Archiv der Kategorie: fußball

klau|s|ens stellt die millionen-geld-verkommenheit des fußballs fest (ablöse # steuerhinterziehung # jahressalär # champions league) – www.klausens.com

klau|s|ens, allein in diesen tagen … die meldungen!

die champions league kommt ab saison 2018 nur noch im PAY-TV, ich weiß.

das ZDF kann bei diesen summen nicht mehr mitbieten (und es war vordem schon ein skandal, wie viele der gebührengelder in diesen mist-fußball flossen! herr intendant! und ihr vom rundfunkrat!)

nun hat man auch/selbst das ZDF kleingekriegt.

das volk, der kleine mann, der prolet, der hartz-IV-empfänger, sie alle werden nun vom fußball regelrecht ausgeschlossen.

sie dürfen dann noch in die SKY-gaststätte und dort gucken.

aber da müssen sie doch was verzehren und auch geld bezahlen: nein, nein, man entzieht dem volk sogar die spiele: ein außerordentlicher vorgang. DEM VOLK DIE SPIELE ENTZIEHEN: UNGLAUBLICH!

und ronaldo soll steuern entzogen haben!

da geht es dann „nur noch“ um millionen, während es ja eigentlich schon um milliarden geht.

sie verdienen so viel … und dann entziehen sie steuern … und dann loben sie spanien und real madrid, wo sie als nicht-spanier spielen.

alles ist voller lügen und doppelwahrheiten.

dazu die kosten: junge spieler für bis zu 100, 120, hundert-und-x millionen, egal wie alt sie sind!

schrieben wir nicht vor monaten schon mal: man verpflichtet bald babys und zahlt milliarden?!

der entwicklung sind keinerlei grenzen gesetzt.

der fußball bewegt sich nur noch auf der geldschiene.

das ist das faszinierende; dieses milliardenspiel hat solche ausmaße erreicht, dass jeder vernünftig denkende mensch erkennen muss: das symbolisiert doch zugleich ein ende.

jede höhe ist die vorstufe eines falls.

aber selbst herr hoeneß, der wegen des geldes schon einen knast erlebte, macht da weiter mit und weiter mit. und adlatus rummenige macht da weiter mit und weiter mit. alle großen deutschen vereine machen weiter mit und weiter mit.

… und auch das volk macht da weiter mit und weiter mit, selbst wenn sie von der champions league ausgeschlossen sind: sie werden weiter in die stadien strömen und ihre seelen betäuben.

fußball ist opium für das volk.

ein verdammt teures! [ach ja: geht der aubameyang nun für 100 nach paris oder nicht? bekommt er nun 14 millionen pro jahr oder nicht?]

und dann noch die FIFA und quatar/katar. es ist eine kette vom schlimmsten des schlimmsten … in diesem fußball.

pyro und dessen anzünder gibt’s ja auch noch!

alles am fußball ist nur noch widerlich, abscheulich, grauslich, bösartig.

1000-pix-klausens-beklagt-den-fussball-millionen-geld-reichen-sport-14-6-2017-GELDSCHIENE

klau|s|ens und die geldversaute fußball-blöd-WM von 48 mannschaften – www.klausens.com

klau|s|ens, alle machen mit.

eben: es ist (ausgemachter) schwachsinn, aber alle machen mit.

die FIFA und das geld.

eine nichtendende story: alle sind befleckt, waren befleckt und beflecken sich fortwährend.

das sind schöne worte aus dem OFF.

die WM-spiele waren doch letztens schon so langweilig. – bei denen unter 19, 20, 21, 22, 23 jahren oder bei OLYMPIA, da waren die spiele 10 x besser und intensiver als bei der normalen fußball-verkauft-doch-alle-welt-murks-WM.

dabei müsste die haupt-WM der „reifen“ spieler die beste sein.

nun wird sie noch schlechter und schlechter, die WM, aber das geld jubelt.

