Archiv der Kategorie: Fluechtlinge

klau|s|ens schreibt über HOAX und die falsche welt – www.klausens.com

klau|s|ens, es gibt immer mehr informationen, aber froh werden wir damit nicht.

zum einen ist die welt schlimm und grausam und ungerecht. (nimm das schlimme erdbeben in italien!)

und zum anderen?

… gibt es jetzt so viele und so schnelle informationen, dass der „kleine mann“ (nebst der „kleinen frau“) das gar nicht mehr richtig beurteilen kann: wahr? falsch? unwahr? doch richtig? doch unrichtig? halbrichtig? auch die klugen und reichen wissen es nicht zu beurteilen.

und nun?

nun sitzen wir da, lassen uns täglich von informationen besprühen … und schreien dann immer schnell auf.

das aber machen sich böse menschen zunutze, indem sie gezielt unwahrheiten in umlauf bringen.

eben: und du musst nun wieder und wieder wissen, ob (wirklich) wahr … oder ob falsch.

meldungen nach dem motto „flüchtling vergewaltigt frau im schwimmbad in dinslaken“.

ja: wahr oder falsch?

und nun?

nun wissen wir nur, dass es vielleicht andere leute gibt, die es etwas besser wissen oder zumindest die wahrheit auch einmal sauber und ehrlich-redlich ergründen.

die gibt es?

bei HOAXNET hat man sich das vorgenommen. und das redliche scheint mir hier der fall.

deshalb also machst du heute mal werbung für hoaxnet.

ja, sicher: aber die falschen meldungen in aller welt (und in uns drin), die sind natürlich unendlich.

dennoch hofft man da oder dort auf saubere rechercheure.

ja, sicher: denn diesen ausländerhetzern muss man das unmöglich machen, was sie ja mit all der lügerei vorhaben.

warum sind eigentlich die menschen so voller schlimmer und bösartiger absichten? warum werden dazu zum beispiel flüchtlinge missbraucht … und deren schlimmes schicksal?

dazu ist so viel geschrieben worden, dass ich hier nichts hinzufüge: das böse des menschen ist eine der großen abscheulichkeiten des lebens insgesamt. (und keine religion hat uns je da weiterhelfen können.)

deshalb also HOAXNET als kleines leuchten in einer großen, schlechten welt. ich verstehe. man sammelt diese HOAXES, diese falschmeldungen, und widerlegt diese zudem.

ich könnte jetzt auch mal einen eher harmlosen HOAX loslassen: „widerlegen“ schreibt man „wiederlegen“. aber ich tue es dann doch nicht.  – anbei die karte vom 23.8.2016, also von vor 3 tagen: man zeichnet die widerlegten bös-gerüchte samt lokaler zuordnung in einer karte ein, die dann wiederum HOAXMAP heißt. (ach so: das abbild samt unserer blauen beschriftung.)

hardcopy-23-8-2016-klausens-fluechtlings-falsch-meldungen-sogenannte-hoax-erfasst-von-hoaxnet-26-8-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens zeigt so ein gewieftes und doch gemeines wohnungs-anzeige-zusatzformular – www.klausens.com

klau|s|ens, die welt ist schlecht, die welt ist gefährlich … und überall lauern tücken und heimtücken.

ja, zweitklausens, danke. – wir wissen das schon seit ewigen jahren.

aber immer wieder schreiben wir was dazu.

die fallstricke, falltüren und die sonstigen gruben dieser welt sind unendlich. der herrgott soll später nicht behaupten können, er hätte von alledem nichts gewusst.

du schreibst an (und für) den herrgott?

ich glaube an keinen herrgott. (aber wenn es ihn denn doch geben sollte, dann würde ich von ihm erwarten, dass er alle blog-einträge dieser welt liest. damit er weiß, was alles so abgeht.)

denn, da ist heute mal diese eine sache: wenn einer oder eine ’ne wohnung animieten will, …

… dann empfiehlt immobilienscout24 mal eben so auf die schnelle das ausfüllen eines zusatzformulars.

und in diesem geht es um?

– die hauptfragen:
„Wie ist Ihr derzeitiges Arbeitsverhältnis?“
„Wie hoch ist Ihr monatl. Netto-Haushaltseinkommen?“
„Schufa-Auskunft vorhanden?“
– man kann dann was anklicken oder aus einem menü was auswählen.

