Archiv der Kategorie: krieg

klau|s|ens sieht: der schlimme putin macht alles jeden tag noch schlimmer und noch schlimmer – www.klausens.com

klau|s|ens, es geht weiter und weiter und weiter.

alles machen die kaputt: menschenleben, menschen, bauwerke, natur, seelen, herzen, kinder, infrastruktur, ernte, alles. (oh putin, wer hat dich warum geboren? oh russen, also die, die ihr dabei aktiv mitmacht. wer hat euch geboren?)

ein russischer angriffskrieg, und er zieht ganz europa, die ganze welt mit ins elend. man denke nur an den weizen, der aus der ukraine nicht herauskommt. und man denke an den weizen, der wegen des krieges zudem jetzt nicht neu wachsen kann. putin hat also auch verhungernde weltweit auf dem gewissen. das kommt noch hinzu! zu all dem schrecken!

wir schrieben mal wieder eine petizette, dieser tage.

ach ja, texte, die alles das verarbeiten, was man nicht verarbeiten kann.

PUTINKAPUTTKI
Sonntag, 15. Mai 2022

Klausens fordert auf, Russland zu zersägen. Man könnte es in 10.000 autonome Klötzchen zersägen. Viereckige Klötzchen aus Land, aus Erde, aus Boden, alles aber dennoch aussehend wie Holz. In jedem dieser „Klötzchen“ gäbe es dann eine Volksabstimmung. Sie würden sich alle dann natürlich noch einmal mit viel Pathos Russland anschließen, dem neuen Großrussland, toll, diese Klötzchen. Dazu hätte man nämlich 50.000 Reisesoldatenkader, die jeweils für diese Abstimmungen auf diese Russlandklötzchen eingeflogen würden. Da die Ureinwohnerzahl der Klötzchen immer unter 50.000 wäre, per Zersägungsdekret, hätten die eingeflogenen 50.000 Abstimmungs-Kader immer die Mehrheit. Das wäre wundervoll. Am Ende hätte man 10.000 „auto-nome“ und „panzer-nome“ russische Volksrepubliken, die sich dann freiwillig und mit leuchtenden Augen einem neuen „Großrussland, 10. Reich“, anschließen würden. Dieses Großrussland, 10. Reich (Bedeutung: immer nur arm! Außerdem oft: Arm ab!), wäre überall nur beliebt. Furchtbar beliebt, also mehr furchtbar. Die Mannen des Reiches (weniger die Frauen) kämen da und dort, um zu morden und zu brandschatzen. Zudem kämen sie da und dort, um mal „ordentlich“ zu vergewaltigen. Einfach nur anrufen! Außerdem würden sie da und dort Leute verschleppen, gerne auch verscharren! Aber ja! Dann träten die gezielten Folterungen hinzu. Träten hängt mit Tritten zusammen! Leute abschießen, das auch, vielleicht aus dem 1. Stock mit einem schönen Sturmgewehr, ja, als Hobby: Leute abschießen, die auf den Straßen rumlaufen. So wie es früher etliche KZ-Wächter taten und deren KZ-Oberleitertäter. Dann würden diese Großrussen des aberherrlichen 10. Reiches natürlich alle Häuser zerstören, alle Leitungen, Gas, Wasser, Strom, alles, was man zerstören kann. Macht kaputt, was uns kaputt macht! Die Gebäude sprengen, zerbomben oder abfackeln. Fabriken, Produktionsstraßen, Bergwerke, Eisenbahnen: Alles kommt weg, in dem Klumpbehälter! Wumms! Einfach so. Zudem würden diese Großrussen vernichten, was man sonst noch vernichten wollen würde. Wie wäre es denn mal mit Millionen Tonnen Ernte? Getreide? Oder man könnte diese Ernte auch abgreifen und dann auf eigene Rechnung verkaufen. Ja, dieses Großrussland, 10. Reich, das wäre eine der schönsten Staatsdingelchen, die die Welt je gesehen hat und hätte, hätte, Kette! Die Kinder heißen alle entweder Putin oder Wladimir, niemals beides! Frauennamen werden verboten, denn wir sind immer männlich und stolz und brutal. Lang lebe das Verbrechen! Wir sind die Hell’s Russkis! Das ist eine herrliche Welt. Leute, die aufmucken, und bis dahin noch nicht abgeschossen oder zu Tode gefoltert sind, kommen in riesige Käfige, wo sie dann extra gequält werden, so gut es geht. Man könnte sie auch verdursten lassen, man könnte sie zusätzlich auspeitschen, man könnte sie annageln, an Doppelkreuze dieser hochherrlichen orthodoxistischen Neo-Reich-Kirche, die Russland immer fürs das Rumbeten zu bieten hätte. Etwas Beten hat doch nie geschadet, bei der schönen Tötungsgewalt! Gott findet uns eben gut. Und unseren Patriarchen auch! Dazu den Staatschef erst! Alles käme immer aus der Hand eines gefährlichen Geheimdienstes. Kirche, Staat, Tod. Was für großartige Aussichten! Großrussland, 10. Reich! Jeder Tag begänne erst einmal mit einem feschen Bombardement, live im Fernsehen übertragen, zum Frühstück bereits, danach käme eine würdevolle Total-Brandschatzung einer Kleinstadt von mindestens 55.000 Einwohner hinzu. Außerdem würde man immer wieder ein neues Nachbarland attackieren! Mal dies, mal das. Versteht sich doch von selbst! Alle wollen doch was vom 10. Reich haben! Alle! (15.5.2022, 8:39 Uhr MESZ)