du musst ja als land auch ansprechende hotels für 48 mannschaften haben. du kannst also ohne bestimmte infrastrukturen gar nicht mehr als veranstalternation auflaufen, die stadien kommen hinzu, die flugplätze, was immer du willst.

ich mag ja die kleinen länder.

aber?

sie sollen anders zur WM.

wie denn?

beim rudern gibt es hoffnungsläufe, beim tennis gibt es die vorqualifikation. (bis hin zur wild card. man könnte sogar zwei plätze verlosen.) es wäre vieles denkbar. aber nicht mit 48 mannschaften eine WM spielen, also sich da abquälen. das bitte nicht!

bloß nicht 48 mannschaften mit immer mehr spielen, die uns langweilen!

ja, ja, dreierrunden! ha, dreierrunden! – früher gab es viererrunden, da war wenigstens noch etwas zittern, am letzten spieltag der viererrunde, wenn 2 spiele parallel waren.  aber selbst das nimmt man nun „den fans“. (wer sind eigentlich „die fans“? die werden ja von jedem bemüht, eine amorphe masse, die es gar nicht wirklich gibt. „fans“ sind futter für das kapital. – also: ich brauche dringend noch 12 neue trikots, fällt mir da ein! dringend! ich bin doch „fan“, ich hab doch geld! wo ist der nächste fan-shop?)

ich bin auch kein fan. eigentlich hasse ich fußball.

ich gucke (immer weniger) fußball und hasse dennoch und deshalb den fußball.

ich hasse auch die millionensummen in der ablöse, jetzt aktuell die summen in und aus china.

man sollte die FIFA in alle einzelteile zerlegen.

dann sollte man alle funktionäre bestrafen, indem man sie zwingt, 7 tage lang und 24 stunden je tag schlechtesten fußball zu gucken. ja, man sollte sie strafen.

diese welt ist so voller grausamer lächerlichkeiten. vom DFB wollen wir gar nicht erst anfangen. (diese herrliche WM mit den herrlichen geldern, die da so seltsam flossen und abflossen. dieses märchen.)

der hat auch zugestimmt. der DFB. jetzt, aktuell: projekt 48 x sschwachsinn! der DFB ist voll dabei.

und der DFB hat noch X unaufgeklärte altlasten im gepäck. dieser DFB. (den namen „beckenbauer“ möchte man nicht mal mehr husten.)

den beckenbauer könnte trump doch als ethikbeauftragten nehmen, für seine firmen, die er angeblich nun so toll an seine söhne abgibt. (ohne einfluss zu nehmen: ho, ha, ho, hi, ha-ha!)

ja, und den herrn winterkorn auch. der wäre auch ein super ethikbeauftragter, für alles.

aber VW ist doch so ein wichtiger sponsor für den fußball.

sage ich doch: am ende hat VW zusammen mit herrn trump (und herrn putin?) die 48er WM eingefädelt. weißt du es?

ich kenne nur eine zahl: 48. mehr weiß ich sowieso nicht!

klausens-48-ball-48-fuss-48-ballfuss-48-fussball

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens ist (ebenso wie die hochbezahlten vom fernsehen) ein absoluter 5er-ketten-fußball-taktikfuchs – www.klausens.com

klau|s|ens, die „experten“ bei ARD und ZDF sollen einiges geld erhalten, so las man beim KRESS REPORT. (ein echter aufreger! unser gebührengeld!)

aha, zweitklausens! aha!

es wurde aber von der öffentlich-rechtlichen seite als „falschmeldung“ zurückgewiesen.

aha!

etwas geld werden sie schon bekommen, etwas viel geld wohl auch: aber wie viel geld genau?

aha! oha! iha! – warum nimmt man uns eigentlich nicht als experten?

findest du?

ich höre immer genau zu und denke: das kannst du doch auch alles sagen.

was denn?

der druck nimmt zu, die abwehr stand kompakt, das verschieben hat nicht geklappt, über die flügel hätte man kommen sollen müssen, die sechser sind zu unbeweglich … und: der raum, man muss den raum schaffen … und man muss den raum auch nutzen, unbedingt. – von diesen wortpipetten könnte ich noch tausende aufbereiten.