… und dann soll man noch werbezwecken und datenzeugs zustimmen.

das ist doch heute selbstverständlich: cookies, datenklau, spionage, dauerbewerbung, nachverfolgen … alles das gehört heute zum normalen ton. [man sage es so: wer sich nicht überall behämmern und ausforschen lässt, da im internet … genau der (oder die) macht sich ja erst verdächtig!]

wie soll der einfache mensch überhaupt noch an eine wohnung kommen? – an flüchtinge und andere will gar nicht erst denken. oder HARTZ-IV-ler.

in duisburg-marxloh soll es wohnungen auch für randgruppen geben: ohne schufa. dafür mit höchstmieten … und zugleich höchstschimmel.

du meinst: dann wäre immobilienscout24 das kleinere übel?

ich meine: wer diese welt mögen will, dem muss es verdammt gut gehen und der muss in allen varianten immer nur das hauptlos gezogen haben: liebe, geld, gesundheit, gesamtsituation der familie.

ich würde in einem nächsten leben zuerst einmal eine liaison mit einer dame von immobilienscout 24 suchen: dann wäre schon mal diese wohnungssache etwas leichter.

ja, dann könnte man an dem einen oder anderen erschütternden nebenbei-formular im internet auch mal vorbeikommen.

klausens-zeigt-formular-von-immobilienscout24-wenn-man-eine-wohnung-zur-besichtigung-nachfragt-16-8-2016.jpg

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sperrt heute seinen blog – www.klausens.com

klau|s|ens, was tust du uns an?

die leverkusener brücke ist gesperrt, diese so wichtige autobahnbrücke. eins, zwei, drei … tage. das ganze wochenende. – man kann ja gar nicht mehr mit dem auto sein haus verlassen.

die flüchtlinge stehen ja auch immer wieder vor grenzen und sperrungen.

sperrungen sind immer schlimm: man kann nicht weiter. (besonders, wenn diese sperrungen noch „ouf of a sudden“, also sehr plötzlich, ausgesprochen werden.)

gazastreifen. auch da. oder ukraine, krim, russland: all das. sperrungen, grenzen, kein durchkommen. (eventuell noch ein kleiner tunnel.)

wir könnten tausende solcher gebiete und grenzlagen aufzählen. nimm den jahrestag des mauerbaus zu berlin, gestern, 13.8.

will ich aber nicht! – der blog ist ja heute gesperrt. (da sind wir ganz konsequent.)

grenzen, sperrungen und auch absperrungen sind vielfältig. nimm auch gigantische industriekomplexe: das sind eigene staaten inmitten eines staates. videos, natozaun, tralala. und kernkraftwerke! nimm auch die!

auch die militärischen sperrgebiete da und dort.

eine sperrung ist einer der großen geißeln der menschheit.

und deshalb sperrst du heute unseren blog?

aus solidarität mit den autofahrern im großraum köln … und aus solidarität mit allen flüchtlingen in aller welt, die nicht weiterkommen und -können.

oder wolltest du sagen: … allen flüchtlingen, die nicht weiterwissen? [wie kann man nur einen autofahrer im stau mit einem flüchtling an einer geschlossenen grenze vergleichen!?]

klausens-k-werk-kunstwerk-die-schranke-14-8-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht den türkischen nationalismus als getürkt – www.klausens.com

klau|s|ens, alle kaufen sich die sportler und sportlerinnen.

gewiss, und die idee der „nation“ wird de facto aufgehoben.

das ist revolutionär: scheiß auf deinen pass, starte für uns! (die nation löst sich auf! super! nie mehr kriege! kein nationalismus! frieden!)

so meint man auf den ersten blick – aber auf den zweiten blick soll ja doch die nation gestärkt werden, eben nur eine andere.

die türken haben für die europameisterschaft der leichtathletik so viele medaillengewinner gehabt. sauviele.

eben: sie werden für die türkei geführt, sollen als die „türkische nation“ stärken. (die idee ist demnach nicht aufhebung der türkischen nation … sondern hochpushen der türkischen nation.)

aber das ist doch alles getürkt!

eben: im EM-Aufgebot der Türkei standen sieben in kenia geborene athleten, zwei jamaikaner, zwei äthiopierinnen, jeweils ein kubaner, aserbaidschaner und ukrainer sowie eine südafrikanerin.

multikulti. die stolze türkei ist nun „multikulti grande totale“.

ja, aber alle nun mit türkischem pass. und das nicht aus überzeugung, sondern um selber vorwärtszukommen, so oder so. (KENIANER dürften ja eigentlich nie bei einer EM laufen, KUBANER und JAMAIKANER etc. auch nicht.)