DIREKT-LINK zu den KLAUSENS-PETIZETTEN

Putin macht es noch schlimmer und noch schlimmer.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens will endlich die ganze welt von allen nazis befreien und dankt dem schlimmen putin für diese erblödungsidee – www.klausens.com

klau|s|ens, morgen am 9.5.2022 werden die lügen wieder extrem hochgefahren, dort in putt-putt-putt-putin-land.

ja, ja, nein, nein. man möchte alle einstmalige befreiung solchen leuten heute um die ohren hauen. es wird nur noch verdreht und ins andere verkehrt.

ein russischer angriffskrieg, dazu immer noch andauernd am symbolischen 8./9. mai. wie soll man damit klarkommen?

die russen hatten so viele opfer zu erleiden, dass es nun anscheinend in eine russische neurose umgedreht und vollkommen verkehrt wurde. motto: so böse sein wie die nazis, das schaffen wir aber auch noch!

deshalb unser gedicht für den schlimmen putin. als mahnung, als verhöhnung.

man muss die dinge auf die spitze treiben, um den kern des wahns in allem zu erkennen.

und was hat es mit dem ukrainekrieg zu tun? das alles?

zehntausende menschenleben, hunderttausende traumatisierte, millionen vertriebene: putin, putin, putin, wie soll es nur mit dir weitergehen? und wie mit den „nazis“, die du in jeder hosentasche auszumachen vermeinst? (… und dazu anscheinend noch glaubst, diese nazi-lüge sei ein extra genialer schachzug von dir.)

also wieder mal ein gedicht. der schlimme putin möge sich in das gedicht einwickeln. er kann es sich ja auf seine bettwäsche drucken lassen.

DAS MUSSTE JA KOMMEN!
– Naheliegender Kommentar zur russischen Weltrettungslüge –

Klausens überlegt, Belgien und die Pommes Frites zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, Japan und die Algen zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, den Ätna zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, Sambia und den Sambesi zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, jedweden zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, Australien, Neuseeland und die Kiwis zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, Grönland und die Eisbären zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, den Uterus zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, Mexiko und die Tacos zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, Saudiarabien und den Sand zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, die USA samt Amerika und den Hamburgern zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, das Meer und H2O zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, Russland und Großrussland und Altrussland und Restrussland und Nicht-Mehr-Russland zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, Bad Wildungen und die umgebende Natur zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, Tukka-Tukka-Land und seine Milben zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt, den Nationalsozialmus zu überfallen und alle Menschen so endlich gänzlich von den Nazis zu befreien.

Klausens überlegt zudem noch, Klausens zu überfallen. Einfach so!

KLAUSENS am 7.5.2022, Samstag, 19:18 Uhr bis 19:20 Uhr MESZ, Königswinter, und 8.5.2022, Sonntag, 9:32 Uhr bis 9:44 Uhr MESZ.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens denkt: der böse gerhard schröder wird von putin erpresst und macht zugleich druck auf olaf scholz – www.klausens.com

klau|s|ens, du hast immer so wilde thesen: schröder wird von putin erpresst?

das habe ich immer schon gedacht, weil mir alles so komisch vorkam. aber jetzt nach dem interview von schröder in der „new york times“ denke ich es um so mehr.

schröder verspielt ja alles, was er je geleistet und errungen hat, alle reputation, alle anerkennung, was immer da mal war (trotz der SPD-fast-zerstörung über seine saublöd-fiesen HARTZ-IV-dinge).

eben! wieso tut er das? er hat doch genug geld. das kann er ja gar nicht ausgeben. seine posten für russische firmen bringen ihm geschätzt um eine million pro jahr ein. also: braucht er das geld noch? eher nein. – also warum zerstört er sich selbst? warum? warum verteidigt er den angriffskrieg von russland? warum? warum? warum?: eine erpressung liegt doch recht nah. liegt auf der hand. – mich wundert auch, dass ich diesen unseren erpressungs-gedanken noch nie in den medien von anderen vernommen habe.

und zu olaf scholz?

ich denke es so: massig SPD-ler (man denke an frau schwesig) haben über schröder „informelle kontakte“ nach russland gehabt. schröder als schnittstelle zwischen deutschland und russland (auch putin!) in X themen und fragen, gerne auch zum bereich wirtschaft samt gas und energie und alledem.

und was hat es mit olaf scholz und dessen übervorsicht um den ukrainekrieg zu tun?

schröder könnte doch nun immer wieder den olaf anrufen und dem olaf sagen. „hör mal, mein freund putin, der macht sehr schnell einen atomkrieg. pass bloß auf! wenn deutschland schwere waffen liefert … pass bloß auf!“ (schröder wäre dann ein informeller gesandter für die drohungen russlands. zugleich würde er immer durchblicken lassen, dass das alles stimmt und das sein „toller“ freund putin wirklich das schlimmste vorhat.)