danke: aber die höre ich doch immer im fernseher. stundenlang wortmüll, dazu gerne der exakt gleiche auf mehreren sendern. dazu tausende „experten“, die aus allen löchern hervorgeholt werden.

ich mache meist den ton weg. – wenn herr kahn als hyperexperte kommt, dann erst recht.

aber wie willst du dann dein wörterbuch der allgemeinplätze aufhübschen?

ich sehe immer schon die „anspannung in der kabine“ und wie „fokussiert man ist“. das habe ich alles schon auf dem inneren (bild-)schirm.

dann bist du also ziemlich weit!

oh ja, oh ja: ich kann das auch gut mit den schaubildern. am computer. auch an der handtafel.

wirklich?

am meisten liebe ich die ketten, die sich so schön bewegen.

wie von geisterhand!

und weil das so herrlich ist, deshalb habe ich nun auch mal ganz nebenbei eine fußballrevolution vorbereitet.

welche denn?

ich schlage vor, dass man mit 5 fünferketten spielt. das gab es noch nie!

wirklich tolle sache.

danke: ich weiß!

ich war bislang immer bei 6 viererketten hängengeblieben.

du hast eben keine ahnung vom fußball! 6 x 4 ist nur 24, aber 5 x 5 ist 25 … und sowieso besser. (aber die müssen sich auch ununterbrochen verschieben! unbedingt! das darf nie aufhören! niemals! hörst du?!)

du denn? hast du denn ahnung?

au ja, au ja, au ja. darauf rufe ich immer auch noch den dreifachen „kahn!“ (den dreifachen kahn dürfen nur leute mit ahnung rufen. also menschen wie ich!)

aber auf dem feld sind doch 22 spieler, oder?

deshalb ist eine fünffache fünferkette ja die höchste fußballrevolution, die es je gab. (ich rufe gleich mehmet scholl an, damit er auch darüber informiert ist. man will ja fair sein!)

[kann es sein, dass klau|s|ens den fußball im fernsehen gar nicht mehr richtig ernst nimmt?]

idee-klausens-verschiebt-mit-5-fuenferketten-28-6-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens liebt die fernseh-fußball-analyse über alles (alles so schön bunt) – www.klausens.com

klau|s|ens, früher gab es nur das reine fußballspiel.

dann wurde es von einem reporter begleitet.

dann aber kam die anmoderation im studio.

danach kam die abmoderation im studio.

bald schon kamen interviews nach dem spiel.

später waren es dann interviews und statements vor und nach dem spiel.

irgendwann waren es 100 vorberichte … 1 spiel … und 200 nachberichte. dazu 10.000 interviews und statements.

aber auch das reichte nicht.

also kamen die computer an.

nein, erst die „experten“: die stehen dann im studio oder am platz und sprechen mit dem kommentator vom fernsehen.

aber die „experten“ waren auch nicht genug.

deshalb kamen dann die bunten bilder aus den computern. grafik und so.

und nun dreht sich alles.

da sind kreise und pfeile, und die sind bunt, aber die bewegen sich auch. ganze schraffierte flächen.

jeder spielzug wird eingefroren, dann wieder ausgefroren … aber zusätzlich eben auch noch bewertet, durchdiskutiert … im nachhinein wird dann immer „besser“ gespielt.

den zufall des balles gibt es nicht mehr.

nein, dieser spieler hätte dort stehen müssen (wusch!!! so wird es dann am computer gezaubert) und diese vierer-kette hätte sich besser verschieben müssen (borsch!!! so wird es dann am computer gezaubert).

und nun ist alles bunt und es wird gequatscht ohne ende, vorberichte ohne ende, nachberichte ohne ende, beiberichte ohne ende.

dauernd LIVE-pressekonferenzen des DFB, heute noch um 12:45 uhr erwarten wir wieder eine.