ich zitiere: >>So gewann Yasmani Copello Escobar (früher Kuba) über 400-Meter-Hürden ebenso Gold wie die beiden einstigen Kenianer Ariban Polat Kemboi (10.000 Meter) und Yasemin Can (5.000 und 10.000). Über 100 Meter wurde Jak Ali Harvey, der früher unter dem Namen Jacques Montgomery Harvey für Jamaika antrat, EM-Zweiter. Und über 200 Meter rannte der gebürtige Aserbaidschaner Ramil Guliyev auf Medaillenplatz zwei, was auch drei weiteren gebürtigen Kenianern in den Laufdisziplinen gelang.<<

das also ist die „stolze türkei“. ein fake. ein zusammengekaufter murks.

es ist lächerlich, wie man so auf die „nation“ dauernd pocht, dass leute wie özil und can sich nicht mal trauen, die deutsche hymne mitzusingen … aber andererseits alles sich zusammentürkt, aus ganz anderen ländern. eine „gekaufte“ nation, eine scheinnation. ein gigantischer witz, diese türkei!

das ist pfusch. BUUUUUUUUUUUUUUUUUUHHHHHHHHHHHHH!!!

es ist vor allem doppelzüngig: entweder ich plärre dauernd die „hymne auf die große türkische nation“ oder ich kaufe mir alle welt für meine erfolge zusammen. dann aber (im zweiten fall) sollte ich die sache mit der „nation“ mal schön lassen und die „vermischte interkulti-gesellschaft“ offensiv als lebensprojekt anpreisen. entweder das eine oder das andere.

die türkei tut aber da so … und hinter den kulissen dann doch so.

es ist einfach widerlich, weil alles so unredlich ist. (hinweis: andere länder gliedern auch fremde sportler ein, übrigens: auch die deutschen. ich denke nur mal an tischtennis und chinesinnen.)

die frage ist immer: welchen rang hat die nation wirklich? und wie extrem betreibe ich das nationen-hopping?

vielleicht müsste man die nation ganz abschaffen, bei alledem.

man schafft das doping und die nation ab … und dann laufen alle im kreis. eine herrliche idee.

danke: europa schafft ja (als idee) auch ein bisschen die nation ab.

oder es belebt sie auch. die nation. – denn bei jedem kleinen fehler europas rücken die leute wieder als „nation“ zusammen.

A und B, zwei pole, die sich ständig hin- und herbewegen.

die türkei aber türkt. deshalb finde ich diese art und weise, mit der „nation“ und „nichtnation“ umzugehen, völlig indiskutabel.

ich finde die bezeichnung „nichtnation“ so schön.

für welche „nichtnation“ starten wir beide eigentlich bei olympia.

meine „nichtnation“ wäre das „sich ärgern“. da möchte ich endlich GOLD. im „sich ärgern“ als olympische disziplin.

rio, wir kommen! (HALT: wo kaufen wir uns denn jetzt die pässe? bzw.: wo lassen wir uns denn einkaufen?)

für die türkei starte ich auf keinen fall! (russland? nun ja, russland? hängt davon ab, was die uns anbieten!)

klausens-12-7-2016-flagge-tuerkei-mit-flagge-kenia

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens denkt sich die geschlossene balkanroute als balkenroute – www.klausens.com

klau|s|ens, es kommt angeblich nun keiner mehr durch … oder keiner mehr hoch, bis zu uns.

die balkanroute ist geschlossen – wenige tagen vor den landtagswahlen gern gesehen, von den regierungsparteien.

aber die menschen sind ja noch da.

die fluchtgründe auch.

nun sollen sich die menschenmassen im bereich türkei und griechenland „auswälzen“.

da dürfen sie in pfützen stehen und liegen … und in aller nässe vor sich hin frieren. zu zehntausenden.

die balkanroute ist zu … aber die menschen sind noch da.

aus der sicht der armen menschen (der flüchtlinge) ist es eine balkenroute.