aha, und der olaf hat nun angst, angst, angst, weil der den gerhard furchtbar ernst nimmt, trotz aller seltsamkeiten, die sich schröder seit jahren schon leistet.

genau! olaf würde denken, ja, ja, ja, wenn der gerhard das sagt … aber vielleicht verfolgt olaf bei alledem nicht unsere these, dass schröder erpresst werden könnte, und dann natürlich auch zu einer solchen art von „stiller diplomatie“ genötigt wird. egal: die weltkriegangst von olaf würde so verständlich.

aber ja! das würde ja furchtbar viel erklären!

sage ich doch, sage ich doch. der schlimme putin und der böse an allem nun beteiligte gerhard, das ist schon eine seltsame soße.

man fragt sich ja immer, wieso einer sein ganzes leben nun kaputthaut. trotz dem schlimmen HARTZ IV wäre schröder ja immerhin noch ein ex-kanzler, der seinen platz in der deutschen geschichte hätte. nun aber wird dieser gerhard schröder etwas ganz anderes: ein kumpane putins, ein kumpane von schlimmsten verbrechen.

man versteht so vieles nicht, man weiß ja vieles nicht: der mensch muss sich also dieses und jenes zusammenreimen.

wow! ein erpresster schröder! sowie ein von diesem schröder feinst manipulierter olaf, der nun angst, angst, angst hat! (genau das, was putin wollen würde! was für ein genial-gemeiner schachzug des schlimmen putin! diese these von dir, oh klau|s|ens, erklärt die dinge.)

Der schlimme Putin, immer noch.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens erfindet für den schlimmen putin und seine böse armee den riesenzerstampfer – www.klausens.com

klau|s|ens, du hilfst diesem putin?

oh ja, er soll seine verbrechen noch weiter auf die spitze treiben, damit eine verurteilung als kriegsverbrecher auch ganz, ganz, ganz sicher sein wird.

geht es denn noch schlimmer?

es geht immer schlimmer. ich dachte mir, dass unser riesenzerstampfer durch die straßen fährt, also geht, stampfend geht, da … in der ukraine.

und was macht das ding dann?

es ist eine moderne version von king kong. das ding geht und stampft und tritt … auf alles, was rumläuft. soldaten, zivilisten. natürlich lieber zivilisten.

und wenn dann einer kommt?

dann wird der so lange zertrampelt, bis nur noch staub übrig ist.

und wie viele menschen sollen so opfer sein?

unendlich viele, am liebsten unendlich viele zivilisten. tausende, zehntausende. das ding zerstampft jeden menschen, der irgendwie aus der ukraine sein könnte. männlein, weiblein, kinder, alles wird zerstampft, bis nur noch staub übrig ist, der übrigens auch an asche erinnern könnte. (und später geht das ding gegen andere nationen vor. der ganze globus wird von diesem putin-russland zerstampft: häuser, straßen, fabriken … und am liebsten menschen.)

und wann bzw. wie lange soll dieser tolle „riesenzerstampfer“ sein werk tun?

immer, andauernd, 24 stunden: stampf, stamp, stampf. das müsste aus der sicht von putin doch ein „herrliches“ gerät sein. tote, tote, tote, aber ohne jede spur, nur noch staub! und weniger staub als in den krematorien der nationalsozialisten. – na! herr putin! was sagen Sie?! –vielleicht könnte man damit auch meinen zynismus zerstampfen. das wäre doch auch mal was!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens schlägt den schlimmen putin für den wirtschaftsnobelpreis vor – www.klausens.com

klau|s|ens, über 50 tage geht der wahnsinn schon. russland vermeldet mehr als 23.000 tote (kämpfer, also soldaten, die toten zivilisten gibt es bei denen ja nicht, obwohl sie die planmäßig erschießen) – bei den ukrainern allerdings. die russen rühmen sich mit den todeszahlen der ukrainer. (falls sie denn stimmen! oh russland, wir glauben dir nichts und wieder nichts. außer deinen atomraketendrohungen, die glauben wir dann irgendwie schon. weil sie zu dir passen! zu dir unter jenem putin! oh, armes russland! mit einem solchen herrscher!)

zweitklausens, ich bin nicht nur wütend, ich werde auch zynisch.

inwiefern?

putin, so mein neuester vorschlag, soll den (nachträglich, zu den stiftungs-ideen nobels, also zusätzlich begonnenen) wirtschaftsnobelpreis erhalten, den „Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften“.

aber wieso?