es ist wundervoll.

das spiel dauert 2 x 45 minuten plus verlängerung.

aber das „dabei“ – das dauert sage und schreibe 100 stunden: 1 spiel = 90 minuten spiel, aber 100 stunden beiwerk um dieses spiel herum.

und das ist jetzt nur eine grobe schätzung!

oh ja, oh ja, grober kann keine schätzung sein.

wir lieben den fußball.

wir lieben das fernsehen.

wir lieben die experten.

und wir verehren die bunten pfeile und flächen und schraffuren und kreise … und, was es sonst noch alles gibt.

hauptsache: bunt. (und bewegt!)

oh ja, oh ja.

der holger stanislawski soll ja auch in der ausbildung zum trainerschein einer der besten gewesen sein. deshalb darf er jetzt im ZDF ran. die analyse!

ja, wir lieben und loben alle taktiker vor dem herrn. (schade, dass andy möller nicht sabbern kann, weil er doch den co-trainer für ungarn derzeit spielt.)

ja, schade, schade, schade. (der kahn reicht uns aber schon völlig. olly. der kahn. du weißt!)

ich kenne keinen kahn, ich kenne keinen möller, ich kenne nur noch das wort „analyse“!

es möge ewig bei unserem namen stehen. einem doktortitel ähnlich.

96-dpi-klausens-collage-19-6-2016-taktik und pfeile hier zur fussball EM am 13-6-2016 im ZDF mit stanislawski

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens regt sich angesichts der fußball-gesamt-entsittung kaum noch über die FIFA-blatter-und-co-bereicherung auf – www.klausens.com

klau|s|ens, so weit ist es gekommen: man regt sich kaum noch auf!

eben! weil es so normal ist!

alle bedienen sich.

gewiss: man schaut in die industrie, man schaut in die FIFA.

die argumentation von blatter ist ja auch letztlich so: alles ganz normale entlohnungen oder prämien wie in der industrie ja auch.

und die industrie betrügt und lügt ja auch nur noch.

namen wie DEUTSCHE BANK und VW sind bei uns aus diesen oder jenen gründen ins hirn eingebrannt.

aber die liste derartiger namen und konzerne und verbände ist unendlich lang.

der sport ist eben auch verrottet.

oh ja, oh ja: man lese die gehälter der fußballspieler und ihrer berater. man erfahre von den ablösesummen.

dann ist es doch normal, wenn die anderen sagen: „so viel wollen wir auch bekommen!“

blatter und co sind in einer welt des unnormalen in ihrer gier wiederum fast schon normal.

eben, eben: wer über blatter klagt, muss sich auch über alles andere beschweren.

über die lage der bundesliga in deutschland, und der league in england. (george, kauf mir bitte einen verein! danke!)

es geht nur noch um geld, aber niemand macht etwas dagegen.

im gegenteil: alle rufen: „weiter, weiter!“

oder: „mehr, mehr!“

dieser ach so großartige FC BAYERN ganz vorne weg.

eine verrottete gesellschaft und eine verrottete welt.

mit verrotteten funktionären und vorstandsvorsitzenden.

der neue bei frankfurt, dieser bobic, fredi, dieser fredi … der sagt ja auch immer, es sei schade, dass es so gekommen sei, mit dem geld. aber so sei es nun mal. dem könne man sich nicht verschließen.bla-bla, pups-pups.

so reden alle daher und empören sich dann über blatter. (wie doppelzüngelnd!)

der ganze fußball ist einziger „blatter“, von der grundidee und von der beherrschenden moral.

GELD, GELD, GELD.

