt. selbst die LINKE oder die GRÜNEN akzeptieren, dass man nicht ewig und unendlich menschen aufnehmen kann … also: was sollen wir da jetzt diskutieren?

was willst du denn besprechen?

es geht um die fremde kultur und um die deutsche kultur … und um den clash der kulturen.

aber die migranten sollen sich integrieren: das wird auch immer gesagt.

schön, schön: aber wie? meistens wird es einfach so dahingesagt. aber wie denn genau?

was siehst du denn noch?

dann gibt es die „forderung“ nach deutschkursen für alle neuen, auch für die asylbewerber, von anfang an.

und was dann noch?

dann gibt es wenige (nachdenkliche) menschen, die auch mal von „verstehenskursen“ sprechen.

und was ist das?

die wollen dann, dass den fremden gelehrt wird, wie die deutschen so ticken … kulturelles, sitten, religionen, essen, arbeitswelt, alles das.

ist doch eine gute idee!

gewiss, aber es muss ja auch regelrecht gelernt und erlernt werden, wie 2 unterschiedliche kulturen so sein können: ganz anders nämlich.

und wie?

eben nicht nur über fakten- und wissensvermittlung nach dem motto: „die deutschen essen auch mal ein ei zum frühstück.“

sondern?

sie sollen die unterschiede aktiv mit anderen erfahren und reflektieren. (da passiert denen ja schon genug, aber vieles, das begreift man in einem ghetto von unterkunft ja nicht. weil man es dort nicht erlebt.)

und du möchest alles das fremde und die interkultur nun trainieren?

ja, es gibt schon einige kurse und ansätze dazu. – also: es gibt nicht nur anti-gewalt-training oder „selbstverteidigung für frauen“ … es gibt auch „interkulturelles training“, was mehr ist als reine wissensvermittlung.

und wo soll das stattfinden?

überall. ja, ich „fordere“ unendlich viele stunden von interkulturellem training, am besten, deutsche und zuwanderer und flüchtlinge zusammen in durchmischten gruppen. und da wird genau die andersartigkeit und das andere verhalten je nach kultur erarbeitet und auch ausprobiert.

wow!

das müsste es auch an allen schulen geben, sowieso, in den hauptschulen natürlich. also: überall, wo diese kulturellen unterschiede scheinbar und real eine bedeutung haben.

das forderst du?!

ja, zweitklausens, und du ja eigentlich auch: wenn alle „fordern“, dürfen wir auch mal was „fordern“: und zwar etwas ganz, ganz, ganz vernünftiges, wovon aber kaum einer in den X debatten in den medien spricht.

danke, danke, danke.

oh gern: bekommen wir nun den weltverständigungspreis, oder was? nie mehr krieg? oder was? meinst du, das wäre alles so einfach, oder was? (bei den vielen bösen hetzern, mit denen man sowie kein einziges problem gelöst bekommt, sondern immer nur noch neue erzeugt!)

ach so: klau|s|ens, diese krippe hier sah ich in einer katholischen kirche. das ist die modernität des flüchtlingsthemas, wie man es in X kirchen finden wird, die nicht verstaubt sein wollen. (in evangelischen sowieso. aber in katholischen ist wohl seltener.)

schön, aber interkulturelles training … das machen die kirchen auch nicht.

klausens-foto-katholische-kirche-10-1-2016-moderne-krippe-mit-thema-fluechtling-und-schuhen-etc

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fragt angesichts der bahnhofsvorkommnisse in köln nach dem zustandekommensgrund der „1000-männer-zusammenrottung“ – www.klausens.com

klau|s|ens, wir hören so viel, so viel falsches, halbfalsches, halbrichtiges, richtiges.

köln ist das, was vorher andere themen waren: griechenland, anschläge paris, 1 million flüchtlinge in deutschland … nun also ein paar tage, evtl. wochen das thema „bahnhof köln“.

bei allen fragen, kommentaren und details vermisse ich eines.

was?

die frage, warum sich 1.000 männer (wenn es denn so war!? wenn denn die zahl stimmt!?) am bahnhof köln zusammenrotten.

warum denn?

ich weiß es doch nicht! – sonst aber sprechen sie immer von „per FACEBOOK verabredet“ oder „sich über handy organisiert“.

und dieses mal?

nichts! – niemand weiß, wie und warum 1.000 männer arabischen aussehens (wenn denn alle 1000 wirklich arabischen aussehens waren!?) sich da versammelt haben.

es gibt doch flashmobs!

ja, ja, wenn die da vor dem dom die kissen zerfetzen, junge leute, lustig, fröhlich.

und die böse app (=spitzel-app) „WhatsApp“ hast du vergessen: die gibt es ja auch, um etwas zu organisieren.

sicher: aber in diesem „1.000-männer-fall“ hört man dazu nichts.

es gab ja noch andere bahnhöfe in deutschland, wo etwas vorfiel.

eben: vielleicht haben sich dieses jahr, und nur dieses jahr, oder erstmals dieses jahr … bestimmte gruppen von bestimmten nationen auf bestimmten bahnhöfen verabredet, „um die sau rauszulassen“. (muslimisch würde man das vielleicht mit einem anderen tier formulieren.)

ja, ja, der gedanke hat etwas für sich. könnte sein. (könnte aber auch nicht sein.)

aber wir erfahren nichts dazu.

wir erfahren doch sowieso nur brocken.

aber wir wissen, dass man verdächtige hatte, 31, und dass davon 18 oder so mit (teils syrischen) ich-bin-ein-flüchtling-dokumenten aufliefen. (welche dann noch nicht besagen, dass diese leute auch selber syrer sind: extra problem. aber man zeigte derartige dokumente, die wiederum gefälscht oder unter anderer identität erschlichen worden sein könnten. – die aber auch verdammt echt und real sein könnten.)

wir erfahren nichts zu den wahren und tiefen gründen einer 1.000-männer-zusammenrottung: du hast recht!

aber im kölner wappen, da gibt es die heilige ursula mit ihren (symbolisiert) 11.000 jungfrauen.

11.000?

ja, in köln spricht man gerne von 11.000! – fällt dir was auf?

ja: 1.000 jungmänner versus 11.000 jungfrauen. vielleicht verbirgt sich da ein christlich-muslimischer schlüssel zum ganzen. eine neue legende!

aber die 11.000 soll ja ein lesefehler der geschichte sein. („11 martyres virgines“ wurde irgendwann fälschlich als „11 milia virgines“ gelesen, sagen da gelehrte.)

und 1.000 männer. legende 2015/2016. – vielleicht ein sehfehler?

es gibt sehr viele fragen an diese vermurkste welt.

klausens-foto-sonnenblumen-verdorrt-braun-trocken-winter-sonne-bearbeitet-9-1-2016-vom-31-12-2015-bei-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com