… weil er unendlich die wirtschaft ankurbelt. die kriegsschäden wurden von den ukrainern schon mal über 1 billionen euro geschätzt, das wird noch mehr und mehr werden. es wird ja alles zerstört, zerhackt, zerbombt. das muss irgendwann (wann?) mal wieder aufgebaut werden. und das ist doch ein „großartiger“ impuls für die industrie, für die wirtschaft insgesamt. erst zerstören, dann aber wieder aufbauen. tolle idee! wir loben putin über alle tage hinweg bis zu seinem tod.

ja, er hat das alles mit absicht getan. nicht, um sich die ukraine einzuverleiben, oder teile davon, nein, nein, nein, sondern nur, um die wirtschaft, und letztlich die ganze weltwirtschaft anzukurbeln.

jetzt erkennen wir seine ganze größe und weisheit. ganz europa leidet zudem unter dem krieg, man nehme nur mal das thema energie oder das thema weizen. afrika leidet auch. super, wie alle leiden! aber nachher wird ja alles noch schöner und noch größer wiederaufgebaut. das hat sich putin alles genau überlegt. deshalb soll, nein, muss er den wirtschaftsnobelpreis bekommen.

putin ist in seiner größe, seiner weisheit und seiner humanität unermesslich. wenn die menschen in afrika jetzt noch mehr hungern müssen, verhungern müssen, weil der weizen aus der ukraine fehlt, dann dient es ja nur dem guten, ja, ja, wir denken an fastenkuren, man spricht ja vom „heilfasten“, putin hat also europa und noch mehr afrika ein heilfasten durch fehlenden weizen verordnet. das ist wundersam hochintelligent und absolut menschlich! danke, danke, danke!

und noch etwas, wofür er den preis bekommen soll: er hat die rüstungsproduktion in einer art und weise angekurbelt und hochgepusht, wie es niemand besser hätte schaffen können. überall sprudeln millionen und milliarden. es wird produziert, bis die panzer fliegen. die rüstungsindustrie soll und wird herstellen, bauen, machen tun. wunderbar! wenn das kein impuls für die wirtschaft ist! – das ökologische lassen mir mal weg: a) zerstören b) wieder neu produzieren – ökologisch ja ein desaster höchsten ausmaßes. aber putin soll ja den preis für die wirtschaft bekommen, so unsere meinung, nicht für den umweltschutz. da wird russland sowie nie irgendwelche ziele erreichen.

für mich ist der schlimme putin der größte unter den großen. was der von wirtschaft versteht! und wie er dafür, nur für die wirtschaft, einen krieg beginnt: genial! und es kommt echt von herzen! danke, danke, danke.

unser furchtbar ewig schlimmer putin! was für ein toller hecht! (man könnte auch den kreml zerschießen. dann hätten endlich restauratoren was zu tun! wäre auch gut, zumindest für ein kleines segment der wirtschaft. – warum zerschießt er nicht auch noch den eigenen kreml? dann würde und wäre er doch ein heiliger! kyrill würde ihn bestimmt durchsegnen, dass kein auge trockenbleibt!)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens erneut über den manisch-grausam-unverstehbar-tötungssüchtigen und zerstörungssüchtigen putin – www.klausens.com

klau|s|ens, man begreift es nicht. gar nicht. überhaupt nicht.

jeden tag neue tote, neue zerstörungen. man möchte wütend alle wände hochgehen.

es wirkt so, als seien alle sicherungen durchgebrannt, bei putin, seinem engeren umfeld … und dann auch bei einem teil der soldaten (samt führung).

völkermord muss man es nennen, völkermord !!! da reicht ein (einziges) kriegsgericht doch nicht mehr aus !!!

bomb, bomb, bomb. jeden tag neu. als säße da ein kleiner junge bei baller-computerspielen. so bombt russland alles hernieder und „raketet“ alles kaputt, was man kaputtmachen kann. dazu opfer, opfer, opfer. tote, tote, tote. man versteht es nicht.

was haben dem die armen ukrainer nur getan? er scheint ja alle wegmachen zu wollen. alle „brüder“. da haben die eine demokratie … und putin dreht durch. da sind die ein „freches“, selbstbewusstes land … und putin dreht durch. zugleich dieses alte männerthema: groß, groß, groß, groß sei unser land, nein, groß sei mein land. so haben wir auch als kinder immer gespielt und mit kreide die länder auf die straße gemalt. das spiel hieß: „deutschland erklärt den krieg gegen …“. man musste einen ländernamen rufen und selber wegrennen. das spiel war nach außen hin harmlos, aber doch ideologisch gefährlich.

putin spielt jetzt: „putin erklärt den krieg gegen …“, und das ist gar, gar, gar nicht harmlos. das ist sauböse und bittergemein. todbringend und widerwärtig. was treibt ihn bloß?

man hat den eindruck, dass die millionen von toten russen aus dem II. weltkrieg sich nun erheben, aus den gräbern zurückkehren, den herrn putin besessen machen, dass dieser nun etwas wie „rache“ übt und vollzieht. putin als instrument der geschichte, aus der er völlig falsche schlüsse gezogen hat. (wie viele bücher über hitler, wie viele über stalin mag er zuletzt gelesen haben. und das anscheinend stets bewundernd!)

vielleicht klatscht er sich auf die schenkel, wenn er an seinen monitoren sitzt und live mitverfolgt, wie da menschen abgeschlachtet werden, dort ein krankenhaus bombadiert wird, hier kinder tot auf der straße liegen, dort ein altersheim mit raketen zerstört wird. der kleine putin. das besessene kind, völlig durchgedreht, manisch, alles zerstörend, alles platt machend. (soll wohl nachher neu besiedelt werden? stunde null? oder wie stellt er sich das alles überhaupt vor? auf den grabhügeln blumen pflanzen?)