überall balken, die ein fortkommen verhindern, auch ein fortkommen im leben allgemein.

so haben wir neben dem „brett vor dem kopf“ nun redensartlich auch noch „den balken auf der route“ hinzubekommen.

alle werden später sagen, dass diese redewendung „viele balken auf der route haben“ von klau|s|ens und zweitklausens erfunden worden war.

die menschen selbst sind dann längst vergessen.

man wird skelette irgendwo im grenzgebiet zusammenfegen.

so grausam ist diese welt. und alle lügen sich die taschen voll, dass sich die balken biegen … also in diesem fall: nicht biegen, sondern steifer werden und sich noch vermehren.

klausens-balkanroute-wird-zur-balkenroute-10-3-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erklärt (in einem geniestreich) syrien zu einem sicheren herkunftsland – www.klausens.com

klau|s|ens, wir kriegen die probleme der welt doch noch in den griff … und so für deutschland außerhalb aller reichweite.

wie?

nun ja: je mehr länder wir zu sicheren herkunftsländern erklären, desto weniger menschen haben einen grund, wegen asyl (von wegen asyl!) bei uns anzufragen.

du meinst wie jetzt marokko, algerien, tunesien?

ja: der innenminister fährt schnell vor den landtagswahlen rund und „macht das klar“.

schön, schön. man nehme ein land, fahre dahin, habe etwas geld und verhandlungsmaterial nebst „angeboten“ im gepäck …. und schon ist die welt in ordnung.

eben! du hast es kapiert! bisweilen geht es auch ohne reise, noch unkomplizierter.

wie?

man erklärt einfach mal ein land für sicher! zack! ohne reise! am schreibtisch!

wir könnten also auch noch nordkorea zu einem sicheren herkunftsland erklären?

wer hindert uns daran? die verfassung? – pah!

schön, aber aus nordkorea kommen doch keine … die kommen doch gar nicht erst raus, um überhaupt eine route der flucht beginnen zu können.

aber die syrer, die kommen doch. über die balkanroute zum beispiel.

ja, die kommen. die haben ja schlimmsten krieg.

na und! – wir erklären nun auch syrien zu einem sicheren herkunftsland … und das problem mit den vielen flüchtlingen ist gelöst. (afghanistan natürlich auch, klar.)

du bist ein verteufelt kluger mensch, zweitklausens!

ich würde auch noch das innere feuerbrodeln eines vulkans zu einem „sicheren herkunftsland“ erklären. da kenne ich nix! (das US-lager guantánamo auf kuba ist ja auch so verdammt sicher!)

… und ich würde dich sofort zusammen mit herrn trump zum neuen kanzlerduo für deutschland wählen. [genial, wie leicht sich doch die dinge regeln lassen! die AfD ist ja doch ziemlich verschlafen.]

scan-29-2-2016-klausens-kunstwerk-zeichnung-von-28-2-2016-menschenhassertum-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert eine flüchtlingsobergrenze von 10 cm – www.klausens.com

klau|s|ens, man muss die dinge doch einmal und endlich beim namen nennen.

wir brauchen klare ansagen in dieser welt.

was der ministerpräsident von bayern kann, oder was frau klöckner in rheinland-pfalz kann … das können wir schon lange.

und wir scheuen uns nicht vor konkreten zahlen und fakten. nein, nein, nein!

denn: wir fordern eine flüchtlingsobergrenze von 10 cm.

das ist mehr als fair.

denn so kann jeder und jede sich selber ausrechnen, wenn er oder sie flieht, ob sie diesem wert gerecht wird oder werden kann..

wer bis 10 cm ist, der darf durch die grenze durch und bekommt mit viel glück asyl.

wer größer ist, der kommt leider nicht durch und muss draußen bleiben.

das kann man als info per zettel dann schon in syrien oder marokko oder afghanistan oder kurdistan aus der luft auf den boden werfen. (zusammen mit dem asylpaket II, das kann man auch mit flugzeugen aus der luft ….)

es ist ein verdammt anständiges angebot. 10 zentimeter!

es ist klar … und ohne schummeln.

kein pass entscheidet, ob echt oder gefälscht … es entscheidet allein das maß und das maßhalten.

und deshalb ist unser maß: 10 cm.

mit dieser parole ziehen wir in 3 landtagswahlen.

und das volk wird über diese unsere klare und eindeutige 10-cm-forderung entscheiden.

sage keiner, diese gesellschaft wäre nicht oder nicht mehr human!

eben! eine obergrenze von 10 cm … das geht über jede idee von christlicher nächstenliebe weit hinaus.

10 cm – das ist wahrhaft menschliche größe! (vom boden bis zur unterkante des zauns … das kann man ja wohl noch schaffen.)

klausens-collage-kunstwerk-grenzzaun-fluechtlingsobergrenze-10-zentimeter-25-2-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com