MEHR, MEHR, MEHR.

und nimm olympia noch hinzu, den gesamtsport, alle darin mitwirkenden.

es ist eine einzige soße von gewinnen und verlusten.

ein schneller konkurs … und in hamburg ist der handballverein aus der bundesliga verschwunden. ZACK, da war er weg.

dazu söldner, söldner, söldner. heute da, morgen dort. auch im basketball.

etwas wie „identität“ gibt es kaum noch.

ein fußballer, der länger als 5 jahre bei einem verein ist, wird dann alternativ für diese „amtslänge“ schon gefeiert, als sei er dort geboren.

das ganze system ist so sehr überkommen und so überdeutlich verrottet.

wenn wir die nationalmannschaft sehen, denken wir an nichts … außer geld.

und alles ist uns am ende total egal: lass sie verlieren, lass sie gewinnen.

das bedeutet uns nichts.

der fußball ist tot: ihr habt ihn alle gemeinsam gekillt.

nur der kapitalismus lebt und lebt weiter und weiter, indem er alles killt. ja, auch die freude!

96-dpi-klausens-kunstwerk-geld-aufm-tablet-2-6-2016 und 5-6-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens liebt den kader schlechthin und die verführung des französischen botschafters zur werbung für deutsche markenlabels – www.klausens.com

klau|s|ens, war das nicht wieder großartig?

oh ja – der kader ist da!

der vorläufige kader für die WM. – vorläufig!

oh ja: aber es ist am ende doch endlich wieder „der kader“.

das wort „kader“ ist für mich eines der urworte der menschheit.

gewiss, da ist „welt“ oder „kosmos“ oder „gott“ oder „leben“ oder „existenz“ …

aber dann folgt schon sehr bald „kader“.

ein leben ohne „kader“ ist für mich unvorstellbar.

wenn ein verein schlecht spielt, oder gut spielt, und man weiß nichts zu sagen, dann hilft ein wort immer weiter.

das wort heißt „kader“.

„ja, aber der kader …“

„die haben ja so ’n schwachen kader!“

„der kader von denen ist verdammt breit aufgestellt.“

schön ist auch: „bei der kadertiefe …“

„kadertiefe“ ist herrlich, ja, ja.

wir haben nun endlich unseren „vorläufigen kader“ für die EM im fußball.

jetzt kann ich wieder besser schlafen.

ich auch: aber wo ist schmelzer?

jetzt tappst du auch noch in die falle der „kaderdiskussion“.

aber geht es nicht am ende darum?

so will man dich doch nur einlullen: du diskutierst über den kader des herrn löw … und [FLUSCHT!!!] hat dich der DFB aufgesaugt.

so habe ich das noch nie gesehen.

das solltest du aber: gestern waren die ja in der französischen botschaft.

und der botschafter frankreichs war auch da.

der DFB hatte aber in der botschaft der franzosen seine ewigen werbestelltäfelchen aufgebaut. (ganz pflichtgetreu, diese deutschen!)

und auf diesen stelltäfelchen ist der „kader“ der werbeindustrie, der mit der so „reinen“ und „guten“ und „nationalen“ nationalmannschaft verbandelt ist.

staat, nation, sport, firmen und industrie … funktionäre da wie dort – eine saugroße einheit. (auch ein „kader“, auf eine gewisse art.)

gewiss: alle machen mit. auch „die nation“ verkauft sich an die sponsoren.

auch die französische? (la grande nation?)

aber das war doch der coup: der französische botschafter philippe etienne wird in der französischen botschaft vor die logos der sponsoren der deutschen nationalmannschaft geholt. (und lässt es mit sich machen!)

ach so ist das!

gewiss: unser ewig cleverer und ewig ausgebuffter DFB hat da mal wieder toll eine suppe zusammengebraut.

und wir haben endlich unseren „kader“, wie schön das leben doch ist!

warte erst, bis wir den „endgültigen kader“ erfahren werden. ich glaube, dass ich dann eine riesige party veranstalten werde.

mit adidas, mit mercedes, mit coca cola, mit der post DHL, mit SAP, mit der telekom, mit bitburger … oder mit dem französischen botschafter?

beide, also: alle!, sollen kommen. (die welt ist eine marke und auch jeder siegreiche/sieglose kader bedeutet am ende nur geld.)