putin sollte sich genügend zyankali einkaufen! das rate ich ihm! in jeder datsche, wo er noch angeln will: tonnen von zyankali! dass er das zeug immer bereit hat! wie einst die nazis! denn ungestraft kann und darf das alles nicht bleiben. es kommt einem vor, wie eine verdopplung von situationen aus 39-45. nun: die opfer von damals (russen) schlagen nun (willkürlich) zurück und betreiben alles fast genauso grausam wie die deutschen damals an den russen. also kopie. allerdings verübt an den ukrainern. (und, das sage ich auch: der böse stalinismus muss zudem noch, und das dringend, dringend, dringend 100 % sauber aufgerarbeitet werden, aber in russland selbst! wann immer es möglich ist! nach putin.)

böse ist der mensch! ja, böse ist der mensch! – nicht „hilfreich und gut“! oh putin, wie du die achtung für das gesamte russische volk beschädigst! du wahnwitziger! wobei ich den „witz“ gar nicht erkennen kann! im von dir erzeugten hass mögest du bitte, bitte, bitte sehr bald, bald, bald vergehen.

KLAUSENS KUNSTWERK zum ewig schlimmen Putin.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens über den alles-zerstörer putin – www.klausens.com

klau|s|ens, putin macht alles kaputt.

menschenleben, wieder menschenleben, und nochmals menschenleben. da sitzt jemand verbunkert im kreml oder in nachbauten des amtszimmers ganz woanders und lässt menschen totmachen. einfach so, als wäre die welt ein computerspiel.

es sind ja massig zivilisten dabei, viele kinder. unglaublich. vor wut möchte man sogar den kremlbau zermalmen.

putin lässt ja auch alles an infrastruktur und gebäuden zu klump machen. er will städte und ortschaften auslöschen. und das alles von einem geschützten platz mit x bildschirmen aus.

er zerstört auch sein eigenes land, das er angeblich wieder groß machen will.

oh ja, wer will mit diesem russland in den nächsten jahren und jahrzehnten noch ernsthaft zu tun haben?! zumal man niemandem aus den führungskreisen noch ein einziges wort glaubt.

dazu die fluchtbewegung, die er auslöst. jetzt spricht man schon von der möglicherweise größten flüchtlingswelle überhaupt, in diesem jahrhundert, also vielleicht gar mehr menschen als im weltkrieg II. so weit gehen schon manche experten-äußerungen.

es gibt noch etwas, was über all die hohen mehlkosten und benzinkosten und speiseölkosten et al. weit hinausgeht: die menschheit hat sehr drängende probleme mit dem klimawandel, aber jetzt müssen sich alle leute um diesen krieg und seine folgen kümmern. klimawandel spielt oftmals kaum noch eine rolle. auch nicht mehr in deutschland, wenn LKW-fahrer protestrunden drehen, weil der kraftstoff so viel kostet.

putin zerstört mehr, als er weiß. menschen, reputation, letztlich die gesundheit der weltmenschheit. denn vom getreide (was jetzt wegen krieg wegfällt) in der ukraine leben auch ärmste menschen in afrika, um mal nur ein beispiel zu nennen. von tausenden beispielen. putin zerstört auch unser aller (rest)glauben, in „das gute“. das kommt ja noch hinzu.

es scheint ein unheimlicher reiz darin zu liegen, zum meistgehassten menschen der welt aufzusteigen. da aber stalin totz seiner schrecken immer noch verehrt wird, in jenem russland, denkt putin sich: auch ich werde gefeiert werden, wen immer ich töte, wen immer ich einsperre.

vielleicht ist dieses gefühl vergleichbar einer sexuellen erregung? es muss doch gründe geben, ganz tiefe in der psyche weggesperrte gründe, dass ein mensch (samt seiner gefolgschaft) so böse handelt. so böse, böse, böse.

ich rege mich jeden tag so sehr auf. ich weiß nicht, wo ich meine wut über die russische herrschaftsclique (samt dem aktivdulder gerhard schröder) lassen soll.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens mit gedicht-text zu den lügen (des aberschlimmen putin et al.) bis zum 24-2-2022 – www.klausens.com

klau|s|ens, wieder ein text. es geht um das lügen.

man hat den eindruck, das lügen wird noch dreister, als es dreist sein kann. jeden tag mehr.

dabei lügt jeder mensch mal: „wieso kommst du zu spät?“ – „wieso? ich bin doch pünktlich gewesen! du warst doch zu spät!“ – diese art von kleinlügen haben wir alle schon erlebt und selber exerziert.

ja: „wo bist du?“ – „sitze im auto. ich bin 3 kilometer vor dem theater.“ (in wirklichkeit ist die person auf der autobahn, noch 30 kilometer weg!) – ja, ja, das kleine lügen des alltages.

oder: „wie sehe ich aus?“ – „schatz, du siehst wie immer wundervoll aus!“ (im hirn: nie sah sie schlechter aus als heute. sie bräuchte mal urlaub!) – diese notlügen aus liebe, die gibt es ja auch.

aber was putin und viele andere staatsmänner, meist ja männer, exerzieren, das ist die höchste form des lüglügens. man möchte sich ausspeien vor verachtung.

DIE LEHREN AUS 24-2-2022
ÜBER DAS LÜGEN IN HÖCHSTER FORM
– Getrieben von vermeintlich ewiger Staatsführerschaft –

Dieses gemeine schlimme Lügen
–Das dreiste grausame Lügen
Dieses schändliche böse Lügen
–Das ganz verwerfliche Lügen
Dieses brutale entsetzliche Lügen
–Das perverse ehrlose Lügen

Dieses unvorstellbar widerliche Lügen
–Das nicht glaubbare primitive Lügen
Dieses entwürdigende kriminelle Lügen
–Das beschissen nur … fiese Lügen
Dieses hyperhässliche voll harte Lügen
–Das frech-dreist bekackte Lügen

Dieses hunderprozentige kaum glaubliche Lügen
–Das nur noch wildblöd Erfundene: also Lügen
Dieses kotzbrockig knallhartwiderwärtige Lügen
Lässt sich nicht und nimmermehr ausrotten

[Im Gegenteil.] Das Lügen ist genau vorhersehbar.
Und wird ja dann auch noch 1000-fach geleugnet.
Also machen wir immer noch weiter und weiter:
Dieses krassbedrohliche pfurzverschmutzte [geleugnete] Lügen …

Klausens am 15.3.2022, 13:30 Uhr bis 13:35 Uhr MEWZ, und 16.3.2022, 8:40 Uhr bis 8:50 Uhr MEWZ, Königswinter

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens mit empörter und enttäuschter suada NIE WIEDER IST DOCH IMMER NUR KRIEG – www.klausens.com

klau|s|ens, immer noch: unsere wut ist so groß. auf putin und seine herrschafts-clique.

oh ja, oh ja: wie sehr!

also noch ein text von uns, voller frustation über jahre von anti-kriegs-diskursen, in allen facetten.

aber es geht wieder, wieder, wieder los.

NIE WIEDER IST DOCH IMMER NUR KRIEG
– eine Qual-Schutt-Tod-Putineske –

Hunderte Arbeitsblätter (Over)
Ewige Antikriegslieder (Shall)
Filme, Dokumentationen (Come)
Wie viele Bücher? Demos (We)
Alles erfasst, geschrieben, bewertet
Museen, Archive – ja, auch die
||| WOMM |||| ZACKEDIDUMM |||| BUMM
Kongresse, Symposien, Vorträge
Alles ist durchgekaut (Fasten)
Mahnwachen, Schweigen, Beten
Nie mehr, hieß es immer (Trümmer)
Lindenberg sang, wozu denn sind
Kriege da, ein Papst mahnt daher
Die Welt geht dahin (Let’s bomb)
Man könnte sich ganz auskotzen
So klar die Ablehnung, so echt
Groß alle Verachtung für (Cry)
Böse Kriege(r), Vernicht-Uns-Bomben
Millionen Tote, Totte, Tottte, Totttte
Kaputt, kaput, kapu, bummwumm
Der Mensch ist nichts (нечего*)
Wozu das alles? Immer? (Let’s kill)
Didaktische Hilfen, Papier (Asche)
Millionen Aktivitäten, aus, aus, aus
Gedenkstätten, Opern, Kniefälle
Nochmals Massengräber entdeckt
Völkerfreundschaften (Brüder!)
Jugendaustausch, Happenings
Give Peace A Chance (Welche?)
Gräber, Fotobände, Leid, Geld
Nichts wurde doch unterlassen!
Jahrzehnte, dass es endlich (Film ab)
Mal vorbei ist, zumindest (Mama!)
Das ganz große Schlachten, Blut
Zumindest mal dort hier in Europa
Doch dann kommt es über (eine)
Nacht. So kommt es einem bloß
Vor, eine, alles zurück, schüttet uns
Zu, zersprengt, macht Jahrzehnte
Kaputt, was ihn ka-ka-ka-kaputt
Macht, aber der ist ja (Macht)
Besessen, der ganze, große
Scheiß, als wäre es nie, nie, nie
Anders gewesen, nach 39–45 (Leichen!)
Oh, ich hasse das nackte, reale Leben
||| WOMM |||| ZACKEDIDUMM |||| BUMM
– und solche Leute, Tiere, Milben (Shall)
Schreien den nächsten Angriff (Over)
Herbei. Was soll es nur? Wer (We)
Braucht denn noch Erkenntnis? (Die)

Klausens, am 7.3.2022, Montag, 18:00 Uhr MEWZ bis 18:15 Uhr MEWZ und 18:52 Uhr MEWZ und am Dienstag, 8.3.2022, 8:15 Uhr MEWZ bis 8:40 Uhr MEWZ und 11:50 bis 11:54 Uhr MEWZ. Königswinter. (Der gemeine und sinnlose Angriff von Russland, Oberster Befehlsgeber Putin, auf die Ukraine erfolgte am 24-2-2022. Danach Krieg gegen Land und Volk der Ukraine. So, als wolle man die Menschen alle auslöschen … und alles an bedeutender Infrastruktur und Gebäuden zerstören. Dazu: absichtlich auch Zivilisten und deren Wohnungen, Häuser. Ja, offenbar auch töten und zerstören und vernichten wollend.) – Das fortan auch noch zu benutzende Adjektiv „putinesk“ fasst zusammen: Man redet allerlei dieses, lügt stets absichtsvoll, täuscht wieder und wieder, tut aber am Ende boshaft jenes genau andere, meist verdammt Schlimmes. – *нечего ist RUSSISCH, also in kyrillischer Schrift für „nichts“. (Bei context.reversonet findet sich als zynische Posse zur schlimmen Realität am 8.3.2022 folgendes Übersetzungsbeispiel: Wenn du etwas korrekt in die Luft jagst, bleibt nichts übrig, das du reparieren müsstest. Если отстаивать нечего то веришь во всё подряд.)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens schrieb die zynische dialog-kurzprosa VOR DEM KRIEGSVEBRECHERTRIBUNAL [MENSCHEN VERHEIZEN] – www.klausens.com

klau|s|ens, unsere wut ist so groß. auf putin und seine herrschafts-clique.

man weiß nicht, wo man sich und die gedanken lassen soll. dauernd geht der krieg durch den kopf. und das fernsehen sendet auf allen sendern dauerkriegsinformation. die wut wird größer und größer. all diese menschen, die flüchtenden, die zerstörten orte, häuser, straßen, krankenhäuser, tote, alles das.

also haben wir was fieses erdacht und aufgeschrieben. voller zynismus, voller bitternis. man kann und will all das nicht verstehen, 2022 solche bilder, und 1939 bis 1945 war so viel schlimmes schon geschehen. wieso wird das nun wieder getan? zerbomben, töten, zerschießen, ermorden?

und das nur, damit der schlimme putin vor seinen karten und plänen stehen kann, und vor seinen bildschirmen … damit er sich daran berauscht, wie sich die landkarte europas aktuell (vermeintlich) dauerhaft verändert, wie russland und sein einflussgebiet größer und noch größer wird. für dieses kleine „kartenguckglück“ eines armseligen diktatorenmannes: unendliches leid über millionen menschen. man glaubt es kaum.

VOR DEM KRIEGSVERBRECHERTRIBUNAL [MENSCHEN VERHEIZEN]

„Herr Kompanieführer, Sie (und die Zugführer und die Ihnen anvertrauten Soldaten) haben höchst Menschenverachtendes getan. Sie alle (und auch Sie persönlich) haben Menschen verheizt. Warum?“

„Also, es war so: Da war kalt, uns war allen kalt. Wir marschierten mit 123 Leuten in der Kompanie. 7 Verletzte ließen wir in Hogalt zurück. Aber viel früher schon. Dann sind wir in dieses Kaff einmarschiert, Yschnulwallowatz, oder wie das heißt. Dann da in das Haus vom Bürgermeister, von der Bürgermeisterei und den Beamten, ein Amtsgebäude, da haben wir uns breitgemacht.“

„Und wie weiter?“

„Nun ja, es war uns kalt. Der Strom war ja zerschossen, für die ganze Region. Wasserleitungen waren auch nicht mehr, nix funktionierte, von nichts war noch was da. Alles war kaputt oder weg oder ausgelöscht. Wir hatten natürlich Lebensmittel, eigene Flaschen mit Wasser, Schnaps, Brote und Handlampen, die wir mit Akkus betrieben und via Solarmodulen aufladen konnten. Aber uns war kalt. So war es doch! Wir haben wie die Schweine gefroren.“

„Aha, es sollen minus 8 Grad gewesen sein? Stimmt das?“

„Ja, ja, gefühlt aber bestimmt noch kälter. Minus 15 Grad gefühlt. Dann war da der Ofen, den wollten wir anschmeißen. Aber da war ja dafür nichts, kein Holz, keine Tanne, nichts. Die ganze Gegend draußen, da war ja alles wie weg. Das hätten Sie mal sehen sollen! Alles plattgemacht! Ein braungraues Feld. Von Häusern und Resten fast keinerlei Spur. Also mussten wir was tun.“

„Und was haben Sie getan?“

„Wir haben Menschen verheizt, darum geht es hier doch. Aber was sollten wir machen?! Es gab keinerlei Brennholz, nicht mal altes Plastik. War nix mehr von da. Es blieben nur Menschen.“

„Sie hatten also Menschen, die da lagen?“

„Sicher, wir haben doch attackiert, wir haben geschossen, vorher noch die kleinen Raketen, die unsere Führung auf den Ort verballert hat, auf Yschnulwallowatz, oder wie das heißt.“

„Tote?“

„Ja, da waren Tote, Hunderte Tote. Die lagen überall rum. Hätten wir die sauber aufstapeln sollen? Nein, natürlich nicht. Also haben wir die Toten geholt, die so rumlagen, manche auch ohne Kopf, oder es fehlte ein Bein, das war kein schöner Anblick, Herr Vorsitzender, aber die mussten ja sowieso weg, die Toten. Wir hätten lieber Holz verteilt, das müssen Sie mir glauben. Zum Heizen.“

„Sie meinen damit quasi, man hätte diese Leute normal in der Erde bestatten … oder eben auch verfeuern können, diese toten Menschen aus Yschnulwallowatz, oder wie das heißt?“

„Genau, wir haben die dann verfeuert, Sie sagen ja ‚verheizt‘, also das war eben so. Verheizen, verfeuern, was macht das schon?!“

„Und dann?“

„Dann hat es gebrannt, natürlich auch gestunken … aber eben auch gebrannt. Wir mussten die Toten teilweise zerlegen, damit die in den Ofen passten. Der war zwar groß, hatte aber nicht die beliebte Krematoriumsgröße. Viel kleiner, war ja auch ein klassischer Heizofen, wenngleich für ein recht großes Haus. Übrigens: nahezu das einzige, was in der Umgebung noch stand.“

„Und als die Toten aus Yschnulwallowatz, oder wie das heißt, aufgebraucht waren? Für den Ofen?“

„Da haben wir uns weitere Tote ‚erschaffen‘, wenn ich es mal so ausdrücken darf.“

„Erschaffen? Sind Sie Gott?“

„Getötet eben. Egal! – Beispiel: Es kommt eine alte Frau und sucht sich Beeren oder tote Mäuse oder was. Da hat einer von der Kompanie dann geschossen, gezielt geschossen, die fiel um, und dann war’se tot, und dann haben wir die geholt, den Leichnam, ins Haus, wo der Bürgermeister seinen Amtssitz hat, also hatte … und dann wurde die Frau verfeuert.“

„Verheizt!“

„Ja, die haben wir dann verheizt. Wenn Sie es unbedingt so ausdrücken wollen.“

„Und dann haben Sie noch weitere Menschen aus Yschnulwallowatz, oder wie das heißt, erschossen?“

„Ja, wir mussten ja einige Tage vor Ort bleiben. Da hatten wir massig Bedarf an Heizpower, Sie verstehen, Herr Vorsitzender.“

„Sie haben dann noch 345 weitere Menschen erschossen, wie die Anklage Ihnen vorwirft – können Sie das bestätigen?“

„Wir haben natürlich nicht gezählt, aber einige Tage lang haben wir Menschen erschossen und diese dann verheizt. Das stimmt. Es war aber auch wirklich verdammt kalt.“

„Und wie kamen Sie auf alles das?“

„Es ist doch einfach nur menschlich, würde ich sagen. Der Mensch friert, der Mensch will was in der Heizung haben. Dazu braucht der Ofen was zum Verbrennen. Wir hatten zuvor auch von dem vaterländischen Angriffskrieg auf die Ukraine gehört, also diese Friedenssache, diese Intervention Russlands für den Frieden, so sollen wir immer sagen, meinte damals der Oberst. Um das Land zu befrieden, Sie wissen, ab Februar 2022. Da hieß es immer in den Medien von Westeuropa, Putin hätte seine Soldaten bei diesem Angriff verheizt, und die Bevölkerung der Ukraine, also auch die zivile, sowieso. Man hätte Leute verheizt.“

„Aha, Sie haben sich damals also informiert, über all das Schreckliche? Über den Krieg? Und Sie wollten auch mal wen verheizen!“

„Das hat uns natürlich angespornt, auch selber mal tolle, freche, aufregende, ungewöhnliche Sachen zu machen, die sich gegen Feinde richten. Verheizen ist doch fast schon normal, ich meine, irgendwie auch banal. Aber wir fanden es dennoch eine super Sache. Banal und aufregend zugleich.“

„Ach so, Herr Kompanieführer, ach so. Ja, was soll man dazu sagen? Ich denke immer: Wenn irgendwo die Heizung ausfällt … und Ihre Kompanie ist da, dann können die Menschen sich ja auf einiges gefasst machen. Verheizt wird man dann. Aha.“

„Herr Vorsitzender, wenn es nicht kalt ist, brauchen wir ja nicht heizen. Nehmen wir’s doch mal von der positiven Seite. Es gibt immer Hoffnung, auch im Krieg. Immer. Heute haben wir ja auch plus 16 Grad draußen. Da hätten wir niemals Menschen verheizt. Ich bitte Sie! Wir kennen doch Anstand, etwas Anstand kennen wir doch auch! (Auch ich hatte eine Mutter, die mir was mit auf den Lebensweg gegeben hat.) Sonst wäre unser Staat ja nicht so stolz auf uns Soldaten von der Invasionsarmee gewesen. Und sind es ja heute noch, wie man hört. Yschnulwallowatz, oder wie das heißt, war ja nur eine Ortschaft von Hunderten, wo wir einmarschiert sind. Außerdem war es verdammt kalt in jenen Tagen.“

„Angeklagter, haben Sie eigentlich schon mal was vom Genozid gehört?“

„Ja, aber das waren ja die anderen. Unsere Feinde. Deshalb mussten wir ja einmarschieren. Nicht wir. Genozid ist ganz, ganz schlimm, nach allem, was man so weiß und was man uns beigebracht hat. – Aber das waren wir ja nicht. Das bisschen Heizen ist ja wohl kein Genozid. Außerdem war es nur Yschnulwallowatz, oder wie das heißt. Ein Kaff. Und es stand ja nahezu kein Haus mehr.“

KLAUSENS am 4.3.2022, Königswinter, von 11:55 Uhr MEWZ bis 12:17 Uhr MEWZ, Freitag, und am 5.3.2022, von 10:10 Uhr MEWZ bis 10:28 Uhr MEWZ, Samstag.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

DIREKTLINK http://www.klausens.com/vor-dem-kriegsverbrechertribunal.htm