Archiv der Kategorie: geld

klau|s|ens hat die geniale idee einer steuer von 0 prozent und schulden, die per genialer idee endlich zu einnahmen werden – www.klausens.com

klau|s|ens, 0 prozent, also NULL prozent?

ja, das ist meine idee. (also: unsere idee, zweitklausens) – der herr trump in den USA, der ist ja ganz befangen … den wirklichen und großen schritt machen nur meine neuen steuervorschläge vom 27.4.2017.

aber null prozent? woher soll denn das geld des staates kommen?

der staat hat doch schulden, in den USA sind es trillionensonstwas. gigantisch!

aber schulden sind doch schulden.

nein, eben nicht: man macht ein dekret und lässt die schulden zu einnahmen umschreiben.

einfach so?

sicher: wenn man geld drucken kann, dann wird man auch das tun können.

und durch diese umschreibung hat der staat dann geld.

sicher: je mehr schulden der staat hat, umso reicher wird dieser staat dann nach dem „schuldenumschreibungsdekret“ sein.

damit wären alle probleme der USA gelöst.

genau das, auch die deutschlands natürlich: aber die leute denken ja alle so eng.

dann wäre deine bzw. unsere steuerreform die radikalste, die es je gab!

das kann man sagen: 0 % steuer(n) bedeutet, dass man nichts zahlen und nichts ausfüllen und nichts abgeben muss.

wundervoll! – und wenn es mit den dekreten bezüglich der umschreibungen der staatsschulden zu staatsgewinnen mal zeitliche verzögerungen geben sollte?

nun, dann könnte man doch die parkuhren auf „teurer“ schrauben.

toll: durch parkuhren lassen sich bestimmt multimilliarden erwirtschaften, als extra taschengeld für den null-prozent-steuer-staat.

eben: ich verstehe nicht, warum mich weder die USA noch venezuela bisher angerufen haben, wo meine staatskunst einfach großartig ausgebildet ist.

wie du auch immer alles bedenkst: pro und contra und procontra und contrapro. ach, du bist ein staatsmann, ein staatsherr, ein staatskönig größer und allergrößter güte.

und du auch! weil wir beide doch immer zusammen agieren, zweitklausens.

danke, ich bin so glücklich.

vielleicht sollten wir mit dem null-prozent-steuer-konzept noch schnell bei den landtagswahlen in NRW einsteigen. „LISTE NULL“, oder so.

das wäre so schön. und es gibt immer so viele allesgläubige, dass wir 20 % der stimmen sicher haben müssten.

0 % steuern = garantiertes minimum von 20 % der stimmen. wenn es gut läuft auch 50 % oder 70 % oder 80 %. herrlich!

und sobald wir an der macht sind, verhaften wir auch viele leute. einfach so.

ja: wer gegen den 0-%-steuersatz etwas kritisches sagt, der kann nicht mehr auf unsere güte und gnade hoffen. gewiss! (klug bleibt klug … und: fair bleibt fair!)

klausens-geniale-steuerreform-27-4-2017-eine-steuer-von-null-prozent

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens zeigt zum karfreitag den grablichtautomaten im doppelpack und präsentiert eine neue idee – www.klausens.com

klau|s|ens, diese grabkkerzen-automaten wirken im angesicht der milliarden smartphones fast schon archaisch.

für den friedhofsbesucher wirken sie zugleich aber im gegensatz noch verdammt modern, vielleicht zu modern, zu sachlich, zu nüchtern, fast schon als demonstration einer „antipietät“.

und dann sind es noch zwei automaten! nicht einer, nein: zwei!

und beide stehen auch noch fast nebeneinander.

zudem: ganz unterschiedliche modelle.

das problem ist so: will man nun ein grablicht aufstellen, muss man sich gezielt für einen der 2 automaten entscheiden.

da geht das problem los.

eben: mit welchem automaten werde ich dem toten oder der toten oder den toten, die ich bedenken will, am ehesten gerecht?

manchmal löst sich das problem, weil der eine automat sowieso leer ist.

vielleicht gibt es auch mal tage, wo beide automaten leer sind.

dann müsste man noch einen dritten aufstellen.

vielleicht gehen immer weniger menschen zum friedhofsgärtnerfachgeschäft …

… und immer mehr menschen verlassen sich auf diese automaten.

das wäre ja schrecklich.

nimm aber noch eine weitere neue erfindung.

welche?

die von uns, falls es die noch nicht gibt.

wie sähe die aus?

man hat das grablicht als app.

wie ginge das dann?

man würde die app „grablicht“ aufrufen und dann das handy einfach auf das grab legen.

klar, und wenn du gehst, nimmst du das handy wieder mit.

die real-kerzen-grablichter leuchten aber 24 stunden, 48 stunden, oder sogar wochen, je nachdem.

da hülfe so eine app nicht, denn wer will schon sein handy eine woche mit der app „grablicht“ oder „grabkerze“ auf so ein grab legen?!

man müsste also ein billighandy für 5 euro erfinden, welches nur die eine app „grablicht“ aufgespielt hat, schon ab werk, und welches man dann einfach aufs grab legt und da so lange liegen lässt, bis der akkustrom verbraucht ist.

schön. und jeden morgen würden die friedhofsgärtner über den friedhof gehen und schauen, wo es leere grablicht-app-handys gibt.

diese kämen in eine riesige truhe am friedhofseingang … und man könnte sich sein handy dann einige wochen später raussuchen, neu aufladen und wieder aufs grab legen.

ein großer kreislauf des recycelns und wieder aufladens.

tolle sache! ökölogen würden weinen vor freude!

ja, tolle sache: die moderne hat viel mehr zu bieten, als die nörgler erahnen. die kette handy – akku – grablicht-app ist supertoll. da kann keine profane kerze im roten gewand gegen an! keine! (auch nicht die aus den automaten!)

[die handykiste am friedhofseingang klauen sich dann immer wieder mal kluge ganoven und verdienen damit ein auskommen: ganz im sinne von jesus christus und seiner unendlichen güte.]

1000-pix-96-dpi-klausen-foto-collage-koeln-melatenfriedhof-april-2017-grablicht-der-service-am-automaten

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens und die geldversaute fußball-blöd-WM von 48 mannschaften – www.klausens.com

klau|s|ens, alle machen mit.

eben: es ist (ausgemachter) schwachsinn, aber alle machen mit.

die FIFA und das geld.

eine nichtendende story: alle sind befleckt, waren befleckt und beflecken sich fortwährend.

das sind schöne worte aus dem OFF.

die WM-spiele waren doch letztens schon so langweilig. – bei denen unter 19, 20, 21, 22, 23 jahren oder bei OLYMPIA, da waren die spiele 10 x besser und intensiver als bei der normalen fußball-verkauft-doch-alle-welt-murks-WM.

dabei müsste die haupt-WM der „reifen“ spieler die beste sein.

nun wird sie noch schlechter und schlechter, die WM, aber das geld jubelt.

du musst ja als land auch ansprechende hotels für 48 mannschaften haben. du kannst also ohne bestimmte infrastrukturen gar nicht mehr als veranstalternation auflaufen, die stadien kommen hinzu, die flugplätze, was immer du willst.

ich mag ja die kleinen länder.

aber?

sie sollen anders zur WM.

wie denn?

beim rudern gibt es hoffnungsläufe, beim tennis gibt es die vorqualifikation. (bis hin zur wild card. man könnte sogar zwei plätze verlosen.) es wäre vieles denkbar. aber nicht mit 48 mannschaften eine WM spielen, also sich da abquälen. das bitte nicht!

bloß nicht 48 mannschaften mit immer mehr spielen, die uns langweilen!

ja, ja, dreierrunden! ha, dreierrunden! – früher gab es viererrunden, da war wenigstens noch etwas zittern, am letzten spieltag der viererrunde, wenn 2 spiele parallel waren.  aber selbst das nimmt man nun „den fans“. (wer sind eigentlich „die fans“? die werden ja von jedem bemüht, eine amorphe masse, die es gar nicht wirklich gibt. „fans“ sind futter für das kapital. – also: ich brauche dringend noch 12 neue trikots, fällt mir da ein! dringend! ich bin doch „fan“, ich hab doch geld! wo ist der nächste fan-shop?)

ich bin auch kein fan. eigentlich hasse ich fußball.

ich gucke (immer weniger) fußball und hasse dennoch und deshalb den fußball.

ich hasse auch die millionensummen in der ablöse, jetzt aktuell die summen in und aus china.

man sollte die FIFA in alle einzelteile zerlegen.

dann sollte man alle funktionäre bestrafen, indem man sie zwingt, 7 tage lang und 24 stunden je tag schlechtesten fußball zu gucken. ja, man sollte sie strafen.

diese welt ist so voller grausamer lächerlichkeiten. vom DFB wollen wir gar nicht erst anfangen. (diese herrliche WM mit den herrlichen geldern, die da so seltsam flossen und abflossen. dieses märchen.)

der hat auch zugestimmt. der DFB. jetzt, aktuell: projekt 48 x sschwachsinn! der DFB ist voll dabei.

und der DFB hat noch X unaufgeklärte altlasten im gepäck. dieser DFB. (den namen „beckenbauer“ möchte man nicht mal mehr husten.)

den beckenbauer könnte trump doch als ethikbeauftragten nehmen, für seine firmen, die er angeblich nun so toll an seine söhne abgibt. (ohne einfluss zu nehmen: ho, ha, ho, hi, ha-ha!)

ja, und den herrn winterkorn auch. der wäre auch ein super ethikbeauftragter, für alles.

aber VW ist doch so ein wichtiger sponsor für den fußball.

sage ich doch: am ende hat VW zusammen mit herrn trump (und herrn putin?) die 48er WM eingefädelt. weißt du es?

ich kenne nur eine zahl: 48. mehr weiß ich sowieso nicht!

klausens-48-ball-48-fuss-48-ballfuss-48-fussball

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens lobpreist die neue china-apple-zensur-freiheit – www.klausens.com

klau|s|ens, apple hat gekuscht und die app der „New York Times“ in china aus dem appstore entfernt.

danke, apple!

danke, du wundervolles amerika, danke!

danke, ihr herrlichen unternehmen der internetmoderne in den tälern kaliforniens, danke!

so muss die moderne gestaltet sein: genauso!

und millionen tumber (tumblr?) schäfchen kaufen monat für monat die neusten iPhones einer gewissen firma.

diese kuriose welt: die neue „freiheit“ von facebook ist bespitzelung und die neue „freiheit“ von apple ist zensur.

alles für die kohle. (kohle = freiheit! immer!)

und herr trump droht toyota (per twitter): so geht es hin und her und vor und zurück. alle diese schönen herrlichen konzerne aus den herrlichen tälern in kalifornien. danke, USA!

wir lobpreisen die neue freiheit in china. danke, apple!

danke internet, danke!

es tun sich immer die richtigen zusammen: kapital und macht! danke!

klausens-kunstwerk-k-werk-die-neue-apple-china-zensurfreiheit-6-1-2016

klau|s|ens ehrt die rund 400 am 1.1.2017 von EDEKA übernommenen kaiser’s-tengelmann-filialen und die beschäftigten mit realgedicht und clusterbild – www.klausens.com

klau|s|ens, seit 1.1.2017, formal seit gestern also, alles im besitz von EDEKA. adieu, Kaiser’s-Tengelmann, adieu!

die geben nachher dann noch ein paar märkte ab … an REWE.

aber formal ist kaiser’s-tengelmann nun aus und vorbei.

der große herr kaiser aus viersen, der urgründer von kaiser’s.

dieser kaufmann par excellence, schon ewig nicht mehr unter uns.

aber von viersen ging alles aus. von viersen.

und die haben dieses schöne logo mit der kanne. (tengelmann ja nur dieses T.)

EDEKA kann nun diese logos schlucken, diese wundervollen kannen jenes kaiser’s. ja, ja.

aber sie brauchen dafür zeit, REWE dann auch.

diese supermarktumstellungen sind nicht ohne: bei der software und den preisen und den kassen fängt es an. die logos kommen dann noch.

wir aber ehren die firma kaiser’s-tengelmann und alle beschäftigten mit einem realgedicht: den adressen rund um viersen laut „marktjagd“. (andere zu berlin und düsseldorf tun wir nicht hier in den blog. münchen und bayern haben wir gestern nicht gemacht.)

und wir haben noch „geclustert“, ein kunstwerk, am 1.1.2017, indem wir auf der kaiser’s-tengelmann-locations-suche alle stecklogos in deutschland erfasst haben, und zwar am 1.1.2017. die märkte sind am niederrhein, nordrhein, westliches ruhrgebiet, berlin und münchen/bayern: 3 cluster-stellen, die nun von EDEKA vollkommen geschluckt werden.

das ist kunst!

ja, was wir machen ist kunst. aber in einem supermarkt zu arbeiten … ist ja auch eine kunst.

aber diese EDEKA-logos sehen ja wohl 10 x hässlicher aus als diese kanne von kaiser’s. das muss sich doch auf die motivation der arbeitskräfte auswirken!

gewiss, gewiss, gewiss: aber das kapital hat immer recht. und bisweilen auch mit hässlichen logos. (bei ALDI ist es kaum anders, ob süd, ob nord.)

das klausens-realgedicht noch:

IN VIERSEN BEGANN MAL ALLES
— REALGEDICHT —

In der Nähe
ANGEBOTE Kaiser’s Löhstraße 21 41747 Viersen 0,68 km
ANGEBOTE Kaiser’s Ernst-Moritz-Arndt-Straße 18 41747 Viersen 0,96 km
ANGEBOTE Kaiser’s De-Mülder-Gasse 1 47877 Willich 5,30 km
ANGEBOTE Kaiser’s Lindenstraße 276 41063 Mönchengladbach 5,76 km
ANGEBOTE Kaiser’s Rothweg 3b 47877 Willich-Neersen 5,84 km
ANGEBOTE Kaiser’s Pastorenkamp 15 41169 Mönchengladbach 6,98 km
ANGEBOTE Kaiser’s Sankt-Michael-Straße 1 41366 Schwalmtal 9,58 km
ANGEBOTE Kaiser’s Hülsdonkstraße 143 47877 Willich 9,88 km
ANGEBOTE Kaiser’s Hubertusplatz 16 41334 Nettetal 10,82 km
ANGEBOTE Kaiser’s Hardter Straße 4-10 41179 Mönchengladbach 11,94 km
ANGEBOTE Kaiser’s Friedrichstraße 4 47798 Krefeld 14,49 km

Copyright, nicht für den Text des Inhaltes, sondern für die Erklärung des Textes zu einem REALGEDICHT … und die Überschrift: Klausens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, unter anderem als Klau/s/ens oder KlauKAISER’SsKAISER’Sens oder KlauTENGELsMANNens, von marktjagd.de Angaben genommen, abgerufen am 1.1.2017 gegen 20:01 Uhr MEWZ, Königswinter-Oberdollendorf. Diese Adressen müssten also (u.a.) bis 31.12.2016 als Kaiser’s gegolten haben.

klausens-cluster-k-werk-1-1-2016-und-2-1-2016-kaisers-filialen-deutschland-a-bayern-b-nrw-c-berlin-et-al-abgerufen-am-1-1-2017-von-kaisers-homepage

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens macht ein zweibild von david hockney – www.klausens.com

klau|s|ens, was ist ein zweibild?

das habe ich heute erfunden.

schön. wie wäre die idee?

man nehme zwei eigene fotos einer person und setze sie dann zusammen: das ist ein zweibild.

es müssen eigene fotos sein?

ja, für ein echtes zweibild darf kein fremdmaterial benutzt werden.

wo war hockney, von dem du heute das zweibild machtest?

in frankfurt: alle warteten, weil er gegen 14:30 uhr am stand vom taschen-verlag dieses fette und große buch zeigen sollte.

tat er es?

aber ja: es gab auch einen großen monitor, von oben auf das buch, und man konnte sehen, wie hockney in seinem buch blätterte. (man konnte sein hände sehen! die hände des meisters! beim blättern!) – dazu sprach er was, was man leider schwer nur verstehen konnte.

… weil es so viele menschen waren. alle wollten hockney sehen, ihn knipsen, ihn filmen. so eine menschentraube ist eben laut.

aber du hast fotos bekommen?

aus der ferne dann von oben auf den mann mit der weißen kappe.

und es entstand das zweibild? zu dem buch?

>>A Bigger Book, TASCHENs David-Hockney-Monografie in SUMO-Größe, ist in ihrem äußeren Format ebenso spektakulär wie in ihrem inhaltlichen Anspruch und Umfang. Der Künstler selbst zieht hier Bilanz einer künstlerischen Karriere, die fast sechs Jahrzehnte umspannt, von seiner Zeit als Teenager an der Bradford School of Art über seinen Durchbruch im „Swinging London“ der 1960er-Jahre und sein Leben an den Pools von Los Angeles als Chronist des Californian Way of Life in den Siebzigern bis hin zu seinen jüngsten umfangreichen Porträtreihen, iPad-Zeichnungen und Landschaftsbildern aus Yorkshire. Noch nie zuvor wurde Hockneys Œuvre in vergleichbarer Ausführlichkeit und Tiefe dargestellt – und schon gar nicht in einem derart atemberaubenden Format.<< ORIGINALTON TASCHEN-VERLAG.

das zweibild entstand ja erst heute aus zwei fotos von gestern.

aha. und sonst nichts?

ein gedicht noch, welches wir LIVE geschrieben haben, klau|s|ens und zweitklausens als eine entität.

das „zweibild“ ist ja auch eine entität.

eben. und hockney ist ein verdammt kreativer mann: deshalb das dicke buch im sumo-format. limitierte auflage. 2000 euro. handsigniert. alles das. es wird an wert gewinnen und gewinnen und gewinnen.

das zweibild? das gedicht? der sumo-band?

alles.

so nun das gedicht, LIVE geschrieben:

THE LAST THING

We will see
Of always a
Cup of tea
Is painted
By the frame
Of an and a …

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, unter anderem als KlauDAVIDsHOCKNEYens oder Klau-s-ens oder KlauSUMOsFORMATens, LIVE geschrieben, am 19.10.2016, Mittwoch, gegen 14:37 Uhr MESZ, Buchmesse Frankfurt, Halle 4.1., Stand vom Taschen Verlag: N 69.

klausens-zweibild-david-hockney-frankfurt-buchmesse-19-10-2016-stand-taschen-verlag-kunstbuch-sumo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com