96-dpi-klausens-foto-vom-fernseher-collage-18-5-pressekonferenz-kader-nationalmannschaft-franzoesische-botschaft-17-5-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens will nun jeden tag ein bundesligaspiel und die totale abschaffung der idee eines spieltages – www.klausens.com

klau|s|ens, nun also 5 montagsspiele in der bundesliga, ab saison 2017/2018.

das kapital hat gesiegt.

das kapital siegt immer: schritt für schritt.

man bohrt, man klagt, man gibt interviews – und schon setzt man es durch.

ich denke nun, man sollte jeden tag des jahres bundesligaspiele spielen. (jeden, jeden, jeden!)

wirklich?

meiner meinung nach sollte es immer ein spiel geben, montag bis sonntag, jeden tag, auch weihnachten, auch ostern, auch neujahr … immer. tag für tag. selbst an karfreitag, wo jetzt noch lust- und spielverbot herrscht.

das wäre wahnsinn!

es sollte auch keinen „spieltag“ mehr geben. (diese idee schon: spieltag!?)

nein?

der spieltag lenkt nur ab. – die idee, dass an einem tag zugleich 9 bundesliga-paarungen stattfinden, die ist doch seltsam antiquiert. alles gleichzeitig ist öde. (ein „spieltag“ ist bekloppt, jürgen! das weißt du aus england ja noch besser!)

du forderst eine bundesliga ganz ohne spieltag?

ja, hauptsache … am ende ist die zahl der spiele erreicht.

wie viele?

wir haben derzeit 18 mannschaften, das bedeutet: jede mannschaft spielt 17 mal, mit heim- und auswärtspiel dann doppelt genommen: also 34 mal.

18 mannschaften x 34 spiele wäre …?

612. ja, es sind 612 spiele pro saison, die möglich sind.

und das ist allemal mehr als 365 tage im jahr.

eben: man könnte also problemlos jeden tag des jahre mit einem, oft auch zwei bundesligaspielen beschicken.

und das alles ohne spieltag!

das wäre super: dann ruft die TELEKOM bei BAYERN MÜNCHEN an und sagt: „wir brauchen am 17.5. mal eben ein spiel!“

und BAYERN MÜNCHEN sagt, okay: gegen wen?

dann sagt die TELEKOM: „am besten BORUSSIA DORTMUND!“

und dann?

dann gibt es am 17.3. relativ kurzfristig ein spiel BAYERN gegen DORTMUND, weil die TELEKOM es für die werbung so will.

das sind herrliche aussichten.

ja, und am tag danach kann HOFFENHEIM gegen MAINZ sein, aber nur wenn MAINZ kann, vielleicht, weil die firma SCHOTT das so will.

SCHOTT oder SCHOTTER?

irgendwer wird es schon wollen.

dann wird immer mal gespielt, jeden tag – und die tabelle ist ein „work in progress“?

gewiss, keiner hat die richtige zahl von spielen, das geht munter hin und her. GLADBACH hat vielleicht 23 spiele, in der tabelle, aber KÖLN hat schon 30 – ist doch alles piepegal.

und am ende der saison? wer wird meister?

meister wird nicht der verein mit den meisten punkten, sondern meister wird der verein, der am meisten gelder eingefahren hat, um ein, zwei, drei, x, y spiele überhaupt anzusetzen.

also BAYERN MÜNCHEN.

ja, kann gut sein, aber wir hätten an jedem tag des jahres ein bundesligaspiel, mindestens eines – sieh es doch mal so.

dann könnte man das noch mehr verbessern! – idee: BAYERN MÜNCHEN hat eine größere Anzahl als nur 34 spiele pro saison, weil BAYERN MÜNCHEN ja mehr geld einbringt.

und  AUSGBURG würde dann von der ligaaufsicht bezogen auf die zahl der eigentlich 34 spiele per zwang runtergekürzt, zum beispiel auf nur 14 spiele pro saison.

… weil AUSGBURG nicht so viele werbegelder einbringt.

und dann wäre BAYERN ewig meister, weil es A) am meisten gelder erbringt, je spiel und B) deshalb auch noch viel mehr spiele bestreiten darf.

dann könnte man fast auch schon auf so einen murks wie „tabelle“ verzichten!

das geht jetzt aber doch zu weit, klau|s|ens!

klausens-kunstwerk-fussball-total-13-4-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht (versus integration) deutsche fußballer wie mesut özil und antonio rüdiger die hymne nicht mitsingend – www.klausens.com

klau|s|ens, ich denke, du bist kein nationalist!

gewiss, aber die gedämpfte fassung wäre der patriot.

was bringt das?

„etwas patriotismus hat noch nie jemand geschadet“, würde der polizeichef seinen schulkindern dann sagen.

worum geht es dir überhaupt?

ich beobachte die welt … und nun hat deutschland sehr viele flüchtlinge aufgenommen … und man redet von der integration.

dann geschah was?

es gab zwei länderspiele, eines gegen england, eines gegen italien.

was fiel dir auf?

bei den hymnen haben ALLE italiener mitgesungen … und ALLE engländer.

wo war das anders?

bei den deutschen! – traditionell singen einige die hymne bei uns nicht mit. meistens diejenigen, die kinder von eltern aus 2 nationen sind: vater aus A und mutter aus B.

die hymne hat ja auch eine wechselvolle geschichte, die ist befleckt. (man hätte sie bei der wiedervereinigung endlich abschaffen sollen!)

gewiss, aber das dürfte bei fußballer-menschen wie antonio rüdiger oder mesut özil nicht der grund sein. (wenn der müller deshalb nicht mitsingen würde, läge das näher.)

du meinst: wenn alle welt von integration redet … und herr löw die spieler gerne mal straft, wenn sie nicht vorbild sind …

.. dann sollten beim thema „integration“ gerade spieler mit binationalem hintergrund (rüdiger: senegal, özil: türkei) auch „farbe bekennen“, also zur den farben der flagge auch die hymne mitsingen … und vorbild sein.

und warum tun sie das nicht?

ich denke, die wollen in den (anderen) ländern ihrer herkunft niemand verprellen. – weicheier und opportunisten eben.

aha.

sie haben sich 1 nationalmannschaft ausgesucht (oder auch nicht), mit der sie verdammt erfolgreich sein können … aber das alles hat wohl eher den rein egoistischen hintergrund: wo habe ich die besten chancen, die tollsten titel zu bekommen?

das klagst du an.

mir fällt nur auf … mir fällt nur auf. lassen wir es einfach so.

dich wundert, dass bei den anderen alle mitsingen.

eben: wie viele flüchtlinge nahmen akut die briten (alias dazu teilweise „die engländer“) auf? aber dennoch: alle in der englischen nationalmannschaft singen mit. alle tun zumindest so, als seien sie, ob schwarz oder weiß, vollkommen mit ihrem (eng)lande eins.

und das vermisst du bei den deutschen?

mir fällt es eben immer nur auf. (ich finde die deutsche hymne selber problematisch. aber das ist nicht der grund bei özil und rüdiger für ihr nichtmitsingen. das ist doch auch klar. in diesen tagen geht es um ZEICHEN und um INTEGRATION und um SYMBOLE.)

danke für diese erkenntnisse.

ich meine nur: was ist denn integration?! – wenn ich den deutschen pass habe, aber die hymne nicht mitsinge, dann muss ich das offensiv begründen, dann ist es höchst politisch … oder ich gebe den reisepass ab und spiele für ein land namens „hulla hulla“ in der nationalmannschaft.

und du bist nationalist?

nein, nein: man spricht doch heute von „etwas gesundem patriotismus“, sagte ich doch bereits … und den braucht man auch zur integration. (aber die özils und rüdigers et al. singen nicht mit. die wollen aber dennoch „mitspielen“. dabei gehören spielen und singen doch zusammen. schau selbst, wie stumm die beiden gegen italien waren.)

klausens-96-dpi-foto-u-collage-fernseher-fussballer-oezil-und-ruediger-bei-laenderspiel-deutschland-italien-bei-nationalhymne-29-3-u-31-3-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

klau|s|ens hymnisiert die vereins-APP von 1. FC UNION BERLIN, da ganz ohne den bespitzelfaktor – www.klausens.com

klau|s|ens, wir stießen bei unserer recherche auch auf die APP vom 1. FC UNION BERLIN.

… und die will gar nichts haben! die APP!

es geht also!

eben! es geht!

„Für 1. FC Union Berlin sind keine besonderen Berechtigungen erforderlich.“

Eine APP, die nicht per se vorhat, zu schnüffeln. toll! super! klasse! wahnsinn!

und nimm dann mal leverkusen, nürnberg, augsburg und sankt pauli! nimm die dagegen!

oder nimm das so perfide böse BAYERN MÜNCHEN, welches wir vorgestern in unserem blog hatten, mit der APP.

es sind gewaltige unterschiede.

und der „kultverein“ >>FC St. Pauli<<. auch der will ja haben und haben, von den fans.

eben: wie lächerlich das doch alles ist. (die sollen doch detekteien eröffnen, diese vereine!)

nur UNION BERLIN, die kommen noch gänzlich ohne spitzeleien aus.

es geht also! es geht!

deshalb loben und lieben wir ab heute UNION BERLIN.

ja, eine hymne auf diesen verein. wegen seiner nicht-schnüffel-app, absolute ausnahme!

und wir verabscheuen alle anderen vereine, die dieses oder jenes von uns wissen und ausspionieren wollen … zum beispiel per APP:

fußballvereine sind heute ja reinste schnüffelinstanzen geworden.

und die APP-industrie hilft ihr dabei.

alle wollen alles, nur UNION will (noch) nichts. (danke!!! UNION!!! danke!!! du gibst mir den restglauben an das menschliche zurück! an das halbwegs anständige!)

deshalb alle kraft für den 1. FC UNION BERLIN. (und: sankt pauli, du bist doch eine lachnummer!!!)

leverkusen und nürnberg wollen gar die „identität“, noch verwerflicher!

klausens-fussballverein-app-von-1-fc-union-berlin-13-2-2016-u-18-2-2016-sowie-augsburg-leverkusen-sankt-pauli-nuernberg-1002-pix-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens vergleicht die vereins-app von 1. fc köln (lieb) und die von bayern münchen (böse) nach bespitzelfaktor – www.klausens.com

klau|s|ens, die APPs sind ja sowieso meist böse, weil diese so viel wissen wollen.

ja, aber es muss nicht so sein.

wieso?

vergleiche alleine mal die apps der bundesliga-vereine.

hast du? und was kam raus?

sieh doch selbst! unsere bild! den vergleich! vom 13.2.2016! (ich nehme nur mal den 1. FC KÖLN und BAYERN MÜNCHEN.)

wow, köln will nur eines … und bayern will so vieles.

du siehst: es gibt da riesige unterschiede.

ja, das sehe ich.

es wird immer verharmlost … aber schau dir allein den vergleich von KÖLN und BAYERN an. welchen verein magst du da mehr?

also von der „spitzelintensität“ hat BAYERN via app eine X-fach größere als KÖLN.

eben: allein deshalb schon verachte ich BAYERN MÜNCHEN! und liebe KÖLN!

aber niemand spricht darüber!

doch wir: die welt soll es endlich wissen.

der FC BAYERN MÜNCHEN gebärdet sich in seiner APP genau so, wie man es ansonsten kennt!

eben: ich habe euch immer gewarnt! aber keiner wollte auf mich hören!

erkenne an der APP den wahren geist des vereines!

[ ich erinnere dabei auch an unsere schon ältere homepage-site apps-sind-boese ]

klausens-vergleich-fussballverein-app-hier-die-von-1-fc-koeln-und-bayern-muenchen-13-2-2016-und-16-2-2016-bei